Zuviel Werbung? - > Hier kostenlos beim SPS-Forum registrieren

Seite 1 von 2 12 LetzteLetzte
Ergebnis 1 bis 10 von 19

Thema: Urteil LG Stuttgart: Produkthaftung bei fehlerhafter Maschine

  1. #1
    Registriert seit
    14.06.2008
    Ort
    Pirmasens
    Beiträge
    1.816
    Danke
    94
    Erhielt 733 Danke für 463 Beiträge

    Standard


    Zuviel Werbung?
    -> Hier kostenlos registrieren
    Hallo,
    immer wieder wird nach Urteilen aus dem Bereich Maschinen gefragt:

    http://www.schator.de/ProdR-Report_4...tal%202012.pdf
    Zitieren Zitieren Urteil LG Stuttgart: Produkthaftung bei fehlerhafter Maschine  

  2. Folgende 5 Benutzer sagen Danke zu Safety für den nützlichen Beitrag:

    diabolo150973 (17.11.2012),hapr (09.11.2012),kpf (10.11.2012),rostiger Nagel (09.11.2012),Sinix (12.11.2012)

  3. #2
    Registriert seit
    16.09.2009
    Beiträge
    62
    Danke
    4
    Erhielt 25 Danke für 14 Beiträge

    Standard

    Danke für die Info. Das sollte man gewissen Chefs (nicht meinen jetzigen) solange um die Ohren hauen, bis sie's kapieren.
    Ist dazu irgendetwas bekannt, wie die Marktaufsicht reagiert hat (z.B. Rückruf-/Nachbesserungsverpflichtung)? ich denke doch, dass es da etwas gegeben haben müßte.

  4. #3
    Avatar von Safety
    Safety ist offline Erfahrener Benutzer
    Themenstarter
    Registriert seit
    14.06.2008
    Ort
    Pirmasens
    Beiträge
    1.816
    Danke
    94
    Erhielt 733 Danke für 463 Beiträge

    Standard

    Hallo kpf,
    leider habe ich auch nicht mehr Informationen, aber alleine um weitere Rechtsansprüche zu vermeiden wird dem Hersteller nichts anderes übrig bleiben.
    Für mich eine neue Erfahrung das so was schon bei Quetschung einer Hand passiert und sehr interessant wer der Kläger ist.

  5. #4
    Registriert seit
    01.06.2008
    Ort
    Ostwestfalen
    Beiträge
    1.876
    Danke
    405
    Erhielt 485 Danke für 377 Beiträge

    Standard

    Hallo Dieter,

    weißt Du, ob das als grobe Fahrlässigkeit gewertet wurde? Denn die Unternehmen haben in der Regel
    eine Versicherung gegen Regressanspprüche der Unfallversicherungsträger. Ob die in so einem
    Fall eintritt, weiß ich nicht. Gott sei Dank keine Erfahrung...

    Gruß
    Tommi

  6. #5
    Avatar von Safety
    Safety ist offline Erfahrener Benutzer
    Themenstarter
    Registriert seit
    14.06.2008
    Ort
    Pirmasens
    Beiträge
    1.816
    Danke
    94
    Erhielt 733 Danke für 463 Beiträge

    Standard

    Hallo Tommi,
    in dem Bericht wird „nur“ von Fahrlässigkeit gesprochen, ich kann mir nicht vorstellen dass hier eine Versicherung einspringt.
    Der Hersteller hat im Grunde eine Konformitätserklärung ausgestellt und wenig was er damit erklärt eingehalten.
    Dies sollte man sehr ernst nehmen, wenn es hier um größeren Schaden gegangen wäre hatte es nochmal anders ausgesehen.

  7. #6
    Registriert seit
    14.05.2009
    Beiträge
    310
    Danke
    59
    Erhielt 18 Danke für 15 Beiträge

    Standard

    Leider kann man sich aus dem Text nur spärlich vorstellen, wie die Maschine wirklich aussieht.

    Klar, die Risikobeurteilung nicht zu machen und BA auch noch unzureichend sind großes Versäumnisse.

    Aber hätte dabei nicht auch rauskommen können, dass der vorhandene Schutz ausreichend ist?
    Eingriff an dieser Stelle normal nicht notwendig, funktionale Sicherheit unverhältnismäßig teuer, Reinigen im Betrieb nicht erlaubt, Benutzerinformation usw?

  8. #7
    Registriert seit
    01.06.2008
    Ort
    Ostwestfalen
    Beiträge
    1.876
    Danke
    405
    Erhielt 485 Danke für 377 Beiträge

    Standard

    Hallo,

    Zitat aus dem Urteil:

    ...nicht einmal eine Gefährdungs- und Risikoanalyse durchgeführt...
    Das ist der Knackpunkt, er hat garnichts gemacht.

    Hätte er eine gemacht und hätte den Punkt Reinigung vergessen oder falsch bewertet,
    wäre er wahrscheinlich glimpflicher davongekommen.

    Gruß
    Tommi

  9. #8
    Avatar von Safety
    Safety ist offline Erfahrener Benutzer
    Themenstarter
    Registriert seit
    14.06.2008
    Ort
    Pirmasens
    Beiträge
    1.816
    Danke
    94
    Erhielt 733 Danke für 463 Beiträge

    Standard

    Hallo,
    es wurde der Satnd der Technik nicht eingehalten, dieser war in dem Fall eine Typ-C Norm.
    Und dann wurden die Gefährdungen nicht ermittel, keine Risikobeurteilung durchgeführt.
    Es ist also jedem anzuraten sich mit den Forderungen aus den Normen auseinander zusetzen.

  10. #9
    Registriert seit
    23.10.2004
    Ort
    zu Hause
    Beiträge
    1.041
    Danke
    370
    Erhielt 406 Danke für 274 Beiträge

    Standard

    Hallo Safety,

    hast Du eventuell noch mehr von solchen Beispielen? Ich wüsste schon, wem ich die vorlegen könnte...

    Gruß,

    dia
    Diese Signatur enthält Inhalte von WTF und ist in Deinem Land nicht verfügbar!

  11. #10
    Registriert seit
    01.06.2008
    Ort
    Ostwestfalen
    Beiträge
    1.876
    Danke
    405
    Erhielt 485 Danke für 377 Beiträge

    Standard


    Zuviel Werbung?
    -> Hier kostenlos registrieren
    Hallo dia,

    ich hätte noch das im Angebot.

    http://www.hahnpress.de/pdf/6-Kreiselmaeher-Prozess.pdf

    Gruß
    Tommi

Ähnliche Themen

  1. Antworten: 9
    Letzter Beitrag: 30.07.2012, 08:09
  2. Fehlerhafter License Key!! Dringend
    Von Jo-Janzen im Forum Simatic
    Antworten: 28
    Letzter Beitrag: 31.01.2011, 12:36
  3. Fehlerhafter Strom bei redundanter Analogausgabe
    Von tharnisc im Forum Simatic
    Antworten: 1
    Letzter Beitrag: 01.08.2008, 09:11
  4. S7 400 - Fehlerhafter Merker ?
    Von Virgill im Forum Simatic
    Antworten: 8
    Letzter Beitrag: 06.03.2006, 11:58
  5. Wegmesssystem bei CNC Maschine
    Von Anonymous im Forum Stammtisch
    Antworten: 7
    Letzter Beitrag: 27.01.2005, 18:18

Lesezeichen

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •