Zuviel Werbung? - > Hier kostenlos beim SPS-Forum registrieren

Seite 3 von 8 ErsteErste 12345 ... LetzteLetzte
Ergebnis 21 bis 30 von 80

Thema: mit libnodave komplette Bausteine sichern

  1. #21
    Registriert seit
    19.06.2003
    Beiträge
    2.200
    Danke
    85
    Erhielt 259 Danke für 175 Beiträge

    Standard


    Zuviel Werbung?
    -> Hier kostenlos registrieren
    Zitat Zitat von Tupo13
    Also ich habe das mit dem Makefile nicht hinbekommen
    keine ahnung an was es liegt. Er bringt mir jedesmal Fatal Error
    w e l c h e n ? a n w e l c h e r S t e l l e ?
    Zitat Zitat von Tupo13
    In der openSocket.c verbindest du dich zu einem Socket oder?
    Ja. Wenn es windows ist, allerdings opensocketw.c

  2. #22
    Tupo13 ist offline Benutzer
    Themenstarter
    Registriert seit
    05.09.2005
    Beiträge
    43
    Danke
    2
    Erhielt 0 Danke für 0 Beiträge

    Standard

    Er bringt mir diese Fehlermeldung

    "e:\programme\microsoft visual C++ Toolkit 2003\bin\cl" -I"e:\programme\
    microsoft visual C++ Toolkit 2003\include" -I"e:\programme\microsoft platform sd
    k\include" -c -DBCCWIN -DLITTLE_ENDIAN -TC -DDOEXPORT setportw.c
    Das System kann den angegebenen Pfad nicht finden.
    NMAKE : fatal error U1077: '"e:\programme\microsoft visual C++ Toolkit 2003\bin\
    cl"' : Rueckgabe-Code '0x1'
    Stop.

    Sagt das dir was?

  3. #23
    Registriert seit
    19.06.2003
    Beiträge
    2.200
    Danke
    85
    Erhielt 259 Danke für 175 Beiträge

    Standard

    Zitat Zitat von Tupo13
    Er bringt mir diese Fehlermeldung

    "e:\programme\microsoft visual C++ Toolkit 2003\bin\cl" -I"e:\programme\
    microsoft visual C++ Toolkit 2003\include" -I"e:\programme\microsoft platform sd
    k\include" -c -DBCCWIN -DLITTLE_ENDIAN -TC -DDOEXPORT setportw.c
    [b]Das System kann den angegebenen Pfad nicht finden.{/b]
    NMAKE : fatal error U1077: '"e:\programme\microsoft visual C++ Toolkit 2003\bin\
    cl"' : Rueckgabe-Code '0x1'
    Stop.

    Sagt das dir was?
    Jaas System kann den angegebenen Pfad nicht finden.
    Du mußt die Pfade an deine Installation anpassen, z.B. Wenn dein Compiler eben nicht auf Laufwerk E: sonder C: oder sonstwo ist. Und die Namen der Unterverzeichnisse müssen auch stimmen...

  4. #24
    Tupo13 ist offline Benutzer
    Themenstarter
    Registriert seit
    05.09.2005
    Beiträge
    43
    Danke
    2
    Erhielt 0 Danke für 0 Beiträge

    Standard

    Er bringt immer noch diesen Fehler, obwihl der Pfad jetzt passt


    NMAKE : fatal error U1077: '"c:\programme\microsoft Visual Studio\VC98\bin\cl

  5. #25
    Registriert seit
    19.06.2003
    Beiträge
    2.200
    Danke
    85
    Erhielt 259 Danke für 175 Beiträge

    Standard

    Zitat Zitat von Tupo13
    Er bringt immer noch diesen Fehler, obwihl der Pfad jetzt passt
    NMAKE : fatal error U1077: '"c:\programme\microsoft Visual Studio\VC98\bin\cl
    Das ist ein bischen wenig. Du mußt mal schauen, ob du den Compiler cl im angegebenen Pfad "ohne alles" aufrufen kannst.
    Das dumme ist, daß in der Zeile, die du im letzten Posting aufgeführt hast, schon 4 Pfade vorkommen: Der zum Compiler, 2 zu include-Dateien und der zum Quellcode. Sie müssen alle simmen und die include-Dateien kommen ja aus dem Platform-SDK. Wenn du den Compiler aufrufen kannst, schreibe dir 3 Zeilen C-Code, der nur jeweils eine header-Datei von denen benutzt, die auch in libnodave gebraucht werden und schau, wo du sie findest und daß der Compiler sie findet. Irgendwie erinnere ich mich, daß irgendwelche altvertrauten Windows-Header beim PSDK nicht mehr dabei waren. Kann sein, daß ich sie aus einer älteren Installation rüberkopiert habe, um es selbst zum Laufen zu kriegen.

  6. #26
    Tupo13 ist offline Benutzer
    Themenstarter
    Registriert seit
    05.09.2005
    Beiträge
    43
    Danke
    2
    Erhielt 0 Danke für 0 Beiträge

    Standard

    ok danke werde ich versuchen

    melde mich dann morgen wenn es geklappt hat

    Gruß Tupo13

  7. #27
    Tupo13 ist offline Benutzer
    Themenstarter
    Registriert seit
    05.09.2005
    Beiträge
    43
    Danke
    2
    Erhielt 0 Danke für 0 Beiträge

    Standard

    Hi Zottel

    das mit dem Makefile habe ich jetzt mal auf nächste Woche verschoben - ist für mich auch nicht unbedingt nötig die DLL kompilieren zu können.
    Danke aber für deine Uterstützung

    Eine Frage habe ich da noch
    In deiner Doku steht ja der Aufbau des PDU Protocols. Dieses Dokument ist in Blöcke unterteilt - oder?

    Es fängt ja immer wieder bei Position 0 an.
    Was ist der unterschied zwischen length of parameters und length of Data?
    Egal wie ich zähle ich komme auf keinen zusammenhang

    Kannst du dazu vielleicht ein paar Sätze sagen?
    Sieht das ganze mögliche Werte... auch so aus wenn ich einen ganzen Baustein schießen will?


    Gruß Tupo13

  8. #28
    Registriert seit
    19.06.2003
    Beiträge
    2.200
    Danke
    85
    Erhielt 259 Danke für 175 Beiträge

    Standard

    Zitat Zitat von Tupo13
    Hi Zottel

    das mit dem Makefile habe ich jetzt mal auf nächste Woche verschoben - ist für mich auch nicht unbedingt nötig die DLL kompilieren zu können.
    Danke aber für deine Uterstützung

    Eine Frage habe ich da noch
    In deiner Doku steht ja der Aufbau des PDU Protocols. Dieses Dokument ist in Blöcke unterteilt - oder?

    Es fängt ja immer wieder bei Position 0 an.
    Was ist der unterschied zwischen length of parameters und length of Data?
    Egal wie ich zähle ich komme auf keinen zusammenhang

    Kannst du dazu vielleicht ein paar Sätze sagen?
    Sieht das ganze mögliche Werte... auch so aus wenn ich einen ganzen Baustein schießen will?


    Gruß Tupo13
    Ein Auszug aus den Sachen die du mir geschickt hast, etwas leserlicher aufbereitet und kommentiert. Bis zum des Datenbausteins bin ich nicht gekommen (keine Zeit):

    16:32:05.236579 192.168.17.166.1237 > 192.168.17.111.102: P 95:128(33) ack 131 win 65405 (DF)
    4500 0049 f95f 4000 8006 5ce9 c0a8 11a6
    c0a8 116f 04d5 0066 e37f 249c 8ab0 2f5e
    5018 ff7d 1bf6 0000 0300 0021 02f0 80
    Begiin der PDU:
    32 07 00 00 04 00 00 08 00 08
    Die erste 8 ist die Länge der Parameter, die zweite die Länge der Daten.
    Die Parameter selbst (8 Byte):
    00 01 12 04 11 44 01 00
    Bekannt ist mir die Funktion 44, Unterfunktion 1 der PG-Funktionen, PG fordert den Inhalt einer SZL an.
    Die Daten, wieder 8 Byte:
    ff 09 00 04
    01 32 00 02
    Innerhalb der Daten sagt das "ff 09 00 04": es folgen Datenbytes, und zwar 4
    01 32 ist die Nummer (132h) der SZL
    00 02 der Index

    Antwort der CPU:
    16:32:05.255221 192.168.17.111.102 > 192.168.17.166.1237: P 131:212(81) ack 128 win 560
    4500 0079 48bf 0000 3c06 915a c0a8 116f
    c0a8 11a6 0066 04d5 8ab0 2f5e e37f 24bd
    5018 0230 48c1 0000 0300 0051 02f0 80
    Begiin der PDU:
    32 07 00 00 04 00 00 0c 00 34
    Die 0c (12) ist die Länge der Parameter, die 34 (52) die Länge der Daten.
    Die Parameter selbst (12 Byte):
    00 01 12 08 12 84 01 05 00 00 00 00
    84, 1 ist die Antzwort zu PG-Funktion 44,1
    Die Daten, diesmal 52 Byte:
    ff 09 00 30
    Innerhalb der Daten sagt das "ff 09 00 30": es folgen Datenbytes, und zwar 48.
    SZL-Nummer und Index werden wiederholt
    01 32 00 02
    Ab hier folgen die Bytes der SZL:
    00 2800
    0100 0200 0000 0000 0000 0000 0000 0000
    0000 0000 0000 0000 0000 0000 0000 0000
    0000 0000 0000 0000 00

  9. #29
    Tupo13 ist offline Benutzer
    Themenstarter
    Registriert seit
    05.09.2005
    Beiträge
    43
    Danke
    2
    Erhielt 0 Danke für 0 Beiträge

    Standard

    Ok vielen Dank

    Super

    Gruß Tupo13

  10. #30
    Tupo13 ist offline Benutzer
    Themenstarter
    Registriert seit
    05.09.2005
    Beiträge
    43
    Danke
    2
    Erhielt 0 Danke für 0 Beiträge

    Standard


    Zuviel Werbung?
    -> Hier kostenlos registrieren
    @Zottel

    hallo, komme hier irgendwie nicht weiter. Würde mich sehr freuen, wenn du mir nochmal weiterhelfen könntest.

    Ich habe das Problem, dass wenn ich die Anforderung an die SPS schicke
    Funktionstyp 0x0A
    Bausteinnr 0x03
    Bausteintyp 0x0A also DB

    Dann beendet die SPS die Verbindung und Antwortet nicht richtig

    Gibt es außer den oben genannten noch andere Parameter, die ich bei dieser Funktion noch beachten muss?

    vielen Dank im voraus

Ähnliche Themen

  1. Komplette Bausteine gelöscht
    Von Waelder im Forum Simatic
    Antworten: 11
    Letzter Beitrag: 26.04.2017, 10:05
  2. Libnodave und schreibgeschützte Bausteine?
    Von Cliff im Forum Hochsprachen - OPC
    Antworten: 14
    Letzter Beitrag: 20.01.2011, 18:46
  3. DB's in SQL DB sichern? Libnodave?
    Von H00K im Forum Hochsprachen - OPC
    Antworten: 4
    Letzter Beitrag: 21.12.2009, 11:54
  4. Bausteine mit Libnodave übertragen
    Von ronnie.b im Forum Hochsprachen - OPC
    Antworten: 0
    Letzter Beitrag: 08.03.2008, 10:58
  5. Antworten: 0
    Letzter Beitrag: 23.05.2006, 10:56

Lesezeichen

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •