Zuviel Werbung? - > Hier kostenlos beim SPS-Forum registrieren

Ergebnis 1 bis 7 von 7

Thema: WinCC 2008 Micro - Das Einrichten der Kurvenanzeige !?!?!

  1. #1
    Registriert seit
    21.08.2014
    Beiträge
    42
    Danke
    1
    Erhielt 0 Danke für 0 Beiträge

    Standard


    Zuviel Werbung?
    -> Hier kostenlos registrieren
    Hallo Zusammen,

    Ich bin gestern während des Einrichten der Kurvenanzeige im WinCC 2008 Micro auf ein Problem gestoßen.

    Es handelt sich nämlich um eine Darstellung des Niveaus im Tank, die Aufzeichnung soll in einem 4, 8, 24 Stunden und 1 Woche Zeitraster erfolgen (4x verschiedene Bildern jeweils mit einer Kurvenanzeige).

    Also wir haben die folgende Angaben:

    1. Variable: Niveau_Ist_Tank_Ltr_HMI --> Word Variable: VW304
    2. Erfassungszyklus: 100 ms
    3. Erfassungsart: Zyklisch fortlaufend
    4. Zeitbereich (Bild #1): 14400 sec.

    Leider auf der Darstellung, da bewegt sich nichts. Es gibt keine Aufzeichnung seit gestern. Auch in der Tabelle unter der Achse Y bei dem Wert erscheint nur so was "####".

    Sehe Fotos:

    SPS-01.PNG

    SPS-02.PNG

    SPS-03.PNG

    Ich habe beispielsweise geringste Ahnung was den Spalt "Kurvenwerte" zu bedeuten hat.

    Kann jemand mir eventuell einen Tipp geben ?

    Danke schön im voraus !!!
    Geändert von thomasdeldiaz (25.06.2015 um 15:21 Uhr)
    Zitieren Zitieren WinCC 2008 Micro - Das Einrichten der Kurvenanzeige !?!?!  

  2. #2
    Registriert seit
    23.07.2009
    Ort
    Österreich
    Beiträge
    2.339
    Danke
    449
    Erhielt 688 Danke für 513 Beiträge

    Standard

    Hallo thomas,
    Was ist das für eine Panel-Type?

    Da hätten wir gleich ein paar Dinge:
    Zitat Zitat von thomasdeldiaz Beitrag anzeigen
    Hallo Zusammen,
    1. Variable: Niveau_Ist_Tank_Ltr_HMI --> Word Variable: VW304
    2. Erfassungszyklus: 100 ms
    3. Erfassungsart: Zyklisch fortlaufend
    4. Zeitbereich (Bild #1): 14400 sec.
    Wie ist der Archivierungszyklus der Variablen eingestellt? Dein Panel kannnur eine max. Anzahl von Archivwerten aufnehmen.

    zB. ein KTP400 Basic kann nur 10000 Werte. Wenn man dort mit 1s archiviert, dann hat man bei einem Wert das Panel nach 2,7Stunden aufgefüllt.
    Die Anzahl der Werte die ein Variablenarchiv umfasst kann bei den Einstellungen des Variablenarchivs eingestellt werden, hier sollte man auf jeden Fall innerhalb der Grenzen des Panels bleiben. Man kann zwar mehr einstellen aber meist stürzt die Archivierung des Panels ab sobald die Leistungsgrenze im Laufe der Archivierung überschritten wurde...
    Zitat Zitat von thomasdeldiaz Beitrag anzeigen
    Leider auf der Darstellung, da bewegt sich nichts. Es gibt keine Aufzeichnung seit gestern. Auch in der Tabelle unter der Achse Y bei dem Wert erscheint nur so was "####".
    Nachdem du "seit gestern" schreibst, klingt das so.



    Zitat Zitat von thomasdeldiaz Beitrag anzeigen
    Ich habe beispielsweise geringste Ahnung was den Spalt "Kurvenwerte" zu bedeuten hat.
    Das sind einfach die Anzahl der Werte welche die Trendkurvenansicht innerhalb seines Fensters darstellen soll.
    10-Werte -> Das Panel lädt, über den Zeitbereich der Y-Achse, 10 Werte aus der Archivdatei und zeigt diese an.
    50-Werte -> Das Panel lädt 50 Werte (sofern im angezeigten Zeitraum vorhanden) aus der Archivdatei.
    Je mehr Werte das Panel pro Ansicht laden und anzeigen muss, desto schlechter die Performance.

    Bei deinem Winiz-Panel sind aber kaum mehr als 50-Werte sinnvoll. Was war denn die Standardeinstellung (die passt meistens ganz gut zur Leistung des Panels), sicher nicht die "1".

    Hier noch ein paar Beschreibungen
    https://support.industry.siemens.com.../view/26190515
    WCFLoggingdeDE.pdf
    Geändert von RONIN (25.06.2015 um 16:55 Uhr)
    If at first you don't succeed, you're not Van Damme!
    ... or maybe using TIA!

  3. #3
    Registriert seit
    21.08.2014
    Beiträge
    42
    Danke
    1
    Erhielt 0 Danke für 0 Beiträge

    Standard

    Hallo Ronin,

    Danke für dein Tipp und deine Aufklärungen.

    Es handel sich um HMI Siemens TP177 micro.

    Also mittlerweile habe ich noch bisschen im Internet nachgeforscht. Und beispielsweise bei dem Erfassungszyklus von 14400 sec. habe ich das Archivierungszyklus von 14 sec. eingestellt und den Wert im Fenster "Kurvenwert" auf max. 999. Ich habe es noch nicht ausprobiert, will ich aber morgen los legen.

    Also laut dein Rat soll ich auf 50 reduzieren um die Performance nicht zu verschlechtern.

    Mal sehen was morgen passiert. Es ist jetzt jedenfalls für mich alles klar geworden.

    Danke nochmals,

    Bis dann.

  4. #4
    Registriert seit
    23.07.2009
    Ort
    Österreich
    Beiträge
    2.339
    Danke
    449
    Erhielt 688 Danke für 513 Beiträge

    Standard

    Zitat Zitat von thomasdeldiaz Beitrag anzeigen
    Hallo Ronin,
    Danke für dein Tipp und deine Aufklärungen.
    Es handel sich um HMI Siemens TP177 micro.
    OK....... da hab ich gleich mal in die falsche Richtung geantwortet.

    Dein Panel kann gar keine Variablenarchive.....
    Dann ist das schon mal nicht der Grund für das Nicht-Anzeigen der Werte...

    Das hier scheint mir also nicht machbar...
    Zitat Zitat von thomasdeldiaz Beitrag anzeigen
    Es handelt sich nämlich um eine Darstellung des Niveaus im Tank, die Aufzeichnung soll in einem 4, 8, 24 Stunden und 1 Woche Zeitraster erfolgen
    Du musst wissen das es Panels mit und ohne der Zusatzfunktion "Variablenarchive" gibt. Genannte Funktion erlaubt es dem Panel den Verlauf von Werten zyklisch in eine Datei abzulegen und diese dann mittels Kurvenansicht wieder auszulesen und anzuzeigen.
    Dazu kann man bei der Kurvenanzeige (Siehe 2. Screenshot bei dir) in der Spalte "Kurventyp" auf "Archiv" umstellen.
    So werden im Normalfall Werte für einen längeren Zeitraum aufgezeichnet und im Trend dargestellt.

    Wenn man die "Variablenarchive" nicht hat dann kann man nur die Funktion "Echtzeit zyklisch" verwenden.
    Das bedeutet aber lediglich das das Panel, nur solange die Trendansicht offen ist, den Aktualwert ein Prozessvariable in der Kurve einträgt.
    Schließt man die Anzeige (Bildwechsel) sind die Daten futsch und das Panel beginnt neu einzutragen.

    Jetzt zum magischen Thema: Erfassungszyklus und Kurvenwerte.
    Zitat Zitat von thomasdeldiaz Beitrag anzeigen
    Und beispielsweise bei dem Erfassungszyklus von 14400 sec. habe ich das Archivierungszyklus von 14 sec. eingestellt und den Wert im Fenster "Kurvenwert" auf max. 999. Ich habe es noch nicht ausprobiert, will ich aber morgen los legen.
    Kurvenwerte: Dein Panel hat eine horizontale Auflösung von 320 Bildpunkten, die Nutzbare Trendfläche ist vielleicht 250px breit (Rahmen, X-Achse).
    Wie willst du denn hier 999 verschiedene Punkte anzeigen? Selbst wenn du auf 250 gehst ist jeder Pixel ein Wert.
    Normalerweise hat man so maximal 100 Werte hier, den Rest verbindet die Kurvenanzeige dann mit Linien.

    Erfassungszyklus: Gerade hier bin ich mir nicht 100% sicher da ich die Funktion Kurvenansicht-"Echtzeit zyklisch" selbst nie verwende.
    Wenn ich es falsch erkläre hoffe ich dass mich jemand korrigiert...

    Du hast am Panel einen Zeitbereich von 14400s und 999 Kurvenwerte eingestellt.
    An der Stelle weiß ich nicht sicher was das Panel mit den 999 macht, da es ja keine 999 Werte anzeigen kann, vielleicht stellt es einfach die max. Werte dar die mit der Pixelbreite möglich sind.
    Nehmen wir also lieber 14400s und 250 Werte an. Die bedeutet dass das Panel alle 57,6s (1440/250) einen Wert einträgt, nach weiteren 57,6s wird dann der nächste eingetragen und (sofern möglich) per Linie verbunden. Nach 2 Minuten haben wir aber erst 2 Pixel belegt, bis die ganze Ansicht voll ist vergehen die ganzen 14400s.

    Jedes mal wenn du das Bild von neuem öffnest beginnt der Spuk wieder von vorn da die Daten nicht aufgezeichnet werden.
    Mit dem Lineal siehst du daher die "####", da keine Werte da sind.

    Stell mal auf 100 Sekunden Zeitbereich und 100 Werte. Dann wirst du sehen wie die Kurvenansicht mit Typ "Echtzeit zyklisch" arbeitet.
    Die ist leider nur für Kurzzeit-Beobachtungen geeignet, nicht für "Langzeit"-Archivierungen.
    Geändert von RONIN (25.06.2015 um 17:52 Uhr)
    If at first you don't succeed, you're not Van Damme!
    ... or maybe using TIA!

  5. #5
    Registriert seit
    21.08.2014
    Beiträge
    42
    Danke
    1
    Erhielt 0 Danke für 0 Beiträge

    Standard

    Echt jetzt !?!?

    Das ist natürlich nicht gut , besonders in diesem Fall, wenn man beobachten muss, wie 30000 Ltr. des Rapsöls im Laufe eines Monats verbraucht wird. Wie die "Kurvenwerte" & und das "Erfassungszyklus" funktionieren uns voneinander abhängig sind, ist mir jetzt vollkommen klar geworden.

    Also mit dem Panel man kann nicht wirklich viel anstellen, wenn es geht um diese Kurvendarstellung, echt schade.

    Ich versuche morgen nochmals herumzuprobieren, mal sehen was dabei herauskommt.

    Lässt sich eventuell von der SPS Seite irgendwelche Lösung finden, eine Array Funktion, oder noch sonst was, dass die Werte in der SPS abgelegt werden ?

  6. #6
    Registriert seit
    23.07.2009
    Ort
    Österreich
    Beiträge
    2.339
    Danke
    449
    Erhielt 688 Danke für 513 Beiträge

    Standard

    Leider, sonst ein Panel nehmen das Archive kann. Wobei das halt mit 2008 Micro projektierbar sein muss... wenn's so eins gibt...

    Was für ne CPU? Wenn du VW304 schreibst ist es wohl ne 200er.

    Da müsstest mal deine Anforderungen genau definieren was du denn angezeigt und ausgewertet haben willst.
    Rapsölverbrauch pro Stunde/Tag? Was ist das Minimum.
    Pro Tag ging ja noch vernünftig mit max. 31 Werten...
    If at first you don't succeed, you're not Van Damme!
    ... or maybe using TIA!

  7. #7
    Registriert seit
    21.08.2014
    Beiträge
    42
    Danke
    1
    Erhielt 0 Danke für 0 Beiträge

    Standard


    Zuviel Werbung?
    -> Hier kostenlos registrieren
    Hallo Ronin,

    Es scheint doch zu funktionieren

    Also ich habe folgende Einstellungen in das Display eingespielt:

    1. Kurvenwerte: 240
    2. Aufzeichnungszyklus: 60 (14400 sec. / 240) - 4 Stunden

    8 h / 24 / 1 Woche geht auch.

    Funktioniert wunderbar. Wenn ich auf anderes Bild wechsle, und nach einige Sekunden bzw. Minuten wieder den Trend aufrufe, dann erscheint sofort die Kurve, heißt es das Display fängt nicht von vorn an. Es läuft jedenfalls.

    Noch eine Frage die Verbindung zwischen dem Display und der SPS angeht. Ich habe jetzt eine Verbindungskonfiguration die ich überhaupt nicht nachvollziehen kann.

    1. WinCC - sehe Screenshot:

    SPS-1.jpg

    2. PROFIBUS Kabel mit zwei Stecker --> beide seiten jeweils mit dem Schalter auf OFF eingestellt.

    3. Baudrate SPS/HMI: 9,6 kBit/s und 19,2 kBit/s ausprobiert und funktioniert, aber wenn ich auf ON umschalte, dann die Verbindung geht verloren. 187,5 kBit/s funktioniert nur wen der Stecker vom USB/PPI Kabel dran ist - sehe Foto. Wenn ich den Stecker weg nehme dann geht die Verbindung verloren, auch das Umschalten auf ON bringt nichts.

    SPS-2.jpg

    Normalerweise sollen die Endteilnehmer mit den auf ON verschaltenem Stecker verbindet werden. Ich weiß nicht woran es liegen kann.

    Es handelt sich um: S7-200 CPU 224

    Was meinst du ???

    MfG,

    T-Mack
    Geändert von thomasdeldiaz (26.06.2015 um 13:07 Uhr)

Ähnliche Themen

  1. Sonstiges TP177 micro mit WinCC 2008 urlöschen
    Von Tobbi im Forum Simatic
    Antworten: 10
    Letzter Beitrag: 09.04.2015, 19:36
  2. Antworten: 11
    Letzter Beitrag: 23.11.2014, 10:04
  3. Kurvenanzeige in WinCC flex 2008
    Von motamas im Forum HMI
    Antworten: 3
    Letzter Beitrag: 31.10.2012, 09:54
  4. Antworten: 0
    Letzter Beitrag: 09.03.2012, 07:21
  5. Antworten: 7
    Letzter Beitrag: 22.10.2010, 09:51

Lesezeichen

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •