Zuviel Werbung? - > Hier kostenlos beim SPS-Forum registrieren

Seite 1 von 3 123 LetzteLetzte
Ergebnis 1 bis 10 von 21

Thema: WinCC Flex gegen ProTool

  1. #1
    Registriert seit
    14.09.2005
    Beiträge
    218
    Danke
    9
    Erhielt 23 Danke für 13 Beiträge

    Standard


    Zuviel Werbung?
    -> Hier kostenlos registrieren
    Hallo,

    Hab bis jetzt noch nicht viel mit WinCC Flex gemacht, ProTool war mir immer lieber und auf meinem 1GHz Rechner kann ich Flex eh vergessen.
    Jetzt wird aber immer öfter mit Flex projektiert und ich komm wohl bald nicht mehr drum rum.


    Meine Frage ist eigentlich, ob WinCC Flex in naher Zukunft das gute alte ProTool voll verdrängen wird/soll? Was genau kann man im Bereich der OPs mit Flex eigentlich mehr, als mit ProTool?


    Danke
    Zitieren Zitieren WinCC Flex gegen ProTool  

  2. #2
    Registriert seit
    13.09.2005
    Beiträge
    633
    Danke
    8
    Erhielt 8 Danke für 6 Beiträge

    Standard

    Prinzipiell sind WinCC flexible und ProTool hinsichtlich ihrer Möglichkeiten sehr ähnlich.

    Eine Reihe von Zusatzfunktionen können aber mit flexible realisiert werden wie Fernwartung, Fernbedienung, Rezeptverwaltungen, Zugriffssystem auf Berechtigungsbasis (ähnlich wie bei WinXP), VB - Skripte, Änderungsverfolgung, Projektierung von PCs (nur advanced), Export/Import von Rezepten, Export von Archiven usw.

    Für die meisten dieser Zusatzfunktionen wird allerdings ein Zusatzmodul benötigt.


    WinCC flexible wird ProTool in naher Zukunft verdrängen, da neuere Panele nur noch mit WinCC flexible projektiert werden können.

  3. #3
    Registriert seit
    18.07.2003
    Beiträge
    228
    Danke
    4
    Erhielt 1 Danke für 1 Beitrag

    Standard

    Die Frage klärt sich wenn man schaut was Siemens an neuen Geräten (TP/MP/OP *77) auf den Markt wirft.
    In naher Zukunft werden die TP/MP/OP *70 dann abgekündigt dann hat sich das Thema eh erledigt

  4. #4
    Registriert seit
    28.06.2006
    Ort
    Königreich Neuseeland
    Beiträge
    2.027
    Danke
    133
    Erhielt 96 Danke für 76 Beiträge

    Standard

    Zitat Zitat von CrazyCat
    Eine Reihe von Zusatzfunktionen können aber mit flexible realisiert werden wie Fernwartung, Fernbedienung, Rezeptverwaltungen, Zugriffssystem auf Berechtigungsbasis (ähnlich wie bei WinXP), VB - Skripte, Änderungsverfolgung, Projektierung von PCs (nur advanced), Export/Import von Rezepten, Export von Archiven usw.
    Die meisten davon kann ProTool/pro aber auch...

  5. #5
    Registriert seit
    18.07.2003
    Beiträge
    228
    Danke
    4
    Erhielt 1 Danke für 1 Beitrag

    Standard

    Viele Funktionen kann/konnte ProTool auch schon und das sogar einfacher .
    Ich mein blos das man bald keine Geräte mehr zu kaufen gibt die man mit Protool projektieren kann .

  6. #6
    Registriert seit
    06.10.2003
    Beiträge
    3.408
    Danke
    449
    Erhielt 502 Danke für 406 Beiträge

    Standard

    Genau! Die gängigen Geräte wie OP7 und OP17 sind ab 1.10.2006 als Auslaufprodukte angekündigt worden. Man sollte also spätestens jetzt auf WinCC Flexible umsteigen, falls man weiterhin Siemens einsetzen möchte oder einsetzen muss.


    Gruß, Onkel
    Es gibt viel mehr Leute, die freiwillig aufgeben, als solche, die echt scheitern.
    Henry Ford

  7. #7
    dpd80 ist offline Erfahrener Benutzer
    Themenstarter
    Registriert seit
    14.09.2005
    Beiträge
    218
    Danke
    9
    Erhielt 23 Danke für 13 Beiträge

    Standard

    OK, ihr habt mich überzeugt. Jetzt brauch ich nur noch ein neues PG, weil Flex auf meiner Rechen-Gurke unzumutbar ist

  8. #8
    Registriert seit
    20.06.2003
    Ort
    Sauerland.NRW.Deutschland
    Beiträge
    4.850
    Danke
    78
    Erhielt 800 Danke für 543 Beiträge

    Standard

    also mein power-pg hat 2.2ghz und 1gb ram. und selbst da ist das arbeiten mit flex fast unerträglich.

    ich benutze eigentlich immer protool, es sei denn es handelt sich um ein gerät welches protool nicht mehr unterstützt.
    .
    mfg Volker .......... .. alles wird gut ..

    =>Meine Homepage .. direkt zum Download

    Meine Definition von TIA: Total Inakzeptable Applikation

  9. #9
    Registriert seit
    08.03.2006
    Beiträge
    44
    Danke
    2
    Erhielt 4 Danke für 2 Beiträge

    Standard

    Also ich kann mich nur Volker anschließen.

    WinCC flexible Nachteile:

    - Die Performance ist bei WinCC flexible 2005 SP1 immer noch eine Zumutung (mein PC hat 3GHz und 2GB RAM).

    - Die Bildschirmauflösung kann nicht groß genug sein. Die Werkzeuge befinden sich immer neben dem Panelbild. Ein Arbeiten mit eine Auflösung mit 1024*768 ist fast nicht möglich!

    - Die Projektgröße gegenüber ProTool vergrößert sich auf das 10-20 fache (Projekt in ProTool 1,5MB, gleiches Projekt in WinCC flex. 35MB) Wer hat von euch schon mal ein S7-Projekt mit 35MB per Email an den Kunden verschickt?

    - Auch im SP1 habe ich schon wieder Fehler entdeckt

    - Oft werden Änderungen beim Übertragen nicht im Panel übernommen, dann am Besten alles neu generieren (dauert nur 3-8 min.) und Projekt komplett übertragen (kein Delta-Transfer!)

    - Bei der Druckvorschau/Drucken benötige ich bei meinem Projekt 15 min!!

    - Bei SP1 hat sich schon wieder das Datenformat geändert! Dadurch muss auch das Betriebssystem in den Panel aktualisiert werden.

    WinCC flexible Vorteile:

    - Neue Panel haben bei günstigeren Preisen mehr Features. Die Tastenpanel haben jetzt z.T. schon zusätzlich ein Touchpanel und der verfügbare Speicher wurde teilweise verdreifacht

    - Anfänger sollten gleich mit WinCC flexible beginnen, da ProTool langfristig auf dem absteigenden Ast ist

    - WinCC flexible hat viele Optionspakete zum Fernbedienen, Fernwarten und Mitloggen der Panelbedienung.

    ProTool Nachteile:

    - Neue Panel werden nicht von ProTool unterstützt

    - ProTool läuft langfristig aus

    ProTool Vorteile:

    - Schnelle Projektierung

    - Stabile und ausgereifte Software

    - Keine nennenswerte Fehler mehr

    - Läuft auch auf alten PC mit 1024*768

    - Projektgröße klein gegenüber WinCC flex.

    - Import und Exportfunktionen gut unterstützt


    Fazit:
    - Ich arbeite weiterhin mit ProTool, da ich meine Projekte schnelle, stabiler und effizienter erstellen und unterstützen kann

    - Ich arbeite nur mit WinCC flexibel, falls der Kunde mich zwingt.

    - Ich setzt nur ein neues Panel ein, falls ich mein Projekt nicht in den Speicher der alten Panel passt

    - Ich setzt nur ein neues Panel ein, falls ich für die Bedienung ein Tastenpanel mit Touch benötige

    Frage an alle: Was ist eure Erfahrung mit WinCC flexible?


    Think flexible

    Eumel
    Zitieren Zitieren WinCC unflexible 2005 SP1  

  10. #10
    Registriert seit
    28.06.2006
    Ort
    Königreich Neuseeland
    Beiträge
    2.027
    Danke
    133
    Erhielt 96 Danke für 76 Beiträge

    Standard


    Zuviel Werbung?
    -> Hier kostenlos registrieren
    Hallo Eumel,

    deine Auflistung ist Prima!
    Kann alles was du gesagt hast unterstreichen.

    Auch ich trauere dem ausgereiften und leistungsstarken ProTool nach.


    Noch ein Nachteil von Protool:

    Auf zukünftigen Betriebssystemen wird ProTool möglicherweise nicht mehr laufen. Daher ist es heute eigendlich nicht mehr sinnvoll, Runtimeanwendungen mit ProTool zu erstellen.

Ähnliche Themen

  1. Antworten: 2
    Letzter Beitrag: 08.06.2010, 09:15
  2. Konvertierung WinCC Flex -->> Protool
    Von jck0815 im Forum HMI
    Antworten: 2
    Letzter Beitrag: 14.08.2009, 11:27
  3. Antworten: 7
    Letzter Beitrag: 04.12.2008, 10:24
  4. umwandlung protool in wincc flex
    Von nano im Forum HMI
    Antworten: 0
    Letzter Beitrag: 07.03.2007, 16:07
  5. Antworten: 2
    Letzter Beitrag: 01.02.2005, 10:43

Lesezeichen

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •