Zuviel Werbung? - > Hier kostenlos beim SPS-Forum registrieren

Seite 1 von 3 123 LetzteLetzte
Ergebnis 1 bis 10 von 28

Thema: Umstieg von WinCC/TIA zu ??? - Eure Empfehlungen?

  1. #1
    Registriert seit
    23.08.2010
    Beiträge
    17
    Danke
    19
    Erhielt 0 Danke für 0 Beiträge

    Standard


    Zuviel Werbung?
    -> Hier kostenlos registrieren
    Hallo zusammen!

    Kurz als Einleitung:
    Ich arbeite als Elektrokonstrukteur für einen Sondermaschinenbauer. Gelegentlich erstelle ich in TIA auch mal Klein(st)projekte in nehme die Maschinen dann in Betrieb. (S7-1200, KTP, Digitalein-/ausgänge und auch mal ein paar Analogwerte (bspw. Frequenzumrichter-Ansteuerung))
    Das habe ich mir mehr oder weniger alles über trial and error angeeignet – also bitte berücksichtigen, dass ich in der Richtung begrenzte Erfahrung und Wissen besitze.

    Für umfangreichere Projekte arbeiten wir mit mehreren SPS Programmierern zusammen, haben aber selbst keinen im Unternehmen angestellt.

    So…. jetzt hat mir mein Chef aufgetragen, mal die Fühler nach alternativen HMI-Lösungen auszustecken.
    Derzeit kommt da fast ausschließlich Siemens zum Einsatz. Also MP377 (bzw. jetzt TP1900 o.ä.)
    Mein Chef stellt sich jetzt vor, das HMI optisch etwas aufzupeppen – so in Richtung 3D, mit intuitiverer Bedienung als jetzt, evtl. mit Animationen, und das Ganze losgelöst von Siemens.
    Es gibt da von VisiWin 7 ein Demo, was in etwa veranschaulicht, was ich meine: https://youtu.be/uaTRGiYyCpo

    Nun mein Problem: Je mehr ich mich mit dem Thema beschäftige, umso mehr verschiedene Wege entdecke ich. HMTL5, VB, C#, CodeSys, …. Dazu von X Softwareanbietern noch Programmiertools….

    Vielleicht kann mir ja jemand von euch eine geeignete, zukunftssichere, gegenüber WinCC/TIA mindestens kostenneutrale Lösung aufzeigen?
    Klar ist (zumindest mir), dass wir uns dann Gedanken um andere Programmierer machen müssen, denn die derzeitigen würden dann sicherlich für die Visu nicht mehr in Frage kommen. Schön wäre natürlich, wenn wir im ersten Schritt zumindest die Erstellung der Visu selbst übernehmen könnten… also quasi jemanden in der Richtung ausbilden lassen würden, der dann zusammen mit externen Anlagenprogrammierern unsere Anlagen in Betrieb nimmt.

    Das soll auch alles nicht von heute auf morgen umgesetzt werden. Ich denke realistisch ist hierfür etwa ein Jahr. Die Siemens Steuerung (meist 2 Stück 319F) soll auch vorerst bleiben. Zwar wünscht sich mein Chef eine rein Windows/PC-basierte Anlagensteuerung, aber das ist aus meiner Sicht momentan so nicht umsetzbar.

    Was würdet Ihr machen?

    Gruß
    Matthias
    Zitieren Zitieren Umstieg von WinCC/TIA zu ??? - Eure Empfehlungen?  

  2. #2
    Registriert seit
    09.08.2006
    Beiträge
    3.629
    Danke
    912
    Erhielt 656 Danke für 542 Beiträge

    Standard

    Zitat Zitat von smarsh Beitrag anzeigen
    Mein Chef stellt sich jetzt vor, das HMI optisch etwas aufzupeppen – so in Richtung 3D, mit intuitiverer Bedienung als jetzt, evtl. mit Animationen, und das Ganze losgelöst von Siemens.
    ...
    gegenüber WinCC/TIA mindestens kostenneutrale Lösung aufzeigen?
    Ja Anbieter gibt's sicherlich viele, die meisten sicherlich auch vom eigentlichen System kostengünstiger als Siemens.

    Nur der Aufwand und die Kosten stecken dann in der Erstellung der jeweiligen 3D animierten Visu und da Sondermaschine auch noch jedesmal neu/abgewandelt...

    Sicherlich findest Du hier auch noch konkrete Vorschläge, hoffentlich auch mit einer realistischen Aufwandsschätzung.

    Generell zum Thema: Siemens ist halt oft Standard und wird vom Kunden aus verschiedenen Gründen gefordert, d.h. Ihr müsst unter Umständen weiterhin 2 Systeme pflegen, Siemens und das neue System. Für Siemens findet man in der Regel immer Experten, welche sich damit auskennen. Für Euer neues System besteht die Gefahr dass Euer "neu ausgebildeter Kollege" mal ausfällt. Da wird's dann schon schwieriger, Ersatz zu finden. Natürlich habt Ihr gegenüber Euren Kunden den Vorteil dass nur Ihr die Anlage warten/ändern könnt... Nicht zuletzt stellt sich mir persönlich immer die Frage, wer braucht eigentlich diesen animierten 3D Multitouch Visuquatsch...

    Nur mal so nebenbei als Gedankenanregung.

    Gruß.

  3. Folgender Benutzer sagt Danke zu ducati für den nützlichen Beitrag:

    smarsh (07.08.2015)

  4. #3
    Registriert seit
    19.06.2015
    Beiträge
    459
    Danke
    26
    Erhielt 40 Danke für 35 Beiträge

    Standard

    Zitat Zitat von ducati Beitrag anzeigen
    Ja Anbieter gibt's sicherlich viele, die meisten sicherlich auch vom eigentlichen System kostengünstiger als Siemens.

    Nur der Aufwand und die Kosten stecken dann in der Erstellung der jeweiligen 3D animierten Visu und da Sondermaschine auch noch jedesmal neu/abgewandelt...

    Sicherlich findest Du hier auch noch konkrete Vorschläge, hoffentlich auch mit einer realistischen Aufwandsschätzung.

    Generell zum Thema: Siemens ist halt oft Standard und wird vom Kunden aus verschiedenen Gründen gefordert, d.h. Ihr müsst unter Umständen weiterhin 2 Systeme pflegen, Siemens und das neue System. Für Siemens findet man in der Regel immer Experten, welche sich damit auskennen. Für Euer neues System besteht die Gefahr dass Euer "neu ausgebildeter Kollege" mal ausfällt. Da wird's dann schon schwieriger, Ersatz zu finden. Natürlich habt Ihr gegenüber Euren Kunden den Vorteil dass nur Ihr die Anlage warten/ändern könnt... Nicht zuletzt stellt sich mir persönlich immer die Frage, wer braucht eigentlich diesen animierten 3D Multitouch Visuquatsch...

    Nur mal so nebenbei als Gedankenanregung.

    Gruß.

    Nur die Schlipssträger!

  5. #4
    smarsh ist offline Neuer Benutzer
    Themenstarter
    Registriert seit
    23.08.2010
    Beiträge
    17
    Danke
    19
    Erhielt 0 Danke für 0 Beiträge

    Standard

    Alles richtig, was du da schreibst - da bin ich voll und ganz bei dir.
    Aber momentan ist das das Ziel. Mein Chef verspricht sich davon halt die intuitivere Bedienung und sieht das auch als Verkaufsargument. Und da gebe ich ihm Recht, denn gerade im Ausland habe ich die Erfahrung gemacht, dass die Bediener eher mit dem smartphone umgehen können, als mit unseren Anlagen

  6. #5
    Registriert seit
    19.06.2015
    Beiträge
    459
    Danke
    26
    Erhielt 40 Danke für 35 Beiträge

    Standard

    Wieso soll die Bedienung dadurch besser werden?
    Ich bin da altmodisch.Wenn die Bedienung kompliziert ist muss man halt an den entsprechenden Bedienertasten Freigabebubbles anbringen, die dem
    Anwender zeigen wieso es nicht weitergeht.

  7. #6
    smarsh ist offline Neuer Benutzer
    Themenstarter
    Registriert seit
    23.08.2010
    Beiträge
    17
    Danke
    19
    Erhielt 0 Danke für 0 Beiträge

    Standard

    Besser im Sinne von intuitiver, moderner.
    Z.B. eine bessere Visualisierung von Störungen, indem dann eben eine 3D Zeichnung (oder ein Foto) angezeigt wird, mit dem Bauteil in der Anlage, dass die Störung ausgelöst hat (bspw. eine nicht erreichte Endlage nach Zeit X)

    Ob das sinnvoll ist, oder nicht, steht ja auch einem anderen Blatt. Mir geht's mehr darum, welchen Weg Ihr einschlagen würdet, um das Ziel zu erreichen.

  8. #7
    Registriert seit
    13.10.2007
    Beiträge
    12.039
    Danke
    2.790
    Erhielt 3.273 Danke für 2.159 Beiträge

    Standard

    Hallo Matthias,
    ganz klar ist Siemens absolut im Nachtteil gegenüber Inosoft, was es den möglichkeiten angeht.
    Aber du solltest immer bedenken, was am Markt gefragt ist, euere Kunden müssen VisiWin auch
    Akzeptieren.

    Wenn ich lese das ihr Sondermaschinenbauer seit, währe ich mit den 3D Darstellungen ein wenig
    vorsichtig, wenn du es nicht beherscht, die Grafiken herzustellen, kann die Visu später eher schlechter
    aussehen, als wenn man ein vernünftiges gestaltes 2D Konzept hast. In der Praxis wirst du später
    auf der Baustelle keine Zeit haben, dir mit Illustrator ein Button zu erstellen, da darfst du nicht aus
    den Augen verlieren.


    Zitat Zitat von smarsh Beitrag anzeigen
    Das soll auch alles nicht von heute auf morgen umgesetzt werden. Ich denke realistisch ist hierfür etwa ein Jahr. Die Siemens Steuerung (meist 2 Stück 319F) soll auch vorerst bleiben. Zwar wünscht sich mein Chef eine rein Windows/PC-basierte Anlagensteuerung, aber das ist aus meiner Sicht momentan so nicht umsetzbar.
    Der wunsch deines Chefs finde ich nicht so abwägig, ein IPC von Siemens oder Beckhoff ist ganz schön Leistungsfähig,
    bei richtiger auswahl, kann es sogar sein das er die zweite 319er ersetzen kann.
    - - -
    Wer als Werkzeug nur einen Hammer hat, sieht in jedem Problem einen Nagel.

  9. Folgende 2 Benutzer sagen Danke zu rostiger Nagel für den nützlichen Beitrag:

    norustnotrust (07.08.2015),smarsh (07.08.2015)

  10. #8
    smarsh ist offline Neuer Benutzer
    Themenstarter
    Registriert seit
    23.08.2010
    Beiträge
    17
    Danke
    19
    Erhielt 0 Danke für 0 Beiträge

    Standard

    Hallo rostiger Nagel,

    die 3D Darstellungen fallen bei uns quasi ab, da die Anlagen alle im Inventor bereits in 3D konstruiert werden. Ich habe mich zwar da noch nicht informiert, aber ich gehe jetzt einfach mal davon aus, dass wir diese Darstellungen für die Visu irgendwie verwenden könnten.
    Ich will mich hier auch keinesfalls auf VisiWin festlegen - das Video war nur gedacht, um zu zeigen, wie es in etwa zum Schluss aussehen soll. Erreichen kann man dieses Ergebnis ja sicherlich über verschiedene Wege.
    Nur welcher Weg wäre am geeignetsten? Und mit welchem Aufwand wäre das verbunden?

    VG
    Matthias

  11. #9
    Registriert seit
    19.06.2015
    Beiträge
    459
    Danke
    26
    Erhielt 40 Danke für 35 Beiträge

    Standard

    Die Frage ist ob du sie animierst im Sinne von Bewegungen und Ähnliches.Wenn du nur die Endschalter in die Grafik reinlegst, würde ich keine exotische Steuerung nehmen.

  12. #10
    Registriert seit
    27.07.2012
    Ort
    AUT
    Beiträge
    480
    Danke
    84
    Erhielt 160 Danke für 90 Beiträge

    Standard


    Zuviel Werbung?
    -> Hier kostenlos registrieren
    Ich habe mich mal mit dem Thema 3D Visu etwas beschäftigt. Das mit dem "die 3D Daten fallen ab" ist leider nicht so einfach.

    1.) Die Frage des Formates muss geklärt sein. Die 3D Konstruktionsdaten liegen in nativen Datenformaten vor während die Visu systeme meist VRML wollen. Du musst das exportieren (bedeuted etwas Aufwand für den Konstrukteur)
    2.) Die vollständigen Daten werden zu detailreich sein als dass sie angezeigt werden können. Etwas davon kann dir der Konstrukteur abnehmen indem er nur Teile über einer bestimmten Größe exportiert (ist aber Aufwand für ihn). Nichtsdestotrotz musst du deine Daten nachbearbeiten (entsprechend zusammenfassen, unbenötigte Teile rauswerfen). Außerdem musst du vermutlich deine Daten erst zu richtigen kinematischen Gruppen zusammenfassen (Wenn du sie animieren willst). Dafür brauchst du eine spezielle Software die nicht ganz billig ist (z.B. Maya) wenn du komfortabel arbeiten willst und Stunden
    3.) Deine Daten im 3D haben vermutlich eine andere Bezeichnungslogik (Stückliste) als deine Elektro-/Softwaredaten. D.H. Du wirst das manuell nachbearbeiten müssen (was Stunden braucht)
    4.) Für die Datenzeige zur Fehlersuche musst du dir anschauen wie du die Transparenzlogik/Kameralogik machen willst. Denn schließlich sind manche Teile tief verbaut so dass die ein einfachen Teil erst mal nicht viel hilft.
    Regards NRNT

  13. Folgender Benutzer sagt Danke zu norustnotrust für den nützlichen Beitrag:

    smarsh (07.08.2015)

Ähnliche Themen

  1. Antworten: 22
    Letzter Beitrag: 10.08.2017, 09:48
  2. TIA Umstieg auf TIA von S7 Manager
    Von TOBI7996 im Forum Simatic
    Antworten: 1
    Letzter Beitrag: 22.01.2014, 13:32
  3. Umstieg auf TIA
    Von statix im Forum Simatic
    Antworten: 201
    Letzter Beitrag: 08.08.2013, 14:13
  4. Umstieg von WinCC flexible 2008 auf TIA ?
    Von FrankMagister im Forum HMI
    Antworten: 7
    Letzter Beitrag: 08.01.2013, 22:33
  5. Antworten: 4
    Letzter Beitrag: 10.10.2005, 15:40

Lesezeichen

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •