Zuviel Werbung? - > Hier kostenlos beim SPS-Forum registrieren

Seite 1 von 2 12 LetzteLetzte
Ergebnis 1 bis 10 von 20

Thema: Großer Ringkabelschuh auf kleinen Bolzen?

  1. #1
    Registriert seit
    11.05.2009
    Beiträge
    106
    Danke
    11
    Erhielt 0 Danke für 0 Beiträge

    Standard


    Zuviel Werbung?
    -> Hier kostenlos registrieren
    Hallo zusammen,
    darf man einen großen Ringkabelschuh M5 auf einen kleinen Bolzen M4 (Motorklemmbrett) montieren? Oder muss der Ringkabelschuh genau den Durchmesser des Bolzen haben (z.B. M4)?
    Wo findet man Informationen zur Strombelastbarkeit der kabelschuhe?
    Gibt es da eine Norm?

    Vielen Dank im Voraus.
    Zitieren Zitieren Großer Ringkabelschuh auf kleinen Bolzen?  

  2. #2
    Registriert seit
    06.10.2009
    Ort
    NRW
    Beiträge
    1.572
    Danke
    63
    Erhielt 259 Danke für 219 Beiträge

    Standard

    Ehrlich gesagt verstehe ich den Grund der Frage nicht ganz. Auf einen M4 Bolzen gehört auch eine M4-Öse.
    In der Not habe ich auch schon mal eine M5-Öse für einen M4-Bolzen genommen bzw. eine M4-Öse vorne geöffnet und aufgebogen, um die aus einen M5-Bolzen zu kriegen. Wie gesagt in der Not... In der Regel hat man bei so kleinen Bolzen im Motorklemmbrett auch nicht so die Ströme. Die Strombelastbarkeit wird da wohl kein Thema sein.
    Meine Motivation läuft nackig mit einem Cocktail über eine Wiese.

  3. #3
    Registriert seit
    01.06.2008
    Ort
    Ostwestfalen
    Beiträge
    1.866
    Danke
    405
    Erhielt 471 Danke für 374 Beiträge

    Standard

    Zitat Zitat von Tigerente1974 Beitrag anzeigen
    Ehrlich gesagt verstehe ich den Grund der Frage nicht ganz. Auf einen M4 Bolzen gehört auch eine M4-Öse.
    So ist das, .....Ausnahmen bestätigen die Regel!

    Gruß
    Tommi

  4. #4
    Registriert seit
    13.10.2007
    Beiträge
    12.033
    Danke
    2.788
    Erhielt 3.269 Danke für 2.157 Beiträge

    Standard

    In der Ausbildung mussten wir den massiven Draht immer schön
    zur Öse biegen und das so, das sie beim anziehen nicht aufgeht.
    Ist da heutzutage anders...?

  5. #5
    Registriert seit
    06.10.2009
    Ort
    NRW
    Beiträge
    1.572
    Danke
    63
    Erhielt 259 Danke für 219 Beiträge

    Standard

    Habe ich auch noch gelernt und dabei einem strengem Bewertungssystem unterlegen (1994). Das war aber auch definitiv das letzte Mal seitdem...
    Meine Motivation läuft nackig mit einem Cocktail über eine Wiese.

  6. #6
    Registriert seit
    13.10.2007
    Beiträge
    12.033
    Danke
    2.788
    Erhielt 3.269 Danke für 2.157 Beiträge

    Standard

    Zitat Zitat von Tigerente1974 Beitrag anzeigen
    Habe ich auch noch gelernt und dabei einem strengem Bewertungssystem unterlegen (1994). Das war aber auch definitiv das letzte Mal seitdem...
    Ich sehe schon du bist eine andere Genration...

  7. #7
    Registriert seit
    06.10.2009
    Ort
    NRW
    Beiträge
    1.572
    Danke
    63
    Erhielt 259 Danke für 219 Beiträge

    Standard

    Naja jedenfalls "roste" ich noch nicht...
    Meine Motivation läuft nackig mit einem Cocktail über eine Wiese.

  8. #8
    Registriert seit
    26.05.2009
    Ort
    Nähe Bremen
    Beiträge
    243
    Danke
    11
    Erhielt 40 Danke für 36 Beiträge

    Standard

    in der Meisterprüfung 2010 wurde dies auch noch gefordert...
    Aber mit massivem Kabel die Öse - aber heutzutage wird doch nur noch flexibel verlegt (ausser von Haus & Hof Klempnern).. Zumindest wenn wir im Bereich von M4 und M5 sprechen...

    Wobei manche Kabelschuhe gibt es auch nicht in jeder Lochgröße bei Klauke.... Ich habe dann auf beiden Seiten eine dicke Karosserie-Scheibe untergelegt.. Ist aber auch keine dauerhaft belastete Leitung sondern nur 1x für 10 Sek alle paar Tage.

    Und wo wir grad bei Vorschriften sind.... Nen Bekannter meint, man dürfte bei Querschnitten <= 16mm² und massiven Kupfer keinen Kabelschuh aufpressen sondern müsse immer eine Öse biegen. Kann dies jemand belegen oder hat er mal wieder nur geredet?
    Geändert von ThorstenD2 (07.09.2011 um 22:03 Uhr)

  9. #9
    Registriert seit
    13.10.2007
    Beiträge
    12.033
    Danke
    2.788
    Erhielt 3.269 Danke für 2.157 Beiträge

    Standard

    Zitat Zitat von ThorstenD2 Beitrag anzeigen
    Und wo wir grad bei Vorschriften sind.... Nen Bekannter meint, man dürfte bei Querschnitten >= 16mm² und massiven Kupfer keinen Kabelschuh aufpressen sondern müsse immer eine Öse biegen. Kann dies jemand belegen oder hat er mal wieder nur geredet?
    das stimmt und ab 25qmm darfst du die Ösen nur mit den Zähnen biegen,
    habe ich jahrelang so gemacht. Bei einen Anschluss mit 95qmm habe ich mir
    mal einen Zahn ausgebissen. Diesen habe ich durch einen Goldzahn ersetzen
    lassen, der Goldabrieb beim biegen sorgt jetzt für einen niedrige Übergangswiderstand.
    Wichtig ist aber das du Kabelschuhe zum mass nehmen dabei hast, bei den Großen
    Querschnitten muss das genau passen.

  10. Folgende 3 Benutzer sagen Danke zu rostiger Nagel für den nützlichen Beitrag:

    bgischel (04.08.2012),o.s.t. (07.09.2011),Tigerente1974 (07.09.2011)

  11. #10
    Registriert seit
    26.05.2009
    Ort
    Nähe Bremen
    Beiträge
    243
    Danke
    11
    Erhielt 40 Danke für 36 Beiträge

    Standard


    Zuviel Werbung?
    -> Hier kostenlos registrieren
    ich meinte kleiner gleich 16mm²... Tippfehler korrigiert

    (eigentlich meint das ja mein "Bekannter")

    Und ab 25mm² ist ja eh alles nicht mehr eindrähtig, sondern aus mehreren Cu-Drähten

Ähnliche Themen

  1. Micromaster 440 bei großer Last F0002
    Von Tobias2k9 im Forum Antriebstechnik
    Antworten: 4
    Letzter Beitrag: 08.08.2010, 23:55
  2. Schütz zu großer Strom?
    Von netx1 im Forum Elektronik
    Antworten: 22
    Letzter Beitrag: 13.04.2008, 08:28
  3. Ansteuerung von kleinen Schrittmotoren mit S7-300
    Von Wondermike_2000 im Forum Antriebstechnik
    Antworten: 6
    Letzter Beitrag: 27.11.2007, 21:20
  4. [S] kleinen drehstrommotor >0,1KW
    Von dkeipp im Forum Suche - Biete
    Antworten: 13
    Letzter Beitrag: 10.04.2007, 21:43
  5. großer Touchscreen für Alarmanlage ?
    Von Eyebreaker im Forum HMI
    Antworten: 9
    Letzter Beitrag: 24.09.2004, 13:55

Lesezeichen

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •