Zuviel Werbung? - > Hier kostenlos beim SPS-Forum registrieren

Ergebnis 1 bis 5 von 5

Thema: Bewertung von voreilenden Kontakten bei einem Leistungskabel

  1. #1
    Registriert seit
    10.09.2010
    Beiträge
    64
    Danke
    5
    Erhielt 5 Danke für 4 Beiträge

    Standard


    Zuviel Werbung?
    -> Hier kostenlos registrieren
    Hallo zusammen,

    wir überwachen bei einem Schaltschrank den aufgesteckten Leistungsstecker (200A) mittels voreilenden Kontakten. Die Gefährdung wäre ein entstehender Lichtbogen, wenn das Kabel im laufenden Betrieb gezogen wird.

    Wie kann dieser voreilende Kontakt als "Sensor" in Systema dargestellt werden? MTTFd?

    Danke!
    Gruß,

    andrejtm
    Zitieren Zitieren Bewertung von voreilenden Kontakten bei einem Leistungskabel  

  2. #2
    Registriert seit
    01.06.2008
    Ort
    Ostwestfalen
    Beiträge
    1.876
    Danke
    405
    Erhielt 485 Danke für 377 Beiträge

    Standard

    Hallo,

    zuerst, schau mal in die 13849-2 wegen Fehlerausschluss.

    Ansonsten ist es wahrscheinlich besser, wenn Du den Stecker mechanisch
    gegen Abziehen sicherst oder gleich fest anklemmst.

    Wie hoch (in ms) ist denn die Voreilung der der Kontakte und die folgende Abschaltung,
    d.h., zieht der Mensch schneller als der Strom abgeschaltet ist???

    Gruß
    Tommi

  3. #3
    Registriert seit
    14.06.2008
    Ort
    Pirmasens
    Beiträge
    1.816
    Danke
    94
    Erhielt 732 Danke für 462 Beiträge

    Standard

    Hallo,
    der Kontakt müsste einen B10d Wert haben dan kannst Du diesen ganz normal als Sensor eingeben.
    Wenn dieser auf ein vorgeschalteten Hauptschalter mit Unterspannungsauslöser geht dann ist das der Aktor.

  4. #4
    Registriert seit
    10.09.2010
    Beiträge
    64
    Danke
    5
    Erhielt 5 Danke für 4 Beiträge

    Standard

    Es gibt eine mechanische Verriegelung, die ein schnelles Abziehen unterbindet.
    Kann/muss dies auch in der Gefährdungsanalyse berücksichtigt werden?
    Gefährdung lässt sich wahrscheinlich durch die "Möglichkeit zur Vermeidung der Gefährdung oder Begrenzung des Schadens" (P1) reduzieren.

    Muss/Kann man die Verrieglung noch im Bauteil "vermerken"? Hat sie also noch einen weiteren Einfluss?
    Danke!
    Gruß,

    andrejtm

  5. #5
    Registriert seit
    14.06.2008
    Ort
    Pirmasens
    Beiträge
    1.816
    Danke
    94
    Erhielt 732 Danke für 462 Beiträge

    Standard


    Zuviel Werbung?
    -> Hier kostenlos registrieren
    Hallo,
    wo ist die Steckvorrichtung?
    Im Schaltschrank, eventuell könnte das schon eine Lösung sein ohne Funktionale Sicherheit.
    Frage doch mal den Hersteller ob er was dazu sagen kann.
    Man kann bei der Risikoeinschätzung einiges mit in Betracht ziehen.
    Wie oft wird der Stecker gezogen, können da nur Fachkräfte ran (Schaltschrankeinbau)?
    Vermeiden durch vorher abschalten, Sicherheitshinweise und warnen vor Restrisiken am Schalter usw.

Ähnliche Themen

  1. Sinamics S120 Leistungskabel von Motor abklemmen
    Von Pikador im Forum Antriebstechnik
    Antworten: 4
    Letzter Beitrag: 24.04.2012, 21:56
  2. Bewertung von Diagnosebauteilen
    Von pete11 im Forum Maschinensicherheit - Normen und Richtlinien
    Antworten: 3
    Letzter Beitrag: 17.12.2010, 21:38
  3. Einbinden von Kontakten in den Rückführkreis
    Von mcluis im Forum Elektronik
    Antworten: 2
    Letzter Beitrag: 28.07.2010, 09:20
  4. Antworten: 3
    Letzter Beitrag: 17.12.2009, 13:10
  5. Bewertung von Automatisierungssystem
    Von DaTommy im Forum Simatic
    Antworten: 2
    Letzter Beitrag: 16.06.2009, 22:05

Lesezeichen

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •