Zuviel Werbung? - > Hier kostenlos beim SPS-Forum registrieren

Seite 1 von 4 123 ... LetzteLetzte
Ergebnis 1 bis 10 von 35

Thema: Darf man Sicherheitstüren mit einem Schlüsselschalter Bypassen??

  1. #1
    Registriert seit
    13.04.2007
    Beiträge
    24
    Danke
    4
    Erhielt 0 Danke für 0 Beiträge

    Standard


    Zuviel Werbung?
    -> Hier kostenlos registrieren
    Hallo,

    ich habe gerade bei einem Kunden in China Konflikte über die Personelle Sicherheit in einer Roboteranlage.
    Sobald eine Sicherheitstür an der Anlage geöffnet wird, werden alle Roboter abgeschaltet und die Druckluft abgelassen innerhalb der Anlage.

    Die Anlage besitzt allerding einen Schlüsselschalter um die Sicherheitstüren Byzupassen. Hier beginnt mein Problem. Ist dies zu Verantworten die Türen zu überbrücken und die Anlage in Vollproduktion laufen zu lassen, da man jetzt eigentlich die Türen ausbauen könnte und jeder in die Anlage spazieren kann. Allerding ist dies ja nur mit einem Schlüsselschalter in Betrieb zu nehmen. Dies bedeutet, dass jemand bewusst die Sicherheitstüren überbrückt.

    Andere Anlage und die Fördertechnik des Kunden haben diese Sicherheitsschalter um alle Personellen Sicherheitskreise zu Überbrücken.

    Wie ist das mit den Sicherheitsrichtlinien im Ausland, zählen beide richtlinien die Deutsche und Chinesische oder muss nur die Einheimischen bestimmungen erfüllt werden?
    Zitieren Zitieren Darf man Sicherheitstüren mit einem Schlüsselschalter Bypassen??  

  2. #2
    Registriert seit
    22.09.2006
    Ort
    Bodenseeraum
    Beiträge
    1.022
    Danke
    61
    Erhielt 136 Danke für 122 Beiträge

    Beitrag

    Hi,
    Sicherheit ist immer eine relative Sache. Mittels Schlüsselschalter und am Besten damit verbundene Warnungen(Lampen, Visu-Hinweise oder sowas) darf man schon überbrücken; die Verantwortung liegt bei dem, der die Schlüssel hat. Denn: man kann auch das Kabel für die Türschalter abschneiden und zusammenschliessen, usw. Eigentlich ist es fast unmöglich, solche Sicherheiten einzubauen, die nicht manipulierbar sind.

    Gruss: V.
    ______________________________________
    relax, take it easy
    Zitieren Zitieren Sicherheit  

  3. #3
    Registriert seit
    13.12.2006
    Beiträge
    628
    Danke
    109
    Erhielt 42 Danke für 39 Beiträge

    Standard

    Hi,

    bei uns drehen sich Meser mit bis zu 5000rpm, deshalb haben wir von Mistura ein System in Gebrauch, bei welchen ein mechanischer Part den motor verriegelt und mit diesem einen und nur einmal vorhandenen Schlüssel wird bei verriegelter Maschine dann die Freigabe zu Drehen geschaltet.

    Vieleicht wäre sowas auch für dich?!?

    Gretz, Tom

  4. #4
    Registriert seit
    07.07.2004
    Beiträge
    3.285
    Danke
    38
    Erhielt 584 Danke für 382 Beiträge

    Beitrag

    Hallo,

    Zitat Zitat von Quintarus
    bei einem Kunden in China Konflikte über die Personelle Sicherheit in einer Roboteranlage
    Das hängt wohl ein bißchen von Deinem persönlichen Status gegenüber dem Endkunden ab ...
    Hast Du die Anlage als Auftragnehmer selber nach China geliefert, bleibt alles Dein Problem und das ist von der Vertragsgestaltung abhängig.
    Bist Du der Inbetriebsetzer Deines Arbeitgebers vor Ort, dann soll sich Dein Cheffe damit auseinandersetzen und Dir eine schriftliche Arbeitsanweisung zur weiteren Vorgehensweise und Klärung mit dem Auftraggeber geben...

    Gruß

    Question_mark
    ''Ich habe wirklich keine Vorurteile.
    Meine Meinung ist nur die Summe der Erfahrungen" ... (Question_mark)
    Zitieren Zitieren Punktum ...  

  5. #5
    Registriert seit
    27.05.2004
    Ort
    Thüringen/Berlin
    Beiträge
    12.220
    Danke
    533
    Erhielt 2.696 Danke für 1.948 Beiträge

    Standard

    Zitat Zitat von Question_mark Beitrag anzeigen
    Hallo,



    Das hängt wohl ein bißchen von Deinem persönlichen Status gegenüber dem Endkunden ab ...
    Hast Du die Anlage als Auftragnehmer selber nach China geliefert, bleibt alles Dein Problem und das ist von der Vertragsgestaltung abhängig.
    Bist Du der Inbetriebsetzer Deines Arbeitgebers vor Ort, dann soll sich Dein Cheffe damit auseinandersetzen und Dir eine schriftliche Arbeitsanweisung zur weiteren Vorgehensweise und Klärung mit dem Auftraggeber geben...

    Gruß

    Question_mark
    @qm

    Ich glaube aber nicht, daß eine Anweisung vom Chef ihn komplett aus der Verantwortung nimmt. Zumindest als Ing., der i.d.R. wissen sollte, welche Konsequenzen sich ergeben können, bleibt er haftbar. Aber na ja, chinesisches Recht muß er sicher nicht beherrschen. Ein Kollege von mir trennt sich nie von Paß und 300 Dollar. Er nimmt Ziegeleiöfen in Betrieb. Wenn mal einer in die Luft fliegen sollte, meinte er, läßt er sich sicher nicht in irgendeinem gottverdammten Land verhaften.
    Gruß
    Ralle

    ... there\'re 10 kinds of people ... those who understand binaries and those who don\'t …
    and the third kinds of people … those who love TIA-Portal

  6. #6
    Registriert seit
    10.05.2005
    Beiträge
    1.996
    Danke
    219
    Erhielt 232 Danke für 204 Beiträge

    Standard

    Hi

    Wenn mal einer in die Luft fliegen sollte, meinte er, läßt er sich sicher nicht in irgendeinem gottverdammten Land verhaften.
    Ich kenne keinen, der sich "freiwillig" verhaften lassen wollte.
    Karl

  7. #7
    Registriert seit
    11.10.2005
    Ort
    Pirmasens
    Beiträge
    401
    Danke
    158
    Erhielt 74 Danke für 54 Beiträge

    Standard

    Hi,
    ich will das ganze mal mit normalem Menschenverstand angehen, nicht das Ihr meint ich hab sowas.
    Also Du machst eine Sicherheitsanalyse für deine Maschine es kommt Kat 4 raus. Und nun willst du das alles mit einem Schlüsselschalter zunichte machen! Wer dem alltäglichen Wahnsinn in den Betrieben kennt weiß das dies mit Sicherheit schiefgeht. Einmal davon abgesehen das die BG dich in der Luftzerrreist zumindest in got old germany. Wenn man sowas macht dann muss die Anlage in einem sicheren Modus laufen z.B. Sichere Geschwindigkeit der Antriebe, Zustimmtaster aber das kennst du bestimmt alles! Und ich kenne die Argumente der Instandhalter wie soll man Fehler suchen usw. (bin ja selbst einer). Aber auch hier wenn man darüber Nachdenkt kommt man schnell zu dem Schluss lass es! Stellen wir uns einmal vor die Anlage steht, der IH legt den Schüsselschalter um, und schaltet die Anlage auf Hand geht in die Anlage und der kleine dunkel Haarige Chinamann schaltet auf Automatik.
    Also für mich geht sowas gar nicht um es kurz zumachen.
    Und Argumente wie kann man ja eh überbrücken, was soll das dann lass doch alle Schutzgitter und Lichtschranken einfach weg und häng ein Schild auf Achtung Lebensgefahr!!!!!
    Und übrigens es gibt Systeme da geht das eben nicht z.B. Jokab .

    HDD
    Zitieren Zitieren Menschenverstand  

  8. #8
    Registriert seit
    22.09.2006
    Ort
    Bodenseeraum
    Beiträge
    1.022
    Danke
    61
    Erhielt 136 Danke für 122 Beiträge

    Beitrag

    Hi,
    Zitat Zitat von HDD Beitrag anzeigen
    ... Und Argumente wie kann man ja eh überbrücken, was soll das dann lass doch alle Schutzgitter und Lichtschranken einfach weg und häng ein Schild auf Achtung Lebensgefahr!!!!!
    Und übrigens es gibt Systeme da geht das eben nicht z.B. Jokab .
    Was geht nicht: ALLES GEHT; es ist nur eine Frage der Zeit oder ob es jemand machen will, der es kann.
    - wurden nicht die "sichersten" Systeme von 16 J. Hacker geknackt
    - die USA Geheimdienste: da war einer auch schon mal drin
    - Falschgeld: es gibt Banknoten, da ist sich die Bank nicht ganz sicher..
    - Autos sind sicher!: klar, manche nehmen die nach 30s mit..
    - die Chinesen waren auch hier neulich, im Computersystem der Merkel..
    Und du machst mir eine Anlage, die so sicher ist..

    Das, was ich eigentlich sagen wollte ist: ein gesundes Mittelmass von Sicherheitseinrichtungen und subjektive Entscheidungen, richtig kombiniert, ist das Beste.

    "...häng ein Schild auf Achtung Lebensgefahr!!!!!"

    JA, genau; und wenn einer mit einem Schlüssel da reingeht
    und stirbt..der schafft es auch mit Lichtschranken.

    Gruss: Vladi
    ______________________________________
    relax, take it easy
    Zitieren Zitieren Meinung  

  9. #9
    Registriert seit
    12.04.2005
    Ort
    Black Forest
    Beiträge
    1.335
    Danke
    27
    Erhielt 129 Danke für 116 Beiträge

    Standard

    Halli,

    ich denke einmal das es abhängig der Vorschriften des LAndes ist in welchem die Anlage steht.
    Ich bin selbst öfters in Korea tätig und wundere micht auch öfters wie das so geht. Bei uns kennt man das ja zum Einrichten bei reduzierter Geschwindigkeit mit Totman-Schalter.
    Denke aber auch, wenn Du eine CE Zeichen daruf hast dürfte es nicht so funktionieren.

  10. #10
    Registriert seit
    11.10.2005
    Ort
    Pirmasens
    Beiträge
    401
    Danke
    158
    Erhielt 74 Danke für 54 Beiträge

    Standard


    Zuviel Werbung?
    -> Hier kostenlos registrieren
    @Vladi
    Ich kann deinen Ausführungen nicht folgen!
    Oder will ich nicht!?

    HDD
    Zitieren Zitieren Bitte nicht schreien!!!!  

Ähnliche Themen

  1. Antworten: 10
    Letzter Beitrag: 22.12.2012, 09:59
  2. Schlüsselschalter mit separatem Rückstellstößel
    Von andrejtm im Forum Schaltschrankbau
    Antworten: 10
    Letzter Beitrag: 24.10.2011, 12:01
  3. Schlüsselschalter mit einmaliger Kennung
    Von 4nD1 im Forum Schaltschrankbau
    Antworten: 10
    Letzter Beitrag: 19.08.2011, 19:59
  4. Schlüsselschalter
    Von The Blue im Forum Maschinensicherheit - Normen und Richtlinien
    Antworten: 54
    Letzter Beitrag: 28.12.2010, 12:02
  5. Schlüsselschalter für Strangabschaltung
    Von demerzel im Forum Schaltschrankbau
    Antworten: 7
    Letzter Beitrag: 29.10.2008, 08:30

Lesezeichen

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •