Zuviel Werbung? - > Hier kostenlos beim SPS-Forum registrieren

Seite 2 von 2 ErsteErste 12
Ergebnis 11 bis 13 von 13

Thema: Sicherheitskonzept mit Siemens F-CPU

  1. #11
    Registriert seit
    18.09.2004
    Ort
    Münsterland/NRW
    Beiträge
    4.727
    Danke
    729
    Erhielt 1.159 Danke für 970 Beiträge

    Standard


    Zuviel Werbung?
    -> Hier kostenlos registrieren
    Zitat Zitat von Larry Laffer Beitrag anzeigen
    ...
    Ich denke mal, dass sowohl du als auch dein Chef, sich ganz dringend mal mit der Thematik beschäftigen sollten.
    z.B. Not-Aus einkanalig macht man (nach meiner Meinung) schon seit mindestens 20 Jahren nicht mehr.
    ...
    Ob ein NotAus ein oder zwei kanalig angeschlossen werden kann ist vom PLr abhängig.
    Und allgemein gilt, das man mit entsprechenden Gebern (Geber-Qualität beachten) auch mit einem einkanaligen Geber an einer S7 F-SPS PLd bzw. SIL 2 erreichen kann.
    Siehe Seite 120 in folgenden pdf
    http://support.automation.siemens.co...ew/de/12490437

    Hier noch ein Auszug aus dem oben gennanten Dokument
    Seite 40

    ...
    In der Regel gilt: Um SIL2/Kat.3/PLd zu erreichen, ist ein einkanaliger Geber ausreichend,
    um SIL3/Kat.4/PLe zu erreichen, müssen Geber zweikanalig angeschlossen werden. Um
    jedoch SIL2/Kat.3/PLd mit einem einkanaligen Geber zu erreichen, muss dieser Geber
    selbst SIL2/Kat.3/PLd-fähig sein, ansonsten kann diese Sicherheitsstufe nur durch den
    zweikanaligen Anschluss von Gebern erreicht werden.

    ...
    Aber grundsätzlich auch meine Empfehlung:
    Holt euch jemanden hinzu der Ahnung von der Materie hat und besucht evtl. den einen oder anderen Lehrgang.

  2. #12
    Registriert seit
    13.10.2007
    Beiträge
    12.056
    Danke
    2.793
    Erhielt 3.286 Danke für 2.166 Beiträge

    Standard

    Zitat Zitat von holgermaik Beitrag anzeigen
    Ein stupides Austauschen von Schützen durch eine SPS bringt keine Verbesserung.
    Im Gegenteil es kann sogar noch schlimmer werden, es kann schnell passieren das wenn
    von Konvektioneller Technik (Hardware Relais) auf Elektronischer Technik (Sicherheits SPS)
    das geforderte Sicherheitsnivau höher wird, so ist es auf jedem fall in manchen 'C-Normen'
    gefordert.
    Mal abgesehen von der nicht anspruchslosen Valledierung.

    Edit:
    Hier mal ein Auszug aus einer C-Norm, da wird aus einer Katagorie 1 auf einmal eine Katagorie 3.
    So etwas kann sich schon auf die Architektur des Sicherheitskonzept auswirken.
    Eine Sicherheits SPS würde ich jetzt einmal als Elektronisches Bauteil bewerten.

    image.jpg
    Geändert von rostiger Nagel (16.01.2014 um 17:42 Uhr)
    - - -
    Wer als Werkzeug nur einen Hammer hat, sieht in jedem Problem einen Nagel.

  3. #13
    Registriert seit
    13.10.2007
    Beiträge
    12.056
    Danke
    2.793
    Erhielt 3.286 Danke für 2.166 Beiträge

    Standard


    Zuviel Werbung?
    -> Hier kostenlos registrieren
    Und weil es schon zu Diskussionen geführt hat, hier in Kurzform der Unterschied Not-Halt und Not-Aus.

    Not-Aus
    Eine Handlung im Notfall, die dazu bestimmt ist, die Versorgung mit elektrischer Energie zu einer ganzen oder zu einem Teil einer Installation abzuschalten, falls ein Risiko für elektrischen Schlag oder ein anderes Risiko elektrischen Ursprungs besteht (aus EN 60204- 1 Anhang D).
    Funktionale Aspekte zum Ausschalten im Notfall sind in IEC 60364-4-46 (identisch mit
    HD 384-4-46 und VDE 0100 Teil 460) festgelegt. Ein Ausschalten im Notfall ist vorzusehen, wo
    ● Schutz gegen direktes Berühren (z. B. mit Schleifleitungen, Schleifringkörpern, Schaltgeräten in elektrischen Betriebsräumen) nur durch Abstand oder Hindernisse erreicht wird;
    ● Es die Möglichkeit anderer Gefährdungen oder Beschädigungen durch elektrische Energie gibt.
    Weiterhin heißt es in 9.2.5.4.3 von EN 60204-1: Ein Ausschalten im Notfall wird durch Abschalten der Maschine von der Versorgung erreicht, mit der Folge eines Stopps der Kategorie 0.
    Wenn für eine Maschine der Stopp der Kategorie 0 nicht zulässig ist, kann es notwendig sein, einen anderen Schutz z. B. gegen direktes Berühren vorzusehen, sodass ein Ausschalten im Notfall nicht notwendig ist.
    Dies bedeutet, dass Not-Aus dort einzusetzen ist, wo die Risikoanalyse eine Gefährdung durch die elektrische Spannung / Energie ergibt und deshalb ein unverzügliches und umfassendes Abschalten der elektrischen Spannung erfordert.
    Not-Halt
    Eine Handlung im Notfall, die dazu bestimmt ist, einen Prozess oder eine Bewegung anzuhalten, der (die) Gefahr bringend wurde (aus EN 60204-1 Anhang D). Weiterhin heißt es in 9.2.5.4.2 von EN 60204-1:
    Zusätzlich zu den Anforderungen für Stopp (siehe 9.2.5.3 von EN 60204-1) gelten für das Stillsetzen im Notfall folgende Anforderungen:
    ● Es muss gegenüber allen anderen Funktionen und Betätigungen in allen Betriebsarten Vorrang haben
    ● Die Energie zu den Maschinen-Antriebselementen, die einen Gefahr bringenden Zustand bzw. Gefahr bringende Zustände verursachen können, muss ohne Erzeugung anderer Gefährdungen so schnell wie möglich abgeschaltet werden (z. B. durch mechanische Anhaltevorrichtungen, die keine externe Versorgung erfordern, durch Gegenstrombremsen bei Stopp-Kategorie 1).
    ● Das Rücksetzen darf keinen Wiederanlauf einleiten.
    Das Stillsetzen im Notfall muss entweder als ein Stopp der Kategorie 0 oder der Kategorie 1 wirken (siehe 9.2.2 von EN 60204-1). Die Kategorie für das Stillsetzen im Notfall muss anhand der Risikobeurteilung für die Maschine festgelegt werden.
    Geräte für das Stillsetzen im Notfall müssen an jedem Bedienstand sowie an anderen Orten, wo die Einleitung eines Stillsetzens im Notfall erforderlich sein kann, vorhanden sein.
    Um die Schutzziele der EN 60204-1 zu erfüllen, gelten folgende Anforderungen:
    ● Bei einem Schalten der Kontakte, auch bei einer nur kurzer Betätigung, muss das Befehlsgerät zwangsweise verrasten.
    ● Es darf nicht möglich sein, dass die Maschine von einem entfernten Hauptbedienstand wieder gestartet wird, ohne dass die Gefahr vorher beseitigt wurde. Die Not-Halt- Einrichtung muss "vor Ort" durch eine bewusste Handlung wieder entriegelt werden.
    - - -
    Wer als Werkzeug nur einen Hammer hat, sieht in jedem Problem einen Nagel.

  4. Folgende 3 Benutzer sagen Danke zu rostiger Nagel für den nützlichen Beitrag:

    de vliegende hollander (16.01.2014),Schnitzel (17.01.2014),winnman (16.01.2014)

Ähnliche Themen

  1. Rockwell CPU Kommunikation mit Siemens
    Von Erdferkel im Forum Sonstige Steuerungen
    Antworten: 1
    Letzter Beitrag: 21.06.2011, 14:37
  2. Sicherheitskonzept bei einer Visu über Internet
    Von Roli im Forum PC- und Netzwerktechnik
    Antworten: 5
    Letzter Beitrag: 25.01.2010, 11:05
  3. Antworten: 7
    Letzter Beitrag: 24.07.2009, 19:05
  4. Vipa CPU mit Siemens CP340 kompatibel?
    Von Gerri im Forum Simatic
    Antworten: 9
    Letzter Beitrag: 22.01.2009, 14:21
  5. SUCHE: Siemens CPU mit Profibus
    Von dkeipp im Forum Suche - Biete
    Antworten: 2
    Letzter Beitrag: 04.05.2008, 16:16

Lesezeichen

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •