Zuviel Werbung? - > Hier kostenlos beim SPS-Forum registrieren

Seite 3 von 3 ErsteErste 123
Ergebnis 21 bis 24 von 24

Thema: Fehlerausschluss von Endschaltern

  1. #21
    maggyrider ist offline Neuer Benutzer
    Themenstarter
    Registriert seit
    26.11.2013
    Beiträge
    22
    Danke
    5
    Erhielt 0 Danke für 0 Beiträge

    Standard


    Zuviel Werbung?
    -> Hier kostenlos registrieren
    Super! Danke für die sehr ausführliche Antwort!

    Prinzipiell kann ich ja, wie nun schon mehrmals gesagt, einen elektrischen Fehler bei meinen zwangsöffnenden Kontakten ausschließen, nicht jedoch einen mechanischen. Da auch bei zwei Kontakten in einem Schaltergehäuse dieser mechanische Fehler quasi bei beiden Kontakten auf einmal zu einem gefährlichen Fehler führen könnte, kriege ich mit einem normalen Schalter mit zwei internen Kontakten auch bei zwangsöffnenden Kontakten insofern ein Problem. Verwende ich nun einen (vom Hersteller als solchen bezeichneten) Sicherheitsschalter, für den z.B. ein maximal erreichbarer PL von d oder e mit entsprechende Steuerung angegeben wird, so kann ich mechanische Fehler zwar immer noch nicht ausschließen (B10d Wert des Herstellers), jedoch kann ein solcher mechanischer Fehler nicht zu einem systematischen Ausfall führen, der beide Kontakte auf einmal gefährlich außer Gefecht setzt. Also zusammengefasst noch mal:
    • Normaler Schalter - Kat. 3 oder 4 auf elektrischer Ebene denkbar, jedoch ist mechanisch eine mögliche Fehlerquelle gegeben, die den gesamten Schalter auf einmal lahmlegen kann - da hier im Normalfall keine ausreichend detaillierten Daten vorhanden sind, kann ein Fehlerausschluss nicht so einfach angenommen werden
    • Sicherheitsschalter - Kat. 3 oder 4 vom Hersteller als erreichbar angegeben, die gemeinsame mechanische Fehlerquelle wird vom Hersteller ausgeschlossen

    Kann man diese Aussagen so als richtig gelten lassen? Oder steh ich schon wieder auf der Leitung?

  2. #22
    Registriert seit
    17.07.2009
    Ort
    Am Rande der Ostalb
    Beiträge
    5.480
    Danke
    1.141
    Erhielt 1.240 Danke für 973 Beiträge

    Standard

    Zitat Zitat von maggyrider Beitrag anzeigen
    • Normaler Schalter - Kat. 3 oder 4 auf elektrischer Ebene denkbar, jedoch ist mechanisch eine mögliche Fehlerquelle gegeben, die den gesamten Schalter auf einmal lahmlegen kann - da hier im Normalfall keine ausreichend detaillierten Daten vorhanden sind, kann ein Fehlerausschluss nicht so einfach angenommen werden
    • Sicherheitsschalter - Kat. 3 oder 4 vom Hersteller als erreichbar angegeben, die gemeinsame mechanische Fehlerquelle wird vom Hersteller ausgeschlossen

    Kann man diese Aussagen so als richtig gelten lassen? Oder steh ich schon wieder auf der Leitung?
    So kann man es stehen lassen.
    Normale Schalter kannst du eigentlich nur mit ausreichend hohem Diagnosedeckungsgrad vernünftig einbinden.
    Deshalb nimmt man in der Regel Kat.3 und Sicherheitsbauelemente.

    Gruß
    Dieter

  3. #23
    maggyrider ist offline Neuer Benutzer
    Themenstarter
    Registriert seit
    26.11.2013
    Beiträge
    22
    Danke
    5
    Erhielt 0 Danke für 0 Beiträge

    Standard

    So... Ich hab gerade mit einem Hersteller telefoniert und einfach mal nachgefragt, wo denn nun tatsächlich der Unterschied zwischen einem normalen Schalter und einem Sicherheitsschalter liegt.

    Folgende Unterschiede sind zwischen den Schaltern schon mal klar ersichtlich:
    • Normaler Schalter:
      • Kontaktkonfiguration: 2NC (zwangsöffnend), alternativ auch 1NC + 1NO
      • Farbe: blau

    • Sicherheitsschalter:
      • Kontaktkonfiguration: 2NC (zwangsöffnend) + 1NO
      • Farbe: rot
      • geringfügig andere Optik


    Die Unterschiede lt. Herstellers belaufen sich auf folgendes:
    • je ein Kontakt zusätzlich beim Sicherheitsschalter, Zweikanaligkeit ist aber immer möglich
    • Farbe
    • Sicherheitsschalter von externer Stelle nochmal überprüft


    Interessant habe ich gefunden, dass die Schalter ansonsten identisch sind. Mit beiden Schaltern kann ein Kat. 3 oder Kat. 4 System realisiert werden (bei entsprechendem Kreuzvergleich natürlich) und beide Schalter sind absolut gleich sicher. Hauptunterschied ist, wie nochmals extra von meinem Gesprächspartner betont, die Farbe des Sicherheitsschalter, sodass dieser sofort als Sicherheitsbauteil erkennbar ist.

  4. #24
    Registriert seit
    25.09.2009
    Ort
    Saarbrücken
    Beiträge
    127
    Danke
    23
    Erhielt 31 Danke für 21 Beiträge

    Standard


    Zuviel Werbung?
    -> Hier kostenlos registrieren
    Zitat Zitat von maggyrider Beitrag anzeigen
    Interessant habe ich gefunden, dass die Schalter ansonsten identisch sind. Mit beiden Schaltern kann ein Kat. 3 oder Kat. 4 System realisiert werden (bei entsprechendem Kreuzvergleich natürlich) und beide Schalter sind absolut gleich sicher. Hauptunterschied ist, wie nochmals extra von meinem Gesprächspartner betont, die Farbe des Sicherheitsschalter, sodass dieser sofort als Sicherheitsbauteil erkennbar ist.
    Ja nu genau... und das machen die Hersteller nach allgemeinem Gusto.

    Aber ich hab da noch ein Problem mit der Aussage:"...die gemeinsame mechanische Fehlerquelle wird vom Hersteller ausgeschlossen".

    Meiner Erfahrung nach tun die Hersteller genau dieses NICHT sondern sagen, der Fehlerausschluss auf mechanischer Ebene obliegt dem Verwender, insbesondere die Beachtung von entsprechenden Einbaubedingungen (nicht als Endanschlag benutzen, keine mechanische Belastung auf dem Betätiger, keine verschmutzte Betriebsumgebung, usw.)

    Gruß

    Klopfer
    Führerschein ohne Kenntnis der Straßenverkehrsordnung = Unwahrscheinlich
    Maschinenbauer ohne Kenntnis der Maschinenverordnung = Normal

Ähnliche Themen

  1. Fehlerausschluss mehrpoliger Stecker Querschluss bei vorh. Querschlusserkennung
    Von F01601 im Forum Maschinensicherheit - Normen und Richtlinien
    Antworten: 12
    Letzter Beitrag: 15.11.2013, 08:14
  2. Fehlerausschluss bei induktiven Sensor
    Von Tatjana im Forum Maschinensicherheit - Normen und Richtlinien
    Antworten: 8
    Letzter Beitrag: 28.01.2013, 21:18
  3. Fehlerausschluss Sistema
    Von windemacher im Forum Maschinensicherheit - Normen und Richtlinien
    Antworten: 1
    Letzter Beitrag: 11.04.2012, 20:10
  4. Aufbau einer Zuhaltung der Kat.3 ohne Fehlerausschluss "Betätigerbruch"
    Von nikraym im Forum Maschinensicherheit - Normen und Richtlinien
    Antworten: 15
    Letzter Beitrag: 26.01.2010, 13:27
  5. Erkennung von Endschaltern bei S7 300
    Von dk7as im Forum Simatic
    Antworten: 8
    Letzter Beitrag: 19.05.2009, 13:45

Lesezeichen

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •