Zuviel Werbung? - > Hier kostenlos beim SPS-Forum registrieren

Seite 1 von 2 12 LetzteLetzte
Ergebnis 1 bis 10 von 20

Thema: SZL auslesen

  1. #1
    Registriert seit
    16.08.2006
    Beiträge
    17
    Danke
    2
    Erhielt 0 Danke für 0 Beiträge

    Standard


    Zuviel Werbung?
    -> Hier kostenlos registrieren
    Hallo zusammen ,

    Habe mir mit erfolg eine Funktion geschrieben welche mir den Status der möglichen 19 Rückgabewerte der SZL ID 19 zurückgiebt . Eine 314IFM die mir zum testen vorliegt bringt 5 Rückgabewerte (SF , Run , Stop , FRCE , und BATF ).
    Die Beschreibung von SZL 19 besagt : Zustand der Baugruppen LED und hat 19 mögliche Rückgabewerte .
    Die Beschreibung von SZL 74 besagt : Zustand der Baugruppen LED von CPU´s und hat 19 mögliche Rückgabewerte .

    Nun zu meiner Frage :
    kann ich über die SZL19 jede ´verbindbare´ Baugruppe ( zb. CP )auslesen bzw. haben diese evt. selbst einen SZL Bereich , oder erweitert sich nur die CPU Rückgabe bei entsprechen Projektierten Baugruppen .

    habe nur die 314 zum testen , vieleicht hat ja jemand schonmal erweitert mit sowas zu tun gehabt

    mfg der Micha
    Zitieren Zitieren SZL auslesen  

  2. #2
    der Micha ist offline Neuer Benutzer
    Themenstarter
    Registriert seit
    16.08.2006
    Beiträge
    17
    Danke
    2
    Erhielt 0 Danke für 0 Beiträge

    Standard

    hatte vergessen beizuschreiben :

    libnodave 0.8.4

  3. #3
    Registriert seit
    24.11.2006
    Ort
    57072 Siegen
    Beiträge
    466
    Danke
    59
    Erhielt 121 Danke für 109 Beiträge

    Standard

    Hallo Micha,

    die SZL wird meist mit der Systemfunktion SFC51 ausgelesen.

    Möglicherweise benutzt auch Libnodave diese Funktion, seh doch mal
    in der Doku nach!

    Zum SFC51 findest du ausführlichere Infos in der S7 Onlinehilfe sowie
    in den Systemhandbüchern.

    In der Hilfe findest du auch die vom SFC51 auslesbaren Teillisten für 400er
    und 300er CPU.


    CU

    Jürgen
    IBN-Service


    .

    Zur Beachtung:
    Ich distanziere mich ausdrücklich von allen Aussagen in diesem Forum
    welche nicht von mir stammen und mache mir deren Inhalte nicht zu eigen.


    www.ibn-service.com

  4. #4
    Registriert seit
    20.04.2006
    Ort
    Falkenhagen
    Beiträge
    150
    Danke
    28
    Erhielt 26 Danke für 24 Beiträge

    Standard

    Zitat Zitat von IBN-Service Beitrag anzeigen

    Möglicherweise benutzt auch Libnodave diese Funktion, seh doch mal
    in der Doku nach!
    die doku von libnodave kann hier nicht weiterhelfen,
    aber beim entpackten libnodave paket gibt es unter z.b.
    ..libnodave-0.8.2\DelphiComponent\Demo\Delphi
    einen szl-viewer als demo, mit der demo und der siemens-szl
    referenz zusammen kann man den richtigen weg erkunden

  5. Folgender Benutzer sagt Danke zu Frank für den nützlichen Beitrag:

    IBN-Service (04.02.2008)

  6. #5
    der Micha ist offline Neuer Benutzer
    Themenstarter
    Registriert seit
    16.08.2006
    Beiträge
    17
    Danke
    2
    Erhielt 0 Danke für 0 Beiträge

    Standard

    Thx für die Antworten , aber ich hab mich wohl falsch ausgedrückt bzw. evt. zu wenig Info vorab gepostet .

    Ich habe auf dem PC eine Funktion geschrieben die erfolgreich mit libnodave und der CPU kommuniziert . Die Info´s über die SZL habe ich aus dem Systemhandbuch , nur wie weiter oben beschrieben , ist es aus den Beschreibungen nicht direkt ersichtlich ( oder evt. habsch die Tomatenbrille auf ) ob über die ID 19 sich die anderen Projektierten Baugruppen auslesen lassen , oder ob die eigene SZL haben ( CP´s evt. ) .Im SZL 19 sind mehrere LED wie zb . Master , BUS1F (Busfehler Schnittstelle 1) , IFM1F (Schnittstellenfehler Interface-Modul 1) usw . angegeben . Da ich meine Funktion auch recht universell halten möchte und keine möglichkeit im moment besitze dieses zu testen , dacht ich bevor irgendwann sich die gelegenheit ergiebt ( und die hälfte bis dahin in den geistigen Rundordner ist , g ) fragst mal nach ob jemand des weiß .

    mfG der Micha

  7. #6
    Registriert seit
    20.04.2006
    Ort
    Falkenhagen
    Beiträge
    150
    Danke
    28
    Erhielt 26 Danke für 24 Beiträge

    Standard

    bit 12..15 der szl-id enthalten die baugruppen-klasse
    cp = 1100

    vielleicht klappt es damit, habe es noch nicht probiert

  8. #7
    Registriert seit
    24.05.2006
    Beiträge
    234
    Danke
    14
    Erhielt 77 Danke für 57 Beiträge

    Standard

    Zum Connecten auf eine andere Baugruppe als die CPU funktioniert's beim Aufruf via Ethernet indem man als Slot-Nummer anstelle der "2" (bei 300er CPUs) die entsprechende Slotnummer der jeweiligen Baugruppe angibt.

    Zum Abfragen dann erst mal die Liste der verfügbaren SZLs abfragen:
    SZL-ID 0, Index 0.
    Steht dann auch in dieser Liste wieder die 0x0019, so funktioniert's

    Gerade getestet mit den Kombinationen
    314-6BF00 (Slot2) und 343-1EX21 (Slot4)
    bzw.
    314-1AF11 (Slot2), 342-5DA02 (Slot4) und 343-1CX00 (Slot5).

    Der laufende 342 liefert z.B. bei SZL-ID 0x0019:
    ItemLen: 4
    ItemCount: 4
    0: 00 01 00 00
    1: 00 0B 00 00
    2: 00 04 01 00
    3: 00 05 00 00
    Also: RUN

    Zieht man den Profibusstecker so gibt's:
    ItemLen: 4
    ItemCount: 4
    0: 00 01 00 00
    1: 00 0B 01 02
    2: 00 04 01 00
    3: 00 05 00 00
    Also: RUN und BF blinkt mit 0,5 Hertz

    Beim Connecten via MPI wird's vermutlich die jeweilige MPI-Adresse sein, die man ansprechen muss (nicht ausprobiert).

  9. Folgende 2 Benutzer sagen Danke zu hovonlo für den nützlichen Beitrag:

    der Micha (06.02.2008),Frank (07.02.2008)

  10. #8
    Registriert seit
    20.04.2006
    Ort
    Falkenhagen
    Beiträge
    150
    Danke
    28
    Erhielt 26 Danke für 24 Beiträge

    Standard

    das wusste nicht einmal der siemens support, den ich gestern dazu befragt hatte (prodave). über die sfc51 gehts dann natürlich nicht.

    sind die im cp verfügbaren szl irgendwo dokumentiert?

  11. #9
    Registriert seit
    24.05.2006
    Beiträge
    234
    Danke
    14
    Erhielt 77 Danke für 57 Beiträge

    Standard

    Dokumentation? Online-Hilfe Simatic Manager und CPU-Handbücher.

    Es sind ja schon die in den CPUs vorhandenen SZLs nicht alle dokumentiert, wieso dann die in den CPs?
    Andererseits scheint ja doch beim großen S einiges übergreifend zu funktionieren. Ich war ehrlich gesagt auch überrascht, dass sogar die CPs den LED-Status auf die gleiche Art anzeigen wie die CPUs.
    Wie heisst doch deren Werbespruch: "totally integrated automation" - manchmal scheint's zu stimmen.

  12. #10
    der Micha ist offline Neuer Benutzer
    Themenstarter
    Registriert seit
    16.08.2006
    Beiträge
    17
    Danke
    2
    Erhielt 0 Danke für 0 Beiträge

    Standard


    Zuviel Werbung?
    -> Hier kostenlos registrieren
    Ich hab einiges hieraus :
    System- und Standardfunktionen
    für S7-300/400
    Band 1/2
    Referenzhandbuch
    ist ne PDF , must mal nach googlen

Ähnliche Themen

  1. S7-200 CPU 226 CN auslesen
    Von RGELEKTRO im Forum Simatic
    Antworten: 9
    Letzter Beitrag: 03.10.2016, 16:39
  2. S7 MMC auslesen
    Von Wowa05 im Forum Simatic
    Antworten: 13
    Letzter Beitrag: 30.01.2010, 11:20
  3. PAW auslesen?
    Von metacircle im Forum Simatic
    Antworten: 3
    Letzter Beitrag: 03.12.2008, 13:11
  4. OP 37 auslesen!
    Von RobRoy94 im Forum HMI
    Antworten: 4
    Letzter Beitrag: 16.03.2006, 18:28
  5. SPS mit c auslesen
    Von Speedy3311 im Forum Hochsprachen - OPC
    Antworten: 2
    Letzter Beitrag: 24.08.2005, 15:30

Lesezeichen

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •