Zuviel Werbung? - > Hier kostenlos beim SPS-Forum registrieren

Seite 4 von 8 ErsteErste ... 23456 ... LetzteLetzte
Ergebnis 31 bis 40 von 80

Thema: mit libnodave komplette Bausteine sichern

  1. #31
    Registriert seit
    19.06.2003
    Beiträge
    2.200
    Danke
    85
    Erhielt 259 Danke für 175 Beiträge

    Standard


    Zuviel Werbung?
    -> Hier kostenlos registrieren
    Zitat Zitat von Tupo13
    Ich habe das Problem, dass wenn ich die Anforderung an die SPS schicke
    Funktionstyp 0x0A
    Was soll das sein? Vielleicht Funktion 0x1A ?

  2. #32
    Tupo13 ist offline Benutzer
    Themenstarter
    Registriert seit
    05.09.2005
    Beiträge
    43
    Danke
    2
    Erhielt 0 Danke für 0 Beiträge

    Standard

    Sorry

    Natürlich Funktion 0x1A

    Brauche ich für diese noch zusätzliche Parameter?

  3. #33
    Registriert seit
    19.06.2003
    Beiträge
    2.200
    Danke
    85
    Erhielt 259 Danke für 175 Beiträge

    Standard

    Zitat Zitat von Tupo13
    Sorry

    Natürlich Funktion 0x1A

    Brauche ich für diese noch zusätzliche Parameter?
    Nicht das ich wüßte. Aber ich müßte selbst erst in den Code gucken. Was klappt denn nicht? Wie sieht die Antwort von der CPU denn aus?

  4. #34
    Tupo13 ist offline Benutzer
    Themenstarter
    Registriert seit
    05.09.2005
    Beiträge
    43
    Danke
    2
    Erhielt 0 Danke für 0 Beiträge

    Standard

    In der Antwort schickt die SPS keine Daten, sie schickt nur das FIN Flag

    Vielleicht könntest du mir diese Fragen noch kurz beantworten:

    - Der Header (vor der PDU) lautet ja immer so
    03 00 00 XX 02 f0 80
    was ist denn in dem XX drin?

    - Wenn ich einen Baustein hochgeladen habe, dann kann ich aus ihm ja
    Bausteinnr, Bausteintyp, Bausteinlänge, Datenlänge, Autor, Version....
    auslesen.
    zwischen Byte17 und Byte32 müssen zwei Daten stehen
    Änderungsdatum und noch ein Datum
    ich bin nicht dahintergekommen in welchem Format, und wie ich es
    wandeln kann - weißt du darüber vielleicht mehr?

  5. #35
    Registriert seit
    19.06.2003
    Beiträge
    2.200
    Danke
    85
    Erhielt 259 Danke für 175 Beiträge

    Standard

    Zitat Zitat von Tupo13
    In der Antwort schickt die SPS keine Daten, sie schickt nur das FIN Flag
    Das mit dem FIN Flag hat mich nie interessiert; das macht ja das OS...
    Das hieße jetzt, daß eine Anwendung, die auf socket level ließt, einfach keine Antwort bekommt?
    Vielleicht könntest du mir diese Fragen noch kurz beantworten:

    - Der Header (vor der PDU) lautet ja immer so
    03 00 00 XX 02 f0 80
    was ist denn in dem XX drin?
    Möglicherweise die Länge, aber das kannst du auch in RFC1006 oder im Quellcode von libnodave nachlesen.
    [/quote]
    - Wenn ich einen Baustein hochgeladen habe, dann kann ich aus ihm ja
    Bausteinnr, Bausteintyp, Bausteinlänge, Datenlänge, Autor, Version....
    auslesen.
    zwischen Byte17 und Byte32 müssen zwei Daten stehen
    Änderungsdatum und noch ein Datum
    ich bin nicht dahintergekommen in welchem Format, und wie ich es
    wandeln kann - weißt du darüber vielleicht mehr?[/quote]
    Nein, weiß ich nicht. Bausteine aus der SPS lesen geht ja wohl, oder? Also kannst du die betreffenden Parameter ändern, den Baustein wiederum auslesen und im Hex-Editor oder so vergleichen.
    Noch etwas: Wenn du einen DB3 mit testISO_TCPload -d DB3.mc7 übertragen willst, was kriegst du da von der CPU zurück? Ich sehe keinen Sinn darin, hier lauter Detailfragen zu Dingen zu beantworten, die ich ad acta gelegt habe, in der Meinung daß sie funktionieren oder Hilfe dabei zu leisten, Code der dir zur Verfügung steht noch einmal zu schreiben.

  6. #36
    Tupo13 ist offline Benutzer
    Themenstarter
    Registriert seit
    05.09.2005
    Beiträge
    43
    Danke
    2
    Erhielt 0 Danke für 0 Beiträge

    Standard

    Hi Zottel

    Danke für deine Antwort.

    Ich benütze Libnodave zum Auslesen der Bausteine. Ich benütze Libnodave wo es nur geht weil es ein sehr gutes Tool ist.

    Ich wollte dein Beispielprogramm verwenden um die Bausteine wieder auf die SPS zu schießen. Leider gab es da Probleme.(416 CPU)

    Beim ersten mal als ich das gemacht habe habe ich die SPS zerschossen.
    nach Urlöschen ging wieder alles.

    Beim zweitenmal ging garnichts mehr - ich habe ein Firmwareupdate draufgeladen.......
    Sie läuft einfach nicht mehr - kaputt

    Ein drittes mal will ich es nicht unbedingt versuchen.



    Was ich jetzt machen will ist, das ganze soweit zu verstehen, dass ich die Bausteine wieder auf die SPS bringe.


    Ich kann verstehen, dass du nicht die Zeit und den Willen hast jedem alles ins kleinste Detail zu erklären.

    Trotzdem vielen Dank, du hast mir in letzter Zeit sehr viel geholfen und ich bin Dank deiner Hilfe sehr gut voran gekommen.


    Gruß Tupo13

  7. #37
    Registriert seit
    19.06.2003
    Beiträge
    2.200
    Danke
    85
    Erhielt 259 Danke für 175 Beiträge

    Standard

    Zitat Zitat von Tupo13
    Beim ersten mal als ich das gemacht habe habe ich die SPS zerschossen.
    nach Urlöschen ging wieder alles.
    Wie sah der "zerschossene" Zustand vor dem Urlöschen aus? Soweit ich verstehe, befindet sich ja die Netzwerk-Schnittstelle auf einem CP. Damit das geht, muß sicherlich einen passende HW-Konfig da sein?
    MPI könnte funktionieren,auch wenn mit dem CP nichts mehr geht.
    Beim zweitenmal ging garnichts mehr - ich habe ein Firmwareupdate draufgeladen.......
    Sie läuft einfach nicht mehr - kaputt
    Das klingt natürlich erschreckend. Aber wenn es so ist, würde ich Folgendes erwägen:
    1. Informier dich mal, was man nach einem gescheiterten Firmware-Update machen kann.
    2. Falls man so eine CPU tatsächlich durch ein paar Datenpakete "killen" kann, sind alle deine jetzigen Versuche genauso gefährlich.

  8. #38
    Tupo13 ist offline Benutzer
    Themenstarter
    Registriert seit
    05.09.2005
    Beiträge
    43
    Danke
    2
    Erhielt 0 Danke für 0 Beiträge

    Standard

    Na ja das erste mal war es noch relativ harmlos
    ich habe ein ganz normales S7 Projekt genommen
    mit deinem Testtool den OB1 gespeichert.
    Dann habe ich ihn mit deinem Tool wieder hinuntergeschossen
    Die SPS ging nicht in Stop soweit ich mich erinnern kann.
    Als ich dann mit Step7 die Bausteine Online anschauen wollte war kein einziger zu sehen keine DBs,FCs,SFCs..... das Programm war aber noch auf der Steuerung und ist auch gelaufen - richtigen Werte an den Ausgängen.

    Nach Urlöschen war alles wieder in Ordnung

    Beim zweiten mal stoppte die SPS, ich habe Sie dann Urgelöscht und wollte über MPI die Hardwarekonfiguration schießen.
    Das lässt er aber nicht mehr zu, er will irgendein Passwort
    ich habe nie ein Passwort parametriert gehabt

    Auch müssten laut Support alle Passwörter nach dem Urlöschen... entfernt sein....
    Danach Firmwareupdate.....
    Es geht nichts mehr

  9. #39
    Registriert seit
    19.06.2003
    Beiträge
    2.200
    Danke
    85
    Erhielt 259 Danke für 175 Beiträge

    Standard

    Zitat Zitat von Tupo13
    Na ja das erste mal war es noch relativ harmlos
    ich habe ein ganz normales S7 Projekt genommen
    mit deinem Testtool den OB1 gespeichert.
    Dann habe ich ihn mit deinem Tool wieder hinuntergeschossen
    Die SPS ging nicht in Stop soweit ich mich erinnern kann.
    Als ich dann mit Step7 die Bausteine Online anschauen wollte war kein einziger zu sehen keine DBs,FCs,SFCs..... das Programm war aber noch auf der Steuerung und ist auch gelaufen - richtigen Werte an den Ausgängen.
    Online anschauen über CP oder MPI?
    Welche anderen Funktionen gingen oder gingen nicht mehr?
    Kommuniziertee die CPU über MPI? Wenn ja, was stand im Diagnosepuffer?
    Nach Urlöschen war alles wieder in Ordnung
    So sollte es sein...
    Beim zweiten mal stoppte die SPS, ich habe Sie dann Urgelöscht und wollte über MPI die Hardwarekonfiguration schießen.
    Das lässt er aber nicht mehr zu, er will irgendein Passwort
    ich habe nie ein Passwort parametriert gehabt
    Mal versucht, das Urlöschen zu wiederholen?
    Auch müssten laut Support alle Passwörter nach dem Urlöschen... entfernt sein....
    Ja müßten. Mit dem Urlöschen von S7 habe ich keine großen Erfahrungen, aber bei S5 habe ich mir irgendwann angewöhnt, immer zweimal zu löschen...
    Danach Firmwareupdate.....
    Es geht nichts mehr
    Ein Firmwareupdate kann natürlich schon an sich schiefgehen.
    Wie sieht das Im Detail aus? Kommunikation? LEDs? Versuch, vorige Firmware wieder einzuspielen? Was hast du mit dem Ding vor?

  10. #40
    Tupo13 ist offline Benutzer
    Themenstarter
    Registriert seit
    05.09.2005
    Beiträge
    43
    Danke
    2
    Erhielt 0 Danke für 0 Beiträge

    Standard


    Zuviel Werbung?
    -> Hier kostenlos registrieren
    Versucht habe ich so ziemlich alles schon
    bestimmt 50mal Urgelöscht,
    sie vom Rack geschraubt (dann müsste normalerweise auch alles weg sein)
    Firmwareupdate 1x das empfohlene Update (Das ist ziemlich umständlich auf Eprom schießen...)

    LED's brennen keine Fehler nur die Stopp LED, beim Anlaufversuch geht die Stopp LED nicht aus und er schafft den Anlauf auch nicht.

    Ich kann mir nicht Vorstellen, dass man auf Speicherbereiche des Betriebsystems... schreiben kann - das könnte ja teoretisch auch bei Bitfehlern passieren, das hat Siemens bestimmt irgendwie geschützt.
    Auch hast du ja gemeint dass es bei den 300ern noch nie Probelme gegeben hat.

    Es kann natürlich auc sein, dass es ein Hardewarefehler ist und nichts mit dem laden des Bausteins zu tun hat.
    Das halte ich allerdings für ziemlich unwarscheinlich
    1. gehen SPSen sehr sehr sehr selten kaputt
    2. und dass es dann auch noch genau nach dem laden passiert

    Momentan steht das Ding bei mir auf dem Schreibtisch, ich hoffe, dass ich sie wieder zum laufen bringe

    Gruß Tupo13

Ähnliche Themen

  1. Komplette Bausteine gelöscht
    Von Waelder im Forum Simatic
    Antworten: 11
    Letzter Beitrag: 26.04.2017, 10:05
  2. Libnodave und schreibgeschützte Bausteine?
    Von Cliff im Forum Hochsprachen - OPC
    Antworten: 14
    Letzter Beitrag: 20.01.2011, 18:46
  3. DB's in SQL DB sichern? Libnodave?
    Von H00K im Forum Hochsprachen - OPC
    Antworten: 4
    Letzter Beitrag: 21.12.2009, 11:54
  4. Bausteine mit Libnodave übertragen
    Von ronnie.b im Forum Hochsprachen - OPC
    Antworten: 0
    Letzter Beitrag: 08.03.2008, 10:58
  5. Antworten: 0
    Letzter Beitrag: 23.05.2006, 10:56

Lesezeichen

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •