Zuviel Werbung? - > Hier kostenlos beim SPS-Forum registrieren

Seite 2 von 2 ErsteErste 12
Ergebnis 11 bis 20 von 20

Thema: Zustimmtaster selber bauen

  1. #11
    Registriert seit
    13.10.2007
    Beiträge
    12.064
    Danke
    2.793
    Erhielt 3.288 Danke für 2.168 Beiträge

    Standard


    Zuviel Werbung?
    -> Hier kostenlos registrieren
    Was ich nicht verstehe, warum du dir da etwas selber basteln willst?
    Damit kannst du doch nur auf die Schnauze fallen. Es gibt auch etwas fertiges:

    http://www.schmersal.net/cat?lang=de...sxr448988py99w
    http://www.schmersal.net/Bilddata/broschue/b_zb_p01.pdf
    https://www.pilz.com/de-DE/eshop/000...IT-en1.0p-5m-s
    https://www.pilz.com/de-DE/eshop/000...401100=PIT-js2
    - - -
    Wer als Werkzeug nur einen Hammer hat, sieht in jedem Problem einen Nagel.

  2. #12
    Registriert seit
    25.09.2009
    Ort
    Saarbrücken
    Beiträge
    127
    Danke
    23
    Erhielt 31 Danke für 21 Beiträge

    Standard

    Zitat Zitat von gingele Beitrag anzeigen
    Ich habe eine Anlage, an der je nach Produkt mehrmals täglich ein Messer mittels Pneumatikzylinder fahren muss. Dieses Messer soll über ein Sicherheitsventilblock mit Diagnose-Inis Kat. 4. PLe und einer sicheren Steuerung ausgelöst werden, soweit auch kein Problem. Laut Risikobeurteilung sollte ich auch PL e erreichen (S2, F2, P2).
    Wieso denn P2? Muss er denn mit der anderen Hand etwas festhalten und weiß dann nicht,dass das Messer kommt? P2 trifft eher auf den unerwarteten Anlauf zu!

    Zitat Zitat von gingele Beitrag anzeigen
    Der Knackpunkt hierbei ist die Auslösung des Schneidens, das Messer sollte erreichbar bleiben, sprich der Arbeiter könnte in das Messer fassen. Das Band auf dem das Produkt fährt ist ca. 8m lang, das Messer ist ganz am Anfang des Bandes
    KÖNNEN und MÜSSEN sind zwei Paar Schuhe! Wie hoch ist denn die Motivation bei der Geschichte? Greift man da gerne mal nach, weil das Teil zu schneidende Teil verrutscht ist? Wieso darf ich dann betreiben? Klar haben die eine mechanische Schutzeinrichtung, aber die ist weg wenn das Produkt durchgeschoben wird (natürlich mit Werkstückhalter ) Aber die haben am Tisch eben einen fetten roten Knopf.

    Zitat Zitat von gingele Beitrag anzeigen
    Ausserdem sieht der Bediener auf das Messer, also muss es willkürlich sein wenn ein zweiter am Messer montiert.
    Gruß Frank
    Der der den Knopf drückt ist dafür verantwortlich, dass kein zweiter zu Schaden kommt! Das gilt für jede Maschine in Eurer Werkstatt. Ggf. lässt sich die Zugänglichkeit auch einschränken, so dass der Gefahrbereich durch den Bediener leichter zu überwachen ist, und kein Kollege von der Seite reinstolpert.

    Abgesehen davon... was bringt es, einen Zustimmtaster mit PLe auszulegen? Denn gefahrbringende Versagen beim Betätigen des Tasters ist ausschlaggebend, sondern beim Loslassen! Auch da helfen wieder dicke Rote Knöpfe in unmittelbarer Nähe.

    Aber das sind nur so meine Ideen ohne die Situation wirklich einschätzen zu können. Ggf. können aber Normen aus dem Bereich Holzverarbeitung/Sägen einen Anreiz liefern...

    Gruß

    Klopfer
    Führerschein ohne Kenntnis der Straßenverkehrsordnung = Unwahrscheinlich
    Maschinenbauer ohne Kenntnis der Maschinenverordnung = Normal

  3. #13
    Registriert seit
    06.10.2003
    Beiträge
    3.447
    Danke
    454
    Erhielt 509 Danke für 411 Beiträge

    Standard

    Hallo Frank

    Zitat Zitat von gingele Beitrag anzeigen
    Brauch ich ja in dem Sinn nicht wenn der Arbeiter sowieso 4-5m weg steht bevor er den Knopf drückt.
    Zitat Zitat von gingele Beitrag anzeigen
    .. Ausserdem sieht der Bediener auf das Messer, also muss es willkürlich sein wenn ein zweiter am Messer montiert..
    ich kenne mich mit den aktuellen Vorschriften absolut nicht aus, aber (entschuldige) so etwas verbietet eigentlich schon ein halbwegs gesunder Menschenverstand.
    Wie sieht's mit einem Sicherheitslichtgitter aus?


    Gruß, Onkel
    Es gibt viel mehr Leute, die freiwillig aufgeben, als solche, die echt scheitern.
    Henry Ford

  4. #14
    Registriert seit
    17.07.2009
    Ort
    Am Rande der Ostalb
    Beiträge
    5.534
    Danke
    1.152
    Erhielt 1.253 Danke für 982 Beiträge

    Standard

    @gingele:

    Erklär mal wie du mit einem einzigen Taster ein versehentliches Auslösen verhinderst?
    Müsste ich die Aufgabe umsetzten, dann gäbe es eine Betriebsartenanwahl und eine Zweihand-Bedienung im Bereich des Messers.
    4-5m Entfernung wär mir zuviel. Da stellt irgendeiner irgendwas dazwischen und die Sicht auf das Messer ist nicht mehr gewährleistet.

    Gruß
    Dieter

  5. #15
    Registriert seit
    13.10.2007
    Beiträge
    12.064
    Danke
    2.793
    Erhielt 3.288 Danke für 2.168 Beiträge

    Standard

    Zitat Zitat von Klopfer Beitrag anzeigen
    Aber das sind nur so meine Ideen ohne die Situation wirklich einschätzen zu können. Ggf. können aber Normen aus dem Bereich Holzverarbeitung/Sägen einen Anreiz liefern...
    Gerade die Sägen, da hört der glaube an den Maschinenrichtlinien für mich auf.
    Da ist nicht nur die einzigste Gefahr, das man zu nah an ein Sägeblatt kommt,
    sondern verklemmte Werkstücke, zwischen Parallelanschlag und Sägeblatt die
    ein um die Ohren fliegen können. Oder kleine Leisten die durch das Sägeblatt
    beschleunigt werden können wie die Kombination Pfeil und Bogen, die durchschießen
    mühelos einen Menschen. An den Stellen gibt es keinen Schutz, außer nicht im Wege
    zu stehen.
    - - -
    Wer als Werkzeug nur einen Hammer hat, sieht in jedem Problem einen Nagel.

  6. #16
    Registriert seit
    25.11.2008
    Ort
    Westpfalz
    Beiträge
    1.550
    Danke
    187
    Erhielt 212 Danke für 186 Beiträge

    Standard

    Hi,

    ein Zustimmtaster halte ich im Automatikbetrieb durchaus für möglich, schließlich fahren ja auch tonnenschwere Lokomotiven bei der Bahn damit.

    Die Ausführung mit einem einfachen Schaltelement dürfte aber keinesfalls den Anforderungen an dein PLr genügen. Ein Zustimmtaster hat immer
    eine Totmann-Funktion, also wenn jemand das Betätigungselement vollständig durchdrückt (weil der Bediener bewusstlos wird und drauffällt) muss genauso abgeschaltet
    werden, wie wenn es zu verklebten Kontakten kommt (2-kanalig).

    Desweiteren ist immer eine Hand frei, die ggf. in die gefährliche Bewegung eingreifen kann.
    Mich wundert etwas deine Ausführung. Zum einen
    Er muss schon an den Gefahrenbereich ran, quasi an das Produkt, darum kann ich das Messer auch nicht durch eine trennende Schutzeinrichtung sichern. Somit PLe, es können schwere Verletzungen entstehen, er muss es mehrmals am Tag machen, und es lässt sich nicht vermeiden -> also PLe.
    zum anderen
    Der Bediener steht 4-5m weg, er kann nicht reinfassen wenn er drückt.
    Für mich hört sich das nach einer schönen Aufgabe mit Lichtgitter an.
    Sicherheitsbereich betreten, Stop, Ausrichten,Sicherheitsbereich verlassen, Start, Start schneiden mit einfacher Auslöseeinrichtung.
    Oder aber wie von anderen usern vorgeschlagen eine 2-Handbedienung, die ist einfacher zu realisieren.

    Hier mal ein Auszug aus der Maschinenrichtlinie falls es interessiert:

    Maschinenrichtlinie
    Richtlinie 2006/42/EG


    1.2.5. Wahl der Steuerungs- oder Betriebsarten
    ...
    Ist für bestimmte Arbeiten ein Betrieb der Maschine bei geöffneter oder abgenommener trennender
    Schutzeinrichtung und/oder ausgeschalteter nichttrennender Schutzeinrichtung erforderlich, so sind der
    entsprechenden Stellung des Steuerungs- und Betriebsartenwahlschalters gleichzeitig folgende
    Steuerungsvorgaben zuzuordnen:

    -Alle anderen Steuerungs- oder Betriebsarten sind nicht möglich;
    -der Betrieb gefährlicher Funktionen ist nur möglich, solange die entsprechenden Befehlseinrichtungen
    betätigt werden;
    -der Betrieb gefährlicher Funktionen ist nur unter geringeren Risikobedingungen möglich, und
    Gefährdungen, die sich aus Befehlsverkettungen ergeben, werden ausgeschaltet;
    -der Betrieb gefährlicher Funktionen durch absichtliche oder unabsichtliche Einwirkung auf die Sensoren
    der Maschine ist nicht möglich.

    Können diese vier Voraussetzungen nicht gleichzeitig erfüllt werden, so muss der Steuerungs- oder
    Betriebsartenwahlschalter andere Schutzmaßnahmen auslösen, die so angelegt und beschaffen sind, dass ein
    sicherer Arbeitsbereich gewährleistet ist.
    Vom Betätigungsplatz des Wahlschalters aus müssen sich die jeweils betriebenen Maschinenteile steuern
    lassen.

    1.3.8.2. Bewegliche Teile, die am Arbeitsprozess beteiligt sind
    Zum Schutz von Personen gegen Gefährdungen durch bewegliche Teile, die am Arbeitsprozess beteiligt sind,
    sind zu verwenden:

    -feststehende trennende Schutzeinrichtungen gemäß Nummer 1.4.2.1 oder
    -bewegliche trennende Schutzeinrichtungen mit Verriegelung gemäß Nummer 1.4.2.2 oder
    -nichttrennende Schutzeinrichtungen gemäß Nummer 1.4.3 oder
    -eine Kombination dieser Lösungen.

    Können jedoch bestimmte direkt am Arbeitsprozess beteiligte bewegliche Teile während ihres Betriebes
    aufgrund von Arbeiten, die das Eingreifen des Bedienungspersonals erfordern, nicht vollständig unzugänglich
    gemacht werden, so müssen diese Teile versehen sein mit

    - feststehenden trennenden Schutzeinrichtungen oder beweglichen trennenden Schutzeinrichtungen mit
    Verriegelung, die die für den Arbeitsgang nicht benutzten Teile unzugänglich machen, und
    - verstellbaren trennenden Schutzeinrichtungen gemäß Nummer 1.4.2.3, die den Zugang zu den
    beweglichen Teilen auf die Abschnitte beschränken, zu denen ein Zugang erforderlich ist.

    1.4.3. Besondere Anforderungen an nichttrennende Schutzeinrichtungen

    Nichttrennende Schutzeinrichtungen müssen so konstruiert und in die Steuerung der Maschine integriert sein,
    dass

    -die beweglichen Teile nicht in Gang gesetzt werden können, solange sie vom Bedienungspersonal
    erreicht werden können,
    -Personen die beweglichen Teile nicht erreichen können, solange diese Teile in Bewegung sind, und
    -bei Fehlen oder Störung eines ihrer Bestandteile das Ingangsetzen der beweglichen Teile verhindert wird
    oder die beweglichen Teile stillgesetzt werden.
    Ihre Einstellung darf nur durch eine absichtliche Handlung möglich sein.

    MfG Sinix
    and we all support the team (S.King - Die Arena)

  7. #17
    Avatar von gingele
    gingele ist offline Erfahrener Benutzer
    Themenstarter
    Registriert seit
    26.11.2005
    Beiträge
    225
    Danke
    111
    Erhielt 41 Danke für 35 Beiträge

    Standard

    Die Anlage läuft derzeit ohne jegliche Sicherheit, das Messer wird vom Programm gestartet. Es handelt sich hierbei um aufgeschüttetetes Material das in Papier gepackt und anschließend gepresst wird.
    Mit dem sicheren Ventil und der sicheren Ansteuerung des Ventils soll ein unerwartetes Anlaufen, sowie eine Fehlfunktion des Ventils ausgeschlossen werden.

    Wenn ich jetzt mit einer Zweihandsteuerung starte, oder mit einem Taster der 2-Kanalig aufgebaut ist und freie Sicht zum Objekt habe (die 2-Hand brauche ich nicht, da ich genügend weit weg vom Objekt stehe und ich sehe Bauartbedingt immer auf das Messer weil dort vom Prozesstechnischen nichts herrangestellt werden darf) ist das doch das gleiche lediglich das ich explizit 2-Taster drücken muss ist mein Vorteil. Wobei mit Flankenerkennung ind Querschlusserkennung im Saftyprogramm würde ich mit einem Taster nicht schlechter fahren.
    "Zwei Dinge sind unendlich, das Universum und die menschliche Dummheit, aber bei dem Universum bin ich mir noch nicht ganz sicher."
    (Albert Einstein - 14.03.1879 - 18.04.1955)

  8. #18
    Registriert seit
    06.10.2003
    Beiträge
    3.447
    Danke
    454
    Erhielt 509 Danke für 411 Beiträge

    Standard

    Und was ist, wenn die Putzfrau kommt und du gerade mit dem Kopf unter dem Messer steckst? Wenn Unfälle passieren, geht es immer dumm zu.
    Es gibt viel mehr Leute, die freiwillig aufgeben, als solche, die echt scheitern.
    Henry Ford

  9. #19
    Registriert seit
    03.04.2008
    Beiträge
    6.205
    Danke
    237
    Erhielt 817 Danke für 691 Beiträge

    Standard

    Macht es wirklich Sinn, ohne genaue Sicherheitsbetrachtung hier "Vorschläge" zu diskutieren?
    So wie es der TE beschreibt, sollte er so belassen wie jetzt.
    Dann hat er keinen Fehler zusätzlich eingebaut.
    Ansonsten würde ich mir Gedanken machen, wie die Sicherheit manipuliersicher geändert werden kann.
    Zu schreiben der Bediener ist zu weit weg, als dass etwas geschehen kann, ist doch dumm.
    Es kann eine andere Person sich im Gefahrenbereich aufhalten, wie Onkel sehr treffend schreibt.


    bike
    "Any fool can write code that a computer can understand.
    Good programmers write code that humans can understand."
    --Martin Fowler

  10. #20
    Registriert seit
    22.03.2012
    Beiträge
    116
    Danke
    16
    Erhielt 9 Danke für 9 Beiträge

    Standard


    Zuviel Werbung?
    -> Hier kostenlos registrieren
    Ich seh die Problematik des Plr=e aus der Gefährdung immernoch nicht.

    Dein Bediener steht 4-5 m von dem Messer weg wenn er den Knopf drückt. Also kann er sich nicht damit schneiden. Dementsprechend ergibt sich kein P2 und somit kein Plr=e, da nur eine Gefahr besteht, wenn sich ein zweiter Arbeiter an dem Messer vergreift. Für den Fall sollte auf jeden Fall ein zufälliges bzw. unbeabsichtiges Betätigen verhindert werden (was bei nur einem Auslöser durchaus denkbar ist). Stell dir vor der Schalterdrücker träumt rum während einer am Messer arbeitet und bums drückt der Träumer den Knopf. Besser wäre, dass während einer am Messer Arbeitet das Messer garnicht betätigt werden kann, auch wenn der Knopf gedrückt wird wie hier schon vorgeschlagen am besten mit einem Lichtgitter oder trennender Schutzeinrichtung.

    Sollte nur einer am Messer arbeiten und du bedenken hast, dass wenn der am Messer steht ein anderer einfach mal so drückt um zu sehen was passiert dann sollte man vllt. da die Betriebsart wechseln, so das das Messer blockiert ist während daran gearbeitet wird.

Ähnliche Themen

  1. Motorprüfstand selber bauen
    Von Elazul im Forum Antriebstechnik
    Antworten: 8
    Letzter Beitrag: 28.08.2013, 08:27
  2. Profibusteilnehmer selber Bauen
    Von Johannes F im Forum Feldbusse
    Antworten: 49
    Letzter Beitrag: 03.09.2012, 08:27
  3. GSD selber bauen
    Von paula23 im Forum Simatic
    Antworten: 1
    Letzter Beitrag: 27.09.2010, 15:47
  4. Phasenwächter selber bauen
    Von Locke im Forum Elektronik
    Antworten: 25
    Letzter Beitrag: 19.08.2009, 08:03
  5. Labornetzteil selber bauen
    Von Jumper im Forum Elektronik
    Antworten: 4
    Letzter Beitrag: 29.03.2006, 12:00

Lesezeichen

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •