Zuviel Werbung? - > Hier kostenlos beim SPS-Forum registrieren

Seite 1 von 2 12 LetzteLetzte
Ergebnis 1 bis 10 von 11

Thema: OPC in DB schreiben

  1. #1
    Registriert seit
    27.03.2008
    Beiträge
    6
    Danke
    0
    Erhielt 0 Danke für 0 Beiträge

    Standard


    Zuviel Werbung?
    -> Hier kostenlos registrieren
    Hallo,

    ich bin ganz neu im Forum aber auch ganz frisch im dem Thema. Hier nun meine Frage.

    Ich habe mir ein kleines Programm in C# geschrieben das per OPC auf eine SPS zugreifen soll. Das läuft auch ganz gut. Im Augenblick Teste ich das ganze an der WinLC RTX. Ich kann sowohl lesen auch als schreiben. Jedoch beim schreiben in den DB muss bereits ein Typ und ein Anfangswert definiert sein. Ohne diese Vordefinition klappt es nicht.

    Gibt es eine Möglichkeit dies über den OPC zu machen. Also die Definition eines Anfangswertes und des Types?



    Vielleicht kann mir jemand einen Tipp geben in welche richtung ich mich bewegen sollte.


    Vielen Dank
    Adzalg
    Zitieren Zitieren OPC in DB schreiben  

  2. #2
    Registriert seit
    13.03.2006
    Beiträge
    428
    Danke
    5
    Erhielt 43 Danke für 43 Beiträge

    Standard

    Verwende in der Datenbank doch einfach Texte.
    Damit kannst Du ja auch Integer oder Float Werte darstellen.

  3. #3
    Avatar von Adzalg
    Adzalg ist offline Neuer Benutzer
    Themenstarter
    Registriert seit
    27.03.2008
    Beiträge
    6
    Danke
    0
    Erhielt 0 Danke für 0 Beiträge

    Standard

    Danke für die Antwort! Aber gibt es nicht eine andere Lösung...?

  4. #4
    Registriert seit
    22.02.2007
    Ort
    Sponheim
    Beiträge
    190
    Danke
    3
    Erhielt 10 Danke für 9 Beiträge

    Standard

    Geht es um die Datenbank oder um den Datenbaustein?
    Wie kann es sein, dass am Ende des Geldes noch Monat übrig ist?
    Wenn das die Lösung ist, dann hätte ich gerne mein Problem zurück!
    engbarth.es

  5. #5
    Avatar von Adzalg
    Adzalg ist offline Neuer Benutzer
    Themenstarter
    Registriert seit
    27.03.2008
    Beiträge
    6
    Danke
    0
    Erhielt 0 Danke für 0 Beiträge

    Standard

    Es geht um den Datenbaustein. In diesem möchte ich Variablen ablegen die dann weiter von der SPS verarbeitet werden.

    Wie ich schon geschrieben habe ist es kein Problem bereits vordefiniert zu beschreiben. Aber direkt über den OPC welche zu erzeugen... Wie macht man das?

  6. #6
    Registriert seit
    27.10.2005
    Ort
    Schwäbisch Gmünd
    Beiträge
    5.224
    Danke
    630
    Erhielt 955 Danke für 769 Beiträge

    Standard

    Welchen OPC-Server verwendest Du? Und welche OPC-Toolbox? Dort müsste das Anlegen von Gruppen und Items zur Laufzeit doch dokumentiert sein.
    Rainer Hönle
    DELTA LOGIC GmbH

    Ein Computer kann das menschliche Gehirn nicht ersetzen. Engstirnigkeit kann unmöglich simuliert werden. (Gerd W. Heyse)

  7. #7
    Avatar von Adzalg
    Adzalg ist offline Neuer Benutzer
    Themenstarter
    Registriert seit
    27.03.2008
    Beiträge
    6
    Danke
    0
    Erhielt 0 Danke für 0 Beiträge

    Standard

    Ich nutze den Siemens NET OPC-Server Version 3.6 und die "Siemens OPC DAAutomation"-Bibliothek. Leider konnte ich nichts zu diesem Thema finden.

