Zuviel Werbung? - > Hier kostenlos beim SPS-Forum registrieren

Seite 2 von 6 ErsteErste 1234 ... LetzteLetzte
Ergebnis 11 bis 20 von 54

Thema: Was darf ein Ingenieur

  1. #11
    Avatar von eYe
    eYe ist offline Erfahrener Benutzer
    Themenstarter
    Registriert seit
    23.02.2007
    Ort
    Hamburg
    Beiträge
    695
    Danke
    198
    Erhielt 84 Danke für 74 Beiträge

    Standard


    Zuviel Werbung?
    -> Hier kostenlos registrieren
    Mich würde speziell nochmal die konkrete Antwort auf zwei von meinen Fragen interessieren:

    Darf er in CAD die Zeichnungen machen? (Nur nach Vorlage oder komplett eigenständig?)

    3 Jahre später wünscht der Kunde eine Änderung in der Steuerung, vor Ort wird festgestellt das ein Schütz defekt ist. Darf dieser Mensch das Schütz tauschen?
    Siemens: Step7, WinCC Flexible, Logo
    Schneider: PL7, Unity Pro, Vijeo Look, Vijeo Designer, XBTL1000, Premium, M340, Twido, Zelio
    Moeller: Galileo, EASY
    B&R: Automation Studio 3.0

  2. #12
    Registriert seit
    19.10.2007
    Ort
    far far away
    Beiträge
    478
    Danke
    114
    Erhielt 136 Danke für 95 Beiträge

    Standard

    Wenn er sich das zutraut, warum nicht?

  3. #13
    Registriert seit
    08.08.2007
    Ort
    Dresden
    Beiträge
    9.648
    Danke
    1.059
    Erhielt 2.046 Danke für 1.627 Beiträge

    Standard

    a) natürlich darf er die zeichnungen machen. erstellen, ändern, verwerfen, komplettes programm!

    b) wenn die anlage durch eine fachkraft von der spannung getrennt wurde, darf der ing. auch den schraubendreher in die hand nehmen

    (zu b) ich habe es bisher noch nie erlebt, dass mir einer verwehrt hat, die schalthandlung selber durchzuführen, da gilt solaris sein "wenn er es sich zutraut"! ... meistens sind die 1kV schalthandlungen also niederspannung 230/400V~ bzw. 500V~ etc. von mir durchgeführt worden - ich wirke vertrauenserweckend )
    [SIGNATUR]
    Ironie setzt Intelligenz beim Empfänger voraus.
    [/SIGNATUR]

  4. #14
    Registriert seit
    27.05.2004
    Ort
    Thüringen/Berlin
    Beiträge
    12.262
    Danke
    537
    Erhielt 2.707 Danke für 1.956 Beiträge

    Standard

    4L

    Ich muß ehrlich sagen, ich bin nun auch nicht sooo wild darauf, im Schaltschrank rumzubasteln. Gute Ausrede, den Elektriker zu "belästigen", "Ich darf halt nicht"!

    Aber mal ehrlich, wer hat nicht schon irgendwo einen Draht an- oder abgeklemmt oder die Drehrichtung eines Motors geändert. Es gibt natürlich Dinge, an die würde ich ohnehin nicht rangehen, ich hab Angst vor Stromschlägen.

    Solange ein Berechtigter die Arbeit abnimmt, darf man auch am Schaltschrank bauen (Spannungslos, ist ja klar). Man kann ja auch durchaus sein gesamtes Eigenheim selbst verkabeln, wenn es dann jemand abnimmt und dafür unterschreibt. Der muß natürlich die Berechtigungen haben.
    Gruß
    Ralle

    ... there\'re 10 kinds of people ... those who understand binaries and those who don\'t …
    and the third kinds of people … those who love TIA-Portal

  5. #15
    Registriert seit
    02.04.2006
    Ort
    nähe Muc
    Beiträge
    2.787
    Danke
    115
    Erhielt 126 Danke für 107 Beiträge

    Standard

    Hallo Leute

    Arbeiten für Geld dürfen im Elektrobereich nur von einer Person oder Frima durchgeführt werden die in der Handwerksrolle eingetragen ist.
    Hier dürfen sich nur Meister, Techniker (Mit einer Zusatzausbildung zum Meister) oder Ingeneuer mit einer zusätzlichen Genehmigung eintragen lassen.

    Ich habe mich vor kurzen wegen einen Kumpels (BA of Engineering) bei der HWK, Innung und Finanzamt in München darüber informiert.
    (Ende des Liedes ist das er nun darf, aber bis er die Bescheinigungen etc. alle zusammen hat ich oder ein anderer Innungsmeister all die Sachen überprüfen muss)

    Es dürfen auch keine Freundschaftsdienste etc. (Auch innerhalb der Famile) erbracht werden. Nur in der Eigenen oder der Mietwohnung darf gebaut werden bis sich die Balken biegen.


    ---

    Im IHK bereich benötigt ein Ingenieur zusatzausbildungen wie Schaltberechtigungen usw.
    Ein Facharbeiter hat diese schon mit seiner Ausbildung erworben.

    Schaltberechtigungen über 10KV, den AuS Schein etc. benötigen hingegen alle (Auch die Meister).

    Rechtlich ist es so das nur ein gleichwertiger mit den erforderlichen Bescheinigungen einen gleichwerigen und niederen fachliche Arbeit anschaffen kann.
    (Ich möchte in diesen Raum eien Steckdose ist keine fachliche Anweisung)
    Im Elektrobereich bilden aus langen traditionellen Bedingungen ehraus die Spitze die Meister. Im Mechanikbereich etc. die Ingenieure, im Chemie/Pharmabereich die Techniker.
    Sprich ein Facharbeiter kann niemals einen Meister oder Techniker fahchliche Anweisungen geben.
    Warum das genau so ist kann ich mir denkene, weiss es aber nicht sicher.

    Ich hoffe es ist hilfreich. Es kann sein das ich irgendwo falsch liege. Das ist halt mein Kentnisstand oder was mit vor kruzen von den Kammern und Finanzamt gesagt wurde.

    Hoffe es ist euch hilfreich.

    Grüße

    (PS ich habe auch etxra den AuS und den über 10KV zum Meister noch dazu machen müssen)
    ___________________________________________





    Sende eine SMS mit dem Stichwort "Feuer" an die 112 und innerhalb von 10 Minuten steht ein roter Partybus mit derbem Sound vor deiner Tür.


    AGB: Wer Rechtschreibfehler findet darf diese behalten. Bitte meine in eile gefertigten, selten anfallenden Vertipsler zu entschuldigen.

  6. Folgender Benutzer sagt Danke zu maxi für den nützlichen Beitrag:

    eYe (17.03.2009)

  7. #16
    Registriert seit
    30.01.2004
    Ort
    Erfurt
    Beiträge
    961
    Danke
    42
    Erhielt 109 Danke für 87 Beiträge

    Standard

    Zitat Zitat von maxi Beitrag anzeigen
    Hallo Leute

    Arbeiten für Geld dürfen im Elektrobereich nur von einer Person oder Frima durchgeführt werden die in der Handwerksrolle eingetragen ist.
    Hier dürfen sich nur Meister, Techniker (Mit einer Zusatzausbildung zum Meister) oder Ingeneuer mit einer zusätzlichen Genehmigung eintragen lassen.
    Quark, das gilt solange es um eine neue Steckdose im Bad geht oder um Oma Friedas neuen Durchlauferhitzer, nicht aber in dem Bereich in welchem die meisten hier wahrscheinlich ihre Euros scheffeln, dazu siehe z.B. hier:

    http://www.rhein-neckar.ihk24.de/pro...haltschrankbau

    ....
    Schaltschrankbau
    Die zunehmende Vernetzung von Anlagen und Maschinen durch DV-gestützte Steuerungen ermöglicht neue selbständige Existenzen in diesem Bereich. Damit stellt sich die Frage, ob es sich hierbei um handwerkliche oder nichthandwerkliche Tätigkeiten handelt. Es ist zu unterscheiden zwischen dem Metallbereich des Bauens der Schaltschränke und dem Stecken der Steuerungsverbindungen bzw. dem Anschluss am Einsatzort.
    Das Bauen der Gehäuse ist dann handwerkliche Tätigkeit, wenn es sich um Einzelfertigung auf Bestellung handelt. In den überwiegenden Fällen werden die Schaltschränke entweder zugekauft, aus vorgefertigten Teilen montiert oder in Serienfertigung hergestellt. Daher liegt meist keine handwerkliche Tätigkeit vor.
    Das Programmieren der Steuerung und die Verkabelung im Schaltschrank sind keine handwerklichen Tätigkeiten. Denn sie sind Spezialtätigkeiten, für die die Ausbildung in Industrieberufen erfolgt. Gleiches gilt für die Anschlüsse bei den Maschinen und Anlagen.



    Hervorhebung von mir; mit Handwerk hat das also nicht mehr soviel zu tun...
    __
    Mit freundlichem Gruß Peter

    ...Wir sind Alle Zeitreisende. Die überwiegende Mehrzahl schafft allerdings täglich nur einen Tag.... (Jasper Fforde: "In einem andern Buch")

  8. #17
    Registriert seit
    02.04.2006
    Ort
    nähe Muc
    Beiträge
    2.787
    Danke
    115
    Erhielt 126 Danke für 107 Beiträge

    Standard

    Zitat Zitat von PeterEF Beitrag anzeigen
    Quark, das gilt solange es um eine neue Steckdose im Bad geht oder um Oma Friedas neuen Durchlauferhitzer, nicht aber in dem Bereich in welchem die meisten hier wahrscheinlich ihre Euros scheffeln, dazu siehe z.B. hier:

    http://www.rhein-neckar.ihk24.de/pro...haltschrankbau






    Hervorhebung von mir; mit Handwerk hat das also nicht mehr soviel zu tun...

    Hallo, habe nur die Auskunft wieder gegeben was mir die HWK und Innung München gesagt haben und das FA Starnberg telefonisch gesagt haben.
    Laut Fa ist das Schwarzarbeit und wird je nach Situation in diesen kleinen Fällen mit nur (nur *fg*) ca. 2400 - 5000 Euro bestraft.
    Das ganze ist Strafecht und kein Zivilrecht oder eine Bagatelle.
    Zusätzlich dann noch eien Stafe von der zuständigen Kammer.

    Laut Auskunft solle man sich das genau überlegen was man dort macht, da es mitlerweile sehr viele Fahnder gibt und nach Regierungs und Landesanweisung auch jeder Fall der auf den Tisch kommt auch bearbeitet wird.

    Sachlage ist:
    Arbeit muss bezahlt werden.
    Bezahlte Arbeit darf nur ein Zugelassener Betrieb machen.
    Bezahlung muss versteuert werden.

    Kann euch auch nur das sagen was mir gesagt wurde.
    Dachte es ist hilfreich.
    Wers selber wissen will soll einfach bei seiner HWK oder bei seinen FA anrufen.
    ___________________________________________





    Sende eine SMS mit dem Stichwort "Feuer" an die 112 und innerhalb von 10 Minuten steht ein roter Partybus mit derbem Sound vor deiner Tür.


    AGB: Wer Rechtschreibfehler findet darf diese behalten. Bitte meine in eile gefertigten, selten anfallenden Vertipsler zu entschuldigen.

  9. #18
    Registriert seit
    30.01.2004
    Ort
    Erfurt
    Beiträge
    961
    Danke
    42
    Erhielt 109 Danke für 87 Beiträge

    Standard

    Schwarzarbeit liegt vor, wenn jemand handwerklich Tätigkeiten ohne Eintragung ausführt (Omas neue Steckdose).

    Die hier aufgeführten Tätigkeiten:

    Es soll eine Flaschenabfüllanlage angeboten, projektiert, CAD, aufgebaut, programmiert, visualisiert und inbetrieb genommen werden.

    Darf er das Angebot machen?
    Darf er projektieren (Hardware aussuchen)?
    Darf er in CAD die Zeichnungen machen? (Nur nach Vorlage oder komplett eigenständig?)
    Darf er den Schaltschrank sägen, bohren und verdrahten?
    Darf er die Steuerung programmieren?
    Darf er die Visualisierung erstellen?
    Darf er die inbetriebnahme machen?
    ...
    fallen nicht in den Zuständigkeitsbereich einer Handwerkskammer, da industrielle Tätigkeiten.
    __
    Mit freundlichem Gruß Peter

    ...Wir sind Alle Zeitreisende. Die überwiegende Mehrzahl schafft allerdings täglich nur einen Tag.... (Jasper Fforde: "In einem andern Buch")

  10. #19
    Registriert seit
    02.04.2006
    Ort
    nähe Muc
    Beiträge
    2.787
    Danke
    115
    Erhielt 126 Danke für 107 Beiträge

    Standard

    Zitat Zitat von PeterEF Beitrag anzeigen
    Schwarzarbeit liegt vor, wenn jemand handwerklich Tätigkeiten ohne Eintragung ausführt (Omas neue Steckdose).

    Die hier aufgeführten Tätigkeiten:



    fallen nicht in den Zuständigkeitsbereich einer Handwerkskammer, da industrielle Tätigkeiten.

    Hallo, das Weiss sich nicht, kann sich bei drei der Aufgeführten Sparten aber bedenklich erweisen.
    Nähere und verbindliche Auskünfte kann dir die für dich zuständige Kammer geben.

    Für IBN findest du die Angaben in der VDE0113 Teil 3 und 4, sowie 0113 Teil 19. Ist glaube ich fest EU bindend durch die 60204
    (habe keien VDE zur Hand, glaube Teil 3.5.x dürste es expliziet sein)

    Für Steuerungen VDE0113 Teil 11.3 und in der 661131er

    Die Anderen weiss ich nicht mehr auswendig.


    Hoffe es ist dir hilfreich.
    ___________________________________________





    Sende eine SMS mit dem Stichwort "Feuer" an die 112 und innerhalb von 10 Minuten steht ein roter Partybus mit derbem Sound vor deiner Tür.


    AGB: Wer Rechtschreibfehler findet darf diese behalten. Bitte meine in eile gefertigten, selten anfallenden Vertipsler zu entschuldigen.

  11. #20
    Registriert seit
    29.12.2006
    Ort
    41464 Neuss
    Beiträge
    231
    Danke
    0
    Erhielt 6 Danke für 6 Beiträge

    Standard


    Zuviel Werbung?
    -> Hier kostenlos registrieren
    Zitat Zitat von maxi Beitrag anzeigen
    Sprich ein Facharbeiter kann niemals einen Meister oder Techniker fahchliche Anweisungen geben.
    Selbstverständlich kann er das. Auch ein Meister weiss nicht alles und wenn ich als Geselle/Facharbeiter einen Meister dabei erwische wie er aus Unwissenheit Murks baut (und das hab ich schon oft genug erlebt) kann ich ihm sagen "Nee, das darfst du so nicht machen, das musst du so und so machen!"
    Auch wenn ich als Geselle die Mittelspannungsschaltberechtigung habe und der Meister nicht (und auch das kann gut sein da nicht jeder Betrieb im Mittelspannungsnetz arbeitet und sich deshalb einige Meister den Lehrgang sparen) bin ich in dem Gebiet dem Meister gegenüber weisungsbefugt - ich kann ihn z.b. dem Schaltraum verweisen da dort während Schalthandlungen nur schaltberechtigte Personen anwesend sein dürfen.


    Gruß Tobi

    PS: Falls jetzt wer schlau daherreden will "Als Geselle bekommst du keine Schaltberechtigung für Mittelspannung" soll er lieber von vornherein still bleiben, das stimmt nämlich nicht - den Lehrgang Schaltberechtigung kann sogar eine Elektrofachkraft für festgelegte Tätigkeiten machen um in der kundeneigenen Mittelspannungsanlage zu schalten
    Die Erfindung der Gasflasche gab die Kraft des Dynamits zurück in die Hände des kleinen Mannes!

Ähnliche Themen

  1. Ingenieur / Techniker Automatisierungstechnik (m/w)
    Von Quintarus im Forum Suche - Biete
    Antworten: 0
    Letzter Beitrag: 12.10.2011, 15:23
  2. SUCHE: Ingenieur / Techniker Automatisierungstechnik (m/w)
    Von Quintarus im Forum Suche - Biete
    Antworten: 1
    Letzter Beitrag: 03.01.2011, 10:51
  3. Antworten: 0
    Letzter Beitrag: 17.08.2010, 10:43
  4. Ich suche arbeit der ingenieur elektronik
    Von Anonymous im Forum Suche - Biete
    Antworten: 2
    Letzter Beitrag: 17.01.2009, 13:10
  5. Einsteig als Ingenieur in die SPS-Welt
    Von Praktikus im Forum Simatic
    Antworten: 9
    Letzter Beitrag: 07.08.2005, 13:31

Lesezeichen

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •