Zuviel Werbung? - > Hier kostenlos beim SPS-Forum registrieren

Seite 1 von 2 12 LetzteLetzte
Ergebnis 1 bis 10 von 13

Thema: Umwandlung eines ProTool Projektes in ein WinCC Flexible Projekt

  1. #1
    Registriert seit
    02.04.2014
    Beiträge
    5
    Danke
    8
    Erhielt 0 Danke für 0 Beiträge

    Standard


    Zuviel Werbung?
    -> Hier kostenlos registrieren
    Hallo liebe Community,

    ich habe ein Operator Panel OP170B Mono. Es wurde in Pro Tool projektiert aber unsere Firma hat nur WinCC Flexible SP2. Nun will ich mir das Projekt aus dem Panel holen und in ein WinCC Flexible Projekt umwandeln, anpassen und wieder ins Panel laden. Wie gehe ich da am besten vor?

    Meine Idee ist das Projekt runterzuladen mit ProSave und dann anzupassen im WinCC Flexible.
    Funktioniert das so ohne weiteres? Benötige ich da die Migrations Funktion und was ist anzupassen?

    MFG Xardas_Yberion
    Zitieren Zitieren Umwandlung eines ProTool Projektes in ein WinCC Flexible Projekt  

  2. #2
    Registriert seit
    06.10.2004
    Ort
    Kopenhagen.
    Beiträge
    4.624
    Danke
    377
    Erhielt 801 Danke für 642 Beiträge

    Standard

    Zitat Zitat von Xardas_Yberion Beitrag anzeigen
    Meine Idee ist das Projekt runterzuladen mit ProSave und dann anzupassen im WinCC Flexible.
    Funktioniert das so ohne weiteres?
    Nein. Du brauchst das ursprünglichen Protool Projekt (*.pdb Datei). Das bekommst du nicht mit Prosave.

    Zitat Zitat von Xardas_Yberion Beitrag anzeigen
    Benötige ich da die Migrations Funktion
    Ja. In WinCC Flexible 2008 SP2 gibt es ein Funktion für den Migration von Protool Projekte (in 2008 SP3 gibt es nicht mehr !).

    Zitat Zitat von Xardas_Yberion Beitrag anzeigen
    und was ist anzupassen?
    es wird ein Migrations-log erstellt wo es gibt informatione über was nicht migriert werden konnte.
    Jesper M. Pedersen

  3. Folgender Benutzer sagt Danke zu JesperMP für den nützlichen Beitrag:

    Xardas_Yberion (02.04.2014)

  4. #3
    Xardas_Yberion ist offline Neuer Benutzer
    Themenstarter
    Registriert seit
    02.04.2014
    Beiträge
    5
    Danke
    8
    Erhielt 0 Danke für 0 Beiträge

    Standard

    Dankeschön für die schnelle Antwort.

    Ich habe das Pro Tool Projekt gefunden - es war im Step 7 Projekt integriert. Jetzt habe ich es über Win CC Flexible migriert über den Assistenten. (Laut Log wurde alles erfolgreich migriert)

    Werde jetzt meine Anpassungen versuchen vorzunehmen und das Projekt danach aufs Panel übertragen. (Zuvor Backup über ProSave)

    Danach melde ich mich wieder

  5. #4
    Registriert seit
    22.06.2009
    Ort
    Sassnitz
    Beiträge
    11.186
    Danke
    923
    Erhielt 3.291 Danke für 2.660 Beiträge

    Ausrufezeichen

    Hast Du schon überlegt, was Ihr tut wenn Dein Eingriff schiefgeht? Wenn z.B. nach Deinen Änderungen das OP170B NICHTS mehr tut oder was falsches?
    Wegen der Umstellung von ProTool nach WinCC flexible wird auch in Firmware-Update des OP170B nötig. Ein Zurückspielen der ProSave-Sicherung ist dann vielleicht nicht mehr möglich - Du brauchst ein Voll-Backup auf CF-Card mit dem im Control Panel integrierten BACKUP/RESTORE. Und selbst dann kannst Du nicht 100% sicher sein, ob das RESTORE von der WinCCflexible-Firmware zur ProTool-Firmware funktioniert, wenn Du es nicht vorher mit einem zweiten Panel ausprobiert hast.

    Bist Du absolut sicher, daß das von Dir (zufällig?) gefundene ProTool-Projekt dem Projektstand auf dem OP170B entspricht? Bist Du der ursprüngliche Hersteller bzw. habt Ihr noch einen guten Draht zum Hersteller?
    Besser wäre, wenn Du für Deine Änderungen ein zweites OP170B benutzt und nicht das original eingebaute, um garantiert zum Zustand vor Deinen Änderungen zurück zu können. Wie fit bist Du in dem was Du tun willst? Vielleicht ist es besser, zuvor alles an einem Test-OP auszuprobieren.

    Harald
    Es ist immer wieder überraschend, wie etwas plötzlich funktioniert, sobald man alles richtig macht.

    FAQ: Linkliste SIMATIC-Kommunikation über Ethernet
    Zitieren Zitieren Vorsicht!  

  6. Folgender Benutzer sagt Danke zu PN/DP für den nützlichen Beitrag:

    Xardas_Yberion (03.04.2014)

  7. #5
    Registriert seit
    06.10.2004
    Ort
    Kopenhagen.
    Beiträge
    4.624
    Danke
    377
    Erhielt 801 Danke für 642 Beiträge

    Standard

    Wenn man nicht 100% sicher ist ob den Backup den letzten Stand ist, dann ein Offline/Online-Vergleich von das S7 Programm durchführen (*).
    Wenn man keine Unterschiede findet, dann ist das OP Program vermutlich auch den letzten Stand.
    Weiter, man kann checken ob die Variabeln in das Protool Projekt durch Symbol-Integration definiert sind. Wenn ja, dann sind die Variabeln recht sicherlich in Ordnung.
    Und, wenn man in die Bilder auch kein Unterschiede findet wenn man visuell das Protool Projekt mit die Bilder auf den OP vergleicht, dann ist das Protool Projekt fast mit Sicherheit den letzten Stand.

    *: Wenn ich zu eine Anlage kommt, oder durch VPN Verbindung angeschlossen ist, ist es das allererste Schritt, selbst wenn das Program von mir erstellt ist, und mein Backup den letzten Stand sein sollte.
    Jesper M. Pedersen

  8. Folgender Benutzer sagt Danke zu JesperMP für den nützlichen Beitrag:

    Xardas_Yberion (03.04.2014)

  9. #6
    Xardas_Yberion ist offline Neuer Benutzer
    Themenstarter
    Registriert seit
    02.04.2014
    Beiträge
    5
    Danke
    8
    Erhielt 0 Danke für 0 Beiträge

    Standard

    Erstmal danke für die Antworten Habe mich darüber informiert und will jetz das Backup ziehen da dies die kompletten Daten des Flash Speichers des Panels sichert (inklusive Firmware) und bei einem Restore den kompletten Flash löscht und mit dem Backup überschreibt.

    Das Pro Tool Projekt ist auf jeden Fall der aktuelle Stand. Doch nun habe ich ein weiteres Problem.

    Ich schaffe es kein Backup zu ziehen über ProSave. (Benutze Version 7.4.6.0)

    Habe am Panel die Transferparameter eingestellt auf MPI / Einzigster Master am Bus / Adresse 1 / 187,5 Baudrate.
    Auf meinem PG habe ich die Schnittstellenparameter auf MPI gestellt / Einzigster Master am Bus / Adresse 0 / 187,5 Baudrate.
    Das Panel OP170B Mono habe ich von der MPI/Profibus Schnittstelle IF1B mit MPI Kabel an der MPI/DP Schnittstelle am PG verbunden. DIL Schalter stehen auf MPI/Profibusbetrieb.
    Panel habe ich auf Transfermodus geschalten.
    Bei der Schnittstellen Diagnose wird der Teilnehmer 0 und 1 gefunden.
    Demzufolge müsste ja eine Verbindung bestehen zwischen meinem PG und dem Panel.

    Jetzt kommt das Problem : Habe bei ProSave ausgewählt: OP170B (da es keine Auswahlmöglichkeit gibt für 170B Mono! - vielleicht da der Fehler??? ) - OP Teilnehmer 1 (die Paneladresse) und Schnittstelle Profibus/MPI eingestellt.
    Wenn ich jetzt ein Backup ziehen will schlägt es fehl da keine Verbindung gefunden wird.

    Habe selbiges auch mit Profibuseinstellungen versucht - ebenfalls bei der Diagnose gefunden das Panel aber kein Backup möglich über ProSave.

    Liebe Community bitte helft mir ich verzweifel hier was mache ich nur falsch??? Liegt es möglicherweise an der ProSave Software? Gibt es eine Pro Save Software mit Auswahlmöglichkeit OP170B MONO ?

    Dankeschön im Voraus

    MFG Xardas_Yberion

  10. #7
    Registriert seit
    06.10.2004
    Ort
    Kopenhagen.
    Beiträge
    4.624
    Danke
    377
    Erhielt 801 Danke für 642 Beiträge

    Standard

    Wenn ich es erinnere dann hat einOP170B ein Seriellen Schnittstelle. Es ist ein D-SUB9 Männlich.
    Wenn ja, dann sollst du dich über ein Nullmodem Kabel anschliessen können.
    Wenn dein PC kein Seriellen Schnittstelle hat, dann kannst du ein USB-Seriell Adapter verwenden.

    Abgesehn davon, wenn es ein CF Slot gibts, dann kannst du auch dadurch ein Backup abziehen.
    Jesper M. Pedersen

  11. Folgender Benutzer sagt Danke zu JesperMP für den nützlichen Beitrag:

    Xardas_Yberion (04.04.2014)

  12. #8
    Registriert seit
    13.09.2010
    Beiträge
    2.292
    Danke
    178
    Erhielt 375 Danke für 355 Beiträge

  13. Folgender Benutzer sagt Danke zu SoftMachine für den nützlichen Beitrag:

    Xardas_Yberion (04.04.2014)

  14. #9
    Registriert seit
    22.06.2009
    Ort
    Sassnitz
    Beiträge
    11.186
    Danke
    923
    Erhielt 3.291 Danke für 2.660 Beiträge

    Standard

    OP170 gibt es nur als OP170B 6" mono
    Projekt- und Firmware-Transfer sowie Backup ist möglich per RS232 und MPI und Profibus-DP. PC/MPI-Adapter und USB/MPI-Adapter sind zum Transfer nicht freigegeben! Was für einen MPI-Adapter verwendest Du?
    Transfermöglichkeiten der Siemens-Bediengeräte

    Das Backup über Kabel dauert sehr lange. Ich würde Backup/Restore per CF-Card machen. Außerdem ist nicht sicher, ob Du von der WinCCflex-Firmware via seriellem Transfer per ProSave zum ProTool-Backup zurückkommst.

    Harald
    Es ist immer wieder überraschend, wie etwas plötzlich funktioniert, sobald man alles richtig macht.

    FAQ: Linkliste SIMATIC-Kommunikation über Ethernet

  15. Folgender Benutzer sagt Danke zu PN/DP für den nützlichen Beitrag:

    Xardas_Yberion (04.04.2014)

  16. #10
    Xardas_Yberion ist offline Neuer Benutzer
    Themenstarter
    Registriert seit
    02.04.2014
    Beiträge
    5
    Danke
    8
    Erhielt 0 Danke für 0 Beiträge

    Standard


    Zuviel Werbung?
    -> Hier kostenlos registrieren
    Die Möglichkeit ein Backup über ein NullModem-Kabel zu ziehen habe ich auch schon in Erwägung gezogen. Das Problem ist dass ich dieses erst bestellen müsste und außerdem einen Adapter da mein PG nur über einen MPI/DP Port verfügt und nicht über einen Com Port.

    Mein MPI Kabel hat die Siemens Nummer : 6ES7 901-0BF00-0AA0
    Bin damit direkt vom PG (MPI/DP) Schnittstelle verbunden mit dem Panel auf IF1B - und finde es auch in der Diagnose das ist das kuriose - stelle ich falsche Schnittstellenparameter ein verschwindet das Panel auch aus der Diagnose und wird nicht mehr gefunden. Daher ist es mir ein Rätsel.

    Habe auch penibel nach Handbuch alles gemacht wie SoftMachine geschrieben hat.

    Natürlich gäbe es die Möglichkeit ein Backup über CF-Card zu machen - diese müsste ich dann auch bestellen. Das wäre kein Problem nur stellt sich dich Frage: Was ist wenn ich das Backup auf CF gezogen habe und das neue Projekt aufspielen will auf das Panel und die MPI / DP Verbindung mit WinCC wieder fehlschlägt ? Am Besten ich Bestelle Nullmodemkabel, USB/COM Adapter und CF-Card.. brauche ich früher oder später sowieso und ohne Equipment ist es sowieso doof in der Instandhaltung. Aber hauptsache sparen an allen Ecken ... ist euch in euren Firmen sicher auch ein Begriff ...

    Dankeschön für die zahlreichen Antworten - werde nun bestellen und schreiben wenn es neues gibt.

    MFG Xardas_Yberion

Ähnliche Themen

  1. Antworten: 20
    Letzter Beitrag: 02.12.2010, 14:54
  2. Antworten: 4
    Letzter Beitrag: 01.03.2010, 08:23
  3. Antworten: 11
    Letzter Beitrag: 13.02.2010, 13:52
  4. Antworten: 8
    Letzter Beitrag: 29.10.2009, 15:07
  5. Antworten: 4
    Letzter Beitrag: 16.02.2006, 15:28

Lesezeichen

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •