Zuviel Werbung? - > Hier kostenlos beim SPS-Forum registrieren

Ergebnis 1 bis 10 von 10

Thema: ISO 13849, Not-Halt, Performance Level

  1. #1
    Registriert seit
    13.06.2012
    Beiträge
    4
    Danke
    0
    Erhielt 0 Danke für 0 Beiträge

    Standard


    Zuviel Werbung?
    -> Hier kostenlos registrieren
    Hallo,

    ich musste eine Roboteranlage mit einen Not-Halt versehen. Dabei handelt es sich um 3 Roboter mit entsprechenden Schaltschrank.

    Leider ist nur bei dem neuesten Schaltschrank(SmartController) eine Performance Level(d) für den Not-Halt angegeben.
    Bei dem 2. Schaltschrank ist es möglich eine 2 kanaligen Not-Halt zu intallieren und bei dem 3. ist nur ein einkanaliger
    externer Not-Halt vorgesehen, die Anschlüsse sind direkt auf einer Sicherheitsplatine verfügbar.

    Für die anschließende Bestimmung des Performance Level der jeweiligen Not-Halt Sicherheitsfunktion wird meist die Struktur Senor-Logik-Aktor verwendet.

    Kannn ich nun als Aktor die reinen Werte des Schützes(MTTF) verwenden um den Performance Level zu berechnen? Wie sieht es hierbei mit dem Diagnosedeckungsgrad aus?

    Wie kann ich bei der einkanaligen Struktur einen "mittleren Diagnosegrad" erreichen, würde die Sicherheitsfunktion gerne nach Kategorie 2 aufbauen. Wie könnte eine solche Maßnahme aussehen? Ziel ist ein Performance Level von d.

    Ich bin erst seit kurzem in diesem Feld tätig, freue mich über jede Hilfe.

    Gruß,
    Maxi
    Zitieren Zitieren ISO 13849, Not-Halt, Performance Level  

  2. #2
    Registriert seit
    07.11.2011
    Beiträge
    93
    Danke
    2
    Erhielt 8 Danke für 8 Beiträge

    Standard

    nur ganz kurz:

    bei 1-Kanaligen Systemen sind Diagnosedeckungsgrad und Maßnahmen gegen CCF-Fehler sind nicht relevant. Und von KAT 2 - Systemen die nach 13849 bewertet werden müssen wird im Allgemeinen abgeraten.


    MfG

  3. #3
    Registriert seit
    01.06.2008
    Ort
    Ostwestfalen
    Beiträge
    1.866
    Danke
    405
    Erhielt 471 Danke für 374 Beiträge

    Standard

    Hallo,

    wenn die drei Robbys zusammen in einer Zelle arbeiten, musst Du doch sowieso
    einen übergeordneten NOT-HALT neu aufbauen.

    Hast Du den?

    Den kannst Du doch dann komplett in PLd ausführen und zentral auf alle Roboter
    wirken lassen. Was ist mit Schutztüren?

    Bevor Du den PL berücksichtigst, mach erst mal eine allgemeine Risikobeurteilung
    nach DIN EN ISO 12100. Das ist dann die Grundlage für alle weiteren Schritte.

    Gruß
    Tommi

  4. #4
    Capone ist offline Neuer Benutzer
    Themenstarter
    Registriert seit
    13.06.2012
    Beiträge
    4
    Danke
    0
    Erhielt 0 Danke für 0 Beiträge

    Standard

    Hallo Tommi,

    ja, das übergeordnete Ziel ist ein Not-Halt für alle drei Roboter zusammen, was über die Pilz PSSu läuft. Aber für die anschließende Validierung müssen doch die Performance Level der Teilsysteme bekannt sein, damit ein Gesamt-Performance Level gebildet werden kann!?

    Deswegen würde mich interessieren, wie es hier auf der Aktor-Seite aussieht. Kann ich dort einfach die Schütze, die im Steuerschrank den Leistungsteil des Roboter abschalten, als Aktor für die Berechnung verwenden?

    Schutztüren wird es nicht geben, beiseitig ist ein Schutzzaun installiert und danach wird noch ein Lichtvorhang als frontaler Zugangsschutz integriert.

    Gruß,
    Maxi

  5. #5
    Registriert seit
    14.06.2008
    Ort
    Pirmasens
    Beiträge
    1.793
    Danke
    94
    Erhielt 725 Danke für 456 Beiträge

    Standard

    Hallo, es gibt eine Norm für Roboter
    Industrieroboter ― Sicherheitsanforderungen
    Teil 2: Robotersystem und Integration
    Die Fordert eine PLd in Struktur Kategorie 3 für die Handlung im Notfall.
    Abschnitt 5.2.2
    Und
    Abschnitt 5.3.8.2
    Man kann natürlich eigenverantwortlich davon abweichen. Aber wie Tommi schon geschrieben Risikobeurteilung nach DIN En ISO 12100:2010 durchführen!
    Eine Kategorie 2 nach DIN EN ISO 13849-1 fordert eine 100x höhere Testrate wie die Anforderungsrate, wie willst Du das mit einem Schütz machen?

    Zusatzfrage:
    Neue Maschine oder Altmaschine?

  6. #6
    Capone ist offline Neuer Benutzer
    Themenstarter
    Registriert seit
    13.06.2012
    Beiträge
    4
    Danke
    0
    Erhielt 0 Danke für 0 Beiträge

    Standard

    Hallo Safety,

    danke, ich werde mich nochmal in die Norm einlesen.

    Es handelt sich um
    • einen Adept Quattro s650H mit SmartControllerX
    • einen Stäubli RX90CR mit einen C7 Steuerschrank von Stäubli
    • und einen alten Adept One mit MV10 Steuerschrank von Adept

    Die letzten beiden Steuerschränke sind noch nach EN 954 zertifiziert. Und der C7 Steuerschrank sieht nur einen einkanaligen externen Not-Halt vor. Was das Hauptproblem darstellt!?

    Gruß,
    Maxi

  7. #7
    Registriert seit
    01.06.2008
    Ort
    Ostwestfalen
    Beiträge
    1.866
    Danke
    405
    Erhielt 471 Danke für 374 Beiträge

    Standard

    Ach du dickes Ei, ein alter Adept One!

    Und Stäubli hat die Sicherheitstechnik auch nicht gepachtet.

    Da kannst Du als "Aktor" nur Deine Schützkombination nach Kat.3
    nehmen und die auf die "Armpower-Eingänge" der Controler legen.

    Vielleicht kannst Du das "Armpower-ON" Signal nehmen und auswerten,
    um Deinen DC etwas nach oben zu bekommen.

    Gruß
    Tommi

  8. #8
    Registriert seit
    14.06.2008
    Ort
    Pirmasens
    Beiträge
    1.793
    Danke
    94
    Erhielt 725 Danke für 456 Beiträge

    Standard

    Hallo,
    du wirst die alten Robis nicht nach DIN EN ISO 13849-1 bewerten können. Also schaltet zusätzlich nach einer Stoppzeit mit zwei Schützen die Energie ab mit Rückführkreis ist da ein PLd Kategorie 3 erreichbar, weiterhin benötigst Du ja auch eine Betriebsart Einrichten der Robis oder?
    Aber beachte das Du BWS als Schutzmaßnahme hast, also Sicherheitsabstand ist S=KxT+C DIN EN ISO 13855 und weiterhin ist auch ein durchschlagen der Roboter zu betrachten. Eventuell Anschläge oder Begrenzungsschalter.

    Versuche die alten Robis soweit wie möglich an die neuen Anforderungen zubringen.

  9. #9
    Capone ist offline Neuer Benutzer
    Themenstarter
    Registriert seit
    13.06.2012
    Beiträge
    4
    Danke
    0
    Erhielt 0 Danke für 0 Beiträge

    Standard

    Hey,

    der Adept One ist vom feinsten, sogar noch mit Druckluft .

    Das Vorschalten der Schütze ist eine gute Idee, werde das demnächst ausprobieren.

    Eine Betriebsart "Einrichten" wurde nicht implementiert, mein Vorgänger hat die komplette Anlage aufgebaut und verkabelt und hat dabei keine Rücksicht auf die Normen der Sicherheitstechnik genommen.

    Die BWS wird danach das kleinere Problem werden, hab die Nachlaufzeiten bereits zu Testzwecken gemessen.

    MFG,
    Maxi

  10. #10
    Registriert seit
    01.06.2008
    Ort
    Ostwestfalen
    Beiträge
    1.866
    Danke
    405
    Erhielt 471 Danke für 374 Beiträge

    Standard


    Zuviel Werbung?
    -> Hier kostenlos registrieren
    Adept One, erinnert mich an meine Jugend...

    Gruß
    Tommi

Ähnliche Themen

  1. PL nach 13849 mit mehreren Not-Halt in Reihe
    Von andersson im Forum Maschinensicherheit - Normen und Richtlinien
    Antworten: 1
    Letzter Beitrag: 09.09.2011, 07:09
  2. Performance Level nach SISTEMA
    Von Junger GmbH im Forum Suche - Biete
    Antworten: 0
    Letzter Beitrag: 27.08.2011, 17:57
  3. Frage zum Performance Level
    Von KreuzBube im Forum Maschinensicherheit - Normen und Richtlinien
    Antworten: 1
    Letzter Beitrag: 18.03.2010, 21:21
  4. SIL und Performance Level
    Von Earny im Forum PC- und Netzwerktechnik
    Antworten: 6
    Letzter Beitrag: 16.12.2009, 20:36
  5. Antworten: 12
    Letzter Beitrag: 01.09.2009, 07:50

Lesezeichen

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •