Zuviel Werbung? - > Hier kostenlos beim SPS-Forum registrieren

Seite 1 von 2 12 LetzteLetzte
Ergebnis 1 bis 10 von 12

Thema: Retrofit - Steuerungs- Antriebstausch

  1. #1
    Registriert seit
    02.10.2006
    Ort
    Tirol
    Beiträge
    159
    Danke
    17
    Erhielt 5 Danke für 5 Beiträge

    Standard


    Zuviel Werbung?
    -> Hier kostenlos registrieren
    Hallo,

    jetzt hab ich mal eine generelle Frage.

    Wenn ich bei einer bestehenden Anlage meine Komplette Anlage elektrisch erneuere (Schaltschränke, Umrichter, Steuerung) aber die Mechanik aber komplett gleich bleibt, dannuga muss ich wohl auch diese Anlage auf den neuesten Stand der Technik bringen, oda ?

    Mir gehts da um die Sicherheiten wie z.B. den Zugang zu Fahrenden gefährlichen Anlagenteilen eventuell durch nachrüsten von Schutzzäunen.
    T H X T O M A T E
    Zitieren Zitieren Retrofit - Steuerungs- Antriebstausch  

  2. #2
    Registriert seit
    22.03.2007
    Ort
    Detmold (im Lipperland)
    Beiträge
    11.727
    Danke
    398
    Erhielt 2.405 Danke für 2.002 Beiträge

    Standard

    So wie ich das sehe und selber bisher gehandhabt habe :

  3. #3
    Registriert seit
    12.12.2006
    Ort
    Wehringen
    Beiträge
    1.471
    Danke
    248
    Erhielt 190 Danke für 155 Beiträge

    Standard

    Hallo,
    s
    ehe ich anders:
    das dürfte keine "wesentliche Änderung sein" (wenn sich die Maschinengeschwindigkeit nicht erhöht, keine neuen Prozesse dazukommen, keine neuen (anderen) Produkte gefahren werden)


    Im Zweifelsfalle aber lieber externe Hilfe holen!!

    MfG

  4. #4
    Registriert seit
    23.08.2010
    Ort
    Nürnberg
    Beiträge
    289
    Danke
    13
    Erhielt 52 Danke für 40 Beiträge

    Standard

    Hallo,

    schlagwort "Risikobeurteilung". Eine Ferndiagnose ist fast unmöglich, überlege dir (schriftlich), ob durch den Austausch neue risiken entstehen, die das bisherige Konzept nicht berücksichtigt oder nicht vorhanden sind (z.B: Tausch Schützschaltung zur SPS).
    Ließ zum Austausch auch mal in den entsprechenden Abschnitten zur Interptretation von der MRL.

    Gruß
    Alex

  5. #5
    Registriert seit
    01.06.2008
    Ort
    Ostwestfalen
    Beiträge
    1.867
    Danke
    405
    Erhielt 472 Danke für 375 Beiträge

    Standard

    Hallo,

    in Deutschland gibt es dazu die Betriebssicherheitsverordnung (Anhang 1, Mindestanforderungen an Maschinen).
    Ich weiß nicht, wie das in Österreich ist.
    Muss aber eigentlich ähnlich sein, da alles auf die EU-Richtlinie 2009/104/EG (googeln) basiert

    Siehe dort ebenfalls Anhang 1

    Gruß
    Tommi
    Geändert von Tommi (04.07.2012 um 17:21 Uhr)

  6. #6
    Avatar von tomatensaft
    tomatensaft ist offline Erfahrener Benutzer
    Themenstarter
    Registriert seit
    02.10.2006
    Ort
    Tirol
    Beiträge
    159
    Danke
    17
    Erhielt 5 Danke für 5 Beiträge

    Standard

    Danke erst mal für Antworten.

    Das mit den wesentlichen Änderungen ist eben der springende Punkt.

    Bestehende Risiken sind mehr als genug vorhanden und das Ding wurde ja komplett neu programmiert, also sind da einige Prozesse und Abläufe auch nicht mehr original.

    Das mit der externen Hilfe hatte ich schon - alles in Ordnung - aber das glaub ich eben nicht.

    Werd mal wie unten erwähnt die Richtlinien googeln.
    T H X T O M A T E

  7. #7
    Registriert seit
    15.01.2005
    Ort
    In der Mitte zwischen Bayreuth/Weiden
    Beiträge
    6.735
    Danke
    321
    Erhielt 1.522 Danke für 1.283 Beiträge

    Standard

    Die Richtlinien googeln wird dir aber nicht allzuviel bringen,
    letzten Endes läuft das ganze immer auf eine wie auch immer geartete Beurteilung raus, die in aller erster Linie mal irgendwer machen muss,
    und das zunächst auch mal vollkommen unabhängig vom Ergebnis, also "wesentliche Änderung" oder halt eben nicht.

    Es ist im wesentlichen vollkommen egal ob Risiken vorhanden sind oder nicht, die einzige wirkliche Frage ist, hat sich das objektive Risiko für die Bediener/Instandhalter etc. erhöht oder nicht,
    die nächste Frage ist dann hat das Ding überhaupt schon mal ein CE-Zeichen besessen, bzw. wurde es im Fall einer Maschine von vor 1995 schon mal auf den Stand der Betriebssicherheitsverordnung bzw. dem adäquaten Österreichpendant dazu, gebracht?

    Hier ein Interpretationspapier der BG Chemie zur wesentlichen Veränderung:
    http://www.bgrci.de/praevention/fach...-vorschriften/

    Mfg
    Manuel
    Warum denn einfach, wenn man auch Siemens einsetzen kann!

    Wer die grundlegenden Freiheiten aufgibt, um vorübergehend ein wenig Sicherheit zu bekommen, verdient weder Freiheit noch Sicherheit (B. Franklin).

  8. #8
    Registriert seit
    17.07.2009
    Ort
    Am Rande der Ostalb
    Beiträge
    5.493
    Danke
    1.142
    Erhielt 1.243 Danke für 974 Beiträge

    Standard

    Ein Retrofit ist immer mit Vorsicht zu geniesen.
    Der Austausch von SPS, Antrieben, Umrichtern ist erstmal keine wesentliche Änderung. Dies ist auch im Link von Manuel so beschrieben.
    Austausch bzw. Modernisierung von Schutzeinrichtungen ist auch kein Problem.

    Ärgerlich bei der Geschichte ist allerdings, wenn du während des Retrofit gravierende Sicherheitsmängel feststellst.
    Dann sitzt du nämlich in der Zwickmühle. Mit den gravierenden Mängeln darf man die Anlage - egal ob mit oder ohne Umbau - nicht weiterbetreiben.
    Um die Mängel zu beseitigen, kann es dir passieren, dass du ganze Prozedere von Gefährunsanalyse / Risikobewertung machen musst.
    Deshalb vorher die Anlage ganz genau anschauen und bei Mängeln den Betreiber darauf hinweisen und die Finger davon lassen

    Gruß
    Dieter

  9. #9
    Registriert seit
    14.06.2008
    Ort
    Pirmasens
    Beiträge
    1.794
    Danke
    94
    Erhielt 727 Danke für 457 Beiträge

    Standard

    Hallo,
    man sollte als Betreiber von Maschinen das Arbeitsschutzgesetzt kennen:
    http://www.gesetze-im-internet.de/bu...chg/gesamt.pdf
    Der Arbeitgeber ist verpflichtet eine Gefährdungsbeurteilung durch zuführen siehe § 5 und 6.
    Es sollte Ihm bewusst sein, das er Verantwortlich ist, erst mal egal ob wesentliche Veränderung oder nicht!
    Leider habe ich immer wieder Maschineninspektionen sowohl bei Betreibern nach BetrSichV als auch bei Herstellern nach MRL, bei denen ich zu hören bekomme, wurde von x.y abgenommen ist alles o.k.
    Ich frage mich welcher Stand von Technik hier Anwendung findet. Es passiert mir bei jeder zweiten Maschine das da erhebliche Mängel oder eben Vernachlässigung des Standes der Technik vorliegt.
    Es kann doch nicht so schwer sein, wenn man ein Verpackungsmaschine baut eben die 415er Reihe anzuwenden oder eine andere Art von Maschinen gibt doch so viele Typ-C Normen.
    Und das schlimmste ist nicht das die Hersteller oder Betreiber da einen Fehler begangen haben, nö ein Experte bestätigt das alles ist i.o. mit Begründungen da bekomme ich noch mehr graue Haare.
    Ich möchte auf keinen Fall damit sagen das ich hier der absolute Experte bin, denn da sind Sicherheitsmängel als gut befunden worden die sieht man schon aus 100m, also auch so ein alter Mann wie ich.
    Sorry, hatte in den letzten Tagen mehrere solcher Fälle, Beispiel neue Verpackungsmaschine Materialzugang über Förderband so groß das man ohne Probleme bis zur Gefahr durchlaufen kann, aber der Experte hat gesagt das ist ja dann grob fahrlässig. Jetzt erklärt mal dem Hersteller dass es eben nicht so ist, kann man dann nur Anhand der Typ-C Normen in dem Fall DIN EN 415-7 Anhang C.
    Zurück zum Thema, Ihr macht alles neu also ist auch die komplette Doku nachzuführen, es muss eine Risikobeurteilung mit Sicherheitskonzept durchgeführt werden und ihr wendet die DIN EN ISO 13849-1 an. Die Betriebsanleitung wird erneuert da nicht mehr verwendbar. Also wie weit ist das nun von einer neuen CE weg?
    Der Betreiber macht eine Gefährdungsbeurteilung mit Betriebsanweisungen und legt den Sollzustand der Maschine für Regelmäßig Prüfungen fest. Wie bei einer neuen Maschine.
    Geändert von Safety (04.07.2012 um 19:02 Uhr)

  10. Folgender Benutzer sagt Danke zu Safety für den nützlichen Beitrag:

    Blockmove (04.07.2012)

  11. #10
    Registriert seit
    01.06.2008
    Ort
    Ostwestfalen
    Beiträge
    1.867
    Danke
    405
    Erhielt 472 Danke für 375 Beiträge

    Standard


    Zuviel Werbung?
    -> Hier kostenlos registrieren
    Zitat Zitat von Safety Beitrag anzeigen
    auch so ein alter Mann wie ich.
    nun gib mal nicht so an

    ansonsten gebe ich Dir recht: "unser Experte hat gesagt, daß da ein Warnschild ausreicht, alles andere ist grobe Fahrlässigkeit..."

    das hatte ich auch in den letzten Tagen.

    Gruß
    Tommi

Ähnliche Themen

  1. Antworten: 1
    Letzter Beitrag: 09.01.2012, 16:12
  2. Antworten: 0
    Letzter Beitrag: 21.09.2011, 21:26
  3. Embedded Panel für kombinierte Steuerungs- und Visualisierungs-Anwendungen
    Von Danobi im Forum Werbung und Produktneuheiten
    Antworten: 0
    Letzter Beitrag: 11.02.2011, 15:18
  4. Antworten: 7
    Letzter Beitrag: 20.01.2009, 17:42
  5. Retrofit
    Von sps freak im Forum Werbung und Produktneuheiten
    Antworten: 0
    Letzter Beitrag: 10.04.2008, 21:25

Lesezeichen

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •