Zuviel Werbung? - > Hier kostenlos beim SPS-Forum registrieren

Ergebnis 1 bis 9 von 9

Thema: Maschinentester mit Hochspannungsprüfung

  1. #1
    Registriert seit
    26.07.2005
    Beiträge
    454
    Danke
    22
    Erhielt 1 Danke für 1 Beitrag

    Standard


    Zuviel Werbung?
    -> Hier kostenlos registrieren
    Hallo, ich bin auf der Suche nach einem geeigneten Prüfgerät, mit dem ich Prüfungen nach
    DIN VDE 0701, 0702, 0113 und wenn möglich sollte mit dem Gerät auch ein Hochspannungstest möglich sein.

    Welche Geräte könnt Ihr mir da empfehlen?
    Z. Zt. verwenden wir den Beha Unitest.

    Vielen Dank
    Oli
    Press "Play" on Tape
    -------------------------------
    TwinCAT
    Step7
    Barber-Colman MacoDS
    Schneider Momentum SPS
    Wonderware 8.0
    Concept 2.2 SR2
    Vipa
    Allen-Bradley
    Zitieren Zitieren Maschinentester mit Hochspannungsprüfung  

  2. #2
    Registriert seit
    19.06.2008
    Ort
    Ostalbkreis
    Beiträge
    3.140
    Danke
    201
    Erhielt 553 Danke für 498 Beiträge

    Standard

    Hallo,


    wir verwenden ein Elabo Kombiprüfgerät.

    Alles drin, über PC-Software oder Geräte-Scrollrad bedienbar.


    Sind sehr zufrieden damit.

    http://www.elabo-testsysteme.de/komb...aet/?n=359-369


    Grüße

  3. #3
    olitheis ist offline Erfahrener Benutzer
    Themenstarter
    Registriert seit
    26.07.2005
    Beiträge
    454
    Danke
    22
    Erhielt 1 Danke für 1 Beitrag

    Standard

    Danke für die schnelle AW.
    Welches verwendet ihr denn? Ist das auch Mobil? Die sehen aus,
    als würden sie in ein Rack eingebaut.

    Danke
    Press "Play" on Tape
    -------------------------------
    TwinCAT
    Step7
    Barber-Colman MacoDS
    Schneider Momentum SPS
    Wonderware 8.0
    Concept 2.2 SR2
    Vipa
    Allen-Bradley

  4. #4
    Registriert seit
    19.06.2008
    Ort
    Ostalbkreis
    Beiträge
    3.140
    Danke
    201
    Erhielt 553 Danke für 498 Beiträge

    Standard

    Wir haben ein fahrbares Rack

    Lappi oben drauf, Drucker in der mitte , ganz unten HighVoltage-Kiste

  5. #5
    Registriert seit
    13.01.2008
    Ort
    Attendorn
    Beiträge
    305
    Danke
    42
    Erhielt 61 Danke für 57 Beiträge

    Standard

    Hi,

    wir verwenden mehrere Beha MachineMaster 9050 und sind damit eigentlich auch recht zufrieden. Persönlich find ich die Software nicht ganz gelungen, aber das Messgerät ist echt ok.

    Hochspannungsprüfung kann das Teil nicht, sehe ich aber auch eher als Vorteil, das nicht jemand versehentlich eine Hochspannungsprüfung macht, der nur ein Gerät nach 0701/0702 prüfen möchte. Vor allem bei Einsatz von nur unterwiesenen Personen darf die Hochspannungsprüfung gar nicht in einem Gerät sein.

    Gruß
    Timo
    chaos, panic and disorder - my work is done!

  6. #6
    Registriert seit
    04.01.2006
    Ort
    Wuppertal
    Beiträge
    664
    Danke
    122
    Erhielt 105 Danke für 91 Beiträge

    Standard

    Wie jetzt
    ...Maschinentester mit Hochspannungsprüfung...DIN VDE 0701, 0702,... 0113
    Maschinen oder Geräte oder gleich beides?

    Ich hab ein Secutest für VDE701-702 und ein MetraMashine204 für die Maschinen (aber leider nur Aufträge für Geräteprüfungen daher hab ich die Kalibrierungen für das 204 erstmal ausgesetzt)
    Die meisten Menschen sind zu gut erzogen, um mit vollem Mund zu sprechen, aber sie haben keine Bedenken, dies mit leerem Kopf zu tun.
    Wenn ich sage: Ich mache das, dann mache ich das - da braucht man mich auch nicht jedes halbe Jahr daran zu erinnern!

  7. #7
    Registriert seit
    13.01.2008
    Ort
    Attendorn
    Beiträge
    305
    Danke
    42
    Erhielt 61 Danke für 57 Beiträge

    Standard

    (aber leider nur Aufträge für Geräteprüfungen daher hab ich die Kalibrierungen für das 204 erstmal ausgesetzt)
    Wie oft kalibriert ihr denn? In der Norm steht ja nur "regelmäßige Abstände". Wie definiert ihr das für euch?
    chaos, panic and disorder - my work is done!

  8. #8
    Registriert seit
    04.01.2006
    Ort
    Wuppertal
    Beiträge
    664
    Danke
    122
    Erhielt 105 Danke für 91 Beiträge

    Standard

    In der Norm steht ja nur "regelmäßige Abstände".
    Ja, das stimmt schon - aber Gossen schreibt ein Jährliches Intervall vor.
    Die meisten Menschen sind zu gut erzogen, um mit vollem Mund zu sprechen, aber sie haben keine Bedenken, dies mit leerem Kopf zu tun.
    Wenn ich sage: Ich mache das, dann mache ich das - da braucht man mich auch nicht jedes halbe Jahr daran zu erinnern!

  9. #9
    Registriert seit
    13.01.2008
    Ort
    Attendorn
    Beiträge
    305
    Danke
    42
    Erhielt 61 Danke für 57 Beiträge

    Standard


    Zuviel Werbung?
    -> Hier kostenlos registrieren
    empfiehlt, schreibt nicht vor

    Beha empfiehlt nämlich auch eine jährliche Kalibrierung, vor allem bei ISO 9001 zertifizierten Betrieben. Dies hat aber recht wenig miteinander zu tun, laut ISO müssen die Abstände nur fest definiert werden. Wir haben also beispielsweise 2 Jahre für uns festgelegt, dies wird bei Beauftragung an Beha auch mitgeteilt und schon bekommen wir ein Zertifikat, dass 24 Monate gültig ist statt 12 - Hälfte vom Geld gespart, alle sind glücklich und die Norm wird auch erfüllt.

    Dies nur am Rande!
    chaos, panic and disorder - my work is done!

Ähnliche Themen

  1. Hochspannungsprüfung
    Von Poldi007 im Forum Maschinensicherheit - Normen und Richtlinien
    Antworten: 1
    Letzter Beitrag: 18.10.2011, 15:46
  2. Hochspannungsprüfung
    Von sliggs im Forum Schaltschrankbau
    Antworten: 4
    Letzter Beitrag: 13.06.2008, 10:43
  3. Daten import Export für Maschinentester VDE 0113
    Von exciter0816 im Forum Elektronik
    Antworten: 2
    Letzter Beitrag: 21.12.2006, 08:07
  4. Hochspannungsprüfung
    Von Jumper im Forum Elektronik
    Antworten: 7
    Letzter Beitrag: 13.04.2006, 11:37

Lesezeichen

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •