Zuviel Werbung? - > Hier kostenlos beim SPS-Forum registrieren

Ergebnis 1 bis 7 von 7

Thema: Verbindung vom HMI zu FB in der CPU

  1. #1
    Registriert seit
    22.04.2013
    Beiträge
    9
    Danke
    1
    Erhielt 0 Danke für 0 Beiträge

    Standard


    Zuviel Werbung?
    -> Hier kostenlos registrieren
    Hallo, habe software- und hardwarebedingt die CPU mit einem Rechner mit Step7 programmiert und das HMI-Bild auf einem anderen Rechner mit TIA Basic erstellt.
    Ist eine CPU312 und ein KTP 1000 DP - Panel. Habe bei beiden die selben Variablen verwendet, jetzt weiß ich aber nicht, wie ich beim HMI den richtigen Funktionsbaustein in der CPU aufrufe.
    Wie geht das?

    Danke und Gruß

    schnoerpel
    Zitieren Zitieren Verbindung vom HMI zu FB in der CPU  

  2. #2
    Registriert seit
    15.01.2005
    Ort
    In der Mitte zwischen Bayreuth/Weiden
    Beiträge
    6.726
    Danke
    314
    Erhielt 1.519 Danke für 1.282 Beiträge

    Standard

    Was heißt aufrufen?
    Du gibts sämtliche Variablen auf die du zugreifen willt, typischerweise also E/A/M/DB in die Variablenliste von TIA ein.
    Funktionsbausteine sind dem Panel sowieso egal, wenn dann interessiert ohnehin nur die Instanten der jeweiligen FBs.

    Ist zwar ne schweinearbeit, aber anders gehts halt nicht ...

    Vielleicht solltest du wirklich ernsthaft darüber nachdenken auf TIA Pro aufzurüsten, und alles mit TIA zu machen ...

    Mfg
    Manuel
    Warum denn einfach, wenn man auch Siemens einsetzen kann!

    Wer die grundlegenden Freiheiten aufgibt, um vorübergehend ein wenig Sicherheit zu bekommen, verdient weder Freiheit noch Sicherheit (B. Franklin).

  3. Folgender Benutzer sagt Danke zu MSB für den nützlichen Beitrag:

    schnoerpeloetzi (22.01.2014)

  4. #3
    schnoerpeloetzi ist offline Neuer Benutzer
    Themenstarter
    Registriert seit
    22.04.2013
    Beiträge
    9
    Danke
    1
    Erhielt 0 Danke für 0 Beiträge

    Standard

    Danke für die gute Antwort,
    aber wenn ich die CPU über meinen Rechner via MPI/Profibus öffne, sehe ich da meinen FB und den dazugehörigen FC1 und dann noch ein Haufen Siemens-System FC´s, die mit meinem programmierten Programm nichts zu tun haben. Wie weiß das HMI-Panel nun, welchen Baustein er nehmen muß, damit sein Image von Panel mit der richtigen Funktion verknüpft wird?
    Die E/A,..... habe ich schon alle eingegeben.

    Danke und Gruß
    schnoerpel

  5. #4
    Registriert seit
    16.03.2006
    Ort
    Franken
    Beiträge
    3.793
    Danke
    30
    Erhielt 916 Danke für 797 Beiträge

    Standard

    Hallo,

    wissen das HMI Projekt und das Step7 Projekt überhaupt etwas voneinander, sprich hast du die Daten aus dem Step7 Projekt incl. Adresse in das HMI Projekt gebracht?
    Wenn nein, dann kannst du an der Stelle aufhören

    Hier 2 Links zu dem Thema:

    http://support.automation.siemens.co...ew/de/73502293
    http://support.automation.siemens.co...ew/de/56078300

  6. #5
    Registriert seit
    13.09.2010
    Beiträge
    2.292
    Danke
    178
    Erhielt 375 Danke für 355 Beiträge

    Standard

    .
    Ich vermute jetzt mal, in deinem altem S7-Projekt
    war bereits ein Panel, das jetzt durch das KTP
    ersetzt werden soll.

    Zitat Zitat von MSB Beitrag anzeigen
    ...
    Du gibts sämtliche Variablen auf die du zugreifen willt, typischerweise also E/A/M/DB in die Variablenliste von TIA ein.
    Funktionsbausteine sind dem Panel sowieso egal, wenn dann interessiert ohnehin nur die Instanten der jeweiligen FBs.

    Ist zwar ne schweinearbeit, aber anders gehts halt nicht ...

    Vielleicht solltest du wirklich ernsthaft darüber nachdenken auf TIA Pro aufzurüsten, und alles mit TIA zu machen ...

    Mfg
    Manuel
    Bei einer ähnlichen Aufgabenstellung habe ich
    das komplette Projekt ins TIA migriert und damit
    auch alle Variablen komplett übernommen.

    Anschliessend das Programm der 300er-CPU
    gelöscht (nicht die CPU und nicht die Verbindung)
    und das Panel angepasst.

    Da sparst du die dir die genannte "Schweinearbeit",
    daneben ist in den Links meines Vorredners als
    Alternative auch ein Konverter für den
    Variablen-Import enthalten.
    kind regards
    SoftMachine

  7. #6
    Registriert seit
    16.03.2006
    Ort
    Franken
    Beiträge
    3.793
    Danke
    30
    Erhielt 916 Danke für 797 Beiträge

    Standard

    Zitat Zitat von SoftMachine Beitrag anzeigen
    .
    Bei einer ähnlichen Aufgabenstellung habe ich
    das komplette Projekt ins TIA migriert und damit
    auch alle Variablen komplett übernommen.

    Anschliessend das Programm der 300er-CPU
    gelöscht (nicht die CPU und nicht die Verbindung)
    und das Panel angepasst.
    Musst du dann bei jeder Variablen/Programmänderung das ganze wieder nachziehen?
    Würde ich zumindest jetzt erwarten.

  8. #7
    Registriert seit
    13.09.2010
    Beiträge
    2.292
    Danke
    178
    Erhielt 375 Danke für 355 Beiträge

    Standard


    Zuviel Werbung?
    -> Hier kostenlos registrieren
    .
    Ja, weil du bei deiner Konstellation nun das
    TIA-Projekt als auch das alte S7-Projekt
    einzeln pflegen musst.

    Aber schau dir auch mal den Konverter aus
    Beitrag #4 an.
    kind regards
    SoftMachine

Ähnliche Themen

  1. Antworten: 3
    Letzter Beitrag: 11.04.2013, 20:39
  2. Probleme mit der Verbindung zu CPU
    Von Mark4you im Forum Simatic
    Antworten: 3
    Letzter Beitrag: 04.04.2008, 22:26
  3. Antworten: 8
    Letzter Beitrag: 25.10.2005, 06:30
  4. Verlängern der Verbindung vom EM 223 zur CPU 224
    Von Anonymous im Forum Simatic
    Antworten: 6
    Letzter Beitrag: 09.08.2005, 11:48
  5. Keine Verbindung vom PC zur S7-224!
    Von MRT im Forum Simatic
    Antworten: 44
    Letzter Beitrag: 03.08.2005, 14:31

Lesezeichen

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •