Zuviel Werbung? - > Hier kostenlos beim SPS-Forum registrieren

Seite 1 von 2 12 LetzteLetzte
Ergebnis 1 bis 10 von 19

Thema: Verkettung von Not-Aus-Tastern

  1. #1
    Registriert seit
    09.01.2014
    Beiträge
    51
    Danke
    18
    Erhielt 1 Danke für 1 Beitrag

    Standard


    Zuviel Werbung?
    -> Hier kostenlos registrieren
    Hallo Zusammen,

    habe hier grade einen Schaltplan vor mir liegen und soll ermitteln, welches PL die vorhandenen Sicherheitskreise bieten ...

    Bei den Not-Aus-Tastern ist es natürlich so, dass alle in reihe geschaltet sind, aber schonmal 2-kanalig

    Ich weiß das die Diagnoseaufdeckung bei der Verkettung von Not-Aus-Tastern etc sinkt.

    Kennt jemand eine Regel wie man es bewerten kann wenn mehrere Not-Aus-Taster in Reihe geschaltet sind ?

    In meinem Fall sind es sogar 6 in Reihe!

    Ich meine mal gehört zu haben das man Not-Aus-Taster generell in Reihe schalten kann, der DC bei zwei Tastern aber nur noch 60% beträgt.

    Wer kennt sich aus ?
    Zitieren Zitieren Verkettung von Not-Aus-Tastern  

  2. #2
    Registriert seit
    22.03.2012
    Beiträge
    116
    Danke
    16
    Erhielt 9 Danke für 9 Beiträge

    Standard

    http://www.sps-forum.de/vde-iec-din/...13849-1-a.html

    Hier gibts ne ausfürlich Interpretation von Safety!

  3. Folgender Benutzer sagt Danke zu snake_1842 für den nützlichen Beitrag:

    fup_safety (19.02.2014)

  4. #3
    Registriert seit
    24.11.2009
    Ort
    im Frankenland
    Beiträge
    202
    Danke
    9
    Erhielt 33 Danke für 28 Beiträge

    Standard

    Hallo,
    "natürlich in Reihe verkettet" ist schon mal fraglich. Haben wir bis vor ca. 5-6 Jahren gemacht, seitdem gibt es Hardware, wo ich durch integrierte Testung entweder mehrere Schalter in Reihe schalten kann, ohne die Sicherheit zu beeinflussen oder aber Geräte, die die Signale mehrerer Schalter auf einen sicheren Ausgang sammeln (und zudem in Bezug auf die Eingänge einzeldiagnosefähig sind, um zu sehen, welcher Nothalttaster betätigt wurde). Gibts bei Pilz , ABB/Jokab, bei fehlersicherer Peripherie mit eigenem Eingangkreis pro Schalter (z.b. Siemens, Wago....mit F-CPU) und sicher auch vielen anderen.

    Dann wird der PLr bei Nothalt oft viel zu hoch angesetzt: es geht hier (oft, nicht immer) um seltenst eintretende Ereignisse, wobei man auch noch überlegen muss, inwie weit der Nothalt zu einer weiteren Schadensminderung beiträgt / Nothalt wenn der Finger schon ab ist und welche Situation denn tatsächlich einen Nothalt erfordert (z.B. wenn trennende Schutzeinrichtungen einen Kontakt zwischen Person und Gefahrenstelle sicher verhindert). Wer Pl=d für Nothalt braucht hat bei der Konstruktion der Maschine meist was falsch gemacht....
    Gruss Andreas

  5. #4
    Registriert seit
    14.06.2008
    Ort
    Pirmasens
    Beiträge
    1.794
    Danke
    94
    Erhielt 727 Danke für 457 Beiträge

    Standard

    Hallo,
    es ist bei sehr vielen Maschinen und Herstellern Stand der Technik Not-Halt Taster in Reihe zu schalten und das auch bei PLr= e oder d siehe hierzu meinen Beitrag oder den BGIA Report 2/2008 Beispiel 29.
    Man kann natürlich auch alles einzeln vertraten oder Produkte mit entsprechender Diagnose einbauen. Aber es ist definitiv nicht Falsch.
    Die Risikoeinschätzung bei Not-Halt ist eine immer wieder umstrittene Sache. Kann man in verschiedenste Richtungen sehen

  6. #5
    Registriert seit
    24.11.2009
    Ort
    im Frankenland
    Beiträge
    202
    Danke
    9
    Erhielt 33 Danke für 28 Beiträge

    Standard

    Hallo safety, ich habe nirgends geschrieben, es sei "falsch" oder gar "unzulässig" Nothalttaster in Riehe zu verketten, ich habe nur geschrieben, das ich selbst das (aus gutem Grund) nicht mehr mache, da bis auf geringfügige Kostenersparnis technisch nichts mehr dafür spricht, aber einiges dagegen. Was "andere Hersteller machen" ist für mich allenfalls als "Ideengeber" bedeutsam, da diese "Anderen" oft genug veraltete, unsinnige oder gar unzulässige Lösungen verwenden. Gruss Andreas

  7. #6
    Registriert seit
    14.06.2008
    Ort
    Pirmasens
    Beiträge
    1.794
    Danke
    94
    Erhielt 727 Danke für 457 Beiträge

    Standard

    Hallo Andreas,
    ich bekomme sehr oft, wirklich sehr oft diese eine Frage gestellt und es gibt dann immer wieder Diskussionen kann man darf man, Reihenschaltung von Not-Halt. Aus diesem Grund habe ich dies nochmal aus meiner Sicht klargestellt. Im Übrigen soll es ja auch einen Technischen Report zur EN 14119 geben der dann auch unter bestimmten Voraussetzungen eine Reihenschaltung von Kontaktbehafteten Verriegelungseinrichtungen zu zulassen wird.
    Also meine Antwort auf das Thema bezogen nicht auf Deine Antwort.
    Du kannst natürlich machen, was Du willst das ist und war nie Ziel meiner Antwort dies in Frage zu stellen.

  8. #7
    Registriert seit
    24.11.2009
    Ort
    im Frankenland
    Beiträge
    202
    Danke
    9
    Erhielt 33 Danke für 28 Beiträge

    Standard

    Ich glaube Dir, dass die Frage oft aufkommt, da ja oft ein eindimensionales Kostendenken vorliegt, was allenfalls die Hardware und die Verkabelung berücksichtigt, nicht aber die Suche nach dem gedrückten Nothaltaster in einer Anlage durch den Betreiber, die schnell deutlich mehr Geld kostet. Im Übrigen überlegt man in den Normgremien derzeit, konkrete Vorgaben zur Berechnung nach EN 13849-1 zu machen , wenn Schalter in Reihe geschaltet sind. Da geht es dann darum, wieviele Schalter vorhanden und wieviel davon regelmäßig geöffnet werden. Gruss Andreas

  9. #8
    Registriert seit
    14.06.2008
    Ort
    Pirmasens
    Beiträge
    1.794
    Danke
    94
    Erhielt 727 Danke für 457 Beiträge

    Standard

    Hallo Andreas,
    die von Dir genannten Überlegungen sind schon konkret in dem entstehenden technischen Report zur DIN EN ISO 14119 hier wird bei Verriegelungseinrichtungen auf das Thema eingegangen und auch auf den dadurch entstehenden Diagnosedeckungsgrad. Aber ich gestehe das ist auch wieder sehr umstritten und führt zu vielen Diskussionen.
    Mir liegt der Entwurf vor.
    Das Thema erkennen von Teilbetätigungen und welcher Taster betätigt ist, kann ich nachvollziehen hat aber mit der Verfügbarkeit zutun und nichts bzw. indirekt mit der Sicherheit.
    Geändert von Safety (23.02.2014 um 20:30 Uhr)

  10. #9
    Registriert seit
    23.07.2009
    Ort
    Österreich
    Beiträge
    2.349
    Danke
    452
    Erhielt 692 Danke für 517 Beiträge

    Standard

    Hallo safety.

    Ich weiß du hast dir echte Mühe gegeben in diversen Beiträgen [1][2] das Problem mit der Diagnoseabdeckung
    bei Reihenschaltung von Not-Tastern zu erklären. Ich hab sie auch gelesen und vielen Dank dafür.

    Es liegt also irgendwo an meinem Grundverständnis. Ich scheitere vor allem bei folgendem Kommentar von dir:
    Zitat Zitat von Safety Beitrag anzeigen
    Hallo,
    also wenn man eine Reihenschaltung mit z.B. Not-Tastern realisiert und die DIN EN ISO 13849-1 anwenden muss/will dann muss man auch abhängig vom erforderlichen PL einen Diagnosedeckungsgrad erreichen. Bei der Reihenschaltung kann es zu einem Querschluss über einen Kontakt kommen, dieser wird bei einer zweikanaligen Struktur und einem entsprechender Logik (z.B. Sicherheitsrelais) erkannt. Diese Logik verhindert dann ein Wiedereinschalten aber wenn ein weiterer Taster betätigt wird kann der Fehler überschrieben und das Relais wieder eingeschaltet werden. Dies führt dazu das der DC unter 60% rutscht und ein z.B. PLd nicht erreicht werden kann.
    Ich verstehe zwar den Teil das ein Fehler am ersten Schalter (Querschluss) durch das Betätigen eines Zweiten "überschrieben" wird aber nicht
    warum aber ein Wiedereinschalten möglich sein sollte. Der Zweite Taster ist ja schließlich gedrückt.

    Obwohl wir bei unseren Anlagen kaum über PLc (geschlossene Fördertechnik) drüber kommen würde mich doch interessieren welchen PL unserere
    Standard-Schaltung deiner Meinung nach erreicht. Nur so im Überblick, ich will dich hier nicht nach einer vollständigen Analyse fragen. Bzw. wo liegen
    eher die Schwachstellen?
    NOTAUS-Schema2.pdf
    If at first you don't succeed, you're not Van Damme!
    ... or maybe using TIA!

  11. #10
    Registriert seit
    14.06.2008
    Ort
    Pirmasens
    Beiträge
    1.794
    Danke
    94
    Erhielt 727 Danke für 457 Beiträge

    Standard


    Zuviel Werbung?
    -> Hier kostenlos registrieren
    Hallo,
    ich kann jetzt nicht beurteilen was da hinter den zwei Schützen kommt, aber mit solch einer Struktur kann man PLe in Kategorie 3 erreichen. Es ist jetzt auch nur die Handlung im Notfall zu sehen.
    Achtung: Habe es nicht komplett angesehen und auch keine Beurteilung durchgeführt!

  12. Folgender Benutzer sagt Danke zu Safety für den nützlichen Beitrag:

    RONIN (25.02.2014)

Ähnliche Themen

  1. Not-Aus Verkettung von Altanlagen
    Von Habbel im Forum Maschinensicherheit - Normen und Richtlinien
    Antworten: 4
    Letzter Beitrag: 07.11.2013, 10:15
  2. Not-Aus Verkettung - Dead Lock!
    Von Pico1184 im Forum Elektronik
    Antworten: 6
    Letzter Beitrag: 28.02.2013, 08:51
  3. Not-Aus Verkettung mehrerer Anlagen
    Von JBOpael im Forum Schaltschrankbau
    Antworten: 4
    Letzter Beitrag: 10.10.2012, 16:59
  4. Not Aus Verkettung mehrerer Anlagen
    Von bluebird277 im Forum Schaltschrankbau
    Antworten: 4
    Letzter Beitrag: 29.04.2008, 21:02
  5. Anlagenteile und Not-Aus verkettung
    Von lefrog im Forum Schaltschrankbau
    Antworten: 7
    Letzter Beitrag: 08.10.2005, 21:37

Lesezeichen

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •