Zuviel Werbung? - > Hier kostenlos beim SPS-Forum registrieren

Seite 1 von 6 123 ... LetzteLetzte
Ergebnis 1 bis 10 von 52

Thema: Sicherheitseinrichtung weglassen auf Kundenwunsch

  1. #1
    Registriert seit
    14.05.2009
    Beiträge
    310
    Danke
    59
    Erhielt 18 Danke für 15 Beiträge

    Standard


    Zuviel Werbung?
    -> Hier kostenlos registrieren
    Angenommen, der Konstrukteur hat für die Stelle X an seiner Maschine eine Sicherheitseinrichtung Y vorgesehen, jetzt mal egal welcher Art.
    Dann kommt der große Kunde und sagt, das ist doch einfacher zu Arbeiten ohne diese Einrichtung Y. Er spricht mit seinem "Sicherheitsingenieur" und weist daraufhin an, der Hersteller solle die Einrichtung weglassen.
    Es wird auf beiden Seiten protokolliert, dass man sich von Y verabschiedet hat.

    In ähnliche Situationen komme ich immer wieder. Was haltet Ihr davon? Schon mal gemacht?
    Zitieren Zitieren Sicherheitseinrichtung weglassen auf Kundenwunsch  

  2. #2
    Registriert seit
    22.11.2010
    Beiträge
    67
    Danke
    4
    Erhielt 61 Danke für 39 Beiträge

    Standard

    Zitat Zitat von element. Beitrag anzeigen
    Schon mal gemacht?
    Als Anlagenbauer haben wir
    Zuerst die Risikobeurteilung (RB) bearbeitet, indem wir
    die mech. Schutzmaßnahme aus der RB entfernt
    neue Schutzmaßnahmen für die vorhandene Gefahr in die RB integriert,
    inkl bewertet haben.
    Das ganze immer in Abstimmung mit dem Kunden.

    Erst als unsere neuen Maßnahmen in der RB einen akzeptablen Schutz erreicht hatten
    und auch der Kunde damit glücklich war, wurde das ganze in die Realität umgesetzt.

    Hat Änderungen in Risikobeurteilung, technischen Zeichnungen und in der Betriebsanleitung verursacht.

    Was man nicht alles tut, um einen zufriedenen Kunden vor sich zu sehen...
    Geändert von reliability (12.01.2011 um 15:54 Uhr)

  3. Folgender Benutzer sagt Danke zu reliability für den nützlichen Beitrag:

    element. (03.02.2011)

  4. #3
    Registriert seit
    21.07.2008
    Beiträge
    1.066
    Danke
    51
    Erhielt 140 Danke für 136 Beiträge

    Standard

    -> Vorausgesetzt die Sicherheitseinrichtung ist notwenig und ihr baut sie nicht an <-

    Erstmal darf es für die Maschine keine Konformitätserklärung (oder CE) von euch geben.

    Ob man wirklich aus dem Schneider ist, wenn man in seine Einbauerklärung angibt, dass laut Risikoanalyse eine Schutzeinrichtung notwendig ist, würde ich jetzt nicht unterschreiben. Theoretisch darf so eine Maschine nicht in Betrieb genommen werden.

    Aber als Maschinenbauer sollte man sich zusammensetzen und schauen welches Risiko es gibt und welche Lösungen dafür gefunden werden können. Alles andere ist nur die Verantwortung an jemand anderen abdrücken..
    Geändert von Deltal (12.01.2011 um 15:35 Uhr)

  5. Folgender Benutzer sagt Danke zu Deltal für den nützlichen Beitrag:

    element. (03.02.2011)

  6. #4
    Registriert seit
    01.06.2008
    Ort
    Ostwestfalen
    Beiträge
    1.866
    Danke
    405
    Erhielt 471 Danke für 374 Beiträge

    Standard

    Zitat Zitat von element. Beitrag anzeigen
    Angenommen, der Konstrukteur hat für die Stelle X an seiner Maschine eine Sicherheitseinrichtung Y vorgesehen, jetzt mal egal welcher Art.
    Dann kommt der große Kunde und sagt, das ist doch einfacher zu Arbeiten ohne diese Einrichtung Y. Er spricht mit seinem "Sicherheitsingenieur" und weist daraufhin an, der Hersteller solle die Einrichtung weglassen.
    Es wird auf beiden Seiten protokolliert, dass man sich von Y verabschiedet hat.

    In ähnliche Situationen komme ich immer wieder. Was haltet Ihr davon? Schon mal gemacht?
    Hallo,

    wie schon gesagt, auf keinen Fall CE-Kennzeichnung, wenn über-
    haupt, Herstellererklärung, Montageanleitung!

    Man kann das von hier schwer beurteilen. War die Schutzeinrichtung Y
    hinderlich für den Bediener? Aber dann braucht man eine andere Schutz-
    einrichtung und lässt sie nicht einfach weg. Oder gibt es gar kein Risiko?

    Zur näheren Erörterung gibt es zu wenige Details.

    Scherz EIN

    Schreib doch in die Montageanleitung, dass Schutzvorrichtung Y
    vom Kunden vorzusehen ist!

    Scherz AUS

    Viele Grüsse
    Tommi

  7. Folgender Benutzer sagt Danke zu Tommi für den nützlichen Beitrag:

    element. (03.02.2011)

  8. #5
    Registriert seit
    27.05.2004
    Ort
    Thüringen/Berlin
    Beiträge
    12.222
    Danke
    533
    Erhielt 2.697 Danke für 1.949 Beiträge

    Standard

    Ich würde die Maschine nur mit kompletten Schutzvorrichtungen ausliefern, denn man muss ja auch die CE-Konfirmitätserklärung abgeben. Wenn der Kunde dann an der Maschine Umbauten vornimmt, kann er das ja gerne tun, aber dann kann ich sie nicht mehr warten, da ich sonst wieder in der Verantwortung bin.
    Gruß
    Ralle

    ... there\'re 10 kinds of people ... those who understand binaries and those who don\'t …
    and the third kinds of people … those who love TIA-Portal

  9. Folgender Benutzer sagt Danke zu Ralle für den nützlichen Beitrag:

    element. (03.02.2011)

  10. #6
    Registriert seit
    17.06.2003
    Beiträge
    1.269
    Danke
    479
    Erhielt 65 Danke für 57 Beiträge

    Standard

    Zitat Zitat von Ralle Beitrag anzeigen
    Ich würde die Maschine nur mit kompletten Schutzvorrichtungen ausliefern, denn man muss ja auch die CE-Konfirmitätserklärung abgeben. Wenn der Kunde dann an der Maschine Umbauten vornimmt, kann er das ja gerne tun, aber dann kann ich sie nicht mehr warten, da ich sonst wieder in der Verantwortung bin.
    Genau, dann sollte der Kunde diesen Eingriff selbst machen.

  11. #7
    Registriert seit
    01.06.2008
    Ort
    Ostwestfalen
    Beiträge
    1.866
    Danke
    405
    Erhielt 471 Danke für 374 Beiträge

    Standard

    Es wird auf beiden Seiten protokolliert, dass man sich von Y verabschiedet hat.
    Was sagt denn Dein Chef dazu, ist er der, der protokolliert hat?

    Es ist ja nicht unüblich, dass "grosse Kunden" Dinge auch selbst
    machen. Das muss ja nicht immer falsch sein.

    Du als "Kleiner" musst dann sehen, daß Du nicht verantwortlich
    gemacht werden kannst.

    Wobei, "von Y verabschieden" hört sich schon komisch an.

    Viel Erfolg dabei.

    Gruß
    Tommi

  12. #8
    Registriert seit
    21.07.2008
    Beiträge
    1.066
    Danke
    51
    Erhielt 140 Danke für 136 Beiträge

    Standard

    Ich denke, dass man sich mit "das ist darmals so vermerkt worden" nicht aus der Verantwortung ziehen kann. Wenn du in Europa ne Maschine baust und verkaufst musst du dich halt an die Normen halten.
    Wenn da offensichtlich ne Schutzeinrichtung fehlt, kann es sein das sie dir ans Bein pinkeln, selbst wenn es in der Montageanleitung steht. Wird die Schutzeinrichtung auch noch elektrisch mit einbezogen wird es noch schlimmer..

    Das sicherste wäre wenn man wirklich komplett Schutzeinrichtungen vorsieht. Das ganze mit in die BA aufnimmt und Dokumentiert.

    Nur wird der Kunde warscheinlich nicht für Sicherheitseinrichungen zahlen wollen, die er nachher abschauben und überbrücken muss..

  13. #9
    Registriert seit
    01.06.2008
    Ort
    Ostwestfalen
    Beiträge
    1.866
    Danke
    405
    Erhielt 471 Danke für 374 Beiträge

    Standard

    Die Anfrage hatten wir mal.

    Haben wir nicht gemacht...

    CE_mal_anders.JPG

  14. Folgende 2 Benutzer sagen Danke zu Tommi für den nützlichen Beitrag:

    Markus (18.01.2011),Sinix (22.12.2015)

  15. #10
    element. ist offline Erfahrener Benutzer
    Themenstarter
    Registriert seit
    14.05.2009
    Beiträge
    310
    Danke
    59
    Erhielt 18 Danke für 15 Beiträge

    Standard


    Zuviel Werbung?
    -> Hier kostenlos registrieren
    Tommi: Das ist mal ein dicker Hund!

    Rest: Danke für die Meinungen.
    Zur Frage hat mich folgender aktueller Fall bewegt: Es geht um feste Abdeckungen unter einer Maschine. Man muss dort nicht arbeiten, könnte aber dort hinkrabbeln und von unten in die Maschine fassen. Kunde sagt "muss das überhaupt sein, das ist ja fahrlässig dort rein zu greifen, wir fragen mal unseren Sicherheitsingenieur".
    Wenn der Ing jetzt leichtfertig sagt, das kann man sich sparen... was dann? Ich würde natürlich sagen baut etwas hin, aber die Kaufleute bei uns sehen das halt anders. Die Konstrukteure teilweise auch. Seit einem guten Jahr versuche ich hier, die Leute an die MRL und Maschinensicherheit zu gewöhnen, aber bisher hab ich nur Kleinigkeiten erreicht und mir den Ruf als Querulant eingebracht.
    Geändert von element. (18.01.2011 um 09:12 Uhr)

Ähnliche Themen

  1. Defekte Sicherheitseinrichtung - sicher Überbrücken
    Von MaximalZ im Forum Maschinensicherheit - Normen und Richtlinien
    Antworten: 5
    Letzter Beitrag: 11.11.2010, 07:05

Lesezeichen

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •