Zuviel Werbung? - > Hier kostenlos beim SPS-Forum registrieren

Ergebnis 1 bis 7 von 7

Thema: BGV-A3 Prüfung an Leihgeräten

  1. #1
    Registriert seit
    22.03.2007
    Ort
    Haiger
    Beiträge
    120
    Danke
    4
    Erhielt 4 Danke für 4 Beiträge

    Frage


    Zuviel Werbung?
    -> Hier kostenlos registrieren
    Hallo,

    Vielleicht kann mir ja hier jemand weiterhelfen:

    Wir haben im letzten Jahr für einen externen Dienstleister einen ganzen Haufen Elektrischer Prüfvorrichtungen hergestellt. Diese sind vor Auslieferung überprüft worden, (es ist eine Erstprüfung im Sinne der BGV-A3 durchgeführt worden) eine Konformitätserklärung ist ebenfalls erstellt worden.
    Die Geräte sind anschließen an unseren Externen Dienstleister ausgeliehen worden. Die Jungs wurden nun von einem Kunden besucht der festgestellt hat das sie Vorrichtungen nicht nach BGV-A3 geprüft wurden...

    Das dicke daran ist jetzt, das der ED versucht uns das ganze in die Schuhe zu schieben... Wenn ich mich recht entsinne ist er für die Geräte die er betreibt selbst verantwortlich, ob Leihgerät oder nicht.... Im schlimmsten Falle müsste er eine Firma beauftragen die für Ihn die Prüfungen durchführt....

    Weiß gerade jemand wo genau Ich diesen Teil in der VDE finde?

    Gruß
    Andreas
    Geändert von Andreas (27.04.2009 um 19:13 Uhr)
    Wichtig ist am Ende auch egal!
    Zitieren Zitieren BGV-A3 Prüfung an Leihgeräten  

  2. #2
    Registriert seit
    13.04.2009
    Beiträge
    503
    Danke
    101
    Erhielt 118 Danke für 74 Beiträge

    Standard

    Hallo Andreas,
    also die Prüffristen stehen in der von dir schon erwähnten BGV A3. In der DIN VDE 0701/0702 steht wie geprüft weden muss.

  3. #3
    Registriert seit
    01.08.2006
    Ort
    Nordsaarland
    Beiträge
    1.205
    Danke
    94
    Erhielt 122 Danke für 107 Beiträge

    Standard

    Also mir ist soviel Bekannt, das sogar der Betrieb der die geliehnen Geräte selber zu Prüfan/lassen hat. Also nach der BGV 3A.
    Weil eben Betriebe in Kundschaft hingegangen sind "Ortsveränderliche" Maschinen, meist um 300Kg Aufwärts hingegangen ist und sich die Stecker hat Entfernen lassen und einen Festanschluss hergestellt wurde. Also die "Kurze" Prüfzeit somit wiederrum umgangen wurde.....
    Kann aber morgen mal Nachfragen, wo das Steht wer zu Prüfen hat.. bzw die Kosten zu Tragen..
    Was nicht passt wird Passend gemacht.
    Mehr Powerrrrrr!! *Houwhouwhouw*
    Und Humor ist, wenn man trotzdem lacht.

  4. #4
    Avatar von Andreas
    Andreas ist offline Erfahrener Benutzer
    Themenstarter
    Registriert seit
    22.03.2007
    Ort
    Haiger
    Beiträge
    120
    Danke
    4
    Erhielt 4 Danke für 4 Beiträge

    Standard

    @nade

    Das währe Super!

    Gruß
    Andreas
    Wichtig ist am Ende auch egal!

  5. #5
    Registriert seit
    01.10.2007
    Ort
    Waiblingen
    Beiträge
    3.317
    Danke
    767
    Erhielt 536 Danke für 419 Beiträge

    Standard

    in der Sache unkundig lehne ich mich erstmal soweit aus dem Fenster:
    verantwortlich ist erstmal der Besitzer/Betreiber. Der Eigentümer ist m.E. zunächst mal aussen vor, der hat ja nichtmal Zugriff auf sein Eigentum ...

  6. #6
    Registriert seit
    28.03.2008
    Beiträge
    142
    Danke
    19
    Erhielt 25 Danke für 25 Beiträge

    Standard

    Dann würden sich ja einige Leasingfirmen einen Wolf prüfen. Heutzutage wird doch unheimlich viel geleast. Auf der anderen Seite würde ich mich auch beschweren wenn ich mir ein Auto für eine Woche Miete und genau in der Woche läuft der TÜV ab.
    Komm und wecke den Teufel unter meiner Schädeldecke. Das Chaos hat die Macht!

  7. #7
    Registriert seit
    08.09.2003
    Beiträge
    54
    Danke
    0
    Erhielt 1 Danke für 1 Beitrag

    Standard


    Zuviel Werbung?
    -> Hier kostenlos registrieren
    Die Verantwortung liegt immer beim Betreiber. Dabei ist es egal ob es sich um ein Leihgerät, gelaestes, privates Gerät vom Mitarbeiter oder eigenes Gerät handelt.
    Wenn ein Gerät von einen Mitarbeiter der eigenen Firma eingesetzt wird, muss der Unternehmer dafür sorgen, dass das Gerät geprüft ist.

    Bringt z.B. ein Servicetechniker ein Gerät in die Firma und arbeitet damit, muß der Unternehmer darauf achten, dass das eingesetzte Gerät ebenfalls geprüft ist. Für die Prüfung ist aber die Servicefirma selbst verantwortlich.

    Siehe auch BetrSichV
    HaSchi

Ähnliche Themen

  1. BGV A3 Prüfung
    Von mmr im Forum Maschinensicherheit - Normen und Richtlinien
    Antworten: 7
    Letzter Beitrag: 25.06.2010, 10:36
  2. VDE Prüfung
    Von Unwissender im Forum Maschinensicherheit - Normen und Richtlinien
    Antworten: 5
    Letzter Beitrag: 15.06.2009, 22:40
  3. hilfestellung zur prüfung
    Von tapor im Forum Simatic
    Antworten: 17
    Letzter Beitrag: 22.05.2009, 13:47
  4. Prüfung von Schaltschränken
    Von cream3000 im Forum Schaltschrankbau
    Antworten: 5
    Letzter Beitrag: 28.02.2009, 11:06
  5. Prüfung der Telefone
    Von Homer79 im Forum Maschinensicherheit - Normen und Richtlinien
    Antworten: 5
    Letzter Beitrag: 19.12.2008, 07:21

Lesezeichen

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •