Hallo zusammen,

Folgender Aufbau zunächst mal:

Auf einem PC mit dem Siemens NET OPC Server läuft eine eigene Client-Anwendung (ne alte Foxpro Sache) die auf einige Variablen vom OPC Server zugreift. Hin und wieder werden die Items mit dem Status "BAD" ausgelesen (die werden anscheinend nicht aktualisiert, eine Verlademenge die hochgezählt wird hat dann entsprechend eine abweichung).

Die Strecke Richtung SPS geht über einen Switch mit LWL (ca 70 Meter) zum Schrank mit der SPS auf einen Phoenix LWL-Umsetzer und der letzte Meter wieder per Kupfer auf die CPU.

Die Patchkabel wurden schon alle ausgetauscht, daran lags anscheinend nicht. Problem ist halt die Anlage lief jahrelang, vor einiger Zeit wurde zwar mal der OPC Server geändert (SPS hatte ne neue IP bekommen), lief danach aber auch Monate ohne Probleme und danntauchten auf einmal sporadisch die Verbindungsprobleme.

Hat irgend jemand eine Idee was man da am besten machen kann bzw. wie man sowas am besten lokalisieren kann? Wir werden wohl erstmal einen Managed Switch dran hängen damit wir sehen könne was so über das Netz geht aber sonst bisher gar keine Idee