  8. #8
    Registriert seit
    19.09.2005
    Ort
    Freudenstadt
    Beiträge
    811
    Danke
    64
    Erhielt 101 Danke für 64 Beiträge

    Standard

    Zitat Zitat von Adzalg Beitrag anzeigen
    Ich nutze den Siemens NET OPC-Server Version 3.6 und die "Siemens OPC DAAutomation"-Bibliothek. Leider konnte ich nichts zu diesem Thema finden.
    Ich kenne zwar nur eine ältere Version vom SimaticNet OPC-Server, aber der konnte dynamisch adressieren und war auch nicht von der Typdefinition im DB abhängig. Wichtig war nur, das der DB existiert und ausreichend lang ist.

    Kann es sein, daß Dein Problem darin besteht, daß Du die Struktur des DBs definieren mußt (Datentyp und Anfangswert), damit der DB überhaupt existiert ?

    Oder übernimmst Du die Symbolik aus Deinem SPS-Programm in den OPC-Server, um über die Symbolik adressieren zu können ?

    Im zweiten Fall könnte Dir die direkte Adressierung im OPC-Server weiter helfen: S7:[Verbindung]DBx,By z.B. für Datenbyte y in Datenbaustein x (wenn ich mich richtig erinnere, sonst bitte ich um Richtigstellung).


    Gruß Axel
    Man muß sparn wo mn knn!

  9. #9
    Avatar von Adzalg
    Adzalg ist offline Neuer Benutzer
    Themenstarter
    Registriert seit
    27.03.2008
    Beiträge
    6
    Danke
    0
    Erhielt 0 Danke für 0 Beiträge

    Standard

    Hallo Alex,

    Kann es sein, daß Dein Problem darin besteht, daß Du die Struktur des DBs definieren mußt (Datentyp und Anfangswert), damit der DB überhaupt existiert ?
    Ja, das ist mein Problem und da komme ich nicht weiter. Gibt es eine Möglichkeit?

    Im zweiten Fall könnte Dir die direkte Adressierung im OPC-Server weiter helfen: S7:[Verbindung]DBx,By z.B. für Datenbyte y in Datenbaustein x (wenn ich mich richtig erinnere, sonst bitte ich um Richtigstellung).
    Genau so mache ich es...!

    Wichtig war nur, das der DB existiert und ausreichend lang ist.
    Wie bekomme ich das hin? Mit einem Array kann ich das nicht lösen da ich unterschiedlichen Datentypen verwenden werde. Teilweise auch Array's.

  10. #10
    Registriert seit
    19.09.2005
    Ort
    Freudenstadt
    Beiträge
    811
    Danke
    64
    Erhielt 101 Danke für 64 Beiträge

    Standard


    Zuviel Werbung?
    -> Hier kostenlos registrieren
    Zitat Zitat von Adzalg Beitrag anzeigen
    Wie bekomme ich das hin? Mit einem Array kann ich das nicht lösen da ich unterschiedlichen Datentypen verwenden werde. Teilweise auch Array's.
    Dem OPC-Server im SimaticNET ist es meines Wissens nach egal, was für Datentypen im DB definiert sind, wenn Du so adressierst, hauptsache er ist da und lang genug. Im SPS-Programm kannst Du AFAIK (bin kein SPS-Programmierer) auch unabhängig vom definierten Typ drauf zugreifen, solange Du nicht unbedingt per Symbolik adressieren willst. Du kannst also einfach mit einem Array of Bytes einen ausreichend großen DB erzeigen, und dann beliebig mit direkter Adressierung aus dem OPC-Server und dem SPS-Programm drauf zugreifen. Es fehlt dann halt eine Struktur im DB und die Symbolik, Du mußt also die Struktur der Daten dann anders dokumentieren, um den Überblick zu behalten.


    Gruß Axel
    Man muß sparn wo mn knn!

Ähnliche Themen

  1. Libnodave PAW schreiben
    Von FeigeKalle im Forum Hochsprachen - OPC
    Antworten: 9
    Letzter Beitrag: 04.02.2011, 14:45
  2. SCL - INT in DB schreiben
    Von hulla66 im Forum Simatic
    Antworten: 9
    Letzter Beitrag: 04.12.2008, 21:16
  3. Schreiben in DB in SCL
    Von broesel im Forum Simatic
    Antworten: 3
    Letzter Beitrag: 11.06.2007, 15:48
  4. PEW schreiben
    Von kiestumpe im Forum Simatic
    Antworten: 5
    Letzter Beitrag: 25.08.2006, 20:53
  5. as-i ausgänge schreiben
    Von Kilobyte im Forum Feldbusse
    Antworten: 1
    Letzter Beitrag: 20.05.2006, 23:52

Lesezeichen

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •