Zuviel Werbung? - > Hier kostenlos beim SPS-Forum registrieren

Seite 1 von 2 12 LetzteLetzte
Ergebnis 1 bis 10 von 15

Thema: Reaktionszeit Pneumatikzylinder berechnen

  1. #1
    Registriert seit
    02.07.2010
    Beiträge
    115
    Danke
    17
    Erhielt 1 Danke für 1 Beitrag

    Standard


    Zuviel Werbung?
    -> Hier kostenlos registrieren
    Hallo,
    ich habe folgende Frage:
    Wir haben einen Pneumatikzylinder (Festo DNG-125-100-PPV-A) wo sich vertikal von oben nach unten bewegt. Dieser dient als Niederhalter (Masse max. 3kg). Jetzt sind wir dabei den mindest Sicherheitsabstand zwischen Lichtvorhang und Gefahrenquelle (Niederhalter) zu berechnen.
    Ich habe bei der Firma Festo angerufen und der Berater meinte für unsere Verhältnisse rechnet er mit einen max. Stopweg 20mm. Nur wie komme ich jetzt auf die Reaktionszeit?
    Gibt es da eine Formel? Im Katalog von dem Zylinder habe ich nichts gefunden. Das kommt ja sicher auch auf die Masse an wo dran hängt (max. 3kg)

    Vielen Dank schon mal im vorraus.

    Gruß Bernd
    Zitieren Zitieren Reaktionszeit Pneumatikzylinder berechnen  

  2. #2
    Registriert seit
    01.06.2008
    Ort
    Ostwestfalen
    Beiträge
    1.876
    Danke
    405
    Erhielt 485 Danke für 377 Beiträge

    Standard

    Hm, die Reaktionszeit des Ventiles müsste es doch geben.
    Aber bis er dann steht, ist glaube ich nicht so einfach zu
    berechnen. Kommt ja auch ein bißchen auf die Schlauchlänge
    an.
    Kannst Du das nicht in etwa "augenscheinlich messen"?

    Gruß
    Tommi
    Geändert von Tommi (08.11.2012 um 17:19 Uhr)

  3. #3
    bernd81 ist offline Erfahrener Benutzer
    Themenstarter
    Registriert seit
    02.07.2010
    Beiträge
    115
    Danke
    17
    Erhielt 1 Danke für 1 Beitrag

    Standard

    Ich habe ja bei Festo angerufen und die meinten dann um eine genaue Aussage machen zu können müsste es simuliert werden. Die Simulation müssten wir von Festo machen lassen jedoch würde diese etwas kosten.
    Man bräuchte dann alle genauen Angaben wie Schlauchlänge, Schlauchdurchmesser, Masse, Betriebsdruck, usw...
    Er meinte dann nur das wir mit so grob max. 20mm rechnen müssten.
    Jetzt wollte ich hald wissen ob es da eine Formel gibt oder ob da jemand Erfahrungswerte hat.
    Messen wird schwierig da die Anlage ja noch nicht fertig gebaut ist und wir gerade erst am Konstruieren sind und den Mindestabstand berechnen.

    Gruß Bernd

  4. #4
    Registriert seit
    25.11.2008
    Ort
    Westpfalz
    Beiträge
    1.550
    Danke
    187
    Erhielt 212 Danke für 186 Beiträge

    Standard

    Zitat Zitat von bernd81 Beitrag anzeigen
    Man bräuchte dann alle genauen Angaben wie Schlauchlänge, Schlauchdurchmesser, Masse, Betriebsdruck, usw...
    Für die Risikobeurteilung, um die es ja wahrscheinlich geht, müssten zumindest bei Auslieferung auch sämtliche Drosseln und Dämpfungen
    in einem definierten Zustand dokumentiert sein, oder gibts diese Parameter nicht?
    and we all support the team (S.King - Die Arena)

  5. #5
    bernd81 ist offline Erfahrener Benutzer
    Themenstarter
    Registriert seit
    02.07.2010
    Beiträge
    115
    Danke
    17
    Erhielt 1 Danke für 1 Beitrag

    Standard

    Also soweit ich weiß sind keine Drosseln oder Dämpfungen verbaut der Zylinder wird über ein 5-1/2 Ventil angesteuert.

  6. #6
    Registriert seit
    14.05.2009
    Beiträge
    310
    Danke
    59
    Erhielt 18 Danke für 15 Beiträge

    Standard

    Zitat Zitat von Mäuseklavier Beitrag anzeigen
    sämtliche Drosseln und Dämpfungen
    in einem definierten Zustand dokumentiert sein
    Wie macht man das?? Die allermeisten Drosseln haben doch keine Skala.

  7. #7
    Registriert seit
    21.07.2008
    Beiträge
    1.066
    Danke
    51
    Erhielt 140 Danke für 136 Beiträge

    Standard

    Ich fürchte auch das man alle Pneumatischen Bauteile, Drosseln, Druckminderer usw. als sicherheitsrelevant einstufen müsste. Also müsste man bei jeder Prüfung auch noch messen, ob der Stempel in 200ms oder 500ms zum Stillstand kommt.

    Muss man sich das so wie eine "Presse" vorstellen, unten wird ein Teil eingelegt und von oben drückt dann der Zylinder auf das Teil?

    Dann wäre ja auch die Frage, was passiert wenn das Ventil klemmt? Ein Schlauch löst sich?

    Zu beachten ist auch noch das die Lichtschranke und eventuelle Auswertetechnik auch noch, zum Teil erhebliche, Reaktionzeiten haben, die mit einbezogen werden müssen.

  8. #8
    Registriert seit
    14.06.2008
    Ort
    Pirmasens
    Beiträge
    1.816
    Danke
    94
    Erhielt 733 Danke für 463 Beiträge

    Standard

    Hallo,
    Du wirst um eine Nachlaufmessung nicht rum kommen. Wenn dann die Messungen ein o.k. ergibt dann kannst Du das alles dokumentieren. Es gibt Drosseln die man fixieren kann.
    Und das hier die DIN EN ISO 13849-1 angewendet wird, ist denke ich klar, eine einfache FMEA hilft die Anforderungen der Kategorie und den DC zu bewerten.

  9. #9
    Registriert seit
    17.07.2009
    Ort
    Am Rande der Ostalb
    Beiträge
    5.545
    Danke
    1.154
    Erhielt 1.254 Danke für 983 Beiträge

    Standard

    Mal eine Frage an die Experten hier:
    Wäre hier eine zyklische Nachlaufkontrolle nicht der einfachere Weg?

    Gruß
    Dieter

  10. #10
    Registriert seit
    14.06.2008
    Ort
    Pirmasens
    Beiträge
    1.816
    Danke
    94
    Erhielt 733 Danke für 463 Beiträge

    Standard


    Zuviel Werbung?
    -> Hier kostenlos registrieren
    Hallo,
    es geht hier ja um das erstmalige ermitteln und überprüfen der Nachlaufzeit, hier wird eine Nachlaufmessung unumgänglich sein. Verifizieren und validieren ist unerlässlich. Daraus resultiert der Sicherheitsabstand nach DIN EN ISO 13855.
    Ob eine Diagnose der Nachlaufzeit nötigt ist muss eine Risikobeurteilung ergeben, ein Fehler ist das auf keinen Fall. Macht man z.B. bei Pressen.

Ähnliche Themen

  1. Reaktionszeit einer SPS
    Von Kalle85 im Forum Simatic
    Antworten: 16
    Letzter Beitrag: 13.07.2009, 09:44
  2. Pneumatikzylinder in AWL
    Von NW-Trader im Forum Programmierstrategien
    Antworten: 3
    Letzter Beitrag: 07.10.2008, 17:46
  3. Zyklus-Reaktionszeit & Busauslastung
    Von Feos im Forum Simatic
    Antworten: 1
    Letzter Beitrag: 12.12.2007, 10:48
  4. Induktive Sensoren für Pneumatikzylinder
    Von drfunfrock im Forum Elektronik
    Antworten: 3
    Letzter Beitrag: 16.08.2007, 11:06
  5. Reaktionszeit einer Seriellen Schnittstelle einstellen.
    Von hubert im Forum PC- und Netzwerktechnik
    Antworten: 7
    Letzter Beitrag: 07.12.2004, 12:01

Lesezeichen

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •