Zuviel Werbung? - > Hier kostenlos beim SPS-Forum registrieren

Seite 1 von 3 123 LetzteLetzte
Ergebnis 1 bis 10 von 30

Thema: BGN tödliche Unfälle

  1. #1
    Registriert seit
    14.06.2008
    Ort
    Pirmasens
    Beiträge
    1.816
    Danke
    94
    Erhielt 732 Danke für 462 Beiträge

    Standard


    Zuviel Werbung?
    -> Hier kostenlos registrieren
    Hallo da dieses Thema oft unterschätzt wird.
    http://www.bgn.de/10530/47545/1?wc_origin=%2F10331%3Fsk%3D9070%26page%3D&wc_lkm=
    Zitieren Zitieren BGN tödliche Unfälle  

  2. Folgende 12 Benutzer sagen Danke zu Safety für den nützlichen Beitrag:

    Aventinus (14.05.2014),blimaa (13.05.2014),fup_safety (14.05.2014),Gerhard Bäurle (13.05.2014),hapr (14.05.2014),Knaller (13.05.2014),Lipperlandstern (13.05.2014),rostiger Nagel (13.05.2014),Tommi (13.05.2014),vollmi (13.05.2014),weißnix_ (13.05.2014),Wutbürger (13.05.2014)

  3. #2
    Registriert seit
    17.07.2009
    Ort
    Am Rande der Ostalb
    Beiträge
    5.538
    Danke
    1.152
    Erhielt 1.253 Danke für 982 Beiträge

    Standard

    So traurig die Fälle sind, so sehe ich jetzt in keinem Fall eine Schuld bei einem Elektrokonstrukteur / Programmierer.

    Gruß
    Dieter

  4. #3
    Registriert seit
    21.02.2014
    Ort
    Sachsen-Anhalt
    Beiträge
    1.574
    Danke
    285
    Erhielt 260 Danke für 234 Beiträge

    Standard

    Trotzdem Danke für den Rüttler, denn hier im Forum sind u.A. die Leute unterwegs, die jeden Tag für die Funktion der Anlage verantwortlich sind.

  5. #4
    Avatar von Safety
    Safety ist offline Erfahrener Benutzer
    Themenstarter
    Registriert seit
    14.06.2008
    Ort
    Pirmasens
    Beiträge
    1.816
    Danke
    94
    Erhielt 732 Danke für 462 Beiträge

    Standard

    Hallo,
    das sind reale Unfälle an einer Maschinensorte an denen immer wieder Probleme auftreten, es sollte als Info dienen für Personen die mit solchen Anlagen zu tun haben. Ich verlinke schon seit einiger Zeit Themen die ich auch für andere als interessant finde. Was „ihr“ mir da jetzt alles unterstellt ist schlicht weg Quatsch! Ja die Themenüberschrift ist ungeschickt gewählt. Diesen Schuh zeihe ich mir an.
    Ich habe keine Lust und keine Zeit auf solche Diskussionen einzusteigen. Es scheint immer mehr um Anfeindungen und Beleidigungen zu gehen, nicht mein Ding.
    Rostiger Nagel bitte lösche dieses Thema.
    Danke!

  6. #5
    Registriert seit
    21.10.2010
    Beiträge
    563
    Danke
    60
    Erhielt 43 Danke für 41 Beiträge

    Standard

    Hi
    Ich sehe jetzt absolut kein Grund für ein Aufschrei über Sinn und Unsinn des Links...
    Ich finde die Links von Safety immer wieder interessant, schliesslich geht die Maschinensicherheit jeden einzelnen was an, der sich hier im Forum tummelt. Ob er jetzt diesen Bericht liest oder nicht ist ja jedem selber überlassen .
    Safety --> weiter so!!

    Gruss blimaa

  7. Folgender Benutzer sagt Danke zu blimaa für den nützlichen Beitrag:

    Aventinus (14.05.2014)

  8. #6
    Registriert seit
    01.06.2008
    Ort
    Ostwestfalen
    Beiträge
    1.876
    Danke
    405
    Erhielt 485 Danke für 377 Beiträge

    Standard

    Zitat Zitat von Blockmove Beitrag anzeigen
    So traurig die Fälle sind, so sehe ich jetzt in keinem Fall eine Schuld bei einem Elektrokonstrukteur / Programmierer.

    Gruß
    Dieter
    Hallo Dieter,

    hm, vielleicht war beim Unfall 2 der Muting-Timeout zu lange eingestellt,
    aber das wäre dann nur ein Mosaikstein des Unfalls.

    Gruß
    Tommi

  9. #7
    Registriert seit
    22.11.2006
    Ort
    CH
    Beiträge
    3.648
    Danke
    789
    Erhielt 654 Danke für 497 Beiträge

    Standard

    Zitat Zitat von Safety Beitrag anzeigen
    Hallo,
    Rostiger Nagel bitte lösche dieses Thema.
    Danke!
    Blos nicht. Sicher nicht wegen einer Anfeindung.

    Ich finde das Thema interessant, auch wenn ich äusserst selten mit solchen Fragen zu tun habe.

    Es wird immer Pro und Contras für eine Sicherheitsvorkehrung geben. Man kann auch sagen eine Eisenbahnschranke ist nicht nötig man kann sich ja mit einem Blick zur Seite vergewissern das kein Zug kommt. Trotzdem wird kaum einer (bis auf einer vielleicht) gegen Abschrankungen sprechen.

    Andererseits ist das Leben lebensgefährlich. Man sollte sich nicht aller Freiheiten entledigen nur um sicher zu sein.

    mfG René

  10. #8
    Registriert seit
    21.02.2014
    Ort
    Sachsen-Anhalt
    Beiträge
    1.574
    Danke
    285
    Erhielt 260 Danke für 234 Beiträge

    Standard

    Was hier diskutiert wird, begegnet mir täglich:
    Ignoranz, weil "Die Leute sind ja selber schuld"

    Der Sinn der Verordnungen und Gesetze repräsentiert sich gemeinhin als Fürsorgepflich des Arbeitgebers als Maschinenbetreiber gegenüber seinen Arbeitnehmern.
    "Es ist doch eine Schutzeinrichtung dran. Wenn die überbrückt wird ist das nicht mein Problem."
    Falsch. Jeder Leitungsverantwortliche ist auch für die Funktion und Einhaltung der Sicherheitsmaßnahmen in seinem Bereich verantwortlich.

    Gerade die Konstrukteure/Programmierer sollten sich den Punkt der Benutzbarkeit immer genau ansehen. Man kann eine Maschine verriegeln und verrammeln, bis keiner mehr damit arbeiten kann. Man kann aber das ganze auch Designen mit großem Augenmerk auf Usability. Ich behaupte: In diesem Fall werden Schutzeinrichtungen weniger bis garnicht vorsätzlich manipuliert.

    Wie ich schon an anderer Stelle erwähnte: Ich stehe jeden Tag an der Front. Und Ja: Ich habe auch schon Schutzeinrichtungen überbrückt.

  11. #9
    Registriert seit
    13.10.2007
    Beiträge
    12.065
    Danke
    2.793
    Erhielt 3.288 Danke für 2.168 Beiträge

    Standard

    Ich habe mir erlaubt, ein paar Beiträge zu zensieren.
    Weitere nebendiskussionen oder Angriffe auf dem TE,
    führen zu einen Foren Urlaub, auch die Diskussion dieses
    Themas in einen anderen!
    - - -
    Wer als Werkzeug nur einen Hammer hat, sieht in jedem Problem einen Nagel.

  12. #10
    Registriert seit
    24.02.2009
    Beiträge
    1.244
    Danke
    23
    Erhielt 276 Danke für 235 Beiträge

    Standard


    Zuviel Werbung?
    -> Hier kostenlos registrieren
    Ich glaube viel wichtiger in diesen Fällen ist das Thema Manipulationsdruck und Unterweisung der Arbeitnehmer.
    Wenn ein Arbeiter in akkord schaffen muss und immer schön einen auf den Deckel bekommt wenn er (auch wegen Anlagenausfall) sein Pensum nicht schafft, dann ist dieser eher geneigt Sicherheitsvorrichtungen zu umgehen oder zu manipulieren.
    Andererseits muss der Arbeitgeber auch bereit sein solche Manipulationen zu ahnden, denn viele passieren auch aus Faulheit. (Warum zur Kippenpause um die Anlage herum laufen, wenn der Weg geradedurch viel kürzer zur Raucherinsel ist) Hier muss dem AN klar zu verstehen gegeben werden, das das ein Verstoß gegen die Sicherheitsvorschriften ist und er dafür sanktioniert werden kann.

    Betriebsorganisatorische Maßnahmen um das Gefahrenbewußtsein der Arbeiter zu schärfen halte ich in solchen Fällen für sinnvoller als zu versuchen mit 50% Mehraufwand eine 98% sichere Maschine zu 99% sicher zu machen.

  13. Folgende 2 Benutzer sagen Danke zu MasterOhh für den nützlichen Beitrag:

    rostiger Nagel (14.05.2014),Tommi (14.05.2014)

Ähnliche Themen

  1. Unfälle und Pannen. Was ist euch schon passiert??
    Von MeisterLampe81 im Forum Stammtisch
    Antworten: 94
    Letzter Beitrag: 01.04.2013, 13:14

Lesezeichen

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •