Ich hab da mal ein Problem,

ich muss einen Programmer mit Daten versorgen. Ein Programm hat 30 Werte vorkopf und 40 Schritte mit je 10 Werten, alle REAL. Macht 430 Variabelen == 1720 byte.

Ich hab mir gedacht, ich mach das mit internen Variabelen und Rohdatenkommunikation um nicht so viele TAGS zu verbrauchen. Die Frage ist nur wie. Hat jemand ne Ahnung wie ich

a) eine interne Variabele anlege auf die ich indirekt zugreifen kann

b) wie ich die Werte in die Rohdaten und wieder heraus bekomme, am besten mit VBA/VBS, da mein C noch grausamer ist

c) gescheit die Daten in die Datenbank und wieder heraus bekomme

d) ob man soetwas besser mit UserArchives macht. Ich hab im WinCC Hilfesystem so wage Andeutungen gelesen, das das dafür genutzt werden kann

Ich bin für jedwede Hilfestellung / Anregung dankbar. Das waren jetzt ne menge fragen, aber meine Fragezeichen sind auch gross. Und der Siemens Customer Support schweigt sich auch ordenlich darüber aus, wie man sinnvoll die Anzahl der benutzten Variabelen Reduziert.

Grüsse an alle und schon mal Danke im voraus für euere Unterstützung.

:) mortontower