Hallo,

wir überarbeiten gerade unsere Unterlagen für die Wiederholungsprüfung unserer Betriebsmittel.
Wie prüft Ihr Schweißgeräte ? Wir nehmen die BGV D1 als Grundlage.
Nun das Problem:
Bei den alten Geräten ist die Isolationsprüfung des Ein- bzw. Ausgangskreis ja kein Problem. Wir haben jetzt aber Geräte mit einem elektronischen Inverter und ich denke dem tun die geforderten 1000V Prüfspg. nicht so gut.
Ich habs mit Differenzstrom - Messung versucht. Ergebniss Alt = 0,5mA / Neu = 9,5 mA also auch kein Wert der mir sicher erscheint, weil der Grenzwert sonst ja 3,5mA beträgt.
Der Hersteller sagt, Gerät einfach einsenden zur Prüfung.

Wie macht Ihr das ?
Gruß und Danke
INST