Zuviel Werbung? - > Hier kostenlos beim SPS-Forum registrieren

Seite 1 von 3 123 LetzteLetzte
Ergebnis 1 bis 10 von 24

Thema: ketzerische Frage zum Not-Halt

  1. #1
    Registriert seit
    11.04.2012
    Beiträge
    43
    Danke
    5
    Erhielt 0 Danke für 0 Beiträge

    Standard


    Zuviel Werbung?
    -> Hier kostenlos registrieren
    ich weis das derNot-Halt eigentlich nicht für andere Zwecke genutz werden darf!



    Aber meint ihr man bekommt das irgentwie gerechtferitig wenn man, bei sehr geringer Anforderungrate (ca. 5 mal im Jahr), im Wartungshandbuch vorschreibt, das bestimmte Arbeiten nur bei eingdrücktem Nothalt durchgeführt werden dürfen?

    Die ausführenden Arbeiter sind speziell hierfür ausgebildet!
    Zitieren Zitieren ketzerische Frage zum Not-Halt  

  2. #2
    Registriert seit
    21.02.2011
    Ort
    Deutschland, Baden-Würtemberg
    Beiträge
    990
    Danke
    115
    Erhielt 125 Danke für 100 Beiträge

    Standard

    Hi,

    meine persönliche Meinung (ohne in den Normen nachgeschlagen zu haben) :

    JA, ich könnte es mit meinem Gewissen vereinbaren. Allerdings NUR wenn es keine produktiven Arbeiten, sondern WIRKLICH NUR Wartungsarbeiten sind.

    Selbstverständlich darf die wartende Person zu keiner Zeit einer Gefahr ausgesetzt sein.

    Vieleicht klärst du uns näher auf, was dies genau für Arbeiten wären!

    Grüße,

    Florian

  3. #3
    Registriert seit
    01.06.2008
    Ort
    Ostwestfalen
    Beiträge
    1.866
    Danke
    405
    Erhielt 471 Danke für 374 Beiträge

    Standard

    Hallo,

    einen NOT-HALT Pilztaster kann man nicht vor Beginn der Wartung mit einem
    Schloss abschließen.
    Und so ein Windrad ist sicherlich nicht komplett einsehbar.
    Also würde ich das nicht machen.

    Umgekehrt, also einen Hauptschalter (rotgelb) als Notschalter zu nehmen,
    ist schon eher möglich, wenn es nicht auf eine Reaktionszeit von Zehntelsekunden ankommt.

    siehe hier:

    http://www.sps-forum.de/showthread.p...-Hauptschalter

    Gruß
    Tommi

  4. #4
    Registriert seit
    27.07.2012
    Ort
    AUT
    Beiträge
    480
    Danke
    84
    Erhielt 159 Danke für 90 Beiträge

    Standard

    Hallo

    AFAIK ist dies laut Norm nicht zulässig. Auch das mit der Schulung wird nicht viel helfen das afaik zuerst alle konstruktiven und steuerungstechnischen Maßnahmen ergriffen werden und erst dann darf auf Schulung/Bedienungsanleitung "zurückgegriffen" werden darf. Die Frage ist: Was sind das für Wartungsarbeiten? Hast du nicht einen Hauptschalter den man mit einem Schloß verriegeln kann?
    Regards NRNT

  5. #5
    Registriert seit
    14.06.2008
    Ort
    Pirmasens
    Beiträge
    1.793
    Danke
    94
    Erhielt 726 Danke für 456 Beiträge

    Standard

    Hallo,
    wie immer Risikobeurteilung aller Lebensphasen und Sicherheitskonzept.
    Not-Halt stellt keine Energietrennung da!
    Die DIN EN 1037 ist zu beachten.

  6. #6
    Registriert seit
    11.04.2012
    Beiträge
    43
    Danke
    5
    Erhielt 0 Danke für 0 Beiträge

    Standard

    Ja es geht dabei wie erwähnt um Arbeiten in der Gondel einer Windkraftanlage, die in etwa so groß ist wie ein VW t4.

    Zur Anforderungrate, 2mal Wartung im Jahr plus eventuelle Reperaturen 3 mal. (ich mein den Not-Halt testen muss ich ja auch so 2mal in Jahr....)

    Es gibt im Betriebssysystem einen Wartungsmodus der zwar Fernsteuerung usw. abschaltet aber eben nicht "sicher" ist.

    Natürlich gibt es einen Hauptschalter, der ist aber unten im Turm, nun gibt es aber einige Wartungsarbeiten für die unbedingt zb. die Bremsen geöffnet werden müssen. -> Wenn ich jetzt vorschreibe für alle Arbeiten ausser(....) Hauptschalter raus -> besteht nun die Gefahr das das nicht gemacht wird weil man sonst für bestimmte Arbeiten zb. eine dritte Person bräuchte die kurz unten den Hauptschalter wieder einschaltet(mit Funkkontakt oder wie auch immer)

    Der Notaus trennt halt auch alles gefahrbringende von Netz und schließt die Bremsen(also schaltet sie stromlos weil zwangsgeöffnet). Also kann ich ja auch vorschreiben für alle Arbeiten in der Gondel muss der Notaus aktiviert werden(dann kann da nichts mehr drehen oder unter Spannung stehen) und nur für ganz bestimmte Arbeiten darf der Notaus deaktiviert werden(mit einer Person die diesen nun immer in Griffweite hat) und die Anlage kurz gestartet werden.

    Meiner Meinung nach ist es halt sinnfrei neben den Notaustaster noch einen Taster zu setzen der genau die gleiche Funktion hat....

  7. #7
    Registriert seit
    11.04.2012
    Beiträge
    43
    Danke
    5
    Erhielt 0 Danke für 0 Beiträge

    Standard

    Es geht dabei natürlich nicht ums "Freischalten" für elektrische Arbeiten.

  8. #8
    Registriert seit
    23.02.2012
    Ort
    Norilsk/Sibirien
    Beiträge
    31
    Danke
    5
    Erhielt 1 Danke für 1 Beitrag

    Standard

    ich würde behaupten das wenn der arbeiter in der nähe des Not-Halt arbeited und die anlage nicht nur über wieder rausziehen des pilstasters wieder in betrieb genommen wird sondern das man erst noch den qutierungsweg gehen muss. Dann könnte man das verantworten.

  9. #9
    Registriert seit
    11.04.2012
    Beiträge
    43
    Danke
    5
    Erhielt 0 Danke für 0 Beiträge

    Standard

    Also nach deaktivieren(herausziehen) des Nothalts. Muss zuerst das Sicherheitssystem zurückgesetzt werden(manuelle Rückstellfunktion). Und bevor dann Irgentwas anläuft muss auch erst das Betriebssystem neu gestartet werden.

  10. #10
    Registriert seit
    23.02.2012
    Ort
    Norilsk/Sibirien
    Beiträge
    31
    Danke
    5
    Erhielt 1 Danke für 1 Beitrag

    Standard


    Zuviel Werbung?
    -> Hier kostenlos registrieren
    nein ich meine ( simpel betrachted ) ein lastschütz fällt ab wenn du den notaus betatigst, und dieses lastschütz darf auch erst wieder anziehen wenn die bedingungen einer quitierung erfolgt sind

Ähnliche Themen

  1. frage zum FC105
    Von SebastianSPS im Forum Simatic
    Antworten: 4
    Letzter Beitrag: 25.08.2010, 16:35
  2. Verkettung von Not-Halt / Anlagen Not-Halt
    Von mcluis im Forum Maschinensicherheit - Normen und Richtlinien
    Antworten: 15
    Letzter Beitrag: 22.07.2010, 19:13
  3. Frage zum Flankenwechsel
    Von linuxluder im Forum Simatic
    Antworten: 10
    Letzter Beitrag: 14.09.2008, 18:39
  4. Frage zum DP/DP Koppler
    Von bernd67 im Forum Feldbusse
    Antworten: 14
    Letzter Beitrag: 01.03.2007, 17:02
  5. Frage zum PG740
    Von AI-Networks im Forum Simatic
    Antworten: 3
    Letzter Beitrag: 12.06.2006, 11:15

Lesezeichen

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •