Zuviel Werbung? - > Hier kostenlos beim SPS-Forum registrieren

Ergebnis 1 bis 10 von 10

Thema: Encoder in SISTEMA

  1. #1
    Registriert seit
    08.05.2011
    Beiträge
    4
    Danke
    0
    Erhielt 0 Danke für 0 Beiträge

    Standard


    Zuviel Werbung?
    -> Hier kostenlos registrieren
    Hallo Zusammen!

    Wir benutzen die Sicherheitsoption S2 von Boschrexroth bei Servoantrieben (Directdrive). Leider gibt es von der Firma Heidenhain für den von uns verwendeten Encoder (sin / cos) keine Werte wie MTTF, B10 oder Performancelevel. Erst ende des Jahres soll es einen Nachfolgertyp mit entsprechenden Werten geben. Konstruktionsbedingt ist kein anderer Drehgeber möglich. Wie kann ich trotzdem die Bewertung in Sistema mit diesem Encoder machen?

    Gruß Matthias
    Zitieren Zitieren Encoder in SISTEMA  

  2. #2
    Registriert seit
    01.06.2008
    Ort
    Ostwestfalen
    Beiträge
    1.876
    Danke
    405
    Erhielt 485 Danke für 377 Beiträge

    Standard

    Hallo,

    die Norm sieht, wenn man keine Herstellerangaben hat, vor, entweder nach deren Anhang C den MTTFd nach der Methode
    "Gute ingenieurmäßige Praxis" selbst zu bewerten, oder 10 Jahre anzunehmen. Für das erstere musst Du die Norm haben und Dich intensiv damit beschäftigen, insbesondere bei komplexen Bauteilen wie Encodern.

    Gruß
    Tommi

  3. #3
    galoopie ist offline Neuer Benutzer
    Themenstarter
    Registriert seit
    08.05.2011
    Beiträge
    4
    Danke
    0
    Erhielt 0 Danke für 0 Beiträge

    Standard

    Hallo Tommi!

    Kann ich ansonsten 10 Jahre annehmen? Wir setzen den Encoder seit ca. 8-10 Jahre ein, ohne einen Ausfall zu haben. Kann ich das dann so begründen?

    Gruß Matthias

  4. #4
    Registriert seit
    01.06.2008
    Ort
    Ostwestfalen
    Beiträge
    1.876
    Danke
    405
    Erhielt 485 Danke für 377 Beiträge

    Standard

    Zitat Zitat von galoopie Beitrag anzeigen
    Wir setzen den Encoder seit ca. 8-10 Jahre ein, ohne einen Ausfall zu haben. Kann ich das dann so begründen?

    Gruß Matthias
    Hallo Matthias,

    sicherlich, wenn die Erfahrung vorliegt. Der Wert "10 Jahre" steht ja auch in der Norm.
    Nur Du erhälst keinen besonders hohen Performancelevel.

    Welchen benötigst Du denn?

    Wenn Dein Anliegen nicht sehr eilig ist, warte noch ein bißchen. Vielleicht antwortet noch jemand, der weitere Erfahrungen hat.

    Gruß
    Tommi

    PS: Normauszug DIN EN ISO 13849 siehe Anhang, Verfahren nach Anhängen C und D ist die "gute ingenieurmäßige Praxis"
    Angehängte Grafiken Angehängte Grafiken

  5. #5
    Registriert seit
    14.06.2008
    Ort
    Pirmasens
    Beiträge
    1.815
    Danke
    94
    Erhielt 732 Danke für 462 Beiträge

    Standard

    Hallo,
    eine SF als SLS, SDI, SOS, oder SS2 ausgeführt und mit einem Drehgeber verwirklicht hängt immer von dem Zusammenspiel zwischen Drehgeber und Umrichter ab. Also musst Du beim Umrichter-Hersteller nachfragen was da geht.
    Hier mal ein Link zu einem Drehzahlwächter
    http://www.pilz.de/downloads/open/PNOZ_s30_Operat_Man_1001715-DE-08.pdf?redirected=true
    da kannst mal lesen was erreichbar wäre.
    Man muss da über einiges nachdenken Wellenbruch, CCF des Drehgebers, besonders bei nicht sicheren Drehgebern, hier wird man meist nicht mehr als PLc erreichen können. Aber dies ist auch abhängig vom Umrichter es gibt welche die haben eine Interne Überwachung damit kann man dann auch bei Einsatz eines nichtsicheren Drehgebers einen PLd erreichen.

    Und ohne Wertangabe vom Hersteller wird es nicht gehen.

  6. #6
    Registriert seit
    19.06.2011
    Beiträge
    2
    Danke
    0
    Erhielt 0 Danke für 0 Beiträge

    Standard

    Zitat Zitat von galoopie Beitrag anzeigen
    Hallo Zusammen!

    Wir benutzen die Sicherheitsoption S2 von Boschrexroth bei Servoantrieben (Directdrive). Leider gibt es von der Firma Heidenhain für den von uns verwendeten Encoder (sin / cos) keine Werte wie MTTF, B10 oder Performancelevel. Erst ende des Jahres soll es einen Nachfolgertyp mit entsprechenden Werten geben. Konstruktionsbedingt ist kein anderer Drehgeber möglich. Wie kann ich trotzdem die Bewertung in Sistema mit diesem Encoder machen?

    Gruß Matthias
    Hallo Galoopie,
    um welchen Drehgeber handelt es sich denn?
    Schönen Gruß, Bastelsepp

  7. #7
    Registriert seit
    13.09.2007
    Beiträge
    567
    Danke
    50
    Erhielt 65 Danke für 57 Beiträge

    Standard

    Aus deiner Anfrage geht nicht hervor, wo der Geber sitzt. Wird bei den Bosch Antrieben der Motorgeber oder der externe Geber überwacht ?? Bei den Antrieben handelt es sich um sichere Antriebe wenn auf dem Typenschild die Kennung SI steht. Wird der externe Geber überwacht ist eine Bewertung der Mechanik nötig Geberwellenbruch usw. sollte das gegeben sein kann man von einer sicheren Konstruktion ausgehen. wird der Geber bereits über einen längeren Zeitraum ein gesetzt kann man von der Vermutung aus gehen
    Das Bauteil hat sich bewährt. Eine genaue Angabe vom Typ Verwendung Anzahl der Einsätze usw muß dann in der sicherheits und Risikoanalyse an gegebnen werden. Dann können die 10Jahre vergrößert werden.
    Ruf mal bei den "Sick" Leuten an da hatten wir eine eine "heise" Diskussion

    Wichtig ein bewährtes Bauteil kann aus der Tabelle der Maschinenrichtlinie mit den Zeiten versehen werden.
    Frag mal beim Geberhersteller nach den Einsatzzeiten dieser Geber nach. Achtung der Geber muß aber immer gleich gebaut sein Platinenänderung macht da schon Probleme
    Zitieren Zitieren Sistema und Geber  

  8. #8
    Registriert seit
    14.06.2008
    Ort
    Pirmasens
    Beiträge
    1.815
    Danke
    94
    Erhielt 732 Danke für 462 Beiträge

    Standard

    Zitat Zitat von Knaller Beitrag anzeigen
    Aus deiner Anfrage geht nicht hervor, wo der Geber sitzt. Wird bei den Bosch Antrieben der Motorgeber oder der externe Geber überwacht ?? Bei den Antrieben handelt es sich um sichere Antriebe wenn auf dem Typenschild die Kennung SI steht. Wird der externe Geber überwacht ist eine Bewertung der Mechanik nötig Geberwellenbruch usw. sollte das gegeben sein kann man von einer sicheren Konstruktion ausgehen. wird der Geber bereits über einen längeren Zeitraum ein gesetzt kann man von der Vermutung aus gehen
    Das Bauteil hat sich bewährt. Eine genaue Angabe vom Typ Verwendung Anzahl der Einsätze usw muß dann in der sicherheits und Risikoanalyse an gegebnen werden. Dann können die 10Jahre vergrößert werden.
    Ruf mal bei den "Sick" Leuten an da hatten wir eine eine "heise" Diskussion

    Wichtig ein bewährtes Bauteil kann aus der Tabelle der Maschinenrichtlinie mit den Zeiten versehen werden.
    Frag mal beim Geberhersteller nach den Einsatzzeiten dieser Geber nach. Achtung der Geber muß aber immer gleich gebaut sein Platinenänderung macht da schon Probleme
    Hallo, ob dies so einfach geht und welchen MTTFd nimmt man nun an?
    Dann lese mal was Sick offizelle zu dem Thema sagt.
    http://docs.google.com/viewer?a=v&q=...1X1KIjREL3eHTQ

  9. #9
    Registriert seit
    14.06.2008
    Ort
    Pirmasens
    Beiträge
    1.815
    Danke
    94
    Erhielt 732 Danke für 462 Beiträge

    Standard

    Hallo,
    Wichtig ein bewährtes Bauteil kann aus der Tabelle der Maschinenrichtlinie mit den Zeiten versehen werden.
    Frag mal beim Geberhersteller nach den Einsatzzeiten dieser Geber nach. Achtung der Geber muß aber immer gleich gebaut sein Platinenänderung macht da schon Probleme
    Bitte erkläre mal diesen Satz genauer, welche Tabelle meinst Du und wenn der Geber Hersteller sagt 20 Jahre läuft das Ding dann ist es bewährt, so einfach kann man aus einem sehr komplexen elektronischen Standardbauteil ein Sicherheitsbauteil machen, na dann sind ja alle S5 Sicherheitsbauteile!????

  10. #10
    Registriert seit
    19.06.2011
    Beiträge
    2
    Danke
    0
    Erhielt 0 Danke für 0 Beiträge

    Standard


    Zuviel Werbung?
    -> Hier kostenlos registrieren
    Zitat Zitat von Bastelsepp Beitrag anzeigen
    Hallo Galoopie,
    um welchen Drehgeber handelt es sich denn?
    Schönen Gruß, Bastelsepp
    Hallo Galoopie,
    HEIDENHAIN gibt für so ziemlich alle sin/cos-Drehgeber sowie TTL, HTL und SSI-Geber MTTF-Werte an. Wenn man sich auf die 13849 bezieht kann man im Anhang nachlesen dass der Verwender sich daraus (unter Berücksichtigung seiner Applikation) einen MTTFd-Wert (für Sistema) ermitteln kann. Bei einer Anfrage an HEIDENHAIN sollte also als Antwort ein Schreiben mit FIT und MTTF-Wert und einer Aussage zum Fehlerausschluß für die Wellen- und Statoranbindung kommen. Ausnahme: Spezielle Abtastasics die kundenspezifisch eingesetzt werden. Daher meine Frage um welchen Drehgeber handelt es sich denn?
    Schönen Gruß, Bastelsepp

Ähnliche Themen

  1. Trigger-BIT von HSC (INC-Encoder)
    Von Rauchegger im Forum Simatic
    Antworten: 11
    Letzter Beitrag: 03.11.2011, 13:51
  2. Encoder
    Von Outrider im Forum Elektronik
    Antworten: 0
    Letzter Beitrag: 23.11.2010, 06:38
  3. Encoder
    Von o-bi-wan-knobi im Forum Elektronik
    Antworten: 7
    Letzter Beitrag: 06.10.2008, 22:01
  4. Class 2 Encoder, was ist das?
    Von Merten1982 im Forum Sonstige Steuerungen
    Antworten: 1
    Letzter Beitrag: 04.02.2008, 18:08
  5. Encoder auf S7
    Von margral2 im Forum Simatic
    Antworten: 3
    Letzter Beitrag: 15.09.2005, 09:56

Lesezeichen

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •