Zuviel Werbung? - > Hier kostenlos beim SPS-Forum registrieren

Seite 1 von 2 12 LetzteLetzte
Ergebnis 1 bis 10 von 13

Thema: Fehlerausschluss mehrpoliger Stecker Querschluss bei vorh. Querschlusserkennung

  1. #1
    Registriert seit
    30.06.2011
    Beiträge
    9
    Danke
    2
    Erhielt 4 Danke für 3 Beiträge

    Standard


    Zuviel Werbung?
    -> Hier kostenlos registrieren
    Hallo zusammen,

    eine fehlersichere ET200 Baugruppe soll 4 Ventile steuern. Die Verbindung zu den einzelnen Ventilen muss über eine Steckverbindung realisiert werden. Außerdem soll ein weiteres 24V-Signal über den Stecker geführt werden. Alle Ausgänge des fehlersicheren Moduls sind mit Kurz-/Querschlusserkennung ausgestattet.

    Nun zur Frage...

    Muss bei dieser Konstellation trotzdem der Fehlerauschluss (Kurzschluss in mehrpoligen Steckerverbindungen) aus Tab D.7 der 13849-2 erfüllt werden? Oder kann ich den Fehlerauschluss vernachlässigen, da der betrachtete Fehler durch die Diagnosefunktion der fehlersicheren Baugruppe erkannt würde?

    Vielen Dank schon mal!

    Grüße
    Zitieren Zitieren Fehlerausschluss mehrpoliger Stecker Querschluss bei vorh. Querschlusserkennung  

  2. #2
    Registriert seit
    01.06.2008
    Ort
    Ostwestfalen
    Beiträge
    1.867
    Danke
    405
    Erhielt 472 Danke für 375 Beiträge

    Standard

    Hallo,

    erfüllt denn Dein Stecker die unter "Bemerkungen" genannte Bedingung?
    Wenn ja, brauchst Du keinen Fehlerausschluss machen.
    Ich würde aber in der Projektdokumentation dokumentieren, daß Du
    Dir diese Gedanken gemacht hast. Am Besten als Kommentar in Sistema.

    Gruß
    Tommi

  3. #3
    F01601 ist offline Neuer Benutzer
    Themenstarter
    Registriert seit
    30.06.2011
    Beiträge
    9
    Danke
    2
    Erhielt 4 Danke für 3 Beiträge

    Standard

    Vielleicht hab ich das auch die ganze Zeit falsch betrachtet...aber der Fehlerausschluss ist doch an die unter Bemerkungen genannten Bedingungen geknüpft! Kann ich diese nicht erfüllen, kommt der entsprechende Fehlerauschluss erst garnicht in Frage. So verstehe ich die Tabellen jedenfalls.

  4. #4
    Registriert seit
    14.06.2008
    Ort
    Pirmasens
    Beiträge
    1.794
    Danke
    94
    Erhielt 727 Danke für 457 Beiträge

    Standard

    Hallo,
    grundlegend ist die Betrachtung der Fehler einer Sicherheitsfunktion zwingend, also wenn Deine SF über Stecker geht dann muss Du den Querschluss betrachten, hier ist aber nur die Einfehlerbetrachtung nötig.
    Wenn Du also eine Architektur von z.B. Kategorie 3 hast und damit einen PLd erreichen willst dann ist hier die Einfehlersicherheit zu betrachten, also ein Querschluss darf nicht zu einem Versagen führen.
    Jetzt kommt der DC ins Spiel hier ist dann entscheidend ob du diesen Fehler erkennst.
    Nur wenn dieser Querschluss zum Verlust der SF führen würde (Kategorie 3) ist ein Fehlerausschluss nötig, da dann damit wieder durch Ausschluss eine Einfehlersicherheit gewährleistet würde.
    Hoffentlich ist es einigermaßen verständlich.

  5. Folgender Benutzer sagt Danke zu Safety für den nützlichen Beitrag:

    F01601 (12.06.2013)

  6. #5
    Registriert seit
    17.07.2009
    Ort
    Am Rande der Ostalb
    Beiträge
    5.485
    Danke
    1.141
    Erhielt 1.243 Danke für 974 Beiträge

    Standard

    Zitat Zitat von F01601 Beitrag anzeigen
    Nun zur Frage...

    Muss bei dieser Konstellation trotzdem der Fehlerauschluss (Kurzschluss in mehrpoligen Steckerverbindungen) aus Tab D.7 der 13849-2 erfüllt werden? Oder kann ich den Fehlerauschluss vernachlässigen, da der betrachtete Fehler durch die Diagnosefunktion der fehlersicheren Baugruppe erkannt würde?
    Um den Ball mal aufzugreifen:
    Betrachtest du das Terminalmodul der ET200 mit?
    Ist doch eigentlich auch ein mehrpoliger Stecker und wird wahrscheinlich genauso häufig gesteckt wie der andere Stecker

    Gruß
    Dieter

  7. #6
    Registriert seit
    01.06.2008
    Ort
    Ostwestfalen
    Beiträge
    1.867
    Danke
    405
    Erhielt 472 Danke für 375 Beiträge

    Standard

    ...jetzt wird's heiter, was ist mit der Klemmleiste eines PNOZmulti, auch sehr eng...
    es gilt hier meiner Meinung nach auch die 13849-2 und das, was Safety schreibt...



    Gruß
    Tommi

  8. #7
    Registriert seit
    17.07.2009
    Ort
    Am Rande der Ostalb
    Beiträge
    5.485
    Danke
    1.141
    Erhielt 1.243 Danke für 974 Beiträge

    Standard

    Zitat Zitat von Tommi Beitrag anzeigen
    ...jetzt wird's heiter, was ist mit der Klemmleiste eines PNOZmulti, auch sehr eng...
    es gilt hier meiner Meinung nach auch die 13849-2 und das, was Safety schreibt...
    Im Prinzip ja ... Ein Fördertechnik-Leferant hat bei uns ein dezentrales Seuerungskonzept realisiert.
    An der Anlage sind große Klemmkästen mit ET200S und PNOZ-Multi.
    Sind das nun Klemmenkästen oder Schaltschränke ... Gelten die gleichen Regeln wie für den Schaltschrank ...
    Als es dann um Querschlüsse an Klemmen und Steckern ging, hab ich mich aus der Diskussionsrunde verabschiedet.


    Gruß
    Dieter

  9. #8
    Registriert seit
    01.06.2008
    Ort
    Ostwestfalen
    Beiträge
    1.867
    Danke
    405
    Erhielt 472 Danke für 375 Beiträge

    Standard

    Zitat Zitat von Blockmove Beitrag anzeigen
    Als es dann um Querschlüsse an Klemmen und Steckern ging, hab ich mich aus der Diskussionsrunde verabschiedet.
    ...und wer sagt uns jetzt, was dabei rausgekommen ist? ...

    Ich glaube, mit der aktuellen Technik kann man Gefährdungen durch Querschlüsse etc. ganz gut begegnen,
    korrekte Projektierung vorausgesetzt.

    Es ist immer schwer zu erklären, wenn eine abgescheuerte Isolierung die Sicherheitstechnik einer millionenschweren
    Anlage außer Kraft setzt.

    Gruß
    Tommi

  10. #9
    F01601 ist offline Neuer Benutzer
    Themenstarter
    Registriert seit
    30.06.2011
    Beiträge
    9
    Danke
    2
    Erhielt 4 Danke für 3 Beiträge

    Standard

    Zitat Zitat von Safety Beitrag anzeigen
    Hallo,
    grundlegend ist die Betrachtung der Fehler einer Sicherheitsfunktion zwingend, also wenn Deine SF über Stecker geht dann muss Du den Querschluss betrachten, hier ist aber nur die Einfehlerbetrachtung nötig.
    Wenn Du also eine Architektur von z.B. Kategorie 3 hast und damit einen PLd erreichen willst dann ist hier die Einfehlersicherheit zu betrachten, also ein Querschluss darf nicht zu einem Versagen führen.
    Jetzt kommt der DC ins Spiel hier ist dann entscheidend ob du diesen Fehler erkennst.
    Nur wenn dieser Querschluss zum Verlust der SF führen würde (Kategorie 3) ist ein Fehlerausschluss nötig, da dann damit wieder durch Ausschluss eine Einfehlersicherheit gewährleistet würde.
    Hoffentlich ist es einigermaßen verständlich.
    Die ET200 Baugruppe schaltet das jeweilige Ventile 2-polig ab. Ein einziger Querschluss würde also nicht zum Verlust der SF führen und würde von der Steuerung erkannt. Enspricht also Kat. 4! Fehlerauschluss ist nicht notwendig, da Einfehlersicherheit bei diesem Aufbau gegeben ist.

    Hab ich alles richtig verstanden, oder?

  11. #10
    Registriert seit
    17.07.2009
    Ort
    Am Rande der Ostalb
    Beiträge
    5.485
    Danke
    1.141
    Erhielt 1.243 Danke für 974 Beiträge

    Standard


    Zuviel Werbung?
    -> Hier kostenlos registrieren
    Zitat Zitat von Tommi Beitrag anzeigen
    ...und wer sagt uns jetzt, was dabei rausgekommen ist? ...
    Es ist das rausgekommen, was sehr oft rauskommt ... Nix.
    Irgendwann muß man mal die Normen zur Seite legen und den gesunden Menschenverstand einschalten.

    Gruß
    Dieter

Ähnliche Themen

  1. Mehrere Schutztüren in Reihe, Querschluss
    Von element. im Forum Schaltschrankbau
    Antworten: 18
    Letzter Beitrag: 06.10.2015, 08:07
  2. Fehlerausschluss bei induktiven Sensor
    Von Tatjana im Forum Maschinensicherheit - Normen und Richtlinien
    Antworten: 8
    Letzter Beitrag: 28.01.2013, 21:18
  3. PNOZ Multi, Testtakt , Querschluss
    Von jabba im Forum Schaltschrankbau
    Antworten: 6
    Letzter Beitrag: 20.03.2011, 21:19
  4. Querschlusserkennung
    Von blasterbock im Forum Maschinensicherheit - Normen und Richtlinien
    Antworten: 13
    Letzter Beitrag: 14.11.2009, 09:26
  5. Signale über vorh. Ethernet übertragen
    Von erkoausbe im Forum Elektronik
    Antworten: 4
    Letzter Beitrag: 22.08.2008, 18:40

Lesezeichen

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •