Zuviel Werbung? - > Hier kostenlos beim SPS-Forum registrieren

Seite 1 von 2 12 LetzteLetzte
Ergebnis 1 bis 10 von 12

Thema: Welche HMI als Nachfolger der KTP600 können mit WinCC Flex programmiert werden

  1. #1
    Registriert seit
    23.02.2014
    Beiträge
    12
    Danke
    4
    Erhielt 1 Danke für 1 Beitrag

    Standard


    Zuviel Werbung?
    -> Hier kostenlos registrieren
    Hallo,
    wir hatten früher die TP177 im Einsatz, als diese abgekündigt wurden, haben wir uns als Nachfolger die KTP600 ausgesucht. Heute habe ich zufällig gelesen das die auch schon wieder zum 01.10.16 abgekündigt sind.
    Bis heute hatten wir uns immer noch erfolgreich gegen den Einsatz von TIA wehren können, aber welche Alternativen gibt es denn jetzt noch?
    Kann mir jemand einen Vorschlag machen, welche HMI ich den sonst noch nutzen könnte, oder ist TIA mitlerweile alternativlos geworden?

    Gruß Axel S.
    Zitieren Zitieren Gelöst: Welche HMI als Nachfolger der KTP600 können mit WinCC Flex programmiert werden  

  2. "Wenn man beim Austausch der Geräte auf den Gebrauch einer Stichsäge verzichten möchte, kann man sich auch die Basic-Panels KTP700 für 0,6T€ ansehen. Das vorgeschlagene TP1900 ist für 3,4T€ zweifelsohne eine Wucht, gehört allerdings einer ganz anderen Liga an, wobei es aber auch in dieser Kategorie ein KTP600-einbau-kompatibles Gerät gibt. Das wäre dann das TP700 für schlappe 0,99T€. Falls man z.Bsp. Sm@rt-Service nutzen möchte, wäre das eine gute Alternative zum KTP600. Obwohl, mit TIA V14 soll es für die Basic-Panels Sm@rt-Service als Option geben, für die Comfort-Panels gehört es dann zum Standard. Neuester, von Siemens anvisierter Veröffentlichungstermin für V14 ist übrigens der erste Oktober, bzw. von meinem Siemser letzte Woche etwas vorsichtiger formuliert, spätestens bis Ende des Jahres.

    Etwas Aufwand muss man beim Migrieren kalkulieren, da die Auflösung und das Seitenverhältnis der neuen Panels andere sind als beim KTP600."


  3. #2
    Registriert seit
    14.01.2015
    Beiträge
    596
    Danke
    173
    Erhielt 98 Danke für 90 Beiträge

    Standard

    Guten Morgen,

    wenn ihr in der Siemens Schiene bleiben wollt, ist das TIA Portal langfristig nicht zu umgehen. Wobei ich sagen muss,
    dass es mittlerweile eigentlich gut funktioniert ( Programmierung wie Visualisierung ). Wer sich mit WinCC Flex gut auskennt,
    kommt auch mit Panelprojektierungen mittels TIA zurecht.

    Es gibt natürlich noch alternative Anbieter für Panel welche man mit der S7 koppeln kann.

    Mit Grüßen

  4. Folgender Benutzer sagt Danke zu DeltaMikeAir für den nützlichen Beitrag:

    AS3 (10.08.2016)

  5. #3
    Registriert seit
    14.01.2015
    Beiträge
    596
    Danke
    173
    Erhielt 98 Danke für 90 Beiträge

    Standard

    Ich persönlich wollte mich lange Zeit auch nicht mit dem Tia Portal beschäftigen. Wenn man allerdings mal ein paar Tage drin ist,
    funktioniert es ganz gut. Wir schreiben alles in SCL und hier ist der Editor schon deutlich besser als mit Step7 5.5
    Dort kam ich ohne den Extra Editor Notepad++ nicht zurecht.
    Aber das gleiche war als alle noch mit Step5 programmiert haben und die erste Version von Step7 rauskam. Da haben sich
    auch viele gewehrt und gesagt wie schlecht das ist. Ich denke bei TIA Portal ist es ähnlich. Ja, die Software hat noch Verbesserungspotential
    aber es gibt auch in regelmäßigen Abständen Updates mit Verbesserungen.

    Mit Grüßen

  6. Folgender Benutzer sagt Danke zu DeltaMikeAir für den nützlichen Beitrag:

    AS3 (10.08.2016)

  7. #4
    Registriert seit
    01.08.2013
    Ort
    63571
    Beiträge
    233
    Danke
    12
    Erhielt 35 Danke für 35 Beiträge

    Standard

    Ich muss meinem Vorredner da leider zustimmen.

    Das arbeiten mit TIA ist viel hakeliger gegenüber Flexible. Wer sich an den Arbeitsfluss gewöhnt hat wird mit TIA schlechte Erfahrungen machen.

    Wenn man z.B. auf einem Bild etwas anklickt um sich die Eigenschaften anzusehen ist zuerst ein Ereignisfenster des Projektes aktiv.
    Auch dass man sich erst durch elendig viele Menüs klicken muss um nach Programmstart arbeiten zu können ist nervig ohne Ende.
    Mal eben schnell auf der Baustelle noch Änderungen machen verkommt somit zu ner echten Unternehmung.

    Auch die vielen Warnungen wegen Unsinnigkeiten (Übereinander liegende Bedienflächen, Unterschiedliche Grafikgrößen, etc) die es bei Flexible nicht gab, nerven gewaltig, denn sie maskieren die wirklich interessanten Meldungen oder verdrängen sie wenn es über 1000 Meldungen werden.

    Jedoch sind die neuen Panels ein echter Fortschritt gegenüber den alten. Schon allein was die Touchscreens angeht die nun viel besser auf Berührung reagieren und der Funktionsumfang machen TIA das für den Bediener wirklich besser. Jedoch bekommt der Programmierer da das kotzen.
    Nur dass man etwas schon immer so gemacht hat heißt nicht dass es richtig ist, man kann eine Sache auch ein Leben lang falsch machen.

  8. #5
    Registriert seit
    19.10.2010
    Beiträge
    265
    Danke
    14
    Erhielt 21 Danke für 17 Beiträge

    Standard

    Soweit ich weiß, kann man einstellen welche Warnungen überhaupt angezeigt werden. Das TIA WinCC finde ich eigentlich besser als Flexible. Zum Beispiel können gruppierte Elemente ohne entfernen der Gruppierung bearbeitet werden.

  9. #6
    Registriert seit
    10.02.2010
    Beiträge
    8
    Danke
    0
    Erhielt 1 Danke für 1 Beitrag

    Standard

    Hallo AS3,
    kannst du nochmal kurz erläutern welche Rahmenbedingungen befindet gelten?
    Sind die Softtasten ein wichtiges Kriterium? Wie ist die Einbaugröße? Kann ein größeres Display verbaut werden oder geht das baulich nicht?
    Ich persönlich bin Fan der neuen TP Panels, haben auf der Arbeit ein TP1900 (19 Zoll) und das ist eine echte Wucht!


    Gesendet von iPhone mit Tapatalk

  10. #7
    AS3 ist offline Neuer Benutzer
    Themenstarter
    Registriert seit
    23.02.2014
    Beiträge
    12
    Danke
    4
    Erhielt 1 Danke für 1 Beitrag

    Standard

    Hallo DerSchlangen,
    Die Tasten am Display brauchen wir eigentlich nicht, die gab es ja beim TP177 auch nicht. In der Nähe der 6 Zoll Variante sollte es schon sein, sonnst passen die Panels nicht mehr an die Maschinen.
    Wir haben hier ganz grob geschätzt 250 bis 300 Stationen die alle die gleiche Bedienung haben (sonst kommen die Maschinenbediener nicht mehr klar). An den Stationen aben wir TP170, TP177, KTP600 und vereinzelt Mobile Panels im Einsatz.
    Mit TIA hat bis jetzt noch keiner gearbeitet. Wird wohl so kommen das wir uns über WinCC langsam an TIA ran arbeiten müssen. Man kann doch doch das TP mit WinCC programmieren und die SPS weiter mit Step7 programmieren?

    Gruß AS3

  11. #8
    Registriert seit
    09.10.2012
    Beiträge
    148
    Danke
    6
    Erhielt 13 Danke für 8 Beiträge

    Standard

    Hallo

    Unter der Voraussetzung Alternative Hersteller einzusetzen unsere Anregung:
    Ein HMI 570 ist seit 2011 verfügbar und wird es noch mind 5 Jahre sein.
    Programiert werden sie mit unserer Visustage mit Import aus Step 7 und Tia V13 Projekten.
    Ankopplung ueber Ethernet.

    Besonders für Retrofit Projekte geeignet.

    Fragen ?

    Einfach mal umschauen www.insevis.de
    Viele Grüße / best regards
    Stefan vom Support

    INSEVIS GmbH

  12. #9
    Registriert seit
    06.10.2003
    Beiträge
    3.195
    Danke
    409
    Erhielt 463 Danke für 372 Beiträge

    Standard

    Wenn man beim Austausch der Geräte auf den Gebrauch einer Stichsäge verzichten möchte, kann man sich auch die Basic-Panels KTP700 für 0,6T€ ansehen. Das vorgeschlagene TP1900 ist für 3,4T€ zweifelsohne eine Wucht, gehört allerdings einer ganz anderen Liga an, wobei es aber auch in dieser Kategorie ein KTP600-einbau-kompatibles Gerät gibt. Das wäre dann das TP700 für schlappe 0,99T€. Falls man z.Bsp. Sm@rt-Service nutzen möchte, wäre das eine gute Alternative zum KTP600. Obwohl, mit TIA V14 soll es für die Basic-Panels Sm@rt-Service als Option geben, für die Comfort-Panels gehört es dann zum Standard. Neuester, von Siemens anvisierter Veröffentlichungstermin für V14 ist übrigens der erste Oktober, bzw. von meinem Siemser letzte Woche etwas vorsichtiger formuliert, spätestens bis Ende des Jahres.

    Etwas Aufwand muss man beim Migrieren kalkulieren, da die Auflösung und das Seitenverhältnis der neuen Panels andere sind als beim KTP600.
    Es gibt viel mehr Leute, die freiwillig aufgeben, als solche, die echt scheitern.
    Henry Ford

  13. Folgender Benutzer sagt Danke zu Onkel Dagobert für den nützlichen Beitrag:

    AS3 (04.09.2016)

  14. #10
    AS3 ist offline Neuer Benutzer
    Themenstarter
    Registriert seit
    23.02.2014
    Beiträge
    12
    Danke
    4
    Erhielt 1 Danke für 1 Beitrag

    Standard


    Zuviel Werbung?
    -> Hier kostenlos registrieren
    Zitat Zitat von INSEVIS-Service Beitrag anzeigen
    Programiert werden sie mit unserer Visustage mit Import aus Step 7 und Tia V13 Projekten.
    Ankopplung ueber Ethernet.

    Besonders für Retrofit Projekte geeignet
    Das Problem mit der Nutzung einer neuen Software wäre dann aber auch nicht gelöst.

    Retrofit würde ich aber das nicht nennen, wenn nur Ethernet geht. Wie soll ich denn ein TP177 austauschen das über MPI oder Profibus angeschlossen war?

    Gruss AS3

Ähnliche Themen

  1. Antworten: 3
    Letzter Beitrag: 08.04.2016, 12:39
  2. Antworten: 3
    Letzter Beitrag: 07.05.2014, 22:10
  3. Antworten: 3
    Letzter Beitrag: 22.04.2012, 16:39
  4. Antworten: 5
    Letzter Beitrag: 09.03.2010, 08:20
  5. Antworten: 8
    Letzter Beitrag: 18.12.2008, 12:39

Lesezeichen

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •