Zuviel Werbung? - > Hier kostenlos beim SPS-Forum registrieren

Seite 2 von 4 ErsteErste 1234 LetzteLetzte
Ergebnis 11 bis 20 von 33

Thema: SPS (S7) mit PHP steuern?

  1. #11
    Registriert seit
    30.05.2011
    Beiträge
    9
    Danke
    13
    Erhielt 0 Danke für 0 Beiträge

    Standard


    Zuviel Werbung?
    -> Hier kostenlos registrieren
    Was ist in eurer SPS drinn?
    Das weiß ich nicht. Deshalb bin ich hier.

    Wechsel Beckhoff/S7?
    Chef will S7. Da wir ja sowieso nur beginnen, ist es kein Wechsel, sondern einfach nur der Start mit einer bekannten SPS-"Variante".

    Was genau macht der Rechner dieser Fremdfirma
    Genau das ist ja die große Frage, die niemand beantworten will. Wir wissen, dass darauf u.a. eine gigantische Datenbank läuft, die Unmengen an Daten schreibt, die niemand benötigt.
    Für uns relevantes Wissen, das in diesem Rechner steckt, ist wohl nur die Schnittstellen-Programmierung. Alle andere Daten sind für uns irrelevant.

    Falls du steuernd Eingreifen willst kannst du dich definitiv von dem PHP-Gedanken verabschieden
    Warum? Das ist alles eine Frage noch Schnittstellen-Definition. Ich bekomme ja jetzt auch Daten, die in auf meinem eigenen Datenbank-Server verarbeite.

    btw: Es ist nicht unbedingt gesagt das zum Schreiben/Lesen von Daten eine SPS-Programmänderung nötig ist - also wofür der SPS-Programmierer?
    Ich zitiere mich immer ungern, aber: "Das weiß ich nicht. Deshalb bin ich hier."

    Aber ich denke, dass wohl jemand der SPS mitteilen muss, wann welche Klappen sich öffnen muss, damit das Material von der Förderkette auf die Lagerbahn fällt, Steuerung der Motoren, Lichttaster usw. usw.

    Wenn wir eine S7 kaufen, ist sie ja "nackt". Sie weiß nichts von Lagerbahnen, der Förderkette, Motoren usw.
    Das muss eine SPS-Programmierer ihr ja beibringen.

    Deshalb finde ich die Frage "also wofür der SPS-Programmierer?" irgendwie komisch...oder!?!?

    mfg
    Geändert von phpprogrammierer (31.05.2011 um 11:52 Uhr)

  2. #12
    Registriert seit
    22.11.2007
    Beiträge
    731
    Danke
    6
    Erhielt 89 Danke für 62 Beiträge

    Standard

    Was ist in eurer SPS drinn?
    Das weiß ich nicht. Deshalb bin ich hier.
    in deinem letzten ASCII-Art hast du noch nicht von einer SPS Ersetzung geredet - dir ist klar das Beckoff und S7 nicht wirklich kompatible sind? Da müsst ihr bestimmt alles neu/anders machen

    Wechsel Beckhoff/S7?
    Chef will S7. Da wir ja sowieso nur beginnen, ist es kein Wechsel, sondern einfach nur der Start mit einer bekannten SPS-"Variante".
    ...also aus dem Bauch heraus...

    Was genau macht der Rechner dieser Fremdfirma
    Genau das ist ja die große Frage, die niemand beantworten will. Wir wissen, dass darauf u.a. eine gigantische Datenbank läuft, die Unmengen an Daten schreibt, die niemand benötigt.
    Für uns relevantes Wissen, das in diesem Rechner steckt, ist wohl nur die Schnittstellen-Programmierung. Alle andere Daten sind für uns irrelevant.
    d.h. es gibt eine Oberfläche oder sowas - nirgends wird was eingegeben/gestartet - das System läuft 24h/7Tage die Woche automatisch

    Falls du steuernd Eingreifen willst kannst du dich definitiv von dem PHP-Gedanken verabschieden
    Warum? Das ist alles eine Frage noch Schnittstellen-Definition. Ich bekomme ja jetzt auch Daten, die in auf meinem eigenen Datenbank-Server verarbeite.
    falls du wirklich nur Daten abgreifst (so wie jetzt) gebe ich dir recht - aber sobald mehr Bewegung ins Spiel kommt wirst du schnell merken das Steuerungssoftware nicht die Domäne von PHP ist (ich spreche PHP fliessend)

    Aber ich denke, dass wohl jemand der SPS mitteilen muss, wann welche Klappen sich öffnen muss, damit das Material von der Förderkette auf die Lagerbahn fällt, Steuerung der Motoren, Lichttaster usw. usw.
    Wenn wir eine S7 kaufen, ist sie ja "nackt". Sie weiß nichts von Lagerbahnen, der Förderkette, Motoren usw.
    Das muss eine SPS-Programmierer ihr ja beibringen.
    Deshalb finde ich die Frage "also wofür der SPS-Programmierer?" irgendwie komisch...oder!?!?
    Jetzt hast du ja auch klar gestellt das ihr definitiv auch die SPS-Technik und Programme ersetzen wollt - kannst du mal einen Überblick geben von wieviel SPSen,Förderbänder,Motoren,Sensoren usw. du redest - damit vielleicht eine gröbste Abschätzung funktionieren kann

    Aber mit dem bishreigen (Un)Wissen über den Kern (Fremdrechner+SPS) und die verwendeten Technologien hört sich das sehr ambitioniert an

  3. #13
    Registriert seit
    22.03.2007
    Ort
    Detmold (im Lipperland)
    Beiträge
    11.726
    Danke
    398
    Erhielt 2.401 Danke für 2.001 Beiträge

    Standard

    So ... jetzt spekuliere ich auch mal ein bißchen :

    Was genau macht der Rechner dieser Fremdfirma
    - der nimmt die aufbereiteten Aufträge (alle) entgegen und stellt sie der SPS (Stück für Stück) zur Verfügung. Wenn ich ihn machen würde könnte der Bediener hier auch zwischen möglichen Aufträgen auswählen.

    Was ist in eurer SPS drin ?
    - ich würde hier die je nach und entsprechend des Auftrages benötigten Aktionen ausführen.

    Aber ich denke, dass wohl jemand der SPS mitteilen muss, wann welche Klappen sich öffnen muss, damit das Material von der Förderkette auf die Lagerbahn fällt, Steuerung der Motoren, Lichttaster usw. usw.
    - ich denke, dass das die SPS entsprechend der gemachten Vorgaben selbst entscheidet - wenn nicht wäre sie unnötig (siehe auch weiter oben)

    Ich zitiere mich immer ungern, aber: "Das weiß ich nicht. Deshalb bin ich hier."
    Blöder Spruch - du mußt schon wissen, WAS du machen möchtest. Bei dem WIE könnnen wir dich ggf. unterstützen ...

  4. #14
    Registriert seit
    03.04.2008
    Beiträge
    6.200
    Danke
    237
    Erhielt 815 Danke für 689 Beiträge

    Standard

    Mir kommt das so vor:
    Wir machen was und später entscheiden wir, was wir wollen.

    Du würdest es uns sehr viel leichter machen, wenn du zumindest die Aufgabe der Anlagen uns schilderst.
    Es wird sich bestimmt jemand finden, der mit dem PLC Programm und den Daten der DB dir ein Interface schreiben.

    Doch ich würde an deiner Stelle zunächst die Daten zusammen tragen was wann wie und warum zur Zeit und in Zukunft gemacht wird.
    Diese Angaben mit der Produktion verfeinern und dann ein Pflichtenheft aufstellen.

    Hier ins Blaue zu spekulieren bringt weder dir noch uns etwas.


    bike

    P.S: ob das Interface in PHP zuschreiben oder geschrieben werden soll, würde ich ebenfalls kritisch hinterfragen

  5. #15
    Registriert seit
    30.05.2011
    Beiträge
    9
    Danke
    13
    Erhielt 0 Danke für 0 Beiträge

    Standard

    Zitat Zitat von LowLevelMahn Beitrag anzeigen
    nicht von einer SPS Ersetzung geredet - dir ist klar das Beckoff und S7 nicht wirklich kompatible sind? Da müsst ihr bestimmt alles neu/anders machen
    Entschuldige, aber dann musst Du genauer lesen. Ich habe mehrmals geschrieben, dass es darum geht, bei zukünftigen Projekten eine Anlage ohne die Fremdfirma aufzubauen.

    Es geht nicht darum, die jetzige Anlage zu ersetzen! Ich bin doch nicht bekloppt!

    Zitat Zitat von LowLevelMahn Beitrag anzeigen
    ...also aus dem Bauch heraus...
    Wie das bei Chefs halt so ist. Vielleicht will er sich von der Hardware der Fremdfirma "absetzen", damit niemand sagen kann: "Ihr habt unsere Idee geklaut."

    Theoretisch wäre es ja sicher möglich, die Beckhoff-SPS auszulesen und sich eine Art "Grundlage" zu schaffen, oder?
    Dadurch könnte im WORST CASE ein Streit über Eigentum usw. entstehen, denn die Fremdfirma wird sicher nicht besonders begeistert sein, wenn wir sie künftig nicht mehr brauchen...

    Zitat Zitat von LowLevelMahn Beitrag anzeigen
    d.h. es gibt eine Oberfläche oder sowas - nirgends wird was eingegeben/gestartet - das System läuft 24h/7Tage die Woche automatisch
    Doch, eine Oberfläche gibt es schon. Sie zeigt bspw. Responsezeiten usw. an. Aber es ist kein Interface, bei dem man nun irgendwelche Daten eingeben muss.

    Ich versuche es noch einmal zu erklären:
    Es handelt sich um ein Fördersystem in einem großen Lager. Wenn ein LKW mit neuem Material ankommt, werden die Materialträger in die Förderkette gehängt und ein Knopf gedrückt, der die Kette in Betrieb setzt.

    Ein Barcodescanner ermittelt die Nummer des Trägers. Diese Nummer wird per TCP/IP von dem Fremdrechner als sogenanntes Telegramm an den PHP-Server geschickt, auf dem eine Datenbank läuft, in der wiederum steht, zu welcher Lagerbahn der Träger gebracht werden soll:

    Trägernummer Lagerbahn
    000111 123
    000451 461
    000333 123
    000144 563

    (Wie diese Zuweisung zustande kommt, sei mal dahingestellt. Das leistet mein PHP-System anhand des Lagerzustands, dem neu einzulagernden Material und diversen Parametern.)

    Die Nummer der Lagerbahn wird per Telegramm an den Fremdrechner geschickt, der sie an die SPS weiterleitet. Diese weiß dann, wohin der eingescannte Materialträger per Förderkette transportiert werden soll.

    Kommt der Materialträger 000111 an Lagerbahn 123 an, geht per Luftdruck eine "Klappe" auf und der Träger rutscht auf eine Lagerbahn.

    Ich hoffe, dass das als Erklärung ausreicht!?

    Zitat Zitat von LowLevelMahn Beitrag anzeigen
    mehr Bewegung ins Spiel kommt wirst du schnell merken das Steuerungssoftware nicht die Domäne von PHP ist (ich spreche PHP fliessend)
    Das hatte ich ebenfalls schon geschrieben: Ich gehe davon aus, dass ich mit PHP nicht direkt mit der SPS kommunizieren kann.

    ABER: Man könnte die Schnittstelle zwischen PHP und SPS selber programmieren und die Software dafür auf den sowieso vorhandenen PHP-/Datenbank-Server installieren, um (und damit wären wir beim Hauptziel dieses Vorhabens) den Fremdrechner aus der Kommunikationslinie zu entfernen.

    Zitat Zitat von LowLevelMahn Beitrag anzeigen
    von wieviel SPSen,Förderbänder,Motoren,Sensoren usw. du redest
    So ganz detailliert aus dem Kopf nicht. (Die Unterlagen sind auch recht dürftig.)
    Es handelt sich um 1 Förderkette, die mit 1 SPS 200 Lagerbahnen ansteuern kann. Jede Lagerbahn hat eine Luftdruck-Klappe für den "Abwurf" und auch einen "Lagerbahn ist voll"-Sensor, der aber bei neuen Projekten sowieso "weg-optimiert" werden soll.
    Die jetzige Anlage hat 11 Motoren.

    Aber noch einmal: Das sind nur grobe Werte. Bei neuen Projekten könnte sich die Hardware ändern, weil mehr oder weniger Lagerbahnen genutzt werden und die Kette entsprechend länger und kürzer ist.

    Zitat Zitat von Larry Laffer Beitrag anzeigen
    - der nimmt die aufbereiteten Aufträge (alle) entgegen und stellt sie der SPS (Stück für Stück) zur Verfügung.....
    Nein, das ist nicht korrekt. Der Fremdrechner macht wirklich nichts anderes als die Schnittstelle zwischen mir (PHP) und der SPS herzustellen.
    Es stimmt zwar, dass darauf eine Datenbank läuft und er auch ein paar Sachen visualisiert, aber das ist für den Betrieb der Förderkette und für uns völlig irrelevant.

    Vielleicht sollte ich noch erklären, dass diese Anlage eigentlich für Wäschereibetriebe konzipiert und an unsere Anforderungen angepasst wurde.
    Das System leistet also deutlich mehr, als wir eigentlich benötigen.

    Zitat Zitat von Larry Laffer Beitrag anzeigen
    - ich denke, dass das die SPS entsprechend der gemachten Vorgaben selbst entscheidet
    Ja, natürlich. Ich meinte mit "dass wohl jemand der SPS mitteilen muss", dass jemand die SPS (einmalig) programmieren muss.

    Zitat Zitat von Larry Laffer Beitrag anzeigen
    du mußt schon wissen, WAS du machen möchtest.
    Auch das habe ich IMHO schon mehrmals geschrieben: Ich bräuchte einen Tipp, wie ich anfangen und mich vorbereiten soll. Gibt es so etwas wie ein "Starter-Paket" oder ein besonders gutes Tutorial, das man sich durchlesen kann!?
    Ich sag's noch einmal: Dass wir früher oder später einen SPS-Programmierer brauchen, davon gehe ich mal aus. (Es sei denn, ich lerne die Sprache und programmiere es selber. )
    Aber ich möchte mir noch niemanden ins Haus holen, bevor ich nicht selber einen Überblick habe, damit der Typ mir nichts vom Pferd erzählen kann.

    Ausserdem brauche ich für meinen Chef ein wenig Informationsmaterial und ich muss ihm sicher auch eine ganz grobe Planung vorlegen, wie man an so ein Projekt herangehen kann.

    Zitat Zitat von bike Beitrag anzeigen
    Wir machen was und später entscheiden wir, was wir wollen.
    Na, nun tust Du mir aber Unrecht. Ich versuche jede Frage zu beantworten und ich habe auch schon mehrmals erklärt, um was es (grob) geht.

    Ob das zukünftige System nun bspw. 5 oder 10 Motoren haben wird, ist doch als Information für den ersten Einstieg wohl irrelevant. Wenn man weiß, wie's bei 2 Motoren geht, kann man's auch für 10 Motoren erweitern...

    Zitat Zitat von bike Beitrag anzeigen
    Du würdest es uns sehr viel leichter machen, wenn du zumindest die Aufgabe der Anlagen uns schilderst.
    Auch das habe ich schon mehrmals gemacht. Aber in diesem Beitrag wohl noch deutlicher als zuvor...

    Zitat Zitat von bike Beitrag anzeigen
    Diese Angaben mit der Produktion verfeinern und dann ein Pflichtenheft aufstellen.
    Du bist IMHO schon 5 Schritte voraus! Eine solche (detaillierte) Planung ohne den SPS-Programmierer zu machen, wäre unsinnig.

    Ich bin hier, um einen ersten Einblick in die SPS-Programmierung (grundsätzliche Planung, Programmierung, Hardware-Anforderungen,...) zu bekommen!

    mfg

  6. #16
    Registriert seit
    22.03.2007
    Ort
    Detmold (im Lipperland)
    Beiträge
    11.726
    Danke
    398
    Erhielt 2.401 Danke für 2.001 Beiträge

    Standard

    Zitat Zitat von phpprogrammierer Beitrag anzeigen
    Ich gehe davon aus, dass ich mit PHP nicht direkt mit der SPS kommunizieren kann..
    Zitat Zitat von phpprogrammierer Beitrag anzeigen
    Man könnte die Schnittstelle zwischen PHP und SPS selber programmieren und die Software dafür auf den sowieso vorhandenen PHP-/Datenbank-Server installieren, um (und damit wären wir beim Hauptziel dieses Vorhabens) den Fremdrechner aus der Kommunikationslinie zu entfernen..
    Zitat Zitat von phpprogrammierer Beitrag anzeigen
    Der Fremdrechner macht wirklich nichts anderes als die Schnittstelle zwischen mir (PHP) und der SPS herzustellen.
    Ich picke jetzt mal diese Passagen aus deinem Beitrag weil die im Grunde den Teil deines Konzeptes repräsentieren an dem ich mich "hochgezogen" habe ...

    Nach meiner Meinung hast du hier ein philosophisches Problem. Wie du das "Interface" hier gestaltest ist natürlich (wie du schon geschrieben hast) variablel - aus eigener Erfahrung hatte ich nur empfohlen, es mit einem PC "vor Ort" zu realisieren, da dieser dann auch weitere Steuer-Funktionen übernehmen kann.
    Ich bin auch hinsichtlich stabiler Verfügbarkeit eines PC-Netzwerks im Produktions-Umfeld ein "gebranntes Kind".

    Was den Rest deiner Überlegungen angeht (also bezüglich der SPS) bist du m.E. "sauber". Wie schon geschreiben : das SPS-Programm hat die Aufgabe mit der lieferung entsprechend der gemachten Vorgaben umzugehen - wie es das macht ist dann das SPS-Programm ...

    Gruß
    Larry

  7. #17
    Registriert seit
    30.05.2011
    Beiträge
    9
    Danke
    13
    Erhielt 0 Danke für 0 Beiträge

    Standard

    Zitat Zitat von Larry Laffer Beitrag anzeigen
    aus eigener Erfahrung hatte ich nur empfohlen, es mit einem PC "vor Ort" zu realisieren, da dieser dann auch weitere Steuer-Funktionen übernehmen kann.
    Sorry, aber ich verstehe immer noch nicht, wozu Du den zusätzlichen Rechner haben willst. Das ist doch nur wieder Hardware, die kaputt gehen kann!?!

    Mir ist nicht klar, was daran problematisch ist, die Steuerung der SPS (Zuweisung der Lagerbahn etc.) direkt vom Datenbank-Server aus zu machen, wenn dieser doch sowieso gebraucht wird.
    Ein "Zwischenstück" ist doch nur eine weitere Fehlerquelle und verlangsamt (wenn auch nur sehr gering) die Kommunikation.

    Zitat Zitat von Larry Laffer Beitrag anzeigen
    Ich bin auch hinsichtlich stabiler Verfügbarkeit eines PC-Netzwerks im Produktions-Umfeld ein "gebranntes Kind".
    Verstehe. Aber ohne Netzwerk geht es ja sowieso nicht und dass das Netz läuft, davon muss ich einfach mal ausgehen...

    Zitat Zitat von Larry Laffer Beitrag anzeigen
    wie es das macht ist dann das SPS-Programm ...
    Und genau da liegt doch der Hase im Pfeffer. Wie macht man sowas? Welche Programmiersprache muss man können? Welche Hardware brauche ich, um mir ein kleines System für den Schreibtisch aufzubauen? Ich kann mir doch keinen S7-Chip kaufen, ein Kabel dranklemmen und darauf warten, dass sich etwas tut.
    Man beginnt (so nehme ich an) doch im Kleinstformat mit einem System und erweitert dieses später. (Stichwort: Starter-Paket)

    Oder anders gefragt: Wie seid ihr zur SPS-Programmierung gekommen? Wie habt ihr angefangen? Wo habt ihr die Hardware her?

    mfg

    Nachtrag: Um es vielleicht noch einmal zu verdeutlichen, weshalb ich hier bin...

    Wenn jemand zu mir kommen und sagen würde: "Ich möchte gerne PHP lernen. Was muss ich dafür tun und was brauche ich!?"

    Dann würde ich ihm sagen:
    - Du brauchst einen Webserver (bspw. Apache), eine Datenbank (bspw. MySQL) und natürlich PHP. Das alles gibt's komplett als Download für den Einstieg bei w*w.apach***iends.org
    - Eine Anleitung für PHP findest Du auf php.net
    - Du musst aber auch HTML lernen; dafür empfehle ich de.sel*htm*.org
    - Zum Schluss brauchst Du noch einen Text-Editor; nach Möglichkeit mit Syntaxhighlighting. Ich empfehle Ultr**dit, aber es gibt auch zahllos kostenlose Editoren, die Du über Google findest.

    Das wären meine ersten Infos für einen Neuling. Versteht ihr jetzt, worauf ich hinaus will?!?!?
    Geändert von phpprogrammierer (01.06.2011 um 10:58 Uhr)

  8. #18
    Registriert seit
    22.03.2007
    Ort
    Detmold (im Lipperland)
    Beiträge
    11.726
    Danke
    398
    Erhielt 2.401 Danke für 2.001 Beiträge

    Standard

    Sorry ... da hatte ich dann deine Frage wohl vollständig falsch verstanden.

    Eine Siemens-SPS programmiert man mit Step7. Die Software erhälst du bei Siemens.
    Der Aufbau der SPS sowie die weitere Hardware-Auswahl definieren sich durch das anzusteuernde Equipment.
    Ich habe (wie auch die meißten anderen hier) das SPS-Programmieren als "Learning by doing" im Laufe vieler Jahre und an wachsenden Anforderungen und fortschreitender Technik erlernt. Ob dieser Weg heute noch so haltbar ist kann ich nicht mit Sicherheit sagen - allerdings habe ich es auf diese Weise schon so einigen Leuten beibiegen können (auch noch in letzter Zeit).

    Wegen dem Anderen :
    Wie ich schon schrieb ist das Alles philosophisch. Ich habe dir von meinen Erfahrungen (speziell mit der Verlässlichkeit von Netzwerken, die nicht Industrie-Standard sind) geschrieben. Ich bestehe nicht darauf, dass du es auch so machst ... aber da du fragtest ...

    Gruß
    Larry

  9. Folgender Benutzer sagt Danke zu Larry Laffer für den nützlichen Beitrag:

    phpprogrammierer (01.06.2011)

  10. #19
    Registriert seit
    03.04.2008
    Beiträge
    6.200
    Danke
    237
    Erhielt 815 Danke für 689 Beiträge

    Standard

    Zitat Zitat von phpprogrammierer Beitrag anzeigen
    Wenn jemand zu mir kommen und sagen würde: "Ich möchte gerne PHP lernen. Was muss ich dafür tun und was brauche ich!?"

    Dann würde ich ihm sagen:
    - Du brauchst einen Webserver (bspw. Apache), eine Datenbank (bspw. MySQL) und natürlich PHP. Das alles gibt's komplett als Download für den Einstieg bei w*w.apach***iends.org
    - Eine Anleitung für PHP findest Du auf php.net
    - Du musst aber auch HTML lernen; dafür empfehle ich de.sel*htm*.org
    - Zum Schluss brauchst Du noch einen Text-Editor; nach Möglichkeit mit Syntaxhighlighting. Ich empfehle Ultr**dit, aber es gibt auch zahllos kostenlose Editoren, die Du über Google findest.

    Um PLC zu lernen brauchst du Grundlagen der Elektrotechnik.
    Eine Übungs- oder Entwicklungs- oder Simulationsumgebung.
    Grundlagen der Vernetzung in hetrogenen Netzwerken.
    Wissen über Kommunikationsmöglichkeiten von PLCs.
    Grundlagen der Datenbankprogrammierung.
    Unterlagen über den Produktionsablauf und den relevanten Produktionsparametern.



    bike

  11. Folgender Benutzer sagt Danke zu bike für den nützlichen Beitrag:

    phpprogrammierer (01.06.2011)

  12. #20
    Registriert seit
    30.05.2011
    Beiträge
    9
    Danke
    13
    Erhielt 0 Danke für 0 Beiträge

    Standard


    Zuviel Werbung?
    -> Hier kostenlos registrieren
    Zitat Zitat von Larry Laffer Beitrag anzeigen
    Eine Siemens-SPS programmiert man mit Step7. Die Software erhälst du bei Siemens.
    Okay, ich gucke mal.

    Zitat Zitat von Larry Laffer Beitrag anzeigen
    Der Aufbau der SPS sowie die weitere Hardware-Auswahl definieren sich durch das anzusteuernde Equipment.
    Hm, das wird schon schwieriger. Ich kann mir ja nun nicht eine 300m lange Förderkette in die Wohnung hängen. Geht's nicht auch etwas kleiner?

    Zitat Zitat von bike Beitrag anzeigen
    du Grundlagen der Elektrotechnik.
    vorhanden

    Zitat Zitat von bike Beitrag anzeigen
    Eine Übungs- oder Entwicklungs- oder Simulationsumgebung.
    Und was genau? Wie sieht sowas aus? Was kostet das? Woher bekomme ich's!? (Genau darum geht's in diesem Thread!)

    Zitat Zitat von bike Beitrag anzeigen
    Unterlagen über den Produktionsablauf und den relevanten Produktionsparametern.
    Meinst Du den Produktionsablauf des Lagers, in dem die SPS zum Einsatz kommen soll oder den Ablauf "in" einer SPS??

    mfg

Ähnliche Themen

  1. Variable steuern
    Von e-fabri im Forum Programmierstrategien
    Antworten: 2
    Letzter Beitrag: 01.04.2011, 13:00
  2. Leistungsschütz von PC aus steuern
    Von SPSstudent im Forum Elektronik
    Antworten: 4
    Letzter Beitrag: 21.01.2011, 16:11
  3. Steuern von Peripherieeingängen
    Von Earny im Forum Simatic
    Antworten: 5
    Letzter Beitrag: 26.10.2008, 20:07
  4. Sercoachsen steuern
    Von Noyan im Forum CODESYS und IEC61131
    Antworten: 6
    Letzter Beitrag: 09.10.2008, 11:49
  5. S5 über PC und Web steuern
    Von Fire1985 im Forum Simatic
    Antworten: 9
    Letzter Beitrag: 03.04.2006, 17:59

Lesezeichen

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •