Zuviel Werbung? - > Hier kostenlos beim SPS-Forum registrieren

Seite 1 von 2 12 LetzteLetzte
Ergebnis 1 bis 10 von 19

Thema: Werte von SPS in den SQL Server schreiben?

  1. #1
    Registriert seit
    17.06.2009
    Beiträge
    22
    Danke
    2
    Erhielt 0 Danke für 0 Beiträge

    Standard


    Zuviel Werbung?
    -> Hier kostenlos registrieren
    Hi,

    ich hab von SPS'en wenig Ahnung, aber meine Frage:
    Ist es möglich direkt von einer SPS in eine Datenbank,
    z.B. in den SQL-Server Daten zu schreiben?
    Über Modbus oder sonst irgendwie oder muss ich erst
    eine spezielle Software dafür schreiben?

    Danke Michael
    Zitieren Zitieren Werte von SPS in den SQL Server schreiben?  

  2. #2
    Registriert seit
    27.10.2005
    Ort
    Schwäbisch Gmünd
    Beiträge
    5.235
    Danke
    642
    Erhielt 955 Danke für 769 Beiträge

    Standard

    Die 343-1 ERP kann das angeblich. Ansonsten wird in der Regel ein Programm auf einem PC die SPS abklappern und die Ergebnisse in eine SQL-Datenbank schreiben.
    Rainer Hönle
    DELTA LOGIC GmbH

    Ein Computer kann das menschliche Gehirn nicht ersetzen. Engstirnigkeit kann unmöglich simuliert werden. (Gerd W. Heyse)

  3. #3
    Registriert seit
    07.07.2004
    Beiträge
    3.285
    Danke
    38
    Erhielt 584 Danke für 382 Beiträge

    Idee

    Hallo,

    Zitat Zitat von Rainer Hönle
    Ansonsten wird in der Regel ein Programm auf einem PC die SPS abklappern und die Ergebnisse in eine SQL-Datenbank schreiben.
    Oder alternativ wird der PC die Datenbank per SQL abklappern (oder einen Trigger der DB empfangen) und die Ergebnisse in die SPS schreiben.

    Eine direkte Verbindung zwischen SPS und einer Datenbank wird in der Regel über ein Programm auf einem externen PC als Gateway zur Übersetzung der verschiedenen Datenformate der SPS (S5, S7, AB etc.) und der Datenbank (Oracle, IBM AS400, MS SQL Server, Firebird etc.) programmiert. Da mag es vielleicht einen CP 343-1 ERP geben, aber ob der alle SQL-Dialekte kann ? Ich möchte das mal stark bezweifeln.

    Ich habe bisher ca. 50 SPS-Steuerungen an verschiedene Datenbanken der EDV meiner Kunden angebunden. Dieses PC Gateway ist im Moment (noch) die beste Lösung, da äusserst zuverlässig und flexibel. Zum Beispiel wenn der Kunde von Oracle auf MS SQL Server wechselt, tausche ich im Normalfall nur den Treiber auf meinem PC aus, un feddich ...

    Und wenn der Kunde von S5 auf S7 hochrüstet, dann wird im OPC-Server ein anderes Transportprotokoll angewählt, und wieder feddich.

    Ich verwende allerdings grundsätzlich auf dem PC Datenbank-Treiber von DevArt. Damit tunnele ich ich den ganzen Overhead von den MS ODBC Treibern über das Windows OS und kann direkt über zB. TCP auf das API der Datenbank zugreifen. Das geht dann sauschnell und eine Installation eines DB-Client auf dem PC ist nicht erforderlich (Lizenzkosten gespart !!!).

    Ich muss auch ganz ehrlich gestehen, als ich diese Variante mit den DevArt Treibern vor ca. 7 Jahren erstmals eingesetzt habe, war ich eigentlich überrascht, mit welcher rekordverdächtigen Reaktionszeit selbst sehr komplexe SQL-Abfragen ausgeführt wurden.

    Also in diesem Sinne, selbst wenn es einen Simatic CP 343-1 ERP für direkte Anbindung von S7 an eine Datenbank gibt, man ist immer auf diese Baugruppe festgenagelt und unflexibel beim Wechseln von Datenbank oder SPS.

    Ausserdem hat meine Lösung den Vorteil, dass der DB-Admin ausser dem Einrichten der Tables nichts von seiner wertvollen Arbeitskraft verschwenden muss und der ganze Driss dann ohne jegliches Engagemant des DB-Admins abläuft. Und wer DB-Admins kennt, der weiss das solche Lösungen immer erwünscht sind

    Gruß

    Question_mark

    PS : Das Thema gehört nicht in den Stammtisch, kann das bitte einer der Mods in den richtigen Fred verschieben ?
    Geändert von Question_mark (10.03.2010 um 00:27 Uhr)
    ''Ich habe wirklich keine Vorurteile.
    Meine Meinung ist nur die Summe der Erfahrungen" ... (Question_mark)
    Zitieren Zitieren Das geht, keine Angst ..  

  4. Folgender Benutzer sagt Danke zu Question_mark für den nützlichen Beitrag:

    mimuel (10.03.2010)

  5. #4
    Registriert seit
    25.06.2007
    Ort
    Dresden
    Beiträge
    3.930
    Danke
    465
    Erhielt 878 Danke für 634 Beiträge

    Standard

    Zitat Zitat von Question_mark Beitrag anzeigen
    Ich verwende allerdings grundsätzlich auf dem PC Datenbank-Treiber von DevArt.
    Das Thema ist wirklich sehr interessant.
    Sind diese Datenbanktreiber kostenpflichtig? und wie genau erfolgt die S7 Anbindung?
    Es wäre schön wenn du das mal kurz beschreibst.
    Danke!

    Frank

  6. #5
    Registriert seit
    07.07.2004
    Beiträge
    3.285
    Danke
    38
    Erhielt 584 Danke für 382 Beiträge

    Idee

    Hallo,

    Zitat Zitat von IBFS
    Sind diese Datenbanktreiber kostenpflichtig? und wie genau erfolgt die S7 Anbindung?
    Die Datenbanktreiber sind kostenplichtig. Aber die Lizenzkosten in höhe von ca. 350,- Euronen plus Mwst sind Ihren Preis wert, da absolut professionell. Ausserdem sind die Lizenzkosten nur einmalig fällig, also kann ich mit einer Lizenz auch beliebig viele Projekte erstellen (Ich darf nur die Quelltexte nicht weitergeben). Ich habe alle aktuellen DB-Driver von DevArt gekauft und lizensiert.

    Die Anbindung an die S7 erfolgt entweder über einen Simatic OPC-Server, AGLink von Deltalogic oder einen anderen Treiber des Herstellers der SPS. Und auch für Modbus gibt es Treiber.

    Ich verwende je nach Anwendungsfall meist den OPC-Server von Siemens oder den AGLink von Deltalogic. Beide sind gut und zuverlässig, ich entscheide das jeweils nach den Anforderungen des Projektes.

    Gruß

    Question_mark
    ''Ich habe wirklich keine Vorurteile.
    Meine Meinung ist nur die Summe der Erfahrungen" ... (Question_mark)
    Zitieren Zitieren SPS <--> Database  

  7. #6
    Registriert seit
    27.10.2005
    Ort
    Schwäbisch Gmünd
    Beiträge
    5.235
    Danke
    642
    Erhielt 955 Danke für 769 Beiträge

    Standard

    Habe mir das Teil mal angesehen. Soweit ich das für die .net-Geschichte sehe, setzt der Treiber auf den Standard-Schnittstellen auf und bietet "nur" eine einheitliche Schnittstelle für den Entwickler. Ist dies bei Deiner Version ähnlich implementiert? Wenn ja, woher kommt dann die gute Performance? Oder müssen nur .net-Entwickler darauf verzichten?
    Rainer Hönle
    DELTA LOGIC GmbH

    Ein Computer kann das menschliche Gehirn nicht ersetzen. Engstirnigkeit kann unmöglich simuliert werden. (Gerd W. Heyse)

  8. #7
    mimuel ist offline Neuer Benutzer
    Themenstarter
    Registriert seit
    17.06.2009
    Beiträge
    22
    Danke
    2
    Erhielt 0 Danke für 0 Beiträge

    Standard

    Hallo,

    kann man dies Verfahren auch auf Nicht-Siemens-Steuerungen übertragen?
    (z.B. Elau Steuerung)

    In welches Forum hätte diese Frage gepaßt?

    Danke Michael

  9. #8
    Registriert seit
    27.10.2005
    Ort
    Schwäbisch Gmünd
    Beiträge
    5.235
    Danke
    642
    Erhielt 955 Danke für 769 Beiträge

    Standard

    Die grundsätzliche Vorgehensweise passt für alle Steuerungen. qm hat ja da schon einige implementiert. Und allen ist gemeinsam, dass (in der Regel) die SPS nicht auf eine Datenbank zugreifen kann und dies über einen separaten PC (im weitesten Sinne) laufen muss.
    Wenn Elau das Ziel ist, wäre "Beckhoff - CoDeSys - IEC61131" passender. Alternativ natürlich auch Programmierstrategien. Aber die Entscheidung ist auch nicht immer einfach.
    Rainer Hönle
    DELTA LOGIC GmbH

    Ein Computer kann das menschliche Gehirn nicht ersetzen. Engstirnigkeit kann unmöglich simuliert werden. (Gerd W. Heyse)

  10. #9
    mimuel ist offline Neuer Benutzer
    Themenstarter
    Registriert seit
    17.06.2009
    Beiträge
    22
    Danke
    2
    Erhielt 0 Danke für 0 Beiträge

  11. #10
    Registriert seit
    22.11.2007
    Beiträge
    731
    Danke
    6
    Erhielt 89 Danke für 62 Beiträge

    Standard


    Zuviel Werbung?
    -> Hier kostenlos registrieren
    mich würde auch interessieren wie ein ODBC/TCP (wie auch immer) Connection Wrapper schneller sein soll als der native Klient - und noch dazu die Abfragegeschwindigkeit (kleine/grosse SQL-Statements, mit Prepare oder sonstigem, Datenmenge?) erhöhen: wie hast du es den vorher gemacht?
    Zitieren Zitieren warum soll der Tunnel schneller sein?  

Ähnliche Themen

  1. Excel Werte in DB schreiben?
    Von Poldi007 im Forum Simatic
    Antworten: 6
    Letzter Beitrag: 28.03.2010, 16:25
  2. Werte in Db schreiben (100ms)
    Von Domi55 im Forum Simatic
    Antworten: 20
    Letzter Beitrag: 18.03.2009, 13:16
  3. Werte in DB schreiben
    Von SolSna im Forum Simatic
    Antworten: 10
    Letzter Beitrag: 23.01.2008, 13:54
  4. Werte in DBD schreiben
    Von nuss im Forum Simatic
    Antworten: 10
    Letzter Beitrag: 19.09.2007, 16:01
  5. Gleiche Werte mit UDT in DB schreiben
    Von Anonymous im Forum Simatic
    Antworten: 3
    Letzter Beitrag: 13.05.2004, 21:56

Lesezeichen

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •