Zuviel Werbung? - > Hier kostenlos beim SPS-Forum registrieren

Seite 2 von 2 ErsteErste 12
Ergebnis 11 bis 16 von 16

Thema: Alarmserver mit libnodave

  1. #11
    Registriert seit
    27.05.2004
    Ort
    Thüringen/Berlin
    Beiträge
    12.222
    Danke
    533
    Erhielt 2.697 Danke für 1.949 Beiträge

    Standard


    Zuviel Werbung?
    -> Hier kostenlos registrieren
    Ich hab eine Freeware geschrieben, die so etwas im Prinzip macht, allerdings wird keine Meldung in einer Visualisierung angezeigt, das soll ja eigentlich das Visusystem intern machen. Du kannst es dir gerne ansehen, ist ja kostenlos .

    http://www.sps-forum.de/showthread.php?t=12755
    Gruß
    Ralle

    ... there\'re 10 kinds of people ... those who understand binaries and those who don\'t …
    and the third kinds of people … those who love TIA-Portal

  2. #12
    bike ist offline Erfahrener Benutzer
    Themenstarter
    Registriert seit
    03.04.2008
    Beiträge
    6.200
    Danke
    237
    Erhielt 815 Danke für 689 Beiträge

    Standard

    Stimmt suchen und Auswerten ist einfacher.
    Abspeichern geht schneller in ein Text file.
    Was mehr Aufwand ist, die Daten ggF archivieren oder löschen.
    Bei Textdateien kann pro Tag eine erstellt werden und dann nach x Tagen einfach gelöscht werden.
    Dies kann auch in einer Datenbank geschehen, allerdings mit mehr Aufwand.
    Dann stellt sich die Frage: welche Datenbank?
    Access oder MYSQL?
    MYSQL ist bei der Installation gross und verbraucht Resourcen, ist aber bis zu einem bestimmter Grösse frei. Kann ausserdem unabhängig vom Betriebssystem verwendet werden, während Access gute Komponenten für Delphi hat.

    Mein Hauptziel ist zu vermeiden in die falsche Richtung zu entwickeln.


    bike

  3. #13
    Registriert seit
    19.09.2005
    Ort
    Freudenstadt
    Beiträge
    811
    Danke
    64
    Erhielt 101 Danke für 64 Beiträge

    Standard

    Zitat Zitat von bike Beitrag anzeigen
    MYSQL ist bei der Installation gross und verbraucht Resourcen, ist aber bis zu einem bestimmter Grösse frei. Kann ausserdem unabhängig vom Betriebssystem verwendet werden, während Access gute Komponenten für Delphi hat.
    MYSQL ist je nach Einsatz teilweise nicht lizenzkostenfrei.

    Falls Du aber den MS SQL-Server meinst, der ist als MSDE 2000 oder als SQL-Server 2005 Express Edition frei von Lizenzkosten, dafür aber nicht unabhängig vom Betriebssystem. Die Express Edition kann größere Datenbanken (4GB statt 2GB) und neue Funktionen, dafür hat die MSDE aber noch den SQL-Server Agent, mit dem sich Aufgaben in der Datenbank zeitgesteuert automatisieren lassen.

    Aus Delphi kann man mit den ADO-Komponenten genau so komfortabel auf einen SQL-Server zugreifen wie auf Access, aber der SQL-Server hängt Access bezüglich der Leistungsfähigkeit ganz locker ab.

    Was die Resourcen angeht, so braucht der SQL-Server hauptsächlich Plattenplatz. Hauptspeicher belegt er zwar im Betrieb auch bis zum Anschlag, aber er nur solange der nicht von anderen Programmen benötigt wird, bei Bedarf gibt er schon belegten Speicher soweit möglich auch wieder ab.


    Gruß Axel
    Man muß sparn wo mn knn!

  4. #14
    bike ist offline Erfahrener Benutzer
    Themenstarter
    Registriert seit
    03.04.2008
    Beiträge
    6.200
    Danke
    237
    Erhielt 815 Danke für 689 Beiträge

    Standard

    Das mit MySQL stimmt, jedoch von hier:
    http://www.sun.com/software/products/mysql/getit.jsp
    kann man den Community Server herunterladen, ist Lizenz frei und für solche eine Anwendungen ausreichend.

    Ich habe bisher noch nicht mit MySQL und Delphi zusammen gearbeitet, denke das werde jetzt aber schnell tun.

    bike

  5. #15
    Registriert seit
    25.07.2005
    Ort
    Vogelsbergkreis
    Beiträge
    1.717
    Danke
    48
    Erhielt 68 Danke für 60 Beiträge

    Standard

    MySQL ist eben nicht frei, wenn du einen Connector (da nicht unter LGPL sondern GPL) einbindest oder ihn auch nur auf deiner Produkt-CD mitliefern willst.
    Ich selbst habe auch einen solchen Alarmserver (.NET und PostgreSQL).

  6. #16
    Registriert seit
    19.09.2005
    Ort
    Freudenstadt
    Beiträge
    811
    Danke
    64
    Erhielt 101 Danke für 64 Beiträge

    Standard


    Zuviel Werbung?
    -> Hier kostenlos registrieren
    Zitat Zitat von seeba Beitrag anzeigen
    MySQL ist eben nicht frei, wenn du einen Connector (da nicht unter LGPL sondern GPL) einbindest oder ihn auch nur auf deiner Produkt-CD mitliefern willst.
    Außer, man stellt das Ergebnis auch wieder unter der GPL zur Verfügung ...

    Das Lizenzmodell von MySQL war schon immer ein wenig schwer durchschaubar. Die Frage, wann man zur kostenpflichtigen Version greifen muß, und wann die Freie reicht, hat schon vor Jahren alleine dafür gereicht, ganze Foren zu füllen.

    Zum Glück gibt es für Datenbanken im Bereich weniger GB ja mittlerweile eine ergiebige Auswahl an freien Versionen der Datenbanken von verschiedenen großen Herstellern (z.B. MS SQL-Server, IBM DB2, Oracle), sowie diverse quelloffene Datenbanken ohne künstliche Beschränkungen (Postgres, Max, usw.).


    Gruß Axel
    Man muß sparn wo mn knn!

Ähnliche Themen

  1. libnodave
    Von crx im Forum Hochsprachen - OPC
    Antworten: 5
    Letzter Beitrag: 07.06.2011, 15:55
  2. Antworten: 0
    Letzter Beitrag: 09.09.2010, 00:27
  3. ÄÖnderungen am libnodave.net.cs File von libnodave
    Von Jochen Kühner im Forum Hochsprachen - OPC
    Antworten: 5
    Letzter Beitrag: 12.05.2010, 16:56
  4. LibNoDave unter VB.Net ohne libnodave.net.dll
    Von Earny im Forum Hochsprachen - OPC
    Antworten: 2
    Letzter Beitrag: 09.03.2010, 18:57
  5. libnodave: Woher kommt die "libnodave.net.dll"?
    Von Thomas_v2.1 im Forum Hochsprachen - OPC
    Antworten: 2
    Letzter Beitrag: 10.11.2008, 12:07

Lesezeichen

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •