Zuviel Werbung? - > Hier kostenlos beim SPS-Forum registrieren

Seite 5 von 6 ErsteErste ... 3456 LetzteLetzte
Ergebnis 41 bis 50 von 59

Thema: LibNodave 0.8.4 - daveConnectPLC liefert Rückgabewert 4

  1. #41
    Registriert seit
    27.05.2004
    Ort
    Thüringen/Berlin
    Beiträge
    12.301
    Danke
    545
    Erhielt 2.717 Danke für 1.964 Beiträge

    Standard


    Zuviel Werbung?
    -> Hier kostenlos registrieren
    Zitat Zitat von Ruud Beitrag anzeigen
    Hallo,

    Ich glaube das S7ONLINE das IP adres aus den step7 project holt. Da steht es ja in die "properties" von die CP karte.

    Bei meinem test habe ich die S7ONLINE mit den "ISO on TCP" eingestelt. Das vorteil davon ist das es nur eine MAC adresse benotigt.

    Selber habe ich ein CP5512, die teste ich morgen mal, ob der vielleicht funktioniert.

    gruss Ruud
    Yep, genau so war es heute bei mir, mit CP5511, geht es, mit TCP/IP geht es nicht. Bin auf dein Ergebnis gespannt.
    Gruß
    Ralle

    ... there\'re 10 kinds of people ... those who understand binaries and those who don\'t …
    and the third kinds of people … those who love TIA-Portal

  2. #42
    Registriert seit
    19.09.2005
    Ort
    Freudenstadt
    Beiträge
    811
    Danke
    64
    Erhielt 101 Danke für 64 Beiträge

    Standard

    Zitat Zitat von Ruud Beitrag anzeigen
    Ich glaube das S7ONLINE das IP adres aus den step7 project holt. Da steht es ja in die "properties" von die CP karte.
    Damit S7Online das wissen kann, muß dann aber zumindest das Projekt auf die PC-Station geladen werden, oder nicht ?

    Wird dafür dann nicht auch noch SimaticNet auf dem PC gebraucht ?

    Falls ja, wofür dann noch libnodave, bzw. warum nicht mit libnodave direkt über ISO-over-TCP, ohne S7Online ?


    Gruß Axel
    Man muß sparn wo mn knn!

  3. #43
    Registriert seit
    17.02.2006
    Ort
    Holland
    Beiträge
    47
    Danke
    23
    Erhielt 1 Danke für 1 Beitrag

    Standard

    Ich denke, du hast da recht.

    Darum funktioniert auch nur die MPI mit S7ONLINE, bei diese anruf gibt man ja alle benotigte parameter mit. Wenn man z.b. ISO on TCP auswahlt dan musste mann auch die MAC adresse mitgeben.

    Oder es musse ja so sein wie du sagst, das er sich die info aus das geffonente (muss mir einen deutschen worterbuch downloaden) Step7 projekt holt.

  4. #44
    Registriert seit
    19.06.2003
    Beiträge
    2.200
    Danke
    85
    Erhielt 259 Danke für 175 Beiträge

    Standard

    Zitat Zitat von Ruud Beitrag anzeigen
    Ich denke, du hast da recht.

    Darum funktioniert auch nur die MPI mit S7ONLINE, bei diese anruf gibt man ja alle benotigte parameter mit. Wenn man z.b. ISO on TCP auswahlt dan musste mann auch die MAC adresse mitgeben.

    Oder es musse ja so sein wie du sagst, das er sich die info aus das geffonente (muss mir einen deutschen worterbuch downloaden) Step7 projekt holt.
    Nein, nicht die MAC-Adresse.
    S7online ist auch der Name des "access points", dessen Zugriffsweg du unter "PC/PG-Schnittstelle einstellen" festlegst.
    Wenn du "PC/PG-Schnittstelle einstellen" aus der Systemsteuerung öffnest, kannst du eigene "access points" definieren. Deren Namen kannst du dann an openS7online übergeben. Sinn: Eine Libnodave-Anwendung kann mit einer SPS kommunizieren, während du mit Step7 mit einer anderen SPS arbeitest.
    Bei daveProtoISOTCP mußt du nicht openS7online sondern openSocket aufrufen. openSocket erwartet die IP-Adresse, nicht die MAC-Adresse.
    Du solltest das s7online-Protokoll mit Libnodave nur dann benutzen, wenn es keinen anderen Weg gibt, die Hardware zu verwenden (z.B. CP5611, Siemens USB-MPI-Adapter unter Windows). Wenn du ISO over TCP nutzt, solltest du auf jeden Fall daveProtoISOTCP verwenden. Es ist viel besser getestet, braucht keine Siemens-Software und kann parallel zu anderen gleichartigen Verbindungen arbeiten.

  5. #45
    Registriert seit
    19.09.2005
    Ort
    Freudenstadt
    Beiträge
    811
    Danke
    64
    Erhielt 101 Danke für 64 Beiträge

    Standard

    Zitat Zitat von Ruud Beitrag anzeigen
    Wenn man z.b. ISO on TCP auswahlt dan musste mann auch die MAC adresse mitgeben.
    Bei ISO-over-TCP braucht man grundsätzlich nicht die MAC-Adresse, sondern die IP-Adresse der CPU. Darum kann ISO-over-TCP ja auch über das LAN hinaus geroutet werden.

    Zitat Zitat von Zottel Beitrag anzeigen
    Wenn du "PC/PG-Schnittstelle einstellen" aus der Systemsteuerung öffnest, kannst du eigene "access points" definieren. Deren Namen kannst du dann an openS7online übergeben. Sinn: Eine Libnodave-Anwendung kann mit einer SPS kommunizieren, während du mit Step7 mit einer anderen SPS arbeitest.
    Solange das gleiche Interface und das gleiche Protokoll verwendet wird, ist dafür auch nur ein Access-Point notwendig, oder nicht ?
    Jedenfalls wird in der Systemsteuerung nur das Interface, das Protokoll und ggf. die eigene Adresse festgelegt. Wenn zwei Steuerungen ab gleichen Bus hängen, dann müßte IMHO Step 7 mit der einen und libnodave mit der anderen SPS über den gleichen Access-Point kommunizieren können. Ich denke, verschiedene Access-Points braucht man nur dann, wenn verschiedene Kommunikationswege verwendet werden sollen oder müssen.

    Zitat Zitat von Zottel Beitrag anzeigen
    Wenn du ISO over TCP nutzt, solltest du auf jeden Fall daveProtoISOTCP verwenden. Es ist viel besser getestet, braucht keine Siemens-Software und kann parallel zu anderen gleichartigen Verbindungen arbeiten.
    Ist das nicht sowieso die einzige Möglichkeit, mit libnodave per ISO-over-TCP zu kommunizieren ?
    Beim Protokoll S7Online ist mir jedenfalls keine Funktion in libnodave bekannt, mit der ich die IP-Adresse der CPU angeben kann.


    Gruß Axel
    Man muß sparn wo mn knn!

  6. #46
    Registriert seit
    19.06.2003
    Beiträge
    2.200
    Danke
    85
    Erhielt 259 Danke für 175 Beiträge

    Standard

    Zitat Zitat von afk Beitrag anzeigen
    Solange das gleiche Interface und das gleiche Protokoll verwendet wird, ist dafür auch nur ein Access-Point notwendig, oder nicht ?
    Notwendig, ja. Aber darf einen anderen und mehrere benutzen.
    Zitat Zitat von afk Beitrag anzeigen
    Jedenfalls wird in der Systemsteuerung nur das Interface, das Protokoll und ggf. die eigene Adresse festgelegt. Wenn zwei Steuerungen ab gleichen Bus hängen, dann müßte IMHO Step 7 mit der einen und libnodave mit der anderen SPS über den gleichen Access-Point kommunizieren können.
    Ja, klar.
    Zitat Zitat von afk Beitrag anzeigen
    Ist das nicht sowieso die einzige Möglichkeit, mit libnodave per ISO-over-TCP zu kommunizieren ?
    Wahrscheinlich ja. Wenn ich im PC/PG-Schnittstelle TCP/IP einstelle ist zwar der "access point" s7online mit TCP/IP verknüpft, aber wo käme dann die IP-Adresse her???
    Zitat Zitat von afk Beitrag anzeigen
    Beim Protokoll S7Online ist mir jedenfalls keine Funktion in libnodave bekannt, mit der ich die IP-Adresse der CPU angeben kann.
    Nein. Ich wüßte auch nicht, wie eine solche Funktion die Adresse dann weiterreicht...
    Wenn ich eine CPU mit intergrierter Ethernet-Schnittstelle habe und komme mit einem PG mit Step7 ohne jede Prijektierungm was muß ich dann tun, um die CPU über ihre IP ansprechen zu können?


    Gruß Axel[/QUOTE]

  7. #47
    Registriert seit
    17.02.2006
    Ort
    Holland
    Beiträge
    47
    Danke
    23
    Erhielt 1 Danke für 1 Beitrag

    Standard

    Zitat Zitat von Zottel Beitrag anzeigen
    Wenn du ISO over TCP nutzt, solltest du auf jeden Fall daveProtoISOTCP verwenden. Es ist viel besser getestet, braucht keine Siemens-Software und kann parallel zu anderen gleichartigen Verbindungen arbeiten.
    Hallo Zottel,
    Da hast du naturlich recht.
    Aber das protokol was ich meinte ist "ISO Ind. Ethernet" (atachment). Das ist ein fehler meiner seite.

    Ich habe die S7ONLINE mit die CP5512 getestet und es funktioniert.
    weiter habe ich auch noch die RS232 von Siemens mit S7ONLINE getestet und der funktioniert auch.

    gruss Ruud
    Angehängte Grafiken Angehängte Grafiken

  8. #48
    Registriert seit
    06.02.2008
    Beiträge
    8
    Danke
    0
    Erhielt 0 Danke für 0 Beiträge

    Standard

    Hallo,
    hatte leider früher keine Zeit (andere Projekte). Wie gesagt versuche ich den Siemens-MPI-Adapter zum laufen zu bringen. Die 0.8.4.4-Version von TestMPI im Standardprotokoll läuft jetzt einwandfrei.
    Ich versuche jetzt unter Delphi 5 das ganze zum Laufen zu bekommen. Die NoDavekomponente läuft allerdings nicht korrekt - wie auch das Demoprogramm.
    Benutze ich die nodave.pas aus dem pascal-Verzeichnis kann ich den Adapter mit daveNewInterface initialisieren, bekomme also einen Pointer zurück, kann ihn auch wieder abmelden, aber bei daveInitadapter bekomme ich nur ne 9 zurück und nicht 0. ReachablePartners sind dann 126 und daveNewConnection liefert 3.
    Kann es sein, daß die Pascal-Version von nodave und die C-Version deutlich unterschiedlich sind?

  9. #49
    Registriert seit
    19.09.2005
    Ort
    Freudenstadt
    Beiträge
    811
    Danke
    64
    Erhielt 101 Danke für 64 Beiträge

    Standard

    Zitat Zitat von suwe Beitrag anzeigen
    Ich versuche jetzt unter Delphi 5 das ganze zum Laufen zu bekommen. Die NoDavekomponente läuft allerdings nicht korrekt - wie auch das Demoprogramm.
    Hab mir jetzt gerade mal die Version 0.8.4.4 geholt und getestet, die Delphi-Demo läuft bei mir mit S7Online über einen CP5512 an MPI problemlos.

    Allerdings habe ich die Delphi-Komponente und die Demo in Delphi 6 entwickelt, und arbeite seit einiger Zeit nur noch mit Delphi 2006. Ob es mit Delphi 5 da Probleme geben kann, weiß ich nicht, und mangels serieller Schnittstelle und entsprechendem MPI-Adapter kann ich es auch nur mit meinem CP5512 testen.

    Mußt es eigentlich unbedingt ein seriell/MPI-Adapter sein ?
    Heutzutage gibt es da doch wesentlich leistungsfähigere, preiswerte Alternativen, z.B. den Netlink-PRO.


    Gruß Axel
    Man muß sparn wo mn knn!

  10. #50
    Registriert seit
    06.02.2008
    Beiträge
    8
    Danke
    0
    Erhielt 0 Danke für 0 Beiträge

    Standard


    Zuviel Werbung?
    -> Hier kostenlos registrieren
    Hallo afk,
    danke erstmal für die schnelle Antwort. Allerdings hilft mir deine Antwort nicht wirklich weiter. Zum Adapter: Habe zur Zeit keinen anderen. Mit S7Online meinst Du das entsprechende MPI-Protokoll nehme ich an. Damit läuft die Demo, allerdings stimmen die Werte aus der SPS nicht.
    Da ich leider gezwungen bin in Delphi 5 zu arbeiten (mehr gönnt mir die Firma nicht ), werde ich wohl ohne Komponente direkt auf NoDave zugreifen müssen. Daher nochmal meine Frage: Kann ich die Nodave.pas nehmen oder entspricht sie nicht mehr der aktuellen C-Version?
    Das Datum der Datei ist jedenfalls schon lange nicht mehr aktuell.

    Gruß
    Suwe

Ähnliche Themen

  1. ANY-Zeiger als Rückgabewert
    Von Bensen83 im Forum Simatic
    Antworten: 8
    Letzter Beitrag: 04.06.2011, 11:41
  2. Funktion mit Array-Rückgabewert
    Von cas im Forum CODESYS und IEC61131
    Antworten: 9
    Letzter Beitrag: 25.03.2011, 12:07
  3. Antworten: 8
    Letzter Beitrag: 10.05.2010, 00:53
  4. Pointer als Rückgabewert einer Funktion
    Von kai86 im Forum Simatic
    Antworten: 13
    Letzter Beitrag: 12.04.2010, 12:07
  5. Funktion Rückgabewert
    Von Basstarono im Forum CODESYS und IEC61131
    Antworten: 1
    Letzter Beitrag: 17.07.2008, 18:26

Lesezeichen

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •