Zuviel Werbung? - > Hier kostenlos beim SPS-Forum registrieren

Ergebnis 1 bis 9 von 9

Thema: KTP400 Balken Max.Skalenwert als Variable?

  1. #1
    Registriert seit
    19.02.2008
    Beiträge
    21
    Danke
    4
    Erhielt 1 Danke für 1 Beitrag

    Standard


    Zuviel Werbung?
    -> Hier kostenlos registrieren
    Ich würde gerne am KTP400 einem Balken einen variablen Max-Wert zuordnen.
    Leider schaffe ich es nur, dort eine Konstante einzugeben, auch wenn in der F1-Hilfe dabei steht:

    "Wenn als Skalenendwert eine Konstante und eine Variable projektiert sind, wird der für die Konstante projektierte Wert ignoriert".

    Nur wo kann ich die Variable eingeben??
    Balken.png

    Ich verwendet TIA V13 SP1 Upd.1 mit einem KTP400 Basic 6AV2 123-2DB03-0AX0


    Vielen Dank im voraus für evtl. Tipps.
    Chimney
    Zitieren Zitieren KTP400 Balken Max.Skalenwert als Variable?  

  2. #2
    Registriert seit
    19.02.2005
    Beiträge
    199
    Danke
    12
    Erhielt 8 Danke für 6 Beiträge

    Standard

    Hallo, Chimney.

    Das muss ich mir mal ansehen, wenn ich wieder am TIA sitze. Das mit der Hilfe ist so eine Sache. Geh mal davon aus, dass das nicht stimmen könnte, was da drin steht.
    Aber mal vorab: würde es Dir nicht helfen, den Max-Wert fest einzustellen, oder auf Automatik zu lassen, und die Grenzen auf Variablen zu legen? Das sieht nämlich in der Runtime recht hübsch aus mit einem kleinen Marierungsdreieck oben und unten. Ich habe damit die Ein- und Ausschalttemperatur bei meinem Heizungspuffer darstellen können. Und es ist eigentlich ungewöhnlich, den Max-Wert der Skala zu variieren. Sooo weit werden die Werte doch wohl nicht auseinandergehen?
    Warum soll denn der Max-Wert der Skala variieren? Bei dauerhaft kleinen Werten einen Zoom erreichen?

    Gruß,
    Aksels
    Geändert von Aksels (25.02.2015 um 15:22 Uhr)
    Linux is like a Wigwam: no Windows, no Gates and Apache inside.

  3. #3
    Registriert seit
    23.07.2009
    Ort
    Österreich
    Beiträge
    2.330
    Danke
    448
    Erhielt 687 Danke für 512 Beiträge

    Standard

    Du verwendest wahrscheinlich TIA-WinCC-Basic. Da wurde die Möglichkeit beschnitten. Leider.

    In WinCC-Comfort/Advanced sieht's dann SO aus.
    If at first you don't succeed, you're not Van Damme!
    ... or maybe using TIA!

  4. #4
    Registriert seit
    06.10.2003
    Beiträge
    3.403
    Danke
    447
    Erhielt 502 Danke für 406 Beiträge

    Standard

    Bei den Basic-Panels geht es übrigens unter WinCCfelxibe auch nur über Konstanten, leider. Soviel man wieder zum Thema einheitliche Projektierung!
    Es gibt viel mehr Leute, die freiwillig aufgeben, als solche, die echt scheitern.
    Henry Ford

  5. #5
    Chimney ist offline Neuer Benutzer
    Themenstarter
    Registriert seit
    19.02.2008
    Beiträge
    21
    Danke
    4
    Erhielt 1 Danke für 1 Beitrag

    Standard

    Danke euch für die Antworten.

    Ja, ich hab das ganz normale WinCC Basic im TIA.

    Ich habe jetzt eine Konstante vorgegeben, das sind 1499s, ab erreichten 1500 wird der Balken ganz voll, womit man sieht, dass der Maxwert überschritten wurde.
    Das genügt mir vorläufig auch, nur es kann sein, dass sich dieser Maxwert (Abnutzung eines Werkzeugs) in der Zukunft ändern kann, dann muss ich hergehen und jedes KTP überarbeiten.
    An einer Anlage hängen 8 solcher KTPs dran, insgesamt haben wir 6 Anlagen, also wenn alles fertig ist: 48mal den Max-Wert ändern, obwohl ich den aktuellen Max-Wert stets in einer Variable in der SPS habe (über eine Ehernet-Kommunikation mit einem PC, der sich diesen Max-Wert aus einer Datenbank holt.

    Nur mit Grenzen arbeiten? Sorry, aber ich finde auch nichts, um die Grenzen einstellen zu können.,
    Kann diese lediglich farblich darstellen lassen, aber eine Werteingabe dafür habe ich auch noch nicht gefunden...

    Wenn das TIA-Advanced das kann, muss ich mal schauen, ob wir da was machen können...
    Geändert von Chimney (26.02.2015 um 13:22 Uhr)

  6. #6
    Registriert seit
    23.07.2009
    Ort
    Österreich
    Beiträge
    2.330
    Danke
    448
    Erhielt 687 Danke für 512 Beiträge

    Standard

    Zitat Zitat von Onkel Dagobert Beitrag anzeigen
    Bei den Basic-Panels geht es übrigens unter WinCCfelxibe auch nur über Konstanten, leider. Soviel man wieder zum Thema einheitliche Projektierung!
    Muss meinen Beitrag von vorhin berichtigen. Onkel Dagobert hatte recht dass es an den Basic Panels selber liegt.
    Auch mit WinCC-Advanced kann man auf keinem Basic-Panel variable Grenzwerte für einen Balken angeben. Produktpolitik vom Feinsten, vielen Dank auch Siemens .

    Zitat Zitat von Chimney Beitrag anzeigen
    Ich habe jetzt eine Konstante vorgegeben, das sind 1499s, ab erreichten 1500 kann ich dann eine Animation ansteuern.
    Das genügt mir vorläufig auch, nur es kann sein, dass sich dieser Maxwert (Abnutzung eines Werkzeugs) in der Zukunft ändern kann, dann muss ich hergehen und jedes KTP überarbeiten.
    Das klingt aber ein wenig merkwürdig was du da vor hast. Sehe ich das richtig dass du mit dem Max-Ereignis des Balkens eine Art Abnutzungs-Alarm auslösen willst?
    Das Ereignis der Balkenanzeige tritt aber nur auf wenn das Bild angezeigt wird. Ist das gut so?
    Du könntest den Ereignis über die Grenzwertvorgabe bei der Variablen-Einstellung machen, da sind auch variable Grenzwerte möglich.
    Oder besser, gleich zentral in der SPS, dann haben alle Panels das gleiche.

    Zitat Zitat von Chimney Beitrag anzeigen
    An einer Anlage hängen 8 solcher KTPs dran, insgesamt haben wir 6 Anlagen, also wenn alles fertig ist: 48mal den Max-Wert ändern, obwohl ich den aktuellen Max-Wert stets in einer Variable in der SPS habe (über eine Ehernet-Kommunikation mit einem PC, der sich diesen Max-Wert aus einer Datenbank holt.
    Zum Thema Variable Balkenanzeige. Ich würd mir auf der SPS einen Integer-Wert ausrechnen der den Aktualwert zwischen Min- und Max-Grenze als 0-100% darstellt.
    Am Panel kannst du dann am Balken fix 0-100 einstellen, und anstatt der originalen Werteskala machst du oben und unten ein E/A-Feld in das die Grenzen anzeigt.
    Anders geht's wohl kaum...

    Zitat Zitat von Chimney Beitrag anzeigen
    Nur mit Grenzen arbeiten? Sorry, aber ich finde auch nichts, um die Grenzen einstellen zu können.,
    Kann diese lediglich farblich darstellen lassen, aber eine Werteingabe dafür habe ich auch noch nicht gefunden...
    ???
    If at first you don't succeed, you're not Van Damme!
    ... or maybe using TIA!

  7. #7
    Chimney ist offline Neuer Benutzer
    Themenstarter
    Registriert seit
    19.02.2008
    Beiträge
    21
    Danke
    4
    Erhielt 1 Danke für 1 Beitrag

    Standard

    Der Balken ist nur eine zusätzliche Visualisierung für den Bediener, das passt schon so.

    Den Balken umrechnen auf Prozentwert, das ist eine gute Idee!

    Jetzt nochmal zu den Grenzen:
    Ich kann am Balken bei der Eingabe der Prozessvariable den Maximaler Skalenwert und den Minimaler Skalenwert eingeben (als Konstante).
    Ich kann eine Skala einblenden lassen in unterschiedlicher Beschriftung und Unterteilungen.
    Dann kann ich die Grenzen als Linien und als Markierungen einblenden. So weit so gut.
    Diese Markierungen liegen nun irgendwo auf der Skala. Wie kann man diese Markierungen z.B. verschieben? Bei welchem Wert liegen diese Markierungen?

  8. #8
    Registriert seit
    23.07.2009
    Ort
    Österreich
    Beiträge
    2.330
    Danke
    448
    Erhielt 687 Danke für 512 Beiträge

    Standard

    Zitat Zitat von Chimney Beitrag anzeigen
    Diese Markierungen liegen nun irgendwo auf der Skala. Wie kann man diese Markierungen z.B. verschieben? Bei welchem Wert liegen diese Markierungen?
    Bei den Eigenschaften der Variable die du als Anzeigewert am Balken nimmst findest du die Gruppe "Bereich", da kannst du dann MIN/MAX-Grenzen entweder als Variable oder Konstante festlegen. Der Balken übernimmt das dann.

    Insofern finde ich das aber mal wieder dumm gelöst. Will man die Eingabegrenze der Variable höher als den Grenzpfeil am Balken einstellen (Eingabegrenze 100%, der Balken soll aber schon ab 90% rot anzeigen), dann kommt man schon wieder nicht weiter.
    Da hatte jemand von Siemens wieder ein "tolle" Idee....
    If at first you don't succeed, you're not Van Damme!
    ... or maybe using TIA!

  9. Folgender Benutzer sagt Danke zu RONIN für den nützlichen Beitrag:

    Chimney (27.02.2015)

  10. #9
    Chimney ist offline Neuer Benutzer
    Themenstarter
    Registriert seit
    19.02.2008
    Beiträge
    21
    Danke
    4
    Erhielt 1 Danke für 1 Beitrag

    Standard


    Zuviel Werbung?
    -> Hier kostenlos registrieren
    Danke dir für die hilfreichen Informationen!

Ähnliche Themen

  1. Antworten: 3
    Letzter Beitrag: 25.08.2014, 20:26
  2. Antworten: 2
    Letzter Beitrag: 14.05.2014, 15:03
  3. Balken-Konstante-Variable
    Von ross im Forum HMI
    Antworten: 10
    Letzter Beitrag: 25.10.2011, 17:10
  4. FB Array als OUT Variable
    Von Beckx-net im Forum Simatic
    Antworten: 1
    Letzter Beitrag: 10.09.2009, 16:41
  5. Variable als Bildnamen
    Von hulla66 im Forum HMI
    Antworten: 0
    Letzter Beitrag: 28.03.2009, 20:34

Lesezeichen

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •