Zuviel Werbung? - > Hier kostenlos beim SPS-Forum registrieren

Seite 1 von 2 12 LetzteLetzte
Ergebnis 1 bis 10 von 12

Thema: Einspeisung Schaltschrank. Was für ein Kabel?

  1. #1
    Registriert seit
    17.11.2005
    Beiträge
    22
    Danke
    1
    Erhielt 0 Danke für 0 Beiträge

    Standard


    Zuviel Werbung?
    -> Hier kostenlos registrieren
    Hallo Zusammen,

    wie muss ein Schaltschrank eingespeist werden (Leitung zwischen Kraftverteiler und Schaltschrank)?

    Soll es mit einem NYM Kabel gemacht werden oder kann es ein z.B. Ölflex 110 sein.
    Gibt es eine Norm?

    Für die Norm-Nr. bzw. ein Zitat wäre ich sehr dankbar.
    Ich muss eine Anlage freigeben/abnehmen.

    Schaltschrank ist "festgeschraubt" und "bewegt" sich nicht.

    Danke für Unterstützung.

    mgG
    Dario
    Zitieren Zitieren Einspeisung Schaltschrank. Was für ein Kabel?  

  2. #2
    Registriert seit
    13.01.2008
    Ort
    Attendorn
    Beiträge
    305
    Danke
    42
    Erhielt 61 Danke für 57 Beiträge

    Standard

    Ein paar mehr Info's wären nicht ganz verkehrt, Außenbereich, Innenbereich, ölhaltige Umgebung, UV-Einwirkung?

    Ich gehe mal davon aus, dass du eine Montage im Innenbereich ohne große Störeinflüsse meinst. Hierbei hätte ich bei beiden Varianten keine Probleme, NYM ist in der Industrie weniger verwendet, im Gebäudebereich aber der absolute Standard. Da der Schrank keinen Vibrationen ausgesetzt ist und fest montiert ist, reicht eine massive Zuleitung aus, es muss nichts flexibles sein.

    Die Ölflexleitung ist ebenfalls für feste Verlegung geeignet, kann aber auch bei flexibler Anwendung genutzt werden. Die Leitung ist teurer als NYM, wenn es aber schon in Ölflex 110 verlegt ist kannst du das problemlos so lassen - vorausgesetzt die Umgebungsbedingungen passen.

    Link zum Ölflex 110 inkl. Anwendung:

    http://www.lappkabel.de/index.php?id=749812

    Gruß
    Timo
    chaos, panic and disorder - my work is done!

  3. #3
    Dario ist offline Gesperrt
    Themenstarter
    Registriert seit
    17.11.2005
    Beiträge
    22
    Danke
    1
    Erhielt 0 Danke für 0 Beiträge

    Standard

    Hallo Timo,

    danke für die schnelle Antwort.

    Die Anlage (Schaltschränke) sind in einer Halle. Es geht hier um einen Automobilhersteller. Bereich Montage.


    Der Lieferant der neuen Anlage will Ölflex einsetzten. Er begründet es mit dem Auszug aus dem Lapp Katalog.
    Alle Kollegen sind überzeugt dass die Einspeisung mit NYM zu machen ist. Im Werk sind mehrere Anlagen mit NYM eingespeist. Leider keiner kann es (schriftlich) begründen.


    Ich benötige eine VDE / DIN Norm etc.
    Entweder Kollegen oder Lieferant hat recht.



    Gruß


    Dario

  4. #4
    Registriert seit
    13.01.2008
    Ort
    Attendorn
    Beiträge
    305
    Danke
    42
    Erhielt 61 Danke für 57 Beiträge

    Standard

    Ich würde aus der Ferne sagen beide haben Recht Es gibt hierbei nicht schwarz und weiß, sondern viele Wege, die trotzdem korrekt und normgerecht zum Ziel kommen. Ich möchte mal beispielhaft die Typen NYY oder NYCWY ins Rennen werfen, auch damit ist es gestattet, trotzdem sind die anderen nicht gleich verboten.

    Lapp gibt die feste Verlegung als passendes Anwendungsgebiet an, daher finde ich die Begründung vom Lieferanten i.O. Wenn andere Hersteller vorher das Ganze mit NYM installiert haben ist das auch ok, warum schreibt ihr das denn jetzt dem Lieferanten nicht einfach vor, was ihr gerne haben möchtet? Wenn die Leitungen noch nicht installiert sind sollte das doch kein Problem darstellen, oder?

    Gruß
    Timo

    P.S. Es sind übrigens Leitungen und keine Kabel, Kabel liegen unter der Erde, Leitungen oberhalb!
    Geändert von TimoK (29.02.2012 um 16:14 Uhr)
    chaos, panic and disorder - my work is done!

  5. #5
    Registriert seit
    23.08.2010
    Ort
    Nürnberg
    Beiträge
    289
    Danke
    13
    Erhielt 52 Danke für 40 Beiträge

    Standard

    Hi Dario,

    Zitat Zitat von Dario Beitrag anzeigen

    Die Anlage (Schaltschränke) sind in einer Halle. Es geht hier um einen Automobilhersteller. Bereich Montage.
    Automobilhersteller haben oft auch noch eigene Vorgaben für die Ausführung und da sind die dann besonders fordernd. Ich würde an deiner Stelle das mit dem Automobilhersteller noch abklären.

    Gruß
    Alex

  6. #6
    Registriert seit
    01.06.2008
    Ort
    Ostwestfalen
    Beiträge
    1.866
    Danke
    405
    Erhielt 471 Danke für 374 Beiträge

    Standard

    Hallo,

    also die EN 60204-1 (elekrische Ausrüstung von Maschinen, Kapitel 5, Netzanschlüsse)
    schreibt da nichts Spezielles vor, nur das übliche, was schon von den
    Kollegen gesagt wurde.

    Gruß
    Tommi

  7. #7
    Dario ist offline Gesperrt
    Themenstarter
    Registriert seit
    17.11.2005
    Beiträge
    22
    Danke
    1
    Erhielt 0 Danke für 0 Beiträge

    Standard

    Hallo Zusammen,

    danke Euch.
    Ich habe die Antwort gefunden:

    "Die Ölflex Leitung kann für eine Energieeinspeisung nicht verwendet werden, da nicht die Farbkennzeichnung gem. DIN 0293 verwendet wird."

    L1= braun, L2 =schwarz, L3= grau.
    Ölflex hat durchnummerierte schwarze Adern.

    Gruß
    Dario

  8. #8
    Registriert seit
    13.01.2008
    Ort
    Attendorn
    Beiträge
    305
    Danke
    42
    Erhielt 61 Danke für 57 Beiträge

    Standard

    Es gibt Ölflex auch in farblich unterschiedlichen Adern, mit Ölflex 100 geht es wieder!

    http://www.lappkabel.de/index.php?id=749806

    Aber das musst du ja nicht dem Lieferanten erzählen, wenn du lieber NYM möchtest.

    Gruß
    Timo
    chaos, panic and disorder - my work is done!

  9. #9
    Registriert seit
    15.01.2005
    Ort
    In der Mitte zwischen Bayreuth/Weiden
    Beiträge
    6.732
    Danke
    314
    Erhielt 1.520 Danke für 1.282 Beiträge

    Standard

    Zitat Zitat von Dario Beitrag anzeigen
    "Die Ölflex Leitung kann für eine Energieeinspeisung nicht verwendet werden, da nicht die Farbkennzeichnung gem. DIN 0293 verwendet wird."

    L1= braun, L2 =schwarz, L3= grau.
    Ölflex hat durchnummerierte schwarze Adern.
    In VDE0100-510 (514.3) wird zwar prinzipiell die Kennzeichnung der Leiter nach DIN VDE0198 gefordert, wenn du schon Normen zitieren willst, dann wenigstens RICHTIG,
    aber in VDE0100-520 (521.7.2.2) ist die Verwendung von Flexiblen Leitungen a) Erlaubt und b) in bestimmten Fällen (beweglich, vorübergehend abbaubar...) sogar explizit gefordert.

    Also rein nach den Normen wäre das einzige was du fordern kannst, das die verwendete Leitung Farben haben musst,
    wie Timo aber richtig anmerkt, hat dich das bei deiner ursprünglichen Fragestellung nicht im geringsten weitergebracht.

    Mfg
    Manuel
    Geändert von MSB (01.03.2012 um 09:45 Uhr)
    Warum denn einfach, wenn man auch Siemens einsetzen kann!

    Wer die grundlegenden Freiheiten aufgibt, um vorübergehend ein wenig Sicherheit zu bekommen, verdient weder Freiheit noch Sicherheit (B. Franklin).

  10. #10
    Dario ist offline Gesperrt
    Themenstarter
    Registriert seit
    17.11.2005
    Beiträge
    22
    Danke
    1
    Erhielt 0 Danke für 0 Beiträge

    Standard


    Zuviel Werbung?
    -> Hier kostenlos registrieren
    Hallo Manuel,

    danke für die Antwort aber:
    - Ich habe keine Norm Zitiert sondern meine Antwort formuliert.
    - Es handelt sich hier um keine bewegliche Anlage, was ich oben geschrieben habe
    - Natürlich gibt es Ölflex mit Farben. Es ist aber Ölflex ÖLFLEX 100 und nich ÖLFLEX 110 wie ich oben geschrieben habe

    Wenn wir schon die Kollegen beraten, sollten wir die Beiträge komplett und genau lesen

    Gruß Dario



Ähnliche Themen

  1. Antworten: 3
    Letzter Beitrag: 24.12.2010, 11:49
  2. AS-i und 230V durch ein Kabel
    Von uuser im Forum Feldbusse
    Antworten: 6
    Letzter Beitrag: 27.10.2006, 08:47
  3. Suche ein TD/CPU Kabel!
    Von MRT im Forum Suche - Biete
    Antworten: 8
    Letzter Beitrag: 17.09.2006, 20:32
  4. Neues USB-Kabel für S5-Steuerungen: ACCON-COM-Kabel USB
    Von Gerhard Bäurle im Forum Werbung und Produktneuheiten
    Antworten: 0
    Letzter Beitrag: 27.03.2006, 11:04
  5. PPI-Kabel - Was für ein?
    Von peter_hum im Forum Simatic
    Antworten: 3
    Letzter Beitrag: 25.01.2006, 09:03

Lesezeichen

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •