Zuviel Werbung? - > Hier kostenlos beim SPS-Forum registrieren

Ergebnis 1 bis 9 von 9

Thema: OPC-Standard

  1. #1
    Registriert seit
    13.01.2010
    Beiträge
    40
    Danke
    21
    Erhielt 0 Danke für 0 Beiträge

    Standard


    Zuviel Werbung?
    -> Hier kostenlos registrieren
    Hallo Hallo!

    Ich habe inzwischen ein Programm erstellt, welches
    Eingänge, Ausgänge, Merker und Datenbausteine
    von einer CPU über Libnodave liest, und diese anschließend
    in eine Datenbank schreibt.

    Sieht ganz gut aus und funktioniert auch toll. Mein
    Professor sagte aber, dass er als letzten Schliff diese
    Daten noch gerne auf den OPC-Standard aufbereitet hätte.

    Wie sehen diese Daten auf dem OPC-Standard aus?

    In meiner Datenbank wird dann beispielsweise E0.2 mit dem
    Zustand "1" gespeichert. Wie würde das auf dem OPC-Standard
    aussehen und wie bringe ich diesen Eingang auf den OPC-Standard?

    Ich danke für jede Hilfe im vorraus

    lg Marco*
    "Dem sind keine Grenzen gesetzt, der sie nicht hinnimmt!"
    Zitieren Zitieren OPC-Standard  

  2. #2
    Registriert seit
    27.10.2009
    Beiträge
    317
    Danke
    0
    Erhielt 64 Danke für 54 Beiträge

    Standard

    Nach dem OPC Standard besteht ein Wert immer aus drei Teilen "Wert", "Qualität" und "Zeitstempel". Vielleicht meint dein Prof. das?

    Oder sollst Du den Wert über OPC Standard holen? Dann wären die Zusatzinfos auch dabei. Die Datenbanktabelle benötigt dann zusätzliche Spalten um diese Info aufzunehmen.

  3. #3
    Registriert seit
    13.01.2010
    Beiträge
    40
    Danke
    21
    Erhielt 0 Danke für 0 Beiträge

    Standard

    Aus drei Teilen? Interessant...
    Mal sehen ob ich rausbekomme:
    welches Format, welches Trennzeichen,
    welche Datei,...

    Melde mich
    "Dem sind keine Grenzen gesetzt, der sie nicht hinnimmt!"

  4. #4
    Registriert seit
    07.09.2005
    Ort
    MOS
    Beiträge
    156
    Danke
    22
    Erhielt 26 Danke für 17 Beiträge

    Standard

    Zitat Zitat von Red-Sh4nks Beitrag anzeigen
    Aus drei Teilen? Interessant...
    Mal sehen ob ich rausbekomme:
    welches Format, welches Trennzeichen,
    welche Datei,...

    Melde mich
    nein, es sind definitiv mehr sachen die man beachten muss...

    du kannst dein proggy auch als richtigen opc server anbieten.
    ganz einfach und zum teil kostenlos (ich glaube bis 100 Tags kostenlos) bekommst du es damit hin:
    http://gray-box.net/daawrapper.php

  5. Folgender Benutzer sagt Danke zu david.ka für den nützlichen Beitrag:

    Red-Sh4nks (02.05.2010)

  6. #5
    Registriert seit
    30.04.2010
    Beiträge
    1
    Danke
    0
    Erhielt 0 Danke für 0 Beiträge

    Standard

    und das PC-Programm, das mit dem OPC-Server arbeitet willst/kannst du selber erstellen ? Hast du an deiner Steuerung eventuell eine Visu ProTool oder WinCCFlexibel. Am Besten diese als PC-Runtime oder auf einem Multipanel ?Wenn ja, dann könnte diese auch die Aufgabe übernehmen ... GrußLL
    Zitieren Zitieren OPC Standard  

  7. #6
    Registriert seit
    27.10.2009
    Beiträge
    317
    Danke
    0
    Erhielt 64 Danke für 54 Beiträge

    Standard

    Also, du liest Daten aus einer SPS und schreibst die Werte in eine Datenbank.

    Das ist erstmal aus OPC-Sicht eine "Client-Funktionalität". Also ein OPC Client könnte quasi das selbe machen, er würde die Daten von einem OPC Server lesen (der sie aus der SPS holt) und dann in die Datenbank schreiben.

    Ein OPC Client würde aber nicht nur den "Wert" lesen sodern auch die "Qualität" und den "Zeitstempel". Auch diese Daten könnten in die Datenbank geschrieben werden. Eventuell meint dein Prof. genau dies.

    Weiterhin würde ein OPC Client die Daten nicht zyklisch lesen sondern sich beim Server nur für Datenänderungen anmelden. Dann bekommt der Client immer nur dann Daten wenn sie sich geändert haben, sonst aber nicht. Dadurch kann die Kommunikationslast stark reduziert werden. Auch in der Datenbank müssten viel weniger Werte gespeichert werden. Vielleicht meinte der Prof. genau dies.

    Vielleicht fragst du auch einfach nochmal nach.

  8. Folgender Benutzer sagt Danke zu Dr. OPC für den nützlichen Beitrag:

    Red-Sh4nks (02.05.2010)

  9. #7
    Registriert seit
    13.01.2010
    Beiträge
    40
    Danke
    21
    Erhielt 0 Danke für 0 Beiträge

    Standard

    Danke Dr. OPC!

    Eine Frage zu dieser "Client-Funktionalität"

    Aktuell:
    Ich lese die Daten direkt von der SPS und schreibe
    sie in eine Datenbank. (Als Alternative solange der
    OPC-Standard nicht funktioniert)

    Ziel:
    Ich lese die Daten direkt von der SPS und bereite
    sie auf den OPC-Standard auf.

    Das Ziel wäre dann doch eine "Server-Funkionalität", oder
    lieg ich da falsch?

    lg Marco*
    "Dem sind keine Grenzen gesetzt, der sie nicht hinnimmt!"

  10. #8
    Registriert seit
    27.10.2009
    Beiträge
    317
    Danke
    0
    Erhielt 64 Danke für 54 Beiträge

    Standard

    Ja wenn das so ist, ich bin davon ausgegangen dass das "Abfüllen der Datenbank" die Kernfunktion ist. Sorry, ein Mißverständnis.

    Um einen Server nach OPC-Standard zu schreiben, muss man schon eine Menge Code schreiben. Denn "nur ein bischen" von OPC implementieren geht nicht, dann ist es nähmlich kein Standard. Ein OPC Server MUSS alle "mandatory" Interfaces implementieren.

    Daher verwenden die Meisten ein OPC-Server-Toolkit, da ist die OPC Seite schon fertig implementiert und man muss (lediglich) noch die Datenanbindung zur Datenquelle hinzuimplementieren. Je nach Toolkit ist das nicht so schwierig und wird einfach gesagt auf eine Lese/Schreib-Operation abgebildet, die dann einen "Treiber-Aufruf" oder eventuell bei dir die entsprechende "Libnodave-Funktion" aufruft.

    Zusätzlich zur Datenanbindung muss ein OPC Server auch einen Adressraum anbieten. Dies ist eine (meist) hierarchische Darstellung aller möglichen erreichbaren Datenpunkte, die der Server so anbietet. Ein Client kann sich mit den Browse-Funktionen durch diesen Adressraum bewegen und sich die Datenpunkte aussuchen, die er dann Lesen/Schreiben möchte. Anders gesagt es ist eine (hierachische) Liste aller möglichen Datenpunkte. Auch das ist in dem Toolkit schon drin, muss allerdings von dir "befüllt" werden. Du musst dann überlegen woher du diese Daten bekommen kannst.
    Geändert von Dr. OPC (03.05.2010 um 11:28 Uhr)

  11. #9
    Registriert seit
    13.01.2010
    Beiträge
    40
    Danke
    21
    Erhielt 0 Danke für 0 Beiträge

    Standard


    Zuviel Werbung?
    -> Hier kostenlos registrieren
    http://help.sap.com/saphelp_di471/he...e/frameset.htm

    Hat mir sehr geholfen bei meiner Diplomarbeit
    "Dem sind keine Grenzen gesetzt, der sie nicht hinnimmt!"
    Zitieren Zitieren Hier ein nützlicher Link  

Ähnliche Themen

  1. Eingangssignal Standard-SPS
    Von Lara im Forum Elektronik
    Antworten: 2
    Letzter Beitrag: 17.11.2010, 16:29
  2. Standard Bausteine
    Von HK09 im Forum CODESYS und IEC61131
    Antworten: 3
    Letzter Beitrag: 20.08.2010, 08:55
  3. TAS Standard?
    Von Praios im Forum Maschinensicherheit - Normen und Richtlinien
    Antworten: 2
    Letzter Beitrag: 23.07.2010, 12:02
  4. F-CPU mit Standard Step7
    Von Poldi007 im Forum Simatic
    Antworten: 3
    Letzter Beitrag: 26.06.2010, 13:36
  5. MTTFd Standard SPS
    Von Klopfer im Forum Maschinensicherheit - Normen und Richtlinien
    Antworten: 9
    Letzter Beitrag: 08.12.2009, 20:50

Lesezeichen

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •