Zuviel Werbung? - > Hier kostenlos beim SPS-Forum registrieren

Seite 1 von 2 12 LetzteLetzte
Ergebnis 1 bis 10 von 14

Thema: Überbrücken der Sicherheitsfunktion "Schutztür öffnen"

  1. #1
    Registriert seit
    25.05.2011
    Ort
    Wetzlar
    Beiträge
    72
    Danke
    13
    Erhielt 2 Danke für 2 Beiträge

    Standard


    Zuviel Werbung?
    -> Hier kostenlos registrieren
    Guten Morgen zusammen,

    ich habe eine Frage an die Experten bzw ein kleines Problem:

    Wenn bei unseren Maschinen die Schutztür aufgeht (über Pilz Sicherheitsschalter, Schaltrelais etc.) dann sind folge dessen die Antriebe sicher abgeschaltet (Bosch Rexroth Sicherheitstechnik). Da wir auch zwei Spindeln in der Maschine haben, dauert das ständige Anlaufen der Spindeln und abbremsen seine Zeit. Die Spindeln sind ebenfalls nochmals über Stillstandswächter überwacht um sicher zugehen, dass die Schutztür erst aufgeht, wenn die Spindeln wirklich stehen.
    Nun wollen wir einen Roboter vor die Maschine setzen, welcher automatisch die Maschine bestückt. Der Roboter kommt von extern und ist ebenfalls umzäunt, integrierte Sicherheitstechnik etc.

    Jetzt ist aber das Problem, das wir gerne das Abschalten der Spindeln überbrücken möchten wenn der Roboter davor steht um dementsprechend die Totzeit (Spindel anlaufen und abbremsen) zu vermeiden.
    D.H. Roboter vorhanden --> zwei sichere Signale an unsere SPS das dieser vorhanden ist --> Öffnen unserer Schutztür --> Spindeln drehen trotzdem weiter --> Roboter fährt rein und bestückt die Maschine --> Roboter fährt zurück --> Schutztür zu und weiter gehts.

    Habt ihr da ein paar Tipps wie man das am besten lösen könnte?
    Vielen Dank schonmal

    Gruß Wignatz
    Es gibt keine Sicherheit, nur verschiedene Grade der Unsicherheit.
    http://smart-home-systeme.com
    Zitieren Zitieren Überbrücken der Sicherheitsfunktion "Schutztür öffnen"  

  2. #2
    Registriert seit
    19.07.2010
    Beiträge
    1.289
    Danke
    213
    Erhielt 267 Danke für 233 Beiträge

    Standard

    Dann würde ich die Schutztürgeschichte ganz ausbauen wenn der Roboter installiert wird.
    mfG Aventinus

  3. #3
    Registriert seit
    20.06.2003
    Ort
    Sauerland.NRW.Deutschland
    Beiträge
    4.850
    Danke
    78
    Erhielt 800 Danke für 543 Beiträge

    Standard

    mir ist der aufbau nicht ganz klar. robo umzäunt und maschine umzäunt?
    im normalfall kenn ich das so, daß der robo und die maschine in einem gemeinsamen umzäunten bereich stehen.

    EDIT:
    nicht richtig gelesen.
    ich würde es so machen. der umzäunte sicherheitsbereich liegt parallel zu der schutztür. ist zaun zu bleiben die spindeln an wenn schutztür auf.
    wenn zaun auf gehen die spindeln in stop wenn schutztür auf
    Geändert von volker (04.09.2012 um 09:09 Uhr)
    .
    mfg Volker .......... .. alles wird gut ..

    =>Meine Homepage .. direkt zum Download

    Meine Definition von TIA: Total Inakzeptable Applikation

  4. #4
    Registriert seit
    25.05.2011
    Ort
    Wetzlar
    Beiträge
    72
    Danke
    13
    Erhielt 2 Danke für 2 Beiträge

    Standard

    Hallo Volker,

    ich würde es so machen. der umzäunte sicherheitsbereich liegt parallel zu der schutztür. ist zaun zu bleiben die spindeln an wenn schutztür auf.
    wenn zaun auf gehen die spindeln in stop wenn schutztür auf
    Ja genau so sollte es sein, aber wie bzw über welche Sicherheitsbausteine könnte man das realisieren?
    Bin da noch nicht so erfahren auf dem ganzen Gebiet
    Es gibt keine Sicherheit, nur verschiedene Grade der Unsicherheit.
    http://smart-home-systeme.com

  5. #5
    Registriert seit
    20.06.2003
    Ort
    Sauerland.NRW.Deutschland
    Beiträge
    4.850
    Danke
    78
    Erhielt 800 Danke für 543 Beiträge

    Standard

    kenne jetzt den aufbau nicht. aber irgendwo in der maschine wird die tür ja 2-kanalig abgefragt. zu diesen kontakten kannst du deinen zaun parallel schalten.
    wie das mit dem bremsen, der stillstandsüberwachung und der zuhaltung realisiert ist weiss ich ja nicht. sind das sichere überwachungen? wovon ich ausgehe. da musst du bestimmt auch noch was machen, denn sonst würde die tür ja nicht entriegeln.
    ohne hardwareplan lässt sich das schwer sagen
    .
    mfg Volker .......... .. alles wird gut ..

    =>Meine Homepage .. direkt zum Download

    Meine Definition von TIA: Total Inakzeptable Applikation

  6. #6
    Registriert seit
    01.06.2008
    Ort
    Ostwestfalen
    Beiträge
    1.866
    Danke
    405
    Erhielt 471 Danke für 374 Beiträge

    Standard

    Hallo,

    konfigurierbare Sicherheitsschaltgeräte sind für sowas geeignet (z.B. PNOZ-multi).

    Aber vergiß nicht, eine "mechanische" Risikobeurteilung zu machen. Kann man wirklich die
    Spindeln nicht mehr erreichen, auch wenn man weit in die Anlage hineinlangt?
    Das ist zunächst mal wichtiger, als Deine steuerungstechnische Betrachtung.
    Dazu gibt es Normen, die solche Abstände festlegen.

    Gruß
    Tommi
    Geändert von Tommi (04.09.2012 um 09:48 Uhr)

  7. #7
    Registriert seit
    25.05.2011
    Ort
    Wetzlar
    Beiträge
    72
    Danke
    13
    Erhielt 2 Danke für 2 Beiträge

    Standard

    @ Volker:
    Die Stillstandsüberwachung müsste dann ja theoretisch zweikanalig sicher überbrückt werden ebenso wie die Zuhaltung. Die Zuhaltung zu überbrücken bzw zu entriegeln wenn die Spindeln noch laufen gestaltet sich hier etwas schwierig, da Bosch-Rexroth eine etwas unübersichtliche Verdrahtungsvorgabe hat um die Zuhaltung in Verbindung mit der integrierten Sicherheit der Regler zu gewährleisten.

    @ Tommi:
    Ja, wenn der Roboter vorhanden ist, ist es nicht mehr möglich in den Arbeitsraum zu greifen. Die Umzäunung des Roboter schließt bündig mit der Maschine ab.
    Es gibt keine Sicherheit, nur verschiedene Grade der Unsicherheit.
    http://smart-home-systeme.com

  8. #8
    Registriert seit
    20.06.2003
    Ort
    Sauerland.NRW.Deutschland
    Beiträge
    4.850
    Danke
    78
    Erhielt 800 Danke für 543 Beiträge

    Standard

    hast du eine sichere sps? wenn nicht empfehle ich dir, wie tommi schon erwähnt hat, eine pnozmulti oder ähnliches einzubauen.
    dann bist du sehr flexibel. die pnoz kostet gerade mal 700€. und die programmiersoftware ist auch recht günstig.
    für solche anwendungen die du gerade hast nehme ich die fast immer.
    kannst du mal den hw-plan posten wo die sicherheit für die rexroth drauf ist.
    .
    mfg Volker .......... .. alles wird gut ..

    =>Meine Homepage .. direkt zum Download

    Meine Definition von TIA: Total Inakzeptable Applikation

  9. #9
    Registriert seit
    25.05.2011
    Ort
    Wetzlar
    Beiträge
    72
    Danke
    13
    Erhielt 2 Danke für 2 Beiträge

    Standard

    Wir haben leider nur eine Standardsps..
    Ich werde mal schauen das ich morgen Teile des Plans hochlade.
    Es gibt keine Sicherheit, nur verschiedene Grade der Unsicherheit.
    http://smart-home-systeme.com

  10. #10
    Registriert seit
    06.10.2009
    Ort
    NRW
    Beiträge
    1.569
    Danke
    63
    Erhielt 258 Danke für 218 Beiträge

    Standard


    Zuviel Werbung?
    -> Hier kostenlos registrieren
    Zitat Zitat von Wignatz Beitrag anzeigen
    Ja genau so sollte es sein, aber wie bzw über welche Sicherheitsbausteine könnte man das realisieren?
    Bin da noch nicht so erfahren auf dem ganzen Gebiet
    Du weißt aber schon, was Du da machst oder?
    Meine Motivation läuft nackig mit einem Cocktail über eine Wiese.

Ähnliche Themen

  1. Ansicht bei "Projekt öffnen"
    Von Andi2 im Forum Simatic
    Antworten: 1
    Letzter Beitrag: 12.05.2011, 06:59
  2. "Index Pulse", "Home Switch" und "Position Limit Switch"
    Von senmeis im Forum Antriebstechnik
    Antworten: 3
    Letzter Beitrag: 07.03.2011, 11:21
  3. Antworten: 4
    Letzter Beitrag: 05.03.2009, 19:18
  4. Antworten: 2
    Letzter Beitrag: 22.12.2008, 13:20
  5. Antworten: 4
    Letzter Beitrag: 29.11.2006, 08:59

Lesezeichen

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •