Zuviel Werbung? - > Hier kostenlos beim SPS-Forum registrieren

Seite 1 von 3 123 LetzteLetzte
Ergebnis 1 bis 10 von 26

Thema: Schutztür von innen entriegeln?

  1. #1
    Registriert seit
    30.11.2009
    Beiträge
    72
    Danke
    43
    Erhielt 7 Danke für 3 Beiträge

    Standard


    Zuviel Werbung?
    -> Hier kostenlos registrieren
    Hallo Leute.
    Beispiel:
    Eine Maschine mit Schutzzaun und Türen (für Wartungszecke).

    Die Türen können von außen über Taster entriegelt werden damit diese geöffnet werden können. Die gefährlichen Bewegungen werden natürlich vorher sicher gestoppt.

    Von den Entriegelungstaster ist das Gefahrenfeld einsehbar.

    Unser Kunde möchte aber, dass die Türen auch von Innen entriegelt werden können (Notentriegelung).

    Ich weiß dass es dafür extra Sicherhheitstürschalter gibt.
    Wir haben diese aber nicht verbaut.

    Ist es ausreichend wenn wir jetzt innen Taster anbringen die die Türen
    entriegeln?

    Gibt es eine Vorschrift, dass aussagt diese prinzipiell eine Notentriegelung vorgeschrieben ist? Wenn ja welche und wo steht das?
    Zitieren Zitieren Schutztür von innen entriegeln?  

  2. #2
    Registriert seit
    22.03.2007
    Ort
    Detmold (im Lipperland)
    Beiträge
    11.709
    Danke
    398
    Erhielt 2.397 Danke für 1.997 Beiträge

    Standard

    Zitat Zitat von E-Michl Beitrag anzeigen
    Von den Entriegelungstaster ist das Gefahrenfeld einsehbar.

    Unser Kunde möchte aber, dass die Türen auch von Innen entriegelt werden können (Notentriegelung).
    Das heißt, dein Kunde schaltet die Anlage auch ein, während sich noch ein Maschinenführer oder sonst jemand im Gefahrenbereich aufhält. Damit der dann da raus kommen kann der Mechanismus.
    Ich würde sagen, da habt ihr dann euren Schutzzaun nur als Makulatur da dran gebaut.
    Ich rege mich deshalb wegen der Sache ein bißchen auf, weil ich schon einmal mitbekommen habe, wie jemand wegen so etwas von der zuständigen Maschine zermatscht worden ist (im wahrsten Sinne des Wortes).

    Ich würde sagen : weis' deinen Kunden darauf hin und überarbeite deine Sicherheit so, dass ein Einschalten der Maschine/Anlage gar nicht möglich ist, wenn sich noch jemand im Schutzbereich aufhält.

    Gruß
    Larry

  3. Folgender Benutzer sagt Danke zu Larry Laffer für den nützlichen Beitrag:

    rostiger Nagel (21.09.2010)

  4. #3
    Registriert seit
    13.10.2007
    Beiträge
    12.024
    Danke
    2.784
    Erhielt 3.268 Danke für 2.156 Beiträge

    Standard

    Die Frage der Notentriegerlung darf eigentlich garnicht aufkommen, schon
    mal darüber nachgedacht das irgendwie mit einen Schlüsselschalter zu
    lössen. Es kann nur in die Anlage hereingetreten werden wenn der
    Schlüsselschalter für das Quittieren der Schutzeinrichtung abgezogen ist.
    So hat der Bediener diesen schlüssel in der Tasche und es kann niemand
    fremdes von außen die Anlage anfahren.
    - - -
    Wer als Werkzeug nur einen Hammer hat, sieht in jedem Problem einen Nagel.

  5. #4
    Registriert seit
    26.01.2010
    Beiträge
    181
    Danke
    5
    Erhielt 30 Danke für 25 Beiträge

    Standard

    So was hatten wir auch mal. Und zwar war das eine Anlage, in die man nur mit Schutzausrüstung rein durfte. Also entriegeln, Handbediengerät mitnehmen und Tür schliessen damit niemand in den Gefahrenbereich kommt. (Laserklasse 4)

    Haben dafür Teile von Schmersal verwendet.

    Gib mal
    AZM 200 SK-T-1P2P
    auf der Schmersal-Seite ein, dann findest du unter "Systemkomponenten den Hebel für innen.

  6. #5
    Registriert seit
    30.11.2009
    Beiträge
    72
    Danke
    43
    Erhielt 7 Danke für 3 Beiträge

    Standard

    Hi Leute.
    Nicht falsch verstehen, natürlich ist im NORMALFALL niemand im Gefahrenbereich (innerhalb des Schutzzaunes) wenn die Anlage in Betrieb ist.

    Aber die meisten Unfälle passieren, wenn irgendwas anders läuft als normal.
    Stichwort "Unvorgesehener Missbrauch"

    Es soll nur die Möglichkeit geschaffen werden, das im Notfall (wann auch immer der sein soll) wenigstens die eine Möglichkeit vorhanden ist aus dem Gefahrenbereich raus zukommen und nicht eingeschlossen zu sein.

    So abwägig ist das gar nicht. fast alle Hersteller bieten Sicherheitsschutztürschalter an die von innen Notentriegelt werden können.
    Warum regt ihr euch so auf?

    @Helmut wir haben keinen Schlüsselschalter aber wir haben über Passwortschutz (OP) das geschützt, (nicht jeder kann die Türe entriegeln)
    trotzdem möchte der Kunde das.

    Ich möchte nur wissen ob das mit der Notentriegelung Vorschrift ist und wo das steht?
    Geändert von E-Michl (21.09.2010 um 15:16 Uhr)

  7. #6
    Registriert seit
    22.03.2007
    Ort
    Detmold (im Lipperland)
    Beiträge
    11.709
    Danke
    398
    Erhielt 2.397 Danke für 1.997 Beiträge

    Standard

    Zitat Zitat von E-Michl Beitrag anzeigen
    Ich möchte nur wissen ob das mit der Notentriegelung Vorschrift ist und wo das steht?
    Ob das eine Vorschrift ist, das weis ich auch nicht.
    Ich bleibe aber auf dem Standpunkt, dass innerhalb des Schutzzauns niemand etwas zu suchen hat, wenn die Anlage läuft - bzw. die Anlage dann nicht gestartet werden darf. Begründung : der Kunde möchte das haben, weil er das so benutzen möchte. Dafür müßtest du m.E. Vorkehrungen treffen.

    Was ist das denn für eine Maschine ?

    Gruß
    Larry

  8. #7
    Registriert seit
    20.06.2003
    Ort
    Sauerland.NRW.Deutschland
    Beiträge
    4.849
    Danke
    78
    Erhielt 800 Danke für 543 Beiträge

    Standard

    ich meine mal gelesen zu haben, dass wenn keine notentriegelung vorhanden ist, eine möglichkeit bestehen muss die anlage auch von innen zu stoppen. z.b. not-halt schlagtaster.

    ich setze bei schutztüren meist auch schmersal mit notentriegelung ein
    griffeinheit: az/azm 200-b30-ltag1p1 bzw ...rtag1p1
    .
    mfg Volker .......... .. alles wird gut ..

    =>Meine Homepage .. direkt zum Download

    Meine Definition von TIA: Total Inakzeptable Applikation

  9. #8
    Registriert seit
    06.10.2004
    Ort
    Kopenhagen.
    Beiträge
    4.617
    Danke
    377
    Erhielt 799 Danke für 642 Beiträge

    Standard

    @Helmut wir haben keinen Schlüsselschalter aber wir haben über Passwortschutz (OP) das geschützt, (nicht jeder kann die Türe entriegeln) trotzdem möchte der Kunde das.

    Das geht nicht ! Kann sein das du die beste Intentionen hast, aber ein OP als ein Teil von der Sicherheit wäre total falsch. Das must du sofort entfernen !

    Wichtige ergänzende Fragen:

    Wie überschaubar ist das gefährliche Gebiet ? Kann Jemand sich verstecken ?
    Wie oft soll man in gefährliche Gebiet rein ? Nur selten, für Wartung oder Reperatur ? Oder relativ oft ?
    Wer darf rein ? Jeder und Jemand, oder nur speziell ausgebildete Personen ?
    Jesper M. Pedersen

  10. #9
    Registriert seit
    13.10.2007
    Beiträge
    12.024
    Danke
    2.784
    Erhielt 3.268 Danke für 2.156 Beiträge

    Standard

    Eigentlich muß doch die Gefahrenanlyse ergeben haben, wie und was hier
    zu machen ist. Du selber Michel hast doch schon festgestellt, durch deine
    frage hier das es ein Restrisiko gibt, also mußt du entsprechend darauf
    reagieren.

    Vielleicht wäre das ja hier eine Lössung für dich http://www.dold.com/deutsch/produkte...m/technik.html


    Sicherheitsfreigabe über das OP mit Passwort, geht garnicht.
    - - -
    Wer als Werkzeug nur einen Hammer hat, sieht in jedem Problem einen Nagel.

  11. #10
    Registriert seit
    30.11.2009
    Beiträge
    72
    Danke
    43
    Erhielt 7 Danke für 3 Beiträge

    Standard


    Zuviel Werbung?
    -> Hier kostenlos registrieren
    Hallo.
    Warum soll das OP (passwortgeschützt) nicht gehen?
    Mit Profibus geht es auf PNOX Multi da wird das dann sicherheitstechnisch freigegeben?

Ähnliche Themen

  1. Schutztür-Verriegelung
    Von Larry Laffer im Forum Schaltschrankbau
    Antworten: 27
    Letzter Beitrag: 14.05.2011, 21:49
  2. Schutztür ersetzen CNC Fräse
    Von stefand im Forum Maschinensicherheit - Normen und Richtlinien
    Antworten: 20
    Letzter Beitrag: 23.03.2010, 07:59
  3. Überbrückung Schutztür beim Einrichtbetrieb
    Von E-Michl im Forum Maschinensicherheit - Normen und Richtlinien
    Antworten: 3
    Letzter Beitrag: 09.03.2010, 08:06
  4. KL2541 - Schutztür - Lastspannung
    Von nowayray im Forum CODESYS und IEC61131
    Antworten: 6
    Letzter Beitrag: 11.09.2008, 21:36
  5. Not-Aus und Schutztür auf ein Not-Aus-Relais?
    Von Toddy80 im Forum Maschinensicherheit - Normen und Richtlinien
    Antworten: 8
    Letzter Beitrag: 22.06.2008, 20:36

Lesezeichen

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •