Zuviel Werbung? - > Hier kostenlos beim SPS-Forum registrieren

Seite 1 von 3 123 LetzteLetzte
Ergebnis 1 bis 10 von 23

Thema: NOT-AUS rücksetzen

  1. #1
    Registriert seit
    17.08.2006
    Beiträge
    57
    Danke
    11
    Erhielt 0 Danke für 0 Beiträge

    Standard


    Zuviel Werbung?
    -> Hier kostenlos registrieren
    Hallo zusammen

    ich hab da mal ne Frage. Wir hatten zuletzt einen Fall, wo ein Anlagenteil nach Not-Aus selbsttätig wieder angelaufen ist.

    Normalerweise soll es doch so sein, dass nach Not-Aus zwingend Resetet werden muss oder nicht? Man kann es selbst quittierend verdrahten, dass ist mir bekannt, aber eigentlich ist dies doch für Bediener nicht sicher!?

    Was mich zusätzlich interessiert:

    Darf man ein Not-Aus relais PILZ etc. auch mit Hilfe eines SPS-Ausgangs quittieren?

    Danke für eure Hilfe
    Zitieren Zitieren NOT-AUS rücksetzen  

  2. #2
    Registriert seit
    22.01.2008
    Ort
    Allgäu, da wo die Kühe schöner sind als die Mädels
    Beiträge
    1.773
    Danke
    50
    Erhielt 729 Danke für 434 Beiträge

    Standard

    Wie meinst Du das

    U E0.0 // Taster Not-AusQuittieren
    = A0.0 // Ausgang Not-Aus Quitteren
    Gruss Audsuperuser

    Herzlich Willkommen im Chat:
    SPS-Forum Chat (Mibbit) | SPS-Forum Chat (MIRC)

  3. #3
    Registriert seit
    27.11.2005
    Beiträge
    148
    Danke
    21
    Erhielt 38 Danke für 21 Beiträge

    Standard

    Da ich immer Hifsschütze zur Kontaktvervielfältigung hinter die Not-Aus Bausteine baue , benutze ich jeweils einen Öffnerkontakt von jedem Schütz in Reihe als Rückführung . Und da kommt dann auch die Quittierung in Reihe mit dazu . wenn du die Quittierung mit einem SPS-Ausgang machst solltest du eine Flankenauswertung vom Quittiertaster nicht vergessen , da viele Bediener diese Taster festsetzen .

  4. #4
    Registriert seit
    10.01.2006
    Beiträge
    305
    Danke
    51
    Erhielt 14 Danke für 13 Beiträge

    Standard

    Zitat Zitat von MajorutyOfOne Beitrag anzeigen
    Da ich immer Hifsschütze zur Kontaktvervielfältigung hinter die Not-Aus Bausteine baue , benutze ich jeweils einen Öffnerkontakt von jedem Schütz in Reihe als Rückführung . Und da kommt dann auch die Quittierung in Reihe mit dazu . wenn du die Quittierung mit einem SPS-Ausgang machst solltest du eine Flankenauswertung vom Quittiertaster nicht vergessen , da viele Bediener diese Taster festsetzen .
    Genauso löse ich diese Sache auch

    Zusätzlicher Eingang von Not-Aus Relais in die SPS der bei Quittiertem Not-Aus-Relais sofort den SPS Ausgang für mein Reset-Koppelrelais wegschaltet.

  5. #5
    Registriert seit
    25.08.2003
    Beiträge
    332
    Danke
    46
    Erhielt 54 Danke für 46 Beiträge

    Lächeln

    Zitat Zitat von wincc Beitrag anzeigen
    Zusätzlicher Eingang von Not-Aus Relais in die SPS der bei Quittiertem Not-Aus-Relais sofort den SPS Ausgang für mein Reset-Koppelrelais wegschaltet.
    Was bringt das?
    Sollte der SPS-Ausgang für das Reset-Relais durchlegieren, nichts.
    Sollte der SPS-Ausgang funktionstüchtig sein, wird bei korrekt programmiertem Reset-Impuls der Ausgang sowieso zurückgesetzt, unabhängig davon ob die RM des Not-Aus-Relais mitverundet ist oder nicht. Oder verstehe ich das falsch?

    Ich persönlich verwende Not-Aus-Relais, die von sich aus nur auf eine pos.Flanke auf dem Reset-Eingang reagieren. Dann kann das Reset-Koppelrelais machen, was es will.

    Gruß
    Flinn

  6. #6
    Registriert seit
    18.01.2006
    Beiträge
    10
    Danke
    2
    Erhielt 0 Danke für 0 Beiträge

    Standard

    Zitat Zitat von MajorutyOfOne Beitrag anzeigen
    Da ich immer Hifsschütze zur Kontaktvervielfältigung hinter die Not-Aus Bausteine baue , benutze ich jeweils einen Öffnerkontakt von jedem Schütz in Reihe als Rückführung . Und da kommt dann auch die Quittierung in Reihe mit dazu . wenn du die Quittierung mit einem SPS-Ausgang machst solltest du eine Flankenauswertung vom Quittiertaster nicht vergessen , da viele Bediener diese Taster festsetzen .
    (Standard)Hilfsschuetz als Kontakt-Vervielfaeltiger fuer Not-Aus-Applikationen??? Ist das zulaessig? (Stichwort: Kontakt-Zwangsfuehrung, Fehler-Detektion, ...) Kenne bspw. von Siemens extra (Not-Aus-)Module zur Kontakt-Vervielfaeltigung! Interessantes Stichwort/Thema!
    Bezueglich RESET-Befehl via SPS-DO sehe ich keine Probleme!

    horseshoe
    Zitieren Zitieren (Standard)Hilfsschuetz als Kontakt-Vervielfaeltiger???  

  7. #7
    Registriert seit
    15.01.2005
    Ort
    In der Mitte zwischen Bayreuth/Weiden
    Beiträge
    6.725
    Danke
    314
    Erhielt 1.519 Danke für 1.282 Beiträge

    Standard

    Logisch ist das Zulässig,
    oder schaltest du den 350kW Motor der da in der Ecke brummt wohl auch über die Kontakte des Not-Aus Relais ab?
    Auch das ist bereits eine Kontakt-Vervielfältigung.

    Jedes (mir bekannte) Luftschütz hat zwangsgeführte Kontakte.
    Was heißt Zwangsgeführt:
    Wenn ein Kontakt kleben bleibt, bleiben alle anderen Kontakte ebenfalls in dieser Stellung.

    Die Fehlerdetektion ist also gewährleistet weil Schütze eigentlich immer zwangsgeführt sind UND entweder im Reset-Kreis,
    oder manche Not-Aus Relais haben auch spezielle Eingänge für sowas, als Öffner-Hilfskontakt eingebunden sind.

    Und somit lässt sich die Sache bei einem klebenden Schütz nicht mehr Quittieren.

    Mfg
    Manuel
    Warum denn einfach, wenn man auch Siemens einsetzen kann!

    Wer die grundlegenden Freiheiten aufgibt, um vorübergehend ein wenig Sicherheit zu bekommen, verdient weder Freiheit noch Sicherheit (B. Franklin).

  8. #8
    Registriert seit
    18.01.2006
    Beiträge
    10
    Danke
    2
    Erhielt 0 Danke für 0 Beiträge

    Standard

    Hallo MSB,

    fuer einen (Hilfs-)Schuetz mag die Aussage bezueglich Zwangsfuehrung stimmen.
    Aber: Wie sieht es mit (Standard)Koppelrelais als Kontakt-Vervielfaeltiger aus, die wahrscheinlich im Steuerkreis eher verwendet werden? (Warum eigentlich ein Schuetz, wenn ich (den Steuerkreis) doch bloss ein-polig schalte?)

    Gruss horseshoe

  9. #9
    Registriert seit
    15.01.2005
    Ort
    In der Mitte zwischen Bayreuth/Weiden
    Beiträge
    6.725
    Danke
    314
    Erhielt 1.519 Danke für 1.282 Beiträge

    Standard

    Hier steht aber eindeutig Hilfsschütze, und nicht Hilfsrelais.

    Das was man landläufig als Koppelrelais usw. bezeichnet, dürfte sich als Not-Aus Kontaktvervielfältigung grundsätzlich nicht eignen,
    ebenso wenig zum sicheren Abschalten von irgendwas.

    Weil ein billiges Hilsschütz vermutlich immer noch billiger ist als eine "gelb" angepinselte Kontaktvervielfältigung,
    im Regelfall die Strombelastbarkeit der Kontakte höher ist ...

    Und das Stichwort lautet hier nach wie vor: Zwangsführung.

    Mfg
    Manuel
    Warum denn einfach, wenn man auch Siemens einsetzen kann!

    Wer die grundlegenden Freiheiten aufgibt, um vorübergehend ein wenig Sicherheit zu bekommen, verdient weder Freiheit noch Sicherheit (B. Franklin).

  10. #10
    Registriert seit
    18.01.2006
    Beiträge
    10
    Danke
    2
    Erhielt 0 Danke für 0 Beiträge

    Standard


    Zuviel Werbung?
    -> Hier kostenlos registrieren
    Hallo MSB,

    wir sind uns sicher einig, dass (spaetestens) beim Hauptschuetz Schluss ist mit der (akribischen) Sicherheits-Betrachung (z.B. bezueglich "klebender" Kontakte).

    Aber zu Deinem ersten Posting:
    Zitat:
    "Und somit lässt sich die Sache bei einem klebenden Schütz nicht mehr Quittieren."

    Genau hier liegt der Ansatzpunkt fuer meine Bedenken. Wenn das Schuetz klebt, kommt es erst gar nicht zur Abschaltung des Antriebs.
    Ich kann - wie Du auch schreibst - zwar das Not-Aus nicht quittieren; aber die eigentlich wichtige Aufgabe des Not-Aus - das Stillsetzen des Antriebs - wurde nicht sichergestellt.

    Diese "teuren gelben Kisten" haben zur Vermeidung dieser Situation daher auch (mindestens) zwei serielle Relais-Kontakte zur Abschaltung. Wurde bei einem ein "Kleben" festgestellt, so kann ich das detektieren und alarmieren.

    Mein Standpunkt:
    ICH will mir "nicht ans Bein pissen" lassen, wenn wegen einem "klebenden" Not-Aus-Kontakt-Vervielfaeltiger jemand verletzt wird.
    (Aber auch: (Fast) Nichts ist absolut sicher!)

    Lasse mich aber gern belehren/umstimmen! (Denn mir sind die kleinen gelben Kisten eigentich auch zu teuer!)

    Gruss horseshoe
    Zitieren Zitieren Zwangsfuehrung  

Ähnliche Themen

  1. Rücksetzen bei AUS-Zustand
    Von Treppi100 im Forum Simatic
    Antworten: 6
    Letzter Beitrag: 26.10.2009, 15:15
  2. B&R Zählerkarte rücksetzen
    Von Hardy81 im Forum Sonstige Steuerungen
    Antworten: 3
    Letzter Beitrag: 05.10.2009, 16:29
  3. SFB3 rücksetzen
    Von loriculus im Forum Simatic
    Antworten: 4
    Letzter Beitrag: 31.07.2009, 13:30
  4. Micrologix rücksetzen
    Von rumkiker im Forum Sonstige Steuerungen
    Antworten: 3
    Letzter Beitrag: 25.05.2007, 16:51
  5. Rücksetzen der CPU
    Von Anonymous im Forum Simatic
    Antworten: 3
    Letzter Beitrag: 24.08.2005, 20:48

Lesezeichen

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •