Zuviel Werbung? - > Hier kostenlos beim SPS-Forum registrieren

Ergebnis 1 bis 6 von 6

Thema: Bewertung einer EMO-Abschaltung (Emergency OFF) nach DIN 13849

  1. #1
    Registriert seit
    10.09.2010
    Beiträge
    64
    Danke
    5
    Erhielt 5 Danke für 4 Beiträge

    Standard


    Zuviel Werbung?
    -> Hier kostenlos registrieren
    Hallo,

    für einen amerikanischen Kunden aus der Halbleiter-Branche ist es notwendig eine EMO-Abschaltung im Notfall durchzuführen. D.h. dass das gesamte System stromlos zu machen ist!
    Da wir für diesen Kunden eine Risiko-Analyse nach DIN 13849 machen müssen, habe ich nun folgendes Problem:

    Wenn ich diese Not-Abschaltung als PL=e bewerten wollte, müsste ein rückgeführtes Signal von den Aktoren (in diesem Fall der Hauptschalter) ja erkannt werden. Das Verhindern des Anlaufens würde aber auch die Spannungsversorgung für die Logik unterbinden, so dass eine Überprüfung nicht gemacht werden kann.

    Wie müsste ein Hauptschalter aussehen? 2-kanalig mit Rückführung?


    Zusätzlich zum eigenen Abschalten wird auch ein äußerer EMO-Sicherheitskreis geöffnet, der dazu führt, dass der darüberliegende Sicherheitskreis der Halle geöffnet wird, dadurch also die gesamte Halle abgeschaltet wird, also auch der Anschluss vor unserer Maschine.

    Entsprechen würde dies einem "2ten Kanal", jedoch kann ich ihn nicht bewerten, da ich die darüberliegende Logik+Aktorik nicht kenne.

    Vielen Dank!
    Gruß,

    andrejtm
    Zitieren Zitieren Bewertung einer EMO-Abschaltung (Emergency OFF) nach DIN 13849  

  2. #2
    Registriert seit
    25.06.2007
    Ort
    Dresden
    Beiträge
    3.930
    Danke
    465
    Erhielt 878 Danke für 634 Beiträge

    Standard

    Wir haben es vor einiger zeit gemacht, so wie auf Seite 20
    des "ver952de......pdf"
    Es ist einkanalig, das iat aber auch völlig o.k. so.
    Die Auslösung erfolgt durch den Unterspannungsauslöser.
    Vorteil ist, du brauchst keine "Startbatterie" für den
    Sicherheitskreis. Klingt komisch, ist aber so.

    Gruß

    Frank
    Angehängte Dateien Angehängte Dateien
    Grüße Frank

  3. Folgender Benutzer sagt Danke zu IBFS für den nützlichen Beitrag:

    andrejtm (28.01.2011)

  4. #3
    Registriert seit
    10.09.2010
    Beiträge
    64
    Danke
    5
    Erhielt 5 Danke für 4 Beiträge

    Standard

    Zitat Zitat von IBFS Beitrag anzeigen
    Wir haben es vor einiger zeit gemacht, so wie auf Seite 20 des "ver952de......pdf"
    Es ist einkanalig, das iat aber auch völlig o.k. so.
    Also darf für den Not-Aus-Fall nur eine Kategorie 1 angenommen werden. D.h. PL=d/e kann dann aber gar nicht erreicht werden... Oder?
    Gruß,

    andrejtm

  5. #4
    Registriert seit
    25.06.2007
    Ort
    Dresden
    Beiträge
    3.930
    Danke
    465
    Erhielt 878 Danke für 634 Beiträge

    Standard

    Zitat Zitat von andrejtm Beitrag anzeigen
    Also darf für den Not-Aus-Fall nur eine Kategorie 1 angenommen werden. D.h. PL=d/e kann dann aber gar nicht erreicht werden... Oder?
    Wenn die Forderung, wie damals bei uns auch, explizit lautet:

    Notaus muß wirklich ALLES abschalten,

    dann bleibt meinens Wissens keine andere Schaltung übrig,
    als die von Moeller-Eaton. Das waren auch die Einzigen, die
    dazu vernüntige Infos im Netz hatten.

    Über denn Sinn des totalen Abschaltens läßt sich streiten.
    Ich würde in Deutschland nie eine Anlage mit so einer
    Schaltung ausliefern.

    Außerdem kann man den Notaus, bei der Total-Off-Variante
    nicht wirklich durchschleifen, denn dann wirst du die Anlage
    nie anbekommen, weil Gegenstelle ja noch offen ist.

    Gruß

    Frank
    Grüße Frank

  6. #5
    Registriert seit
    10.09.2010
    Beiträge
    64
    Danke
    5
    Erhielt 5 Danke für 4 Beiträge

    Standard

    Ich frage mich nur ob der Aktor auch mit Unterspannungsauslösung zwei-kreisig sein muss, ich also theoretisch für die Anlage zwei Hauptschalter benötigen würde.

    Prinzipiell geht es mir auch nur darum, eine existierende Anlage zu bewerten, bei der der Lasttrennschalter NS3-400-NA von Eaton-Möller in Verbindung mit EMO-Schaltern verwendet wird.
    Wenn dieser Schalter als Aktor zu sehen ist und nur ein-kanalig ausgeführt ist, dann kann ich, zumindest der Theorie nach, kein PL=d oder PL=e erreichen!

    Wenn ich jedoch für eine EMO-Funktionalität nur ein PL=c angebe, könnte es zu Problemen kommen...
    Gruß,

    andrejtm

  7. #6
    Registriert seit
    25.06.2007
    Ort
    Dresden
    Beiträge
    3.930
    Danke
    465
    Erhielt 878 Danke für 634 Beiträge

    Standard


    Zuviel Werbung?
    -> Hier kostenlos registrieren
    ...für einen amerikanischen Kunden aus der Halbleiter-Branche ...
    in der Halbleiterbranche sind die SEMI-Normen zu beachten.
    Außerdem gibt es in jeder Firma eigentlich Applikations- und
    Vernetzungsspec's. Damit meine ich Beispielschemata für die
    elektrische EMO-Verbindung der Tools untereinander.
    Ich würde da offensiv nachfragen.

    Am gelten nämlich nicht die IEC sondern die UL-Regeln und die
    kontrolliert der lokale AHJ (Authority Having Jurisdiction) ab.
    Typischerweise müssen Anlagen für Nordamerika dazu auch
    vorher abgenommen werden. Dazu gibt es Field-Label Firmen.

    Also such dich nicht alleine tot und vergesse die reine IEC-Denke.

    Wenn man Anlagen für die USA baut, ändert sich vieles im EPLAN.

    Gruß

    Frank
    Grüße Frank

Ähnliche Themen

  1. Diagnosedeckungsgrad nach DIN EN ISO 13849-1 Anhang E
    Von Safety im Forum Maschinensicherheit - Normen und Richtlinien
    Antworten: 23
    Letzter Beitrag: 04.10.2011, 22:56
  2. Reihenschaltung Not-Taster nach DIN EN ISO 13849-1
    Von Safety im Forum Maschinensicherheit - Normen und Richtlinien
    Antworten: 21
    Letzter Beitrag: 22.09.2011, 15:42
  3. PL nach 13849 mit mehreren Not-Halt in Reihe
    Von andersson im Forum Maschinensicherheit - Normen und Richtlinien
    Antworten: 1
    Letzter Beitrag: 09.09.2011, 07:09
  4. Zweikanalige Abschaltung nach DC Netzteil
    Von xxxxxx20 im Forum Maschinensicherheit - Normen und Richtlinien
    Antworten: 5
    Letzter Beitrag: 20.07.2011, 19:42
  5. Reihenschaltung nach 13849-1
    Von Safety im Forum Werbung und Produktneuheiten
    Antworten: 6
    Letzter Beitrag: 15.09.2009, 19:31

Lesezeichen

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •