Zuviel Werbung? - > Hier kostenlos beim SPS-Forum registrieren

Seite 5 von 8 ErsteErste ... 34567 ... LetzteLetzte
Ergebnis 41 bis 50 von 80

Thema: Neues libnodave Version (woher?)

  1. #41
    Registriert seit
    28.10.2005
    Ort
    Ottweiler, Saar
    Beiträge
    940
    Danke
    259
    Erhielt 124 Danke für 109 Beiträge

    Standard


    Zuviel Werbung?
    -> Hier kostenlos registrieren
    Zitat Zitat von BorisDieKlinge80 Beitrag anzeigen
    Ja wie sieht das denn aus? Ich will nich jeden vorhanden DB nacheinander einlesen und mit nem temp. gepuferten verlgeichen (kostet zu viel zeit). Gibt es auf der SPS kein Speicher berecih wo nur die DB's liegen und ich die auslesen kann? Hat AGLink funktionen die direkt auf dem psyikalischen speicehr zugreifen wo alles DB's liegen?? Wäre interessant zu wissen.. würde halt gerne mit 50.100ms pollen und zwar allle DBs
    Wenn Du nicht alle DB auslesen willst, so klappt das nur wenn das SPS-Programm mitmacht. Rainer Hönle hat es oben bereits beschrieben.

  2. Folgender Benutzer sagt Danke zu argv_user für den nützlichen Beitrag:

    Rainer Hönle (29.01.2009)

  3. #42
    BorisDieKlinge80 ist offline Erfahrener Benutzer
    Themenstarter
    Registriert seit
    14.05.2008
    Beiträge
    195
    Danke
    0
    Erhielt 1 Danke für 1 Beitrag

    Standard

    hmm schade muss also für jeden Db ne read operation amchen.. umsomehr es sind um so länger gehts pollen. Wie agieren da denn OPC Server, da kann man ja 100ms update intervall angeben.. aber die werden intern auch net schlenner sein wie wenn man es mit AGLink, Prodave, libnodave .. oder weil die auch intern solche library verwenden!?

  4. #43
    Registriert seit
    28.10.2005
    Ort
    Ottweiler, Saar
    Beiträge
    940
    Danke
    259
    Erhielt 124 Danke für 109 Beiträge

    Standard

    Zitat Zitat von BorisDieKlinge80 Beitrag anzeigen
    hmm schade muss also für jeden Db ne read operation amchen.. umsomehr es sind um so länger gehts pollen. Wie agieren da denn OPC Server, da kann man ja 100ms update intervall angeben.. aber die werden intern auch net schlenner sein wie wenn man es mit AGLink, Prodave, libnodave .. oder weil die auch intern solche library verwenden!?
    Selbst OPC-Server können nicht hexen! Auch da müssen die Daten über
    die Leitung wandern. Das geht auch nicht schneller als mit der puren
    library.
    Nur können die OPC-Clients die Daten "schneller" (d.h. eigentlich öfter)
    vom Server abfragen. Das ändert aber nichts an der Übertragungsrate zwischen PC und SPS. Du kannst 100 Mal den Server abfragen und er wird Dir immer die gleichen Daten aus seinem Puffer liefern, solange das neue Datenpaket der SPS noch nicht da ist...

  5. #44
    BorisDieKlinge80 ist offline Erfahrener Benutzer
    Themenstarter
    Registriert seit
    14.05.2008
    Beiträge
    195
    Danke
    0
    Erhielt 1 Danke für 1 Beitrag

    Standard

    Ja das dachte ich mir ... mit welcher Library arbeitet denn WinCC? mit ProDave odeR?

  6. #45
    Registriert seit
    27.10.2005
    Ort
    Schwäbisch Gmünd
    Beiträge
    5.224
    Danke
    630
    Erhielt 955 Danke für 769 Beiträge

    Standard

    WinCC und WinCC flexible setzen auf derselben Treiberschnittstelle auf wie prodave.
    Nur noch einmal zum Ausgangspunkt: Wenn die Randbedingungen auf Grund der Hardware (Übertragungsrate) nicht erfüllt werden können, dann muss eine andere Lösung (also in Software) her.
    Was sind denn letztednlich dei genauen Anforderungen? Welche Datenmengen müssen übertragen werden? Welche Änderungsintervalle haben diese Daten? Was ist gefordert und was ist nice to have?
    Rainer Hönle
    DELTA LOGIC GmbH

    Ein Computer kann das menschliche Gehirn nicht ersetzen. Engstirnigkeit kann unmöglich simuliert werden. (Gerd W. Heyse)

  7. #46
    BorisDieKlinge80 ist offline Erfahrener Benutzer
    Themenstarter
    Registriert seit
    14.05.2008
    Beiträge
    195
    Danke
    0
    Erhielt 1 Danke für 1 Beitrag

    Standard

    Hmm naja die datenübertragungs geschwindigekit und tag reaktionszeit sollte bei max 150ms liegen... habe immer mit OPC gearbeitet was aber für schnelle übertragungen bspw (Roboter steuerungs panle, wo die control daten in echtzeit übermittel werden sollten).

    Biser wird auch WinCC eingesetzt, was meinung derer auch reicht um ein roboter in echtzeit zu steuern etc. d.h. wenn ich auf ProDave aufsetze müsst eich gleiche werte wie WinCC bekommen.

    Das Problem ist auch, umso mehr kleiner DB's statte weniger Großer, umso langsamer ist die update polling verfahren.

  8. #47
    Registriert seit
    03.09.2008
    Beiträge
    48
    Danke
    7
    Erhielt 2 Danke für 2 Beiträge

    Standard

    Naja eventuell kannst du da das Prepare Statement von Libnodave nutzen.

    "You may add up to 20 different items...
    ...fits into a single response PDU"

    mit
    Code:
    PDU p;
    daveResultSet rs;
     
    davePrepareWriteRequest(dc, &p);
     
    daveAddVarToWriteRequest(&p, daveFlags,0,0,4,buffer);
    daveAddVarToWriteRequest(&p, daveDB,6,20,2,buffer);
    daveAddVarToWriteRequest(&p, daveFlags,0,12,2,buffer);
     
    res = daveExecWriteRequest(dc, &p, &rs);
    Allerdings habe ich die Funktion in der .NET Version noch nicht gefunden. Eventuell kann ja Zottel was dazu sagen.

    Aber so könntest du schon 20 abfragen in einem Request abhandeln und das ist doch schon ordentlich.

  9. #48
    Registriert seit
    27.10.2005
    Ort
    Schwäbisch Gmünd
    Beiträge
    5.224
    Danke
    630
    Erhielt 955 Danke für 769 Beiträge

    Standard

    Zitat Zitat von BorisDieKlinge80 Beitrag anzeigen
    Das Problem ist auch, umso mehr kleiner DB's statte weniger Großer, umso langsamer ist die update polling verfahren.
    Nicht zwingend. Im AGLink gibt es hier spezielle Funktionen, die die Anfragen etsprechend optimiert zusammenbauen.
    Rainer Hönle
    DELTA LOGIC GmbH

    Ein Computer kann das menschliche Gehirn nicht ersetzen. Engstirnigkeit kann unmöglich simuliert werden. (Gerd W. Heyse)

  10. #49
    Registriert seit
    07.07.2004
    Beiträge
    3.285
    Danke
    38
    Erhielt 584 Danke für 382 Beiträge

    Beitrag

    Hallo,

    Zitat Zitat von Rainer Hönle
    WinCC und WinCC flexible setzen auf derselben Treiberschnittstelle auf wie prodave.
    Das muss ich jetzt noch etwas vervollständigen, weil sonst ist das etwas mißverständlich :

    Die Treiberschnittstelle auf der untersten Ebene ist bei WinCC und Prodave mit hoher Wahrscheinlichkeit die gleiche. Aber über Prodave greift man über eine DLL-Schnittstelle zu, während bei WinCC Siemens einen OPC-Server und OPC-Client drübergesetzt hat.

    Zitat Zitat von Boris
    d.h. wenn ich auf ProDave aufsetze müsst eich gleiche werte wie WinCC bekommen.
    Im Prinzip ja, aber der Zugriff auf die Schnittstelle muss dann halt in deinem Anwenderprogramm bei Prodave anders programmiert werden als beim OPC-Server.

    Gruß

    Question_mark
    ''Ich habe wirklich keine Vorurteile.
    Meine Meinung ist nur die Summe der Erfahrungen" ... (Question_mark)
    Zitieren Zitieren Prodave/OPC  

  11. Folgender Benutzer sagt Danke zu Question_mark für den nützlichen Beitrag:

    argv_user (29.01.2009)

  12. #50
    Registriert seit
    07.07.2004
    Beiträge
    3.285
    Danke
    38
    Erhielt 584 Danke für 382 Beiträge

    Beitrag


    Zuviel Werbung?
    -> Hier kostenlos registrieren
    Hallo,

    Zitat Zitat von Boris
    Ja wie sieht das denn aus? Ich will nich jeden vorhanden DB nacheinander einlesen und mit nem temp. gepuferten verlgeichen (kostet zu viel zeit).
    Ein OPC-Server erledigt diese Aufgaben in einem separaten Thread und feuert einen Event bei Änderung der Daten. In der Zwischenzeit kann dein Programm schlafen ...

    Wenn Du keine Eventsteuerung haben willst, sind Prodave und AGLink40 von Deltalogic gute Alternativen. AGLink40 ist aber in meinen Augen besser als Prodave, einfache Handhabung und wesentlich mehr Funktionen.

    Grundsätzlich (also egal welchen Kommunikationsweg man benutzt) sollte man die Daten zur Optimierung der Kommunikationsgeschwindigkeit in der SPS in aufeinanderfolgende Datenbereiche rangieren. Die Anzahl der Telegramme wird dadurch reduziert. Zehn Telegramme mit je 50 DW erzeugen eben mehr Busbelastung als ein Telegramm mit 500 DW.
    Und jetzt komme mir bitte keiner mit dem Argument, das diese Rangiererei den SPS-Zyklus wesentlich belastet. Dann habt Ihr bei der Auswahl der SPS-CPU schon den ersten Fehler gemacht ..

    Gruß

    Question_mark
    ''Ich habe wirklich keine Vorurteile.
    Meine Meinung ist nur die Summe der Erfahrungen" ... (Question_mark)
    Zitieren Zitieren Rangieren ???  

Ähnliche Themen

  1. LibNoDave aktuelle Version "hängt"
    Von Lazarus™ im Forum Hochsprachen - OPC
    Antworten: 1
    Letzter Beitrag: 24.02.2011, 22:58
  2. Neue Version meines LibNoDave Datenbank Protokollers...
    Von Jochen Kühner im Forum Simatic
    Antworten: 2
    Letzter Beitrag: 16.03.2009, 13:38
  3. libnodave: Woher kommt die "libnodave.net.dll"?
    Von Thomas_v2.1 im Forum Hochsprachen - OPC
    Antworten: 2
    Letzter Beitrag: 10.11.2008, 12:07
  4. Libnodave Version 0.8.4.4
    Von Zottel im Forum Werbung und Produktneuheiten
    Antworten: 0
    Letzter Beitrag: 08.02.2008, 16:55
  5. Libnodave Version 0.8
    Von Zottel im Forum Werbung und Produktneuheiten
    Antworten: 46
    Letzter Beitrag: 23.10.2005, 19:30

Lesezeichen

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •