Zuviel Werbung? - > Hier kostenlos beim SPS-Forum registrieren

Seite 1 von 2 12 LetzteLetzte
Ergebnis 1 bis 10 von 11

Thema: Verbindungsstring ..

  1. #1
    Registriert seit
    21.08.2006
    Beiträge
    4
    Danke
    0
    Erhielt 0 Danke für 0 Beiträge

    Standard


    Zuviel Werbung?
    -> Hier kostenlos registrieren
    hi,

    ich will mit vb zwischen pc und sps über tcp kommunizieren. hab ne s7 und nen cp 343-1.
    jetzt bin ich verzweifelt auf der suche nach dem richtigen verbindungsstring, also was ich der sps schicken muss, das sie was zurück schickt und was ich ihr schicken muss das sie bei sich dbs ändert ...

    hab das vor ner weile schonma mit ner vipa sps gemacht, da sah das ganze in etwa so aus ..
    "S5" & Chr(16) & Chr(1) & Chr(3) & Chr(5) & Chr(3) & Chr(8 ) & Chr(1 für DB) & Chr(DBKennung) & (Anfangsadresse als Word) & (laenge als word) & Chr(255) & Chr(2)

    ..der war jetzt zb um aus der sps zu lesen ..

    zwischen der vipa und der simatic sps gibts n kleinen unterschied, aber ich verzweifel gerade daran den wieder rauszufinden .. :/

    kann mir da vllt jmd helfen?

    vielen dank schonma ...

    mfg, eddy
    Geändert von eddy (21.08.2006 um 17:30 Uhr)
    Zitieren Zitieren Verbindungsstring ..  

  2. #2
    Registriert seit
    27.10.2005
    Ort
    Schwäbisch Gmünd
    Beiträge
    5.224
    Danke
    630
    Erhielt 955 Danke für 769 Beiträge

    Standard

    Da würde ich auf eine fertige Lösung wie libnodave (open source) http://sourceforge.net/projects/libnodave oder ACCON-AGLink (kostenpflichtig) http://www.deltalogic.de/software/aglink/aglink.htm zurückgreifen. Auch einfach mal hier im Forum nach beiden suchen.
    Rainer Hönle
    DELTA LOGIC GmbH

    Ein Computer kann das menschliche Gehirn nicht ersetzen. Engstirnigkeit kann unmöglich simuliert werden. (Gerd W. Heyse)

  3. #3
    eddy ist offline Neuer Benutzer
    Themenstarter
    Registriert seit
    21.08.2006
    Beiträge
    4
    Danke
    0
    Erhielt 0 Danke für 0 Beiträge

    Standard

    hmm .. nee, geht schon drum die kommunikation selber zu programmieren .. bräuchte schon eben genau diesen verbindungsstring

    hab versucht den in dem os projekt zu finden, .. is mir aber leider nich gelungen

    trotzdem danke mal

  4. #4
    Registriert seit
    25.07.2005
    Ort
    Vogelsbergkreis
    Beiträge
    1.717
    Danke
    48
    Erhielt 68 Danke für 60 Beiträge

    Standard

    Du wirst es nicht schaffen, vertrau uns.

  5. #5
    Registriert seit
    27.10.2005
    Ort
    Schwäbisch Gmünd
    Beiträge
    5.224
    Danke
    630
    Erhielt 955 Danke für 769 Beiträge

    Standard

    Ist auch kein Verbindungsstring wie beim S5-Header. Hier wird über RFC1006 kommuniziert und das ist wesentlich aufwändiger.
    Rainer Hönle
    DELTA LOGIC GmbH

    Ein Computer kann das menschliche Gehirn nicht ersetzen. Engstirnigkeit kann unmöglich simuliert werden. (Gerd W. Heyse)

  6. #6
    Registriert seit
    07.07.2004
    Beiträge
    3.285
    Danke
    38
    Erhielt 584 Danke für 382 Beiträge

    Idee

    Hallo,

    Zitat Zitat von eddy
    "S5" & Chr(16) & Chr(1) & Chr(3) & Chr(5) & Chr(3) & Chr(8 ) & Chr(1 für DB) & Chr(DBKennung) & (Anfangsadresse als Word) & (laenge als word) & Chr(255) & Chr(2)
    Ja, so ungefähr sieht das bei der S5 mit dem AS-Protokoll über die serielle Schnittstelle aus.

    Zitat Zitat von eddy
    hab ne s7 und nen cp 343-1.
    Da wirst Du letztendlich den Begriff "Verbindungsstring" vergessen können und Dich in die Handbücher der von Dir angegeben Komponenten einarbeiten müssen. Eine selbsterstellte VB-Komponente für die RFC1006-Kommunikation hast Du dann vielleicht nächstes Jahr fertig, vorausgesetzt jemand legt Dir das verwendete Protokoll offen. Mach Dich zuerst mal auf die Suche nach fertigen Komponenten, DLL's etc., wie von Rainer Hönle schon vorgeschlagen.

    Gruss

    Question_mark
    ''Ich habe wirklich keine Vorurteile.
    Meine Meinung ist nur die Summe der Erfahrungen" ... (Question_mark)
    Zitieren Zitieren S7 <--> CP343-1 <--> VB App  

  7. #7
    Registriert seit
    05.10.2005
    Beiträge
    2.373
    Danke
    321
    Erhielt 296 Danke für 266 Beiträge

    Standard

    Hallo,
    nimm zum Testen ein fertiges Tool und lausche mit Ethereal und WinPcap dem Datenverkehr.

  8. #8
    Registriert seit
    27.05.2004
    Ort
    Thüringen/Berlin
    Beiträge
    12.218
    Danke
    533
    Erhielt 2.696 Danke für 1.948 Beiträge

    Standard

    @thomass5
    Meinst das zum Abgewöhnen, damit er dann einsieht, daß er so etwas wie libnodave nutzen sollte ?

    @eddy
    Das S7-Protokoll ist nicht offen zugänglich, Zottel hat schon eine unmenge Arbeit in libnodave gesteckt, willst du dir das wirklich antun?
    Geändert von Ralle (22.08.2006 um 12:15 Uhr)
    Gruß
    Ralle

    ... there\'re 10 kinds of people ... those who understand binaries and those who don\'t …
    and the third kinds of people … those who love TIA-Portal

  9. #9
    eddy ist offline Neuer Benutzer
    Themenstarter
    Registriert seit
    21.08.2006
    Beiträge
    4
    Danke
    0
    Erhielt 0 Danke für 0 Beiträge

    Standard

    hmm .. vielen dank ersma für die zahlreichen antworten ..

    aber wie darf ich denn dann das hier verstehen?

    "Die bei ISO–Transportverbindungen, TCP– und ISO–on–TCP–Verbindungen unterstützte
    Betriebsart für FETCH und WRITE kann prinzipiell von beliebigen
    Fremdgeräten aus für den Zugriff auf S7–Systemspeicherbereiche genutzt werden.
    Damit Sie diesen Zugriff z.B. auch für PC–Anwendungen implementieren können,
    müssen Sie den PDU–Aufbau für die Aufträge kennen. Die benötigten, S7– bzw.
    S5–spezifische Header für Anforderungs– und Quittungstelegramme sind standardmäßig
    16 Bytes lang; ihre Struktur wird nachfolgend offengelegt:
    "

    danach kommt genau dieser "verbindungsstring" den ich doch gesucht hab oder nicht?

    .. das ganze hab ich aus dem "SIMATIC NET NCM S7 für Industrial Ethernet Handbuch"

    http://cache.automation.siemens.com/...HB/iethb_d.pdf

  10. #10
    Registriert seit
    27.10.2005
    Ort
    Schwäbisch Gmünd
    Beiträge
    5.224
    Danke
    630
    Erhielt 955 Danke für 769 Beiträge

    Standard


    Zuviel Werbung?
    -> Hier kostenlos registrieren
    Das bedeutet, dass mit STEP7 eine Verbindung projektiert werden muss, die dann mit den entsprechenden S7-Bausteine für eine FETCH- und WRITE-Kommunikation verwendet werden kann.
    Rainer Hönle
    DELTA LOGIC GmbH

    Ein Computer kann das menschliche Gehirn nicht ersetzen. Engstirnigkeit kann unmöglich simuliert werden. (Gerd W. Heyse)

Lesezeichen

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •