Zuviel Werbung? - > Hier kostenlos beim SPS-Forum registrieren

Seite 1 von 2 12 LetzteLetzte
Ergebnis 1 bis 10 von 14

Thema: Benchmark für SPS

  1. #1
    Registriert seit
    13.05.2009
    Beiträge
    15
    Danke
    3
    Erhielt 0 Danke für 0 Beiträge

    Standard


    Zuviel Werbung?
    -> Hier kostenlos registrieren
    Hallo,

    ich bin neu hier im Forum und hoffe, ihr könnt mir weiterhelfen.

    Ich soll ein Benchmark-Programm schreiben, was die Geschwindigkeit der SPS testen soll. Mir fehlt nur bisher leider der Ansatz, wie ich das anstellen könnte. Was würdet ihr von einem Benchmark-Programm erwarten?

    Ich habe mir auch schon das Benchmark-Beispiel von LibNoDave angeschaut. Dass da irgendwas ausgelesen wird und dabei die Zeit gemessen wird, dass habe ich schon verstanden. Aber könnte mir eventuell jemand erläutern, was da genau ausgelesen wird? Vermutlich irgendwelche Datenbausteine. Da ich mich mit den ganzen Mechanismen der SPS noch nicht so gut auskenne, begreife ich nicht so richtig, was da genau abläuft.

    Ich hoffe, ihr könnt mir weiterhelfen und ein paar nützliche Tipps geben, wie ich an die Sache herangehen kann. Über ein paar Links würde ich mich auch freuen.

    Vielen Dank schon mal im voraus.


    Gruß KT82
    Zitieren Zitieren Benchmark für SPS  

  2. #2
    Registriert seit
    27.10.2005
    Ort
    Schwäbisch Gmünd
    Beiträge
    5.235
    Danke
    642
    Erhielt 955 Danke für 769 Beiträge

    Standard

    Was soll denn "gebenchmarkt" werden? DIe SPS? Die Zykluszeit der SPS? Die Bitverarbeitung? Die Wortverarbeitung? Die Arithmetik? Die Kommunikationsleistung?
    Rainer Hönle
    DELTA LOGIC GmbH

    Ein Computer kann das menschliche Gehirn nicht ersetzen. Engstirnigkeit kann unmöglich simuliert werden. (Gerd W. Heyse)

  3. #3
    KT82 ist offline Neuer Benutzer
    Themenstarter
    Registriert seit
    13.05.2009
    Beiträge
    15
    Danke
    3
    Erhielt 0 Danke für 0 Beiträge

    Standard

    Vorerst die Kommunikationsleistung. Aber mein Programm soll später noch etwas erweitert werden.

  4. #4
    Registriert seit
    27.10.2005
    Ort
    Schwäbisch Gmünd
    Beiträge
    5.235
    Danke
    642
    Erhielt 955 Danke für 769 Beiträge

    Standard

    Zitat Zitat von KT82 Beitrag anzeigen
    Vorerst die Kommunikationsleistung. Aber mein Programm soll später noch etwas erweitert werden.
    Die "Erweiterungen" sind aber eher innerlich zu testen, d.h. über das SPS-Programm. Von außen wird das nicht funktionieren.
    Zum Thema Kommunikationsbenchmark: Wir liefern zu unserer Kommunikationsbibliothek ACCON-AGLink auch ein entsprechendes Beispiel mit. Diese macht folgendes: Es verbindet sich mit der SPS, prüft welche Datenbausteine alles vorhanden sind, sucht sich den längsten Datenbaustein aus und liest aus diesem in aufsteigenden Blockgrößen die Daten. Dabei werden mehrere Durchläufe pro Blockgröße durchgeführt und der Mittelwert gebildet. Dieses Beispiel wird im C-Quelltext mit ausgeliefert.
    Damit können einfach verschieden Kommunikationswege, SPSen, Firmwarestände, Zykluszeiten und was sonst noch alles Einfluss auf den Datendurchsatz hat getestet werden.
    Rainer Hönle
    DELTA LOGIC GmbH

    Ein Computer kann das menschliche Gehirn nicht ersetzen. Engstirnigkeit kann unmöglich simuliert werden. (Gerd W. Heyse)

  5. #5
    KT82 ist offline Neuer Benutzer
    Themenstarter
    Registriert seit
    13.05.2009
    Beiträge
    15
    Danke
    3
    Erhielt 0 Danke für 0 Beiträge

    Standard

    Danke für die schnelle Antwort. Jetzt weiß ich zumindest, was so ein Test beinhalten könnte.

    Ich hätte allerdings noch ne Frage zu deinem Beipsiel. Ich müsste dann also immer irgendein AWL-Programm in der SPS am laufen haben? Oder anders gefragt, mit einer SPS, bei der nur die Hardware konfiguriert ist, würde das ganze nicht funktionieren bzw. das Testprogramm würde keine Datenbausteine finden.
    Hoffentlich ist die Frage jetzt nicht all zu trivial.

  6. #6
    Registriert seit
    27.10.2005
    Ort
    Schwäbisch Gmünd
    Beiträge
    5.235
    Danke
    642
    Erhielt 955 Danke für 769 Beiträge

    Standard

    Es genügt das Vorhandensein von DBs, ein Programm muss nicht ablaufen. Allerdings ändert sich die Kommunikationsleistung bei manchen SPSen mit der Zykluszeit. Dieser Einfluss sollte bei einem Benchmark natürlich auch untersucht werden. Weitere EInflussmöglichkeiten stehen ja schon in meinem früheren Beitrag. Viel Spaß bei der fünfdimensionalen Tabelle
    Rainer Hönle
    DELTA LOGIC GmbH

    Ein Computer kann das menschliche Gehirn nicht ersetzen. Engstirnigkeit kann unmöglich simuliert werden. (Gerd W. Heyse)

  7. Folgender Benutzer sagt Danke zu Rainer Hönle für den nützlichen Beitrag:

    KT82 (20.05.2009)

  8. #7
    KT82 ist offline Neuer Benutzer
    Themenstarter
    Registriert seit
    13.05.2009
    Beiträge
    15
    Danke
    3
    Erhielt 0 Danke für 0 Beiträge

    Standard

    Den Spaß werde ich haben. Danke nochmal für die Tipps.

  9. #8
    Registriert seit
    09.11.2007
    Ort
    Rhein Main (Darmstadt)
    Beiträge
    663
    Danke
    61
    Erhielt 112 Danke für 80 Beiträge

    Standard

    Ich verstehe nicht, was das aussagen soll? Einige SPS antworten auf Datenanfragen genau einmal im Zyklus, die Hardware kann variieren von RS232 bis zum Giga Ethernet.

    Die Seite des 2.Teilnehmers ist ebenfalls sehr Varianten reich, Power PC Chip im embedded System, Intel Atom mit Linux, Quad Core unter XP an der Grenze getacktet, eigener Controller zu Kommunikation ...

    Wie will man bei so einem breiten Feld eine Aussage treffen

    Mal wieder eine theoretische Studienarbeit?
    Als Freelancer immer auf der Suche nach interessanten Projekten.
    Zitieren Zitieren Ziemlich fragwürdig  

  10. #9
    Registriert seit
    18.05.2009
    Beiträge
    2
    Danke
    0
    Erhielt 0 Danke für 0 Beiträge

    Beitrag

    Benchmark für SPS gibt es vorallem für die Verarbeitungszeit von zB 1000 Instruktionen. Ich würde mir eher mal ein "Standardprogramm" wünschen, welches zB mit einem Timer während 1s die Anzahl Durchläufe (Zyklen) zählt und wenn möglich auch die durchschnittliche Verarbeitungszeit dieser Task.

    Mit einem normierten Testprogramm wäre es dann möglich die verschiedenen Hardwaren gegeneinander zu vergleichen. Die meisten Anwender wollen für die Applikation die Zykluszeiten wissen. Denn was interessiert mich eine Verarbeitungszeit im Microsekunden-Bereich, wenn ich nur alle 10ms ein Prozessabbild kriege?

  11. #10
    KT82 ist offline Neuer Benutzer
    Themenstarter
    Registriert seit
    13.05.2009
    Beiträge
    15
    Danke
    3
    Erhielt 0 Danke für 0 Beiträge

    Standard


    Zuviel Werbung?
    -> Hier kostenlos registrieren
    Hallo,

    ich bin euch für jede Anregung dankbar. Zum letzten Vorschlag muss ich aber mal ganz doof nachfragen. Die Zykluszeit bzw. Anzahl der Zyklen kann ich nicht von "außen" feststellen, oder? So wie ich Rainer Hönle verstanden habe, muss ich das über ein SPS-Programm machen. Oder gibt es eine Möglichkeit das auch von meinem PC-Programm auszulesen. Habe ja gerade festgestellt, dass man über ne SZL doch einiges auslesen kann. Aber bei der Anzahl der Durchläufe wäre ich doch etwas skeptisch.

    Gruß KT82

Lesezeichen

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •