Zuviel Werbung? - > Hier kostenlos beim SPS-Forum registrieren

Seite 1 von 2 12 LetzteLetzte
Ergebnis 1 bis 10 von 15

Thema: Sistema, Diagnosedeckungsgrad,... Verwirrspiel

  1. #1
    Registriert seit
    22.03.2012
    Beiträge
    116
    Danke
    16
    Erhielt 9 Danke für 9 Beiträge

    Standard


    Zuviel Werbung?
    -> Hier kostenlos registrieren
    Hallo,

    ich bin Student der Fakultät Mechatronik und soll in meinen Praxissemester ein Sicherheitssystem samt Steuerung für eine Anlage erstellen die mit Hochspannung arbeitet.
    Für den Nutzer besteht die Gefahr beim wechsel der Behälter des zu recycelnden Gutes mit dem Hochsspannungssystem in Berührung zu kommen.

    Daher habe ich zwei Sichheritsfunktionen Definiert...

    Schutz vor Anlauf der Maschine
    Schutz bei Beschicken der Anlage
    ...
    Man muss sich das so vorstellen
    Im Prozess ist der Nutzer durch eine physische Trennung geschützt,

    wenn der Recyclingvorgang Vorgang abgeschlossen ist, wird die Anlage geöffent, dass recycelte Material wird entnommen und neues Material hinzugefügt.

    Nach meiner Risikobewertung brauche ich ein erforderliches Performancelevel d, da eine Restspannung an den Bauteilen durch versehentliches Berühren oder fahrlässiges Handeln lebensgefährlich ist.

    Meine Schutzeinrichtung soll durch Positionschalter erkennen, das alle Sicherheitsrelevanten Teile (Türen, Behälter, etc) an Ort und Stelle sind und dann über eine Logik (SPS oder ähnliches) eine Freigabe für den Prozessstart gibt

    Wie ich die MTTFd für Schalter und co. berechne konnte ich nachvollziehen, allerdings nicht wie ich den DC einzelner Blöcke bestimme!

    mir ist bei Auswahl der Eckdaten einiges unklar:
    -Zyklischer Testimpuls durch dynamische Änderung der Eingangssignale
    -Plausibilitätsprüfung, z. B. Verwendung der Schließer- und Öffnerkontakte von zwangsgeführten Relais
    -Kreuzvergleich von Eingangssignalen mit dynamischem Test, wenn Kurzschlüsse nicht bemerkt werden können (bei Mehrfach-Ein-/Ausgängen)
    -... (Eckdaten der Eingangssignale)

    Aus meinen Versuch in Sistema ein Projekt zu erstellen werde ich auch nicht schlau

    z.B habe ich für eine Sicherheitsfunktion in einen Subsystem ein SafeLogic von B&R ausgewählt, nun kann ich keine Weiteren Blöcke in dieses Subsystem einfügen.
    ich bekomme einen grünen Haken ereichter PL e!

    nun meine Frage ist es dann egal was ich an Eingabegeräten (Positionschalter,etc....) dran hänge weil die Sicherheits-CPU die Eingänge stetig prüft?

    Ich hoffe ich bin nicht zu verwirrend in meinen Formulierungen und mir kann Jemand einen kleinen Überblick verschaffen.
    Zitieren Zitieren Sistema, Diagnosedeckungsgrad,... Verwirrspiel  

  2. #2
    Registriert seit
    01.06.2008
    Ort
    Ostwestfalen
    Beiträge
    1.867
    Danke
    405
    Erhielt 472 Danke für 375 Beiträge

    Standard

    Hallo und willkommen im Forum,

    als Soforthilfe erstmal dieser Link.

    http://www.sps-forum.de/showthread.p...849-1-Anhang-E

    Vielleicht findest Du mit der Suchfunktion noch mehr.

    Mehr heute abend...

    Gruß
    Tommi

  3. #3
    Registriert seit
    01.06.2008
    Ort
    Ostwestfalen
    Beiträge
    1.867
    Danke
    405
    Erhielt 472 Danke für 375 Beiträge

    Standard

    Zitat Zitat von snake_1842 Beitrag anzeigen
    nun meine Frage ist es dann egal was ich an Eingabegeräten (Positionschalter,etc....) dran hänge weil die Sicherheits-CPU die Eingänge stetig prüft?
    Leider nein, denn auch die mechanische Sicherheit von Positionsschaltern und die Zuverlässigkeit der Schaltkontakte spielt in die Sicherheit mit rein
    (MTTFd-Wert des Eingabegerätes)

    Alles immer mechatronisch betrachten...

    Gruß
    Tommi

  4. #4
    Registriert seit
    07.11.2011
    Beiträge
    93
    Danke
    2
    Erhielt 8 Danke für 8 Beiträge

    Standard

    Hallo,

    bitte nicht falsch verstehen, aber wer Sicherheitsfunktionen mithilfe elektrischer Steuerungstechnik aufbauen will, sollte auch eine dementsprechende Ausbildung haben, einige Berufserfahrung in der Elekttrotechnik spez.
    im Einsatz solcher Systeme (Sicherheitschalter, F-SPS usw.) schadet sicher nicht. Dann versteht man eben
    auch was mit den "Eckdaten" gemeint ist. Es ist eben nicht damit getan ein bisschen in Sistema rumzuklicken...

    Also, nichts für Ungut, da hilft es nur sich umfassendes elektrotechnische Wissen anzueignen.


    MfG

  5. #5
    Registriert seit
    14.06.2008
    Ort
    Pirmasens
    Beiträge
    1.794
    Danke
    94
    Erhielt 727 Danke für 457 Beiträge

    Standard

    Hallo, aus Zeitgründen gehe ich nur auf die erste Frage ein.
    Das identifizieren und definieren einer Sicherheitsfunktion ist entscheidend für alles weitere.
    Eine SF besteht auch in den meisten Fällen aus Sensor Logik Aktor.
    Einfach Zuschreiben Schutz vor Anlauf der Maschine Schutz bei Beschicken der Anlage ist keine Definition.
    Man kann das wenn dann Prinzip anwenden, Beispiel:
    Wenn die Verriegelte trennende Schutzeinrichtung 1 geöffnet wird dann muss Antrieb 1 sicherheitsgerichtet abgeschaltet werden.
    Dies ist dann aber nur sehr vereinfacht, nun muss man einen Sollwert für die SF ermitteln den erforderlichen PL. Anhang A DIN EN ISO 13849-1.
    Jetzt geht man an den realen Aufbau der SF. Auswahl der Kategorie Aufgrund des PLr, Umsetzung in Schaltungstechnik. Identifizierung der in der SF enthaltenen Bauteile (sicherheitsgerichtetes Blockdiagramm), Überprüfung ob Kategorie erfüllt, Berechnung von MTTFd DCavg Bewertung CCF und Systematische Fehler.
    Du hast schon den ersten Teil nicht gemacht Auswahl der Kategorie Aufgrund des PLr, Umsetzung in Schaltungstechnik. Identifizierung der in der SF enthaltenen Bauteile (sicherheitsgerichtetes Blockdiagramm).
    In Sistema kann eine SF aus mehreren Subsystemen bestehen.

    Alles weitere sehe ich mir die Woche mal an.

  6. #6
    snake_1842 ist offline Erfahrener Benutzer
    Themenstarter
    Registriert seit
    22.03.2012
    Beiträge
    116
    Danke
    16
    Erhielt 9 Danke für 9 Beiträge

    Standard

    Danke ersteinmal für die bisherigen Antworten,

    vllt habe ich etwas übereilt den thread eröffnet, schon vor deinem Post safety habe ich die Sicherheitsfunktionen nochmal überdacht.

    1. SF- Abschalten der Anlage, schalten der Schütze für Erdung wenn Tür geöffnet oder Not Aus Taster
    2. SF- Messung der Restspannung bei göffneter Sicherheitstür und Anzeige auf LCD + Warnsignal
    3. SF- Umfasst eine Freigabe für den Prozessstart, indem alle Komponenten am richtigen Fleck stehen

    Wie gesagt bis auf die Spannungsmessung will ich alles Über Positionsschalter machen, nun gibt es bei den Schaltern ja verschiedene Ausführungen, kann ich einen zweikanaligen Aufbau mit einen Schalter erreichen, wenn dieser zwei Schaltontakte hat aber nur eine mechanische Betätigung?

    Die Komponenten sollen mit der B&R Safety- Steuerung überwacht werden. Diese sind SIL 3, PLe zertifiziert. Leider kann ich die Sicherheitskette in Sistema nicht bis zu den Schaltern ausführen, da nach Auswahl der Safetykomponente die Maske keine weiter Eingabe zulässt!

  7. #7
    Registriert seit
    14.06.2008
    Ort
    Pirmasens
    Beiträge
    1.794
    Danke
    94
    Erhielt 727 Danke für 457 Beiträge

    Standard

    Hallo, lese mal in der unten aufgeführten Linkliste.
    http://www.sps-forum.de/showthread.p...511#post359511
    Ich habe geschrieben in Sistema kann eine SF aus mehreren Subsystemen bestehen, also einfach ein weiteres einfügen.
    Kennst Du die Kochbücher und den BGIA Report 2/2008?

  8. #8
    snake_1842 ist offline Erfahrener Benutzer
    Themenstarter
    Registriert seit
    22.03.2012
    Beiträge
    116
    Danke
    16
    Erhielt 9 Danke für 9 Beiträge

    Standard

    Die Kochbücher kenne ich noch nicht aber den BGIA Report habe ich bis auf eine Beispiele bereits gelesen. Den Report finde ich sehr hilfreich, jedoch verstehe ich einige Dinge auf grund mangelnder Erfahrung noch nicht. Wie gesagt ich bin ganz neu in diesen Themengebiet also bitte prangert mich nicht gleich an wenn ich dumme Fragen stelle oder falsch an die Sache heran gehe. Ich erstelle dieses Konzept auch nicht alleine und es muss auch nicht gleich nächste Woche fertig sein. Ich bin über jegliche Hilfe sehr dankbar deswegen werd ich mir gleich mal den link zu Gemüte führen.

  9. #9
    Registriert seit
    21.05.2007
    Beiträge
    169
    Danke
    59
    Erhielt 25 Danke für 20 Beiträge

    Standard

    Zitat Zitat von snake_1842 Beitrag anzeigen
    2. SF- Messung der Restspannung bei göffneter Sicherheitstür und Anzeige auf LCD + Warnsignal
    Ohne hier zu tief einzusteigen, finde ich diesen Satz gefährlich, da eine Warnlampe nicht schützt.
    Für mich wäre die bessere (sicherere Alternative) die Türen / Zugänge zu verriegeln bis die Spannung sich abgebaut hat + Zeit x verstrichen ist.

    Nur so ein Gedanke ohne den Zusammenhang zu kennen
    Geändert von dani (29.03.2012 um 02:22 Uhr)
    Bankraub: eine Initiative von Dilettanten.
    Wahre Profis gründen eine Bank.
    Bertold Brecht

  10. #10
    snake_1842 ist offline Erfahrener Benutzer
    Themenstarter
    Registriert seit
    22.03.2012
    Beiträge
    116
    Danke
    16
    Erhielt 9 Danke für 9 Beiträge

    Standard


    Zuviel Werbung?
    -> Hier kostenlos registrieren
    ja die Idee habe ich auch schon gehabt, aber wer weiß wie lange so eine Spannung braucht bis sie abgebaut ist, dazu hatten wir bisher keine Tests. Außerdem soll das Warnsignal akustisch Sirene, Hupe etc. kommen.
    Imprinzip soll der Kontakt mit der Elektrode auch nicht wirklich möglich sein, zumindest nicht auf zufälliger Basis! Das Problem ist ach das ich mit ner Türverriegelung über die Steuerung wieder Aktor und Leitung vor elektromagnetischer Strahlung schirmen muss. Zudem ist die Anzeige nur eine sekundäre Schutzmaßnahme wenn man da von Schutz reden kann. in erster Linie soll die Elektrode über einen Schütz bzw. 2 in Reihe geschaltene Schütze oder mit Überwachungsrelais geerdet werden.
    Geändert von snake_1842 (29.03.2012 um 08:30 Uhr)

Ähnliche Themen

  1. Diagnosedeckungsgrad bei 2 Hauptschützen
    Von flyingsee im Forum Maschinensicherheit - Normen und Richtlinien
    Antworten: 1
    Letzter Beitrag: 03.01.2012, 15:50
  2. Diagnosedeckungsgrad nach DIN EN ISO 13849-1 Anhang E
    Von Safety im Forum Maschinensicherheit - Normen und Richtlinien
    Antworten: 23
    Letzter Beitrag: 04.10.2011, 22:56
  3. Fragen zum Diagnosedeckungsgrad am Beispiel zu Kat.3
    Von nikraym im Forum Maschinensicherheit - Normen und Richtlinien
    Antworten: 14
    Letzter Beitrag: 23.12.2010, 19:28
  4. Sistema Kochbuch
    Von rostiger Nagel im Forum Maschinensicherheit - Normen und Richtlinien
    Antworten: 1
    Letzter Beitrag: 11.10.2010, 20:09
  5. Bewertung des Diagnosedeckungsgrad DC
    Von eloelo im Forum Maschinensicherheit - Normen und Richtlinien
    Antworten: 2
    Letzter Beitrag: 06.10.2009, 20:52

Lesezeichen

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •