Zuviel Werbung? - > Hier kostenlos beim SPS-Forum registrieren

Ergebnis 1 bis 3 von 3

Thema: Welche Schränke sind mit Typenschild auszustatten?

  1. #1
    Registriert seit
    09.05.2007
    Beiträge
    5
    Danke
    0
    Erhielt 0 Danke für 0 Beiträge

    Standard


    Zuviel Werbung?
    -> Hier kostenlos registrieren
    Hallo!

    Ich hab hier mal eine Frage:
    Welche Schränke (Gehäuse) einer Schaltanlage sind eigentlich verpflichtend mit einem Typenschild auszustatten?
    In den einschlägigen Normen (EN60204, EN61439) habe ich hier nur ungefähre Vorgaben gefunden.
    Am ehesten macht hier die 60204 noch eine Aussage mit der Vorgabe "...am Gehäuse in der Nähe jeder Einspeisung...".

    Die Frage die sich für mich stellt ist, ob nun auch zB. ein Klemmkasten, Unterverteiler, RIO-Schrank jeweils mit einem Typenschild versehen
    werden muss. "...in der Nähe jeder Einspeisung..." ist nämlich auch dehnbar. Wenn über einen Klemmkasten 230V drübergehen, ist das ja eigentlich
    auch eine "Einspeisung" in diesen Klemmkasten, oder??

    Vielleicht hat sich ja hier auch schon jemand darüber den Kopf zerbrochen und hat neue Denkansätze für mich.

    Schönen Tag!
    Andi
    Zitieren Zitieren Welche Schränke sind mit Typenschild auszustatten?  

  2. #2
    Registriert seit
    22.03.2007
    Ort
    Detmold (im Lipperland)
    Beiträge
    11.712
    Danke
    398
    Erhielt 2.398 Danke für 1.998 Beiträge

    Standard

    Hallo,
    du kannst natürlich einen Klemmkasten o.ä. auch in der Art beschriften.
    Ein Typenschild gehört aber nach meinem Verständnis nur an der Schaltschrank mit dem Hauptschalter - und so interpretiere ich dann die von dir zitierte Aussage auch ...

    Gruß
    Larry

  3. #3
    Registriert seit
    25.09.2009
    Ort
    Saarbrücken
    Beiträge
    127
    Danke
    23
    Erhielt 31 Danke für 21 Beiträge

    Standard


    Zuviel Werbung?
    -> Hier kostenlos registrieren
    Moin,

    vielleicht liegt die Lösung des Problems darin, wie man ein "Typenschild" definiert. Ist es eine Betriebsmittelkennzeichnung a la X2.0 für einen Abzweig_ oder Verteilkasten, oder handelt es sich um ein (mehr oder minder) eigenständiges "Bauteil". Dann sollte schon etwas mehr drinstecken als Klemmen und vielleicht noch I/O Baugruppen mit Buskoppler.

    Ansich dient das Typenschild der Identifikation des Herstellers und des Produktes als solches. Das fragliche Produkt (Maschine oder was auch immer) kann sich dann natürlich aus mehreren Betriebsmittel zusammensetzen. Wichtig ist, dass aus der Bezeichnung die Unterscheidung, was ist Produkt und was ist Bestandteil des Produktes ersichtlich ist.

    Diese Bezeichnung spiegelt sich dann auch in der Technischen Dokumentation wider.

    Gruß

    Klopfer
    Führerschein ohne Kenntnis der Straßenverkehrsordnung = Unwahrscheinlich
    Maschinenbauer ohne Kenntnis der Maschinenverordnung = Normal

Ähnliche Themen

  1. Antworten: 5
    Letzter Beitrag: 29.07.2011, 08:13
  2. Positionen für Anbau-Schränke
    Von Larry Laffer im Forum Schaltschrankbau
    Antworten: 4
    Letzter Beitrag: 29.06.2011, 19:35
  3. Typenschild Baldor Motor
    Von MSB im Forum Antriebstechnik
    Antworten: 8
    Letzter Beitrag: 09.08.2010, 17:08
  4. SPS S7 , Welche Kurse sind nötig?
    Von Buffi im Forum Simatic
    Antworten: 7
    Letzter Beitrag: 22.04.2008, 16:59
  5. Typenschild - Was muss drauf?
    Von Markus im Forum Maschinensicherheit - Normen und Richtlinien
    Antworten: 11
    Letzter Beitrag: 19.04.2008, 23:22

Lesezeichen

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •