Zuviel Werbung? - > Hier kostenlos beim SPS-Forum registrieren

Ergebnis 1 bis 2 von 2

Thema: SAE, WinCC und Offliinestationen

  1. #1
    Registriert seit
    19.02.2005
    Beiträge
    199
    Danke
    12
    Erhielt 8 Danke für 6 Beiträge

    Standard


    Zuviel Werbung?
    -> Hier kostenlos registrieren
    Liebe Mitleser,

    ich habe folgenden Konstellation:
    1. SAE Offline Aussenstationen, die programmiert sind, Werte zwischenzuspeichern, bis wieder ein zyklischer Verbindungsaufbau stattfindet.
    2. Dann werden die aufgelaufenen Daten an die SAE Zentrale übermittelt.
    3. Der SAE-OPC-Server stellt die Daten zur Verfügung.
    4. WinCC 7.3 holt die Daten ab und speichert diese im Tag-Logging.

    WinCC pollt die Daten. Deswegen bekommt man bei Analogwerten einer Offline-Aussenstation einen geraden horizontalen Strich. Ab dem Verbindungsaufbau springt der Wert auf den zu der Zeit aktuellen und bleibt wieder horizontal.
    Flowchief mit SAE hat im Vergleich nach einer Offline-StationsVerbindung dann auf einmal statt der geraden Linie die schwankende Kurve mit reellen Werten rückwirkend für diese Zeit. Aber ich hab ja WinCC!
    Laut SAE wird das Archiv der SAE-Zentrale bei Verbindungsaufbau einer Aussenstation aktualisiert (Access- oder csv-Dateien). Auf diese kann ich out-of-the-box von WinCC aus aber nicht zugreifen.
    Was mir der SAE-Supportmitarbeiter nicht sagen kann ist, ob der SAE-OPC-Server eine Push-Anfrage senden kann um Archiv-Daten eines OPC-Clients rückwirkend zu aktualisieren. So wie ich OPC-Server verstanden habe gibt es solche Push-Anfragen per definition. Aber kann SAE-OPC das? Und kann WinCC die Push-Anfragen eines OPC-Servers verarbeiten?
    Wenn nicht, ist es möglich per Script oder WinCC-Code aktualisierte Daten in das WinCC-Tag-Logging hineinzuschieben?
    Wer hat sowas schon gemacht und kann mir sagen welche Methode ich mir aneignen soll (Batch, VBA, C++,...)? Welche Zusatzlizenzen brauche ich von Siemens?

    Gruß,
    Aksels
    Linux is like a Wigwam: no Windows, no Gates and Apache inside.
    Zitieren Zitieren SAE, WinCC und Offliinestationen  

  2. #2
    Registriert seit
    03.09.2015
    Beiträge
    1
    Danke
    0
    Erhielt 0 Danke für 0 Beiträge

    Standard


    Zuviel Werbung?
    -> Hier kostenlos registrieren
    Hallo Aksels,
    das Nachladen von historischen Ereignissen ist leider selbst im 21 Jahrhundert noch kein Standard. Die meisten Visualisierungen und SCADAs haben hier ein Problem in der Sortierung der alten events zur Laufzeit. Leider ist der OPC-HDA Standard nur sehr gering im Markt verbreitet, so dass eine Integration nicht lohnt.

    Es ist richtig, dass die Archivdaten bei einer Verbindung zu einer Außenstation ausgelesen werden. Der OPCserver kann diese events in getrennte Datein schreiben, die dann von der SCADA ausgelesen werden können.
    Soweit wir wissen, unterstützt WinCC den Import von csv-Dateien im Acron-Format.
    Dieses Format lässt sich im OPCserver connectIT einstellen. Damit sollte das Übernehmen von Archivdaten möglich sein.

    Grüße aus Köln
    Denken in Lösungen

Ähnliche Themen

  1. Bibliothek für SAE J1939 mit TwinCAT
    Von e6o5 im Forum CODESYS und IEC61131
    Antworten: 4
    Letzter Beitrag: 20.07.2016, 08:03
  2. SAE Stahl MT300 soll ersetzt werden.
    Von Cara im Forum HMI
    Antworten: 4
    Letzter Beitrag: 08.01.2013, 16:57
  3. Ifm sae j 1939
    Von candemirkorkmaz im Forum CODESYS und IEC61131
    Antworten: 1
    Letzter Beitrag: 29.03.2012, 12:59
  4. SUCHE Textanzeige von SAE
    Von Lipperlandstern im Forum Suche - Biete
    Antworten: 5
    Letzter Beitrag: 18.07.2008, 10:49
  5. Daten zw. B&R System u. Deutz-Motor über CAN SAE J1939
    Von chrigil im Forum Sonstige Steuerungen
    Antworten: 6
    Letzter Beitrag: 03.08.2007, 07:57

Lesezeichen

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •