Zuviel Werbung? - > Hier kostenlos beim SPS-Forum registrieren

Ergebnis 1 bis 6 von 6

Thema: WinCC V7.2 Script/Aktion bei Runtime-Start ausführen

  1. #1
    Registriert seit
    13.05.2013
    Beiträge
    81
    Danke
    29
    Erhielt 1 Danke für 1 Beitrag

    Standard


    Zuviel Werbung?
    -> Hier kostenlos registrieren
    Hallo,
    ich habe zu diesem Thema zwar folgendes gefunden:
    WinCC V6.2 Script bei Runtime-Stopp ausführen

    jedoch gibts hier ja leider keine Antwort, bzw. verstehe ich den Punkt: "Zyklisches Script mit einer Flag-Variable machen" auch nicht wirklich, da diese Flag Variable ja ebenfalls bei Programmstart gesetzt werden müsste, oder?

    Vielen Dank im Voraus,

    mfG Jenny
    Zitieren Zitieren WinCC V7.2 Script/Aktion bei Runtime-Start ausführen  

  2. #2
    Registriert seit
    23.07.2009
    Ort
    Österreich
    Beiträge
    2.367
    Danke
    457
    Erhielt 696 Danke für 521 Beiträge

    Standard

    Nun ja eingentlich ganz einfach:

    Variante 1: Du hast doch sicher irgendein Startbild. Du könntest deine Aktion als beim Bildaufbau dieses Bildes starten.
    ---------------------------------------
    Zitat Zitat von Jennsy Beitrag anzeigen
    verstehe ich den Punkt: "Zyklisches Script mit einer Flag-Variable machen" auch nicht wirklich, da diese Flag Variable ja ebenfalls bei Programmstart gesetzt werden müsste, oder?
    Nein! Sondern genau umgekehrt.

    Variante 2: Du erstellst eine interne Variable (z.B.: FLAG_Runtime_Gestartet) und nimmst ein Global Script das diese Variable zyklisch abfragt.
    Nachdem die Runtime startet ist diese Variable 0. Dann schreibst du im Global-Script sowas wie das hier:
    Code:
    if(GetTagBit("FLAG_Runtime_Gestartet" == 0)
    {
    //HIER KOMMEN JETZT DEINE EINMALIGEN FUNKTIONEN
    
    
    SetTagBit("FLAG_Runtime_Gestartet", 1);
    }
    Wenn das nicht reicht, beschreib uns ein wenig genauer was du wo, wann, ausführen willst.

    Einen Antwort auf die Aktion bei Runtime-Stopp habe ich heut leider noch nicht.
    Geändert von RONIN (26.01.2014 um 17:34 Uhr)
    If at first you don't succeed, you're not Van Damme!
    ... or maybe using TIA!

  3. Folgender Benutzer sagt Danke zu RONIN für den nützlichen Beitrag:

    Jennsy (27.01.2014)

  4. #3
    Jennsy ist offline Benutzer
    Themenstarter
    Registriert seit
    13.05.2013
    Beiträge
    81
    Danke
    29
    Erhielt 1 Danke für 1 Beitrag

    Standard

    Hallo RONIN,

    Danke für deine Antwort.
    zu Variante 1: das wäre schon eine gute Möglichkeit, jedoch wird das dann ja jedes Mal ausgeführt, wenn jemand auf den Startscreen wechselt (was sicher Performance-mäßig weit besser ist, als die Aktion zyklisch zu triggern, schon klar )

    zu Variante 2: da wären wir jetzt wieder bei den zyklischen Abfragen, die ich gerne vermeiden möchte Aber danke für den Hinweis, verstehe nun was gemeint war

    Nur zur Erklärung: Ich habe, wie ich schon in einem anderen Thema gefragt habe, ja einige Störmeldungen, welche bei bestimmten INT-Werten angezeigt werden (was auch prima funktioniert) Es ist nur das Problem, wenn eine Störung auftritt, und dann aber die Runtime beendet wird, und bei Neustart der RT diese Störung nicht mehr anliegt, bekomme ich diese Variablenänderung (Trigger für mein Script) nicht mit, also hätte ich diese Abfrage auch noch gerne bei RT Start gemacht. Aber das mit dem Startbild erscheint mir als gute Ersatzlösung

  5. #4
    Registriert seit
    23.07.2009
    Ort
    Österreich
    Beiträge
    2.367
    Danke
    457
    Erhielt 696 Danke für 521 Beiträge

    Standard

    Zitat Zitat von Jennsy Beitrag anzeigen
    Hallo RONIN,
    zu Variante 1: das wäre schon eine gute Möglichkeit, jedoch wird das dann ja jedes Mal ausgeführt, wenn jemand auf den Startscreen wechselt
    Hängt davon ab. So wie ich das meinte ist der Startscreen oft nur ein Framework bestehend aus z.B. einem großen Bildfenster und einer Menüleiste (oder was man halt
    sonst noch so hat). In diesem Fall würde der Basescreen eigentlich nur bei Runtimestart aufgerufen.

    Zitat Zitat von Jennsy Beitrag anzeigen
    zu Variante 2: da wären wir jetzt wieder bei den zyklischen Abfragen, die ich gerne vermeiden möchte
    Naja, sobald die Funktion einmal durchlaufen wurde, steht da gerade mal ein if und ein Zugriff auf ein internes Bit. Das kann man vernachlässigen.
    If at first you don't succeed, you're not Van Damme!
    ... or maybe using TIA!

  6. #5
    Jennsy ist offline Benutzer
    Themenstarter
    Registriert seit
    13.05.2013
    Beiträge
    81
    Danke
    29
    Erhielt 1 Danke für 1 Beitrag

    Standard

    Zitat Zitat von RONIN Beitrag anzeigen
    Hängt davon ab. So wie ich das meinte ist der Startscreen oft nur ein Framework bestehend aus z.B. einem großen Bildfenster und einer Menüleiste (oder was man halt
    sonst noch so hat). In diesem Fall würde der Basescreen eigentlich nur bei Runtimestart aufgerufen.
    Aja, an das hatte ich gar nicht gedacht, war so aufs tatsächliche Startbild fixiert...DANKE!

  7. #6
    Registriert seit
    09.08.2006
    Beiträge
    3.638
    Danke
    912
    Erhielt 661 Danke für 543 Beiträge

    Standard


    Zuviel Werbung?
    -> Hier kostenlos registrieren
    Von Siemens gibt's noch ein FAQ, wie bei Runtimestart ein Benutzer automatisch angemeldet werden kann:

    http://support.automation.siemens.co...ew/de/42469007

    Entspricht vom Prinzip der Variante 2 von Ronin.

    Gruß.

Ähnliche Themen

  1. Aktion ausführen bei Bildabwahl (WinCC 7)
    Von fated2002 im Forum HMI
    Antworten: 0
    Letzter Beitrag: 02.05.2013, 14:59
  2. Antworten: 7
    Letzter Beitrag: 05.04.2012, 08:18
  3. Antworten: 0
    Letzter Beitrag: 19.04.2011, 11:54
  4. Schrittketten bei Error Aktion nicht ausführen
    Von Anaconda55 im Forum Simatic
    Antworten: 5
    Letzter Beitrag: 17.11.2008, 17:13
  5. Antworten: 2
    Letzter Beitrag: 27.01.2006, 19:31

Lesezeichen

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